iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 720 Artikel
Ursprünglicher Preis halbiert

Belkin Boost-Up-Ladegeräte mittlerweile deutlich günstiger

10 Kommentare 10

Der Preis für die Boost-Up-Ladegeräte von Belkin hat sich mittlerweile halbiert und bewegt sich damit in akzeptablen Regionen. Ursprünglich zum Preis von 74,99 Euro vorgestellt, gibt es den im Hoch- und Querformat verwendbaren Boost Up Ladeständer gerade zum Aktionspreis von 36,99 Euro. Das flache Boost Up Ladepad wird für 31,99 Euro angeboten.

Belkin Boost Up

Belkin war noch nie günstig, bietet in der Regel aber auch sehr gute Verarbeitungsqualität. Zudem ist mit Blick auf die drahtlosen Ladegeräte zu berücksichtigen, dass hier jeweils auch die passenden Kabel und Netzteile im Lieferumfang enthalten sind. Günstige Anbieter erwarten in der Regel, dass ein Netzteil bereits vorhanden oder zusätzlich gekauft wird.

Beide Belkin-Ladegerät unterstützen das schnelle drahtlose Laden der iPhone-Modelle XS, XS Max, XR, X, 8 und 8 Plus mit 7,5 Watt und sind sowohl in Weiß als auch in Schwarz erhältlich. Die aktuellen Aktionspreise dürften nur zeitlich begrenzt gültig sein.

Belkin Boost

Mittwoch, 19. Jun 2019, 13:03 Uhr — chris
10 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich warte noch lieber ab bis September. Denke das neue iPhone müsste dann mehr als 7,5W drahtloses Laden unterstützen.

  • Der Ladeständer wäre eigentlich nicht schlecht, nur leider kann man damit ja die AirPods nicht auch aufladen.

  • Achtung! Die AirPods 2 lassen sich damit nicht zuverlässig laden. Der Ladevorgang unterbricht einfach irgendwann und lädt nicht bis 100%.

  • Ich hab vor kurzem für den Ladeständer 31,99€ bezahlt.

  • Wtf? Sowas kauft noch jemand? Also der Ständer von mir aus, aber die Ladeplatte bekommt man doch regelmäßig über bekannte Wege aus Asien für 5-10 Euro.

  • Prost Mahlzeit kann man nur sagen, wenn alle alles nur noch in Asien kaufen! Dann kann Deutschland und Europa einpacken…

    • Wir kaufen alle in Asien, auch wenn es eine Firma aus D oder USA ist. Oder wer nagelt dein iPhone/iPad etc. zusammen?

      • Eben… Aber Hauptsache ein reseller nascht damit sich die Tasche voll.xiaomi und Co… Können stark und mit faireren Preisen… Außer für die Mitarbeiter… Das ein anderes Thema

      • Der Händler hat sich früher auch um Reklamationen, Garantiefälle usw. gekümmert. Heute scheint das jedem egal zu sein – gibt ja eh jedes Jahr ein neues, weil der Großteil der Leute einfach nur noch Maßlos ist. Leute die ihr Gerät gerne einige Jahre nutzen wollen, und da gerne auch den entsprechenden Service haben, kaufen wahrscheinlich eher nicht bei AliExpress und co ihr Zeug ein.
        Finde das ohnehin äußerst bedenklich. Die europäischen Firmen und Händler müssen sich um immer mehr Kram kümmern (Altgeräteentsorgung, Datenschutz, Widerrufsrecht…) und dann wird in China eingekauft weil es dort billiger ist. Dort schert sich um all die Kostenfaktoren keiner.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25720 Artikel in den vergangenen 4374 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven