iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 680 Artikel
   

Bilder: Nachtrag zur vermeintlichen iPad-Front

Artikel auf Mastodon teilen.
20 Kommentare 20

Mitte Januar als potentielle Front des damals noch unveröffentlichten iPads gehandelt, scheint sich die Herkunft des hier vom Macobserver vorgestellten, 10 Inch großen Front-Panels nun aufgeklärt zu haben. So liefert uns Engadet aktuell eine Hand voll Fotos zu TESO’s zwei Zentimeter dickem Windows 7 Tablet-PC und löst die bisherigen Spekulationen zum Bauteil in Luft auf.

panelfront.jpg

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
01. Mrz 2010 um 14:27 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • und warum gibt Microsoft ein Gerät in Auftrag, welches aussieht wie ein übergroßes iPhone?
    Die muss keiner verstehen…purer Neid sowas!!!

    • Wie Peter schon schreibt, Microsoft gibt keine Geräte in Auftrag. Hier ist das nur ein Gerät von irgendeiner Firma welche zum testen Windows darauf installiert hat. Und selbst wenn, neidisch ist Microsoft wirklich nicht. Ihr OS kann im Gegensatz zu Apples auf fast jedem Computer/Netbook/Tablet installiert werden. (Freie Wahl, also)

      Was ich mich eher Frage, wie kommt eine Firma auf die Idee ein übergroßes iPhone Layout zu basteln. Wenn sowas in den Vertrieb und Verkauf gehen würde, könnte sich Apple bereits wegen dem Design klagen, oder nicht?

      • Indirekt wars ja so gemeint, weis ja nicht was Microsoft so anstellt.

        Wieso will ne andere Firma wie Apple ein übergroßes iPhone rausbringen?!

      • Nun gerade wo das iPad in aller Munde ist und das iPhone beliebt ist es normal das NoName Firmen versuchen ihre Billigprodukte an den Stil und Layout großer Markenprodukte nahe zubringen. So werden dann leicht Leute die z.b. in diesem Fall keine Ahnung haben und das iPhone noch immer nicht mit Apple assozieren unter Umständen zum Billigprodukt im ähnlichen Design greifen. (sowas passiert gerade in der MP3 Player Szene sehr oft, viele Geräte sehen dem iPods doch sehr ähnlich)

  • Deinen unsinnigen post muss auch niemand verstehen: Microsoft gibt keine Geräte in Auftrag nur weil ihr Betriebsystem darauf läuft.

  • nö Jungs, das Stimmt schon, Microsoft ist üblicherweise nur für die fehlerhafte Software verantwortlich. TESO scheint ein anderer Tiefflieger zu sein – allerdings laut Google unbekannt. Wollte eben rausfinden ob es eine MS Tochter ist;-)

    • Apple ist nicht fehlerfreier, es kommt dort immer drauf an was da vorsitzt. Wer sein System frei anpassen will stößt auch dort öfter frontal gegen Bugs. Wer dazu aber zu doof ist und keine Dritthersteller-Ware installiert hat zumeist das Glück das die Vereinfachung des Systems (sofern er sie brav verfolgt) ihm vor größeren Schäden abhält.

      • Nicht Microsoft bringt die meisten Fehler mit, sondern die drauf laufenden Programme, da es für den PC nunmal ein paar Milliarden mehr Programme gibt als für den Mac ist die wahrscheinlichkeit höher, dass ein Programm Fehler verursacht.
        Ich zahle dennoch nicht den doppelten Preis für ein System mit dem ich kaum was anfangen kann.

      • Ich ziehe Windows auch vor und warten wir es ab. In ein paar Jahren trägt Apples PR Früchte und in den Wohnzimmern und auf dem Arbeitsplatz sind Apple-Betriebssysteme vielleicht öfter anzutreffen.

        Aber dann werden die Apple-Jünger nicht mehr behaupten können ihr System sei „Sicherer“ und „Stabiler“ wenn Mac OS und Co. zur Zielscheibe für Vieren und schlechten Programmen werden.

      • :-D
        OK. Vor ein par Jahren noch hätte ich gegen argumentiert. Aber mittler zwischen störe ich mich bereits über langfristig vernachlässigte Bugs in OS X und die Bevormundung auf dem iPhone finde ich ne absolute Frechheit!! Nicht das ich jetzt plötzlich MS und ihre unsympathischen Strategien willkommen heissen würde, oder die meines Erachtens chaotische Systemstruktur, aber Apple glänzt leider auch schon lange nicht mehr!

  • Yayy, eine schnöde Kopie mit schwächlicher Hardware (Intel Atom N450&Intel GMA 3150 :D )und wenigen für Touch-only-devices optimierten Anwendungen.

    Das Problem dieser ganzen Kopien ist neben mäßiger Hardware auch die Absenz jeglichen Konzepts.

  • fehlt nur noch der Kommentar des Kleinwagen und man kann noch tiefer in die Abgründe der Freaks sehen

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37680 Artikel in den vergangenen 6129 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven