iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 448 Artikel
   

Bildbearbeitung Snapseed: Update bringt Grunge-Filter zurück

Artikel auf Google Plus teilen.
16 Kommentare 16

Anfang April hat Google Snapseed, der App für coole Foto-Effekte ein großes Update spendiert. Dabei richtete sich die größte Kritik der bestehenden Nutzer vor allem gegen die geänderte Bedienoberfläche. Aber auch der beliebte Grunge-Filter, den Google kommentarlos gestrichen hatte, wurde von vielen Nutzern vermisst.

Seit einigen Tagen ist nun ein kleines Update verfügbar und Google hat hier offenbar auf die Kritik der User gehört: in der aktuellen Version 2.0.2 ist der Grunge-Filter wieder verfügbar.

snapseed202-500

Der Grunge-Filter bietet zwar kaum Möglichkeiten zur Konfiguration, das ist aber auch gar nicht notwendig. Google bzw. die ursprünglichen Entwickler von Nik Software, haben den Grunge-Filter so konzipiert, das ihr über einen Button zufällige Filter auf ein Bild anwendet. Diese sind durchweg sehr gut gestaltet und so findet ihr schnell eine für euer Foto passende Variante. Ihr stellt dann gegebenenfalls noch eine Unschärfe-Vignette und die Textur ein und fertig. Weitere Anpassungen sind möglich, wenn ihr das spezielle Snapseed-Menü zur Hilfe nehmt.

snapseed-grunge

Weitere Änderungen betreffen den Speichern-Dialog, hier gibt es eine zusätzliche Option „Exportieren“, die es Drittanwender Apps möglich machen soll, die Bilder problemlos zu öffnen, da es bei den in der Aktion „Kopie speichern“ erstellten JPGs Probleme mit eingebetteten Daten gab.

Zusätzlich wurde die Funktion „Selektiv“ mit einer neuen Funktion ergänzt, mit der sich Kontrollpunkte kopieren und wieder einfügen lassen. Außerdem können die Kontrollpunkte nun über ein tippen auf das Auge-Symbol ausgeblendet werden.

App Icon
Snapseed
Google Inc
Gratis
128.24MB
Freitag, 12. Jun 2015, 12:57 Uhr — Andreas Reitmeier
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Also ich fand die alte Version wesentlich komfortabler zu bedienen… Schade eigentlich das immer alles irgendwie verändert werden muss nur damits neu ist…

  • Sowas hat bloß nichts mit Fotografie zu tun … das ist Kinderspielzeug.

    • Wer entscheidet, was Fotografie ist? Und nach welchen Kriterien?

    • macht trotzdem interessante Bilder wofür Möchtegernfotografen und Bildbearbeiter mit Fotoshop 4 Wochen brauchen

    • Wenn du das so sagst hat auch das fotografieren mit einem Smartphone nichts mit Fotografie zu tun… diese App ist aber nun mal für das Smartphone gedacht

      • Es gibt inzwischen sehr viele hervorragende Fotografen die ausschließlich mit Smartphone arbeiten, sowohl die Aufnahme wie auch das edit. Wer heute noch glaubt eine teure SLR zu brauchen um gute Bilder zu machen der ist noch nicht in der Gegenwart an gekommen…

    • Seit wann hat Software überhaupt was mit Fotografie zu tun? Ein Bild wird immer noch vom Fotografen gemacht und nicht durch/von Software oder irgend einer Hardware. Ein schlechtes Bild wird einfach nicht besser, nur anders.

      • @Seb Herzlichen Glückwunsch
        Es ist immer wieder erstaunlich zu sehen wie viele Leute von der Materie keine Ahnung haben, aber unbedingt ihren Senf dazu abgeben müssen. Du und dein Smartphone (vermutlich iPhone) seid herzlich eingeladen zu mir ins Studio zu kommen. Und dann wollen wir mal sehen ob die SLR und 2K teure Objektive ihre Daseinsberechtigung haben.

      • Torsten, ich kenne Deine Bilder nicht – vielleicht taugen die ha sogar etwas. Aber falls Du ein mieser Fotograf bist, retten Dich auch Deine Objektive nicht.

        Die großen Fotografen der vergangenen Jahrzehnte: Die sind allesamt nicht durch ihre Technik so bekannt geworden, sondern durch ihre Ideen, ihr Geschick bei der Bildgestaltung und durch ihr Genie.

  • Ich finde nicht die Option Text bei Bildern einzufügen. Gibt es das nicht oder habe ich etwas übersehen

  • Seit Google die Oberfläche technokastiert hat, nutze ich Snapseed nimmer, obwohl ich diese App ursprünglich mal bezahlt habe. Zum Glück gibt es eine Fülle an Alternativen.

  • Leider fehlt noch immer eine simple RGB Anpassung und der Rahmen verkleinert das Foto, anstatt sich um das Foto herumzulegen.
    Nach jedem Bearbeitungsschritt kann man erneut in das Foto zoomen, das nervt enorm.
    Bei vielen Funktionen fehlt der Vorher / Nacher Vergleich (Crop z.B.)!
    Eigentlich nicht viel Neues und nicht das gelbe vom Ei!
    War früher viel besser strukturiert

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19448 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven