iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 27 548 Artikel
Vier Unterputz-Modelle

Baureihe 64: Eltako zeigt HomeKit-Funkaktoren im Video

32 Kommentare 32

Kurzer Nachtrag zu unserer Berücksichtigung der am Wochenanfang neu vorgestellten HomeKit-Funkaktoren des Fellbacher Anbieters Eltako.

Eltako Homekit

Auf dem YouTube-Kanal des Unternehmens wurde nun ein kurzer Clip veröffentlicht, der den Einsatz der Unterputz-Komponenten in Aktion zeigt und euch mit einem schnellen Überblick auf die neue Baureihe 64 versorgt.

Nach Angaben des Herstellers, ist das 150-Sekunden kurze Clip das erste Video einer ganzen Serie über die Baureihe 64. Zu dieser gehören ein Funk-Universal-Dimmschalter (FUD64NPN/110-240V), ein Funk-Stromstoß-Schaltrelais (FSR64NP/110-240V), ein Funk-Stromstoß-Schaltrelais (FSR64PF/110-240V), sowie einen Funk- Beschattungsaktor (FSB64NP/110-240V).

Zur Markt-Verfügbarkeit liegen aktuell noch keine Informationen vor, der Hersteller bietet allerdings schon eine Produktbroschüre mit detaillierten Preisinformationen an: PDF-Download.

Mit Dank an Peter!

Donnerstag, 12. Mrz 2020, 8:02 Uhr — Nicolas
32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • UVP von 80-90€ hält sich ja noch in Grenzen. Gibt es da auch passende Schalter zu?

    • Du baust das ganze hinter deinen vorhanden Schalter ein. Zusätzlich kann man jedoch noch die Funkschalter von Eltako koppeln :-)

    • 80-90€ in Ordnung oO? Vergleiche mal bitte die Konkurrenz. Ersteinmal ist dieser Schalter wesentlich größer als der Shelly und der Shelly kostet 15€. Kann mit und ohne Cloud betrieben werden.

      • Der Eltako kann auch ohne Cloud betrieben werden. Der kann auch wirklich Homekit. Ja, ist teuer, aber ich habe seit Jahren genau auf das Ding gewartet.
        Die Frage die ich noch hätte: Kann der, wie der Fiabro Dimmer 2 den ich zur Zeit verbaut habe, auch die Schaltung mit mehreren Schaltern? Also z.B. im Treppenhaus wo ich natürlich oben und unten Schalten und Dimmen möchte..? Weiß das wer?
        Ich habe leider keine wirkliche Ahnung von Elektrik ;)

      • 80-90 € ist nicht teuer.. das ist einfach eine Frechheit.

        Shelly braucht auch keine Cloud.

      • und das Schelly Zeux kann gleich mit Homekit kommunizieren ?
        Suche da auch schon was länger.

      • Leute, das ist die UVP. Die Teile werden im Handel höchstwahrscheinlich in kürzester Zeit auf 40-50€ fallen.

      • Ja das geht. Ob man einen oder mehrere Taster zur Bedienung anschließt ist egal.

      • Das ist der UVP, unterm Strich werden sie im Großhandel unter 50€ kosten (ist mit anderen eltako Produkten auch so), im normalen Handel etwas mehr.

        Die Eltako Systeme sind deutlich flexibler, ausgereifter und schneller als z.B. Shelly, dazu vollständig HomeKit zertifiziert. Das rechtfertigt den Preis allemal.
        Ich durfte das System von einem Vertreter schonmal Live sehen. Absolut spitze, funktioniert ganz unspektakulär unproblematisch und sehr schnell.

      • Kommt bald.

  • stromstoss wird für treppenbeleuchtung benutzt? brauche ich dann auf jeder Etage so ein Relais? oder reicht eins?

    • Ich gehe mal davon aus, das vorhandene Relais wird 1:1 ersetzt.

      • Der Stromstoß-Schalter wird mit einem Taster kombiniert. Kann daher bei jeder Ausschaltung verbaut werden.
        Hier brauchst du pro Zimmer einen.
        Das was du denk ich meinst ist eine Tasterschaltung im Flur oder Treppenhaus, dabei dir der Stromstoßschalter in der Unterverteilung verbaut.
        Die Serie 64 ist jedoch denk ich eher dafür gedacht einzelne Räume Smart zu machen. Hier würde für eine Tasterschaltung noch eine Reiheneinbauvariante fehlen :-)

    • Im Treppenhaus sin üner mehrere Etagen Taster verbaut, die alle gleichberechtigt das Stromstoßrelais im Verteilerkasten ansprechen. Dem Stromstoßrelais (Treppenlichtrelais mit Zeitschaltung) ist es völlig egal, von welcher Taster es ausgelöst wurde. Folglich braucht Du nur hinter irgendeinen Taster in Deinem Treppenhaus ein Funk-Stromstoß-Relais von Eltako zu verbauen. Idealerweise so nah wie wöglich an einem Apple-TV oder Homepod!

      • Viel Spaß damit, wenn nur zwei Adern am Taster ankommen, wie in älteren Installationen üblich.

  • ich wart ja drauf, dass endlich mal einer der hersteller so ein stromstoßrelais in hutschienenbauform auf den markt wirft, mit dem man vorhandene relais einfach 1:1 ersetzen kann. ja, könnte man mit diesen hier auch machen, aber schaut halt scheiße aus im sicherungskasten.

    • Gibt es bereits von Homematic und habe ich im Einsatz.

    • Ich auch. Habe aktuell im Wohnzimmer eine Ausschaltung, aber genug freier Adern in die Verteilung. Ich würde dann den Ausschalter durch einen Taster ersetzenden und Taster- und Lampendraht in die Verteilung durchklemmen. Dann mache ich daraus eine Stromstoßschaltung wobei der 1. Taster im Wohnzimmer und der 2. Taster das Funk-Eltakto in der Verteilung ist. Aktuell mache ich die mit Kabelbindern an der Hutschiene fest.

  • Die sind ja fast doppelt so Groß wie ein Shelly. Viel Spaß beim dahinter bauen.

  • Das ist mal eines der schlechtesten Erklärvideos überhaupt. Erst wirft er mit Fachbegriffen um sich, macht dann aber auf „Du“ für die junge Generation. So als wäre das alles total einfach. Dann die App Steuerung, die er zeigen möchte. Verliert drei Sätze und zeigen gut er nur Licht an/ Licht aus. Und dann sein gekünsteltes Auftreten. Hat ihm die Marketingabteilung wieder vorgeschrieben, was er alles zu sagen hat, statt es einfach mal ihm zu überlassen. Oh man.

    • Was für Fachbegriffe? Ich kenne mich mit der Materie null aus, aber Probleme etwas zu verstehen hatte ich jetzt keine.

    • Installationsarbeiten am Stromnetz sollten auch nur von einem Elektrisch Ausgebildeten Facharbeiter installiert werden. Steht auch so bei Eltako bei den Beizetteln der Produkte.
      Für einen Elektriker sind diese Fachbegriffe kein Problem und werden auch ohne nachzulesen verstanden.

      Gruß Sven

    • Vielleicht ist deine Allgemeinbildung auf der Strecke geblieben…Aber in diesem Video gibt es quasi keine Fachbegriffe mit denen er umsich wirft. Vermutlich macht er das nicht jeden Tag. Mein Auftreten wäre vermutlich auch alles andere als Professionell. Deines vermutlich auch nicht. Und das Du ist völlig in Ordnung.

  • Bin gespannt! Haben vor kurzem das Bosch Smart Home zur Rolladensteueerung installiert. Klappt gut, aber leider nicht HomeKit Kompatibel – und bis da was kommt, reißen wir den Bunker bestimmt schon wieder ab …

    Also wenn Eltako eine HomeKit fähige Rolladensteuerung auf den Markt bringt, wird sie auf jeden fall gekauft.

  • Guten Tag
    Für den Gang (1 Deckenlampe) habe ich an 3 verschiedenen Orten je eine Taste. Muss ich hinter jedem Taster so ein Ding einbauen oder reicht nur ein Taster?

    • Wenn du deine Deckenlampe smart machen willst und in Homekit einbinden willst reicht natürlich ein Eltako Schalter. Da du wahrscheinlich eine Wechselschaltung (mehrere Schalter für eine Lampe) hast ist die Installation etwas komplizierter und sollte auf jeden Fall von einem Fachmann durchgeführt werden.

      • Wenn er drei Schalter hat, kann er keine Wechselschaltung haben. Wenn dann eine Kreuzschaltung. Hast du Taster oder Schalter? Taster drückst du einmal und er geht wieder in die Ausgangsstellung zurück. Schalter wird ungelegt. Mit Schaltern ist die Integration schwer. Mit Tastern dafür recht leicht. Du kannst viele Taster parallel schalten. Vom Stromstoßrelais (in Unterverteiler) oder von einem Taster geht der geschalte Draht dann zur Leuchte. So ein Eltakto simuliert quasi einen weiteren Taster. Deine vorhandene Schaltung merkt quasi nicht, ob es ein Eltako war oder ein konventionaler Taster. Du musst also in die Unterteilung oder hinter einen der Taster im Gang ein Eltako installieren.

  • Werden die Rolladen Aktoren in der App auch mit einer Zeitschaltung ausgestattet sein?

  • Off Topic: Ich suche noch eine Steuerung für elektrische Rolladen an einem älteren Velux Fenster. Es gibt von Velux eine Rolladensteuerung, aber nur für die neueren Fenster/Rolladen. Vorhandenes Fenster und Rolladen austauschen nur wegen der Steuerung (die per iPhone bedienbar sein soll) will ich natürlich nicht. Ich habe mehrere Firmen angesprochen, aber das Problem ist wohl dass der Stecker der Rollade zwar mit 230 V versorgt wird, aber unterwegs im Kabel wird auf 12 V umgewandelt, d. h. Rolladenmotor und Auf/Stop/Ab Schalter sind auf der 12 V Seite. Hat jemand vielleicht eine Idee?

  • Welche App wäre denn von Eltako die passende?
    Kann man die Aktoren in irgendwelche Apps einbinden, um Regeln zu erstellen?

    Danke für die Info zur neuen Eltakoserie.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27548 Artikel in den vergangenen 4654 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven