iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 477 Artikel
   

Bezahldienste: Mit Apple Pay gratis in die Bahn, Yapital gibt auf

Artikel auf Google Plus teilen.
34 Kommentare 34

Um seine Kompatibilität mit Apples kontaktlosem Bezahldienst Apple Pay zu bewerben, schenkt die MasterCard ihren Nutzern im Vereinten Königreichen die Hauptstadt-Bahngebühren im Laufe der kommenden vier Wochen.

master

Jeweils Montags, die schreibt das Unternehmen auf dieser eigens eingerichteten Sonderseite, könnten Nutzer den innerstädtischen Personennahverkehr in London kostenfrei benutzen. Die einzige Voraussetzung: Interessierte Pendler müssen ihre MasterCard in den Apple Pay-Einstellungen des iPhones hinterlegen und die Fahrten mit der „Tube“ über die Karte abrechnen.

Die Werbekampagne gilt sowohl in der U-Bahn als auch für die Buslinien der englischen Hauptstadt und lässt sich zwischen dem 23.11 und dem 15.12 beanspruchen.

Travel free on Monday using MasterCard with Apple Pay. From 23rd November until 14th December travel free across Transport for London network on Mondays. Simply touch in and out using MasterCard with Apple Pay.

Während MasterCard den Griff zu Apple Pay damit kräftig lancieren dürfte, streichen andere Anbieter die Segel. So informiert die Otto Group heute über das Ende des Handy-Bezahldienstes Yapital.

Aufgrund der langsamen Marktentwicklung soll dieser mit Wirkung zum 31. Januar 2016 aus dem Endkundenmarkt entfernt werden. Marc Berg, Geschäftsführer von Yapital, gibt sich enttäuscht:

Die Geschäftsentwicklung und vor allem die Entwicklung der Endkundenzahl ist in diesem Bereich zum aktuellen Zeitpunkt schlicht nicht kalkulierbar. Bereits vor drei Jahren sprach man vom Mobile-Payment Durchbruch, und dennoch gibt es heute laut Studien gerade mal 200.000 Nutzer in Deutschland.

Dienstag, 24. Nov 2015, 14:27 Uhr — Nicolas
34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Yapital hat meiner Meinung nach einfach nicht laut genug für ihren Service getrommelt. Ich selber habe davon noch nie gehört und es auch noch nie weder online noch offline irgendwo als Bezahlmöglichkeit wahrgenommen. Mal abgesehen davon, dass der Name wie ein kläffender Hund klingt.

    • Damit konnte man zB bei rewe bezahlen. Allerdings hat rewe das auch null beworben und niemand wusste Bescheid. Ich hab mal an der Kasse gesagt, dass ich damit zahlen will, die Kassiererin hat mich angeguckt wie ein Auto… Es war dann nicht möglich weil sie nicht wusste was sie machen muss

      • Mpass z.b. war ein junges und für mich pfiffiges Unternehmen. Ich dachte es kommt mehr und hab mit einen von den MiniNFC Stickern geholt den ich jeden Tag mit mir rumschleppe.

        Das Problem an den Bezahldiensten ist, es gibt sie zahlreich, aber kein Schwein will sich auf einen Standart an den Theken einigen. Ein Händler der solche Dienste Unterstützen will, muss so gut wie für jeden der Dienste ein eigenes Terminal haben oder eine Anpassung fürs Terminal dazukaufen. Wenn man mobiles Bezahlen verbreiten will, ist es schon sehr beknackt das jeder wieder herausstechen will und es damit allen versaut…

        Bei mpass ist es auch noch so das sie zwar versuchen in allen Geschäften mitzuspielen aber so oft wie ich auf der Karte angezeigt kriege „Hier können sie mit mpass zahlen“ so oft komm ich hin und es weiß weder einer was das ist, noch steht da ein NFC Terminal das man verwenden könnte. Selbst McDonalds der als erster großer Partner eingetragen war, spielt kaum mit. Entweder es gibt dort auch kein Terminal oder ein komplett anderes/unpassendes Terminal dass mpass nicht akzeptiert.

        Ich habe in 3 Jahren meinen mpass Sticker genau 1 mal benutzt. Es war im McDonalds in der Nähe des Flughafen Stuttgart. Dort hat mich die Kassiererin ebenfalls erstmal dumm angeschaut als ich Ihr den Sticker hingehalten hab. Erst als ich drauf gezeigt hab, hat sie registriert das an jeder Kasse ein NFC Terminal steht. Dann musste ich ihr erklären was das ist und wie man es nutzt. Ich mein HALLO? Stellen die die Dinger einfach über Nacht hin und erklären niemandem dass und wie man es nutzen kann…

        Jedenfalls. Armes Deutschland. Es wird zwar ein Arsch voll Geld investiert mobiles Zahlen hier und da zu implementieren, aber keiner gibt sich die Mühe es wirklich zu nutzen oder den Leuten zu erklären was es ist. Samsung verbaut seit Jahren in seinen Handys NFC und prahlt damit, aber 98% der Käufer wissen nicht wozu es da ist oder das sie es überhaupt haben.

        Deswegen ringt Apple auch nicht darum ApplePay in Deutschland einzuführen. Deutsche sind Technikfaul…

      • Ich hatte ebenfalls mal einen mpass Sticker. Ich habe ihn auch genau ein mal benutzt – im Supermarkt. Die Dame wusste auch wie das funktioniert und es hat problemlos geklappt. Aber praktischer als die EC Karte fand ich das nicht, zumal ich die sowieso noch mit mir rumschleppen muss. Wenn die das wirklich in die Handys reinbekommen, gerne, aber mit einem extra Plastikteil, das ich dann natürlich auch zusammen mit dem Portemonnaie vergesse, nein danke.

  • Yapital? Bisher noch nie gehört.

  • Yapital? Nie gehört. Scheint tolles Marketing gehabt zu haben. Warte sehnsüchtig auf Apple Pay.

  • killed by „EU-Parlament deckelt Kreditkartengebühren“

  • Die Otto Gruppe hat Yapital als Zahlungsdienstleister mit an Bord.

  • Hatte mich bei Yapital angemeldet, da ich gerne in unserem REWE damit bezahlen wollte. Die Kassierer wussten erst nicht viel damit anzufangen. Als die ersten Hürden genommen wurden, hat sich die App nicht öffnen lassen, da keine Internetverbindung bestand (der REWE ist im Keller eines kleinen Einkaufszentrums). So kann man natürlich auch nur schwer Kunden gewinnen …

  • Mobile Payment Durchbruch. Was ein Witz.
    Das war eine Totgeburt. Es gab einen großen Partner und das war REWE. Zudem war das System schwachsinnig mit dem QR Code Scanner. Das war zum Scheitern verurteilt Zudem gab es kein Marketing.
    Ich hoffe, dass man nicht ernsthaft glaubte ein konkurrenzfähiges System da angeboten zu haben.

    Ein gibt nur ein gutes System und das ist der NFC Standard. Der funktioniert nämlich mit allen Smartphones, Apple Pay und den NFC Kreditkarten.

  • Von yapital habe ich zwar schon mal was gehört und wollte es auch schon nutzen aber immer wenn ich es nutzen wollte hat es nicht funktioniert.

  • Mobile Payment wird in Deutschland auch schwer durchzusetzen sein. Ich werde schon von Freunden und Bekannten (von Händlern ganz zu schweigen) schräg angeschaut, wenn ich 10€ mit Karte zahlen möchte…

    • NFC Kreditkarte funktioniert wunderbar. Gerade kleine Beträge unter 25€ laufen dann direkt, schnell und ohne PIN. EDEKA, Galeria, Karstadt und alle Tankstellen akzeptieren NFC Visa oder MasterCard problemlos. Sehr sehr bequem und ohne lästiges Kleingeld.

  • Sowas funktioniert in Deutschland! auch einfach nicht! Die Deutschen wollen mit Bargeld bezahlen und sonst nichts! Diese verbissene Einstellung wird sich wohl auch so schnell nicht ändern hier. Apple Pay wird deshalb hier auch nicht funktionieren, so meine Prognose. Da wird an der Kasse lieber kleinlich 12,95€ bezahlt. Und dann wundern sich alle warum es an der Kasse immer so lange dauert. Nicht durch Zufall sind Kassentische in Supermärkten am Ende so kurz gehalten damit der Kunde anpackt und seine Ware schnell in den Einkaufswagen wirft und schnellstmöglich den Laden wieder verlässt. Die Barzahlung ist da einfach noch das Problem. Das Beobachte ich immer wieder. Wenn jeder zweite bargeldlos per NFC oder Karte zahlen würde, wäre man viel schneller wieder draußen. Ich habe in den letzten Monaten nie jemanden bei REWE gesehen der mit Yapital bezahlt hat. Ich war da wohl die Ausnahme :-). Es zahlen natürlich auch manche mit Karte, aber die Mehrheit würde ich sagen zahlt mit Bargeld.

    • Also ich wüßte nicht, wo Barzahlung (ausgenommen vielleicht passend abzählende Omis) länger dauern sollte als Kartenzahlung, wo erst Kartenautorisierung und dann noch entweder PIN oder Unterschrift erforderlich sind.

      Das einzige, was wirklich halbwegs fix geht, ist die Zahlung mit der Netto-App. App starten, einmal tappen, mit TouchID entsperren und 4-stellige Nummer zeigen oder ansagen, fertig. Wobei das Phone vorher ja auch entsperrt werden muss. Immer noch zu viele Schritte…

    • Bist Du beim Einkaufen auf der Flucht? „Kleinlich bezahlen“ wie großkotzig ist das denn?
      Du solltest Deinen Beitrag mal überlegen!
      20,00€ werde ich nicht mit meiner Kreditkarte bezahlen und Bezahlen mit Smartphone kommt mit nicht ins Haus!

      • Was ist den dagegen einzusetzen, dass jemand ohne „German Angst“ und Verfolgungswahn einfach nur schnell und bequem mit Karte statt Kleingeld zahlen möchte?

      • Es traut sich einfach keiner der Anbieter, das ist das Problem! Wenn etwas neues nicht sofort Geld abwirft, steckt man den Kopf in den Sand. Mit etwas Ausdauer würden sich die Leute schon trauen. Grade bei kleinen Summen scheue ich die Scheine zu wechseln, mich nervt das Gewicht der Münzen im Geldbeutel.

      • Du hast meinen Kommentar nicht richtig gelesen! Die Supermärkte wollen das es an der Kasse schnell geht, damit die Schlangen nicht noch länger werden. Ich übertreibe nicht! Es gibt sehr viele Leute (besonders ältere) die wirklich super passend bezahlen. Und das hält am längsten auf! Ich verstehe auch nicht wo das Problem ist. In sehr vielen Ländern ist sowas selbstverständlich das man bargeldlos bezahlt. Man muss nicht erst zum Geldautomaten rennen oder die vielen Münzen rum schleppen. Wenn jemand das Portmonee klaut ist auch noch alles weg. Ich würde es auch sehr begrüßen wenn das in Deutschland endlich mal voran geht. In vielen Geschäften (wie Aldi und co) kann man ja auch schon per NFC zahlen (es gibt auch NFC Sticker) was nochmal viel schneller gehen würde als per EC! Aber es macht so gut wie niemand, wie ich das beobachte.

      • Das habe ich dick, wenn die Kassiererin „trommelt“ ! Auch Du wirst älter! Ich finde, jeder soll so bezahlen, wie er mag. Barzahler zu verurteilen geht gar nicht!

      • Mich als alt zu bezeichnen geht auch gar nicht!

    • Alle Omis/Opis werden sich deinetwegen ein Smart-Phone kaufen, damit sie „schön schnell bezahlen“ können und DU weist sie dann ein in Smart-Payment! Juchhu!

  • Am besten finde ich noch die Kundenbonuskarte Yoints … Gibt’s wirklich, habe ich in Hamburg gesehen. Wer denkt sich solche Namen aus???

  • Laut Statistik sind die kartenzahler die, die den Verkehr an der Kasse aufhalten. Nichtmal Tante Lise mit dem Kleingeld raussuchen ist so langsam!

    Erstmal muss ne gescheite Basis geschaffen werden, ehe viele auf Karte geschweige denn auf Handy Pay umsteigen werden.

    Viele Deutsche haben auch Angst vor der Daten Sammlerei der Banken/Kreditkarten Hersteller.

    Mit Bargeld ist halt nicht verfolgbar , was, wann und wo gekauft wurde!

    • Das ist etwas, das ich immer wieder höre aber überhaupt nicht verstehe. Was sollte denn die Bank für ein Interesse an meinen Kaufgewohnheiten haben??

      • Das ist auch völliger quatsch! Das dürfte die Bank auch gar nicht, geht den ja nichts an!

  • Ich will bargeldloss mit meinem iPhone bezahlen. Hallo! Deutschland! Lebe ich in einem Entwicklungsland???

  • Yapital ist auch selber schuld !!!
    Sehr schlechter Service und eine eben so schlechte Umsetzung im Vorgang an der Kasse….
    Obendrauf kommt das es schlecht beworben wurde und nicht mal die Mitarbeiter von Rewe konnten das einem erklären.

  • Es ist doch sehr verwunderlich zu beobachten wie der deutsche Einzelhandel irgendwie nicht peilt wo die Vorteile dieser Technologien liegen. Ich finde dass der Einzelhandel in der Pflicht ist dem Kunden neue Bezahlmodelle näher zu bringen. Nicht nur die Möglichkeit mit NFC (bspw. Number26) wird kaum kommuniziert, auch self-checkouts werden nicht konsequent eingeführt. Betrachtet man England, sind die dortigen Läden gefühlt genau ein Jahrzehnt weiter. Auch da mussten die Kunden über Jahre hinweg lernen einen self-checkout zu nutzen, profitieren jetzt jedoch alle von der Technologie. Ich jedenfalls stehe in UK quasi nicht mehr in irgendeiner Schlange und wenn ich alle Artikel eingespannt habe, halte ich kurz die Karte davor und kann gehen. Verglichen mit dem Rewe bei mir um die Ecke…

  • Ich war auch bei Yapital angemeldet und habe es ein paarmal bei Rewe erfolgreich eingesetzt. Nachdem ich mich informiert hatte, was die Kassiererin drücken muss, konnte ich es ihnen erklären und dann klappte es auch.
    Eben komme ich aus London – da kann man jetzt seine Kreditkarte mit NFC für die Tube benutzen. Kein Aufladen mehr einer „Oyster Card“. Das hat richtig klasse funktioniert.
    Es ist in beinahe allen Ländern ganz normal, seinen Starbucks-Kaffee für 2-3 Euro kontaktlos oder mit Karte zu bezahlen. Ich wünschte mir das auch für Deutschland, denn ich hasse Bargeld…

  • Während Apple … kräftig FORCIEREN …
    Nicht „lancieren“.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19477 Artikel in den vergangenen 3385 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven