iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
   

Basics: iCloud Backup aktivieren, lokales iTunes-Backup zusätzlich erstellen

Artikel auf Google Plus teilen.
58 Kommentare 58

In dem neuen Support-Eintrag mit der Kennziffer #HT203977 erklärt Apple heute noch mal die Erstellung aktueller Backups und bittet die iPhone-Community nicht nur, sich zwischen den lokalen und den online gespeicherten iCloud-Backups zu entscheiden, sondern auch darum, die Backup-Funktion in jedem Fall aktiv zu nutzen.

aktiv

Um euch die Entscheidung zwischen dem lokalen iTunes-Backup und der Geräte-Sicherung in der Cloud zu erleichtern hat Apple die Checkliste „Wahl eines iOS-Backup-Verfahrens“ bereitgestellt und hilft beim beantworten der Frage: Sollte ich mein iOS-Gerät mit iTunes oder iCloud sichern?

In den folgenden Fällen ist das iTunes-Backup die am besten geeignete Methode:

  • Sie verwenden häufig den Computer, auf dem sich Ihre iTunes-Backups befinden.
  • Sie haben keinen iCloud-Account oder möchten iCloud nicht verwenden.
  • Sie möchten Ihre Backups vor Ort und im Netzwerk zur Verfügung haben.
  • Sie möchten eine manuelle oder sekundäre Backup-Lösung, die Sie zusammen mit iCloud-Backups verwenden möchten.

sichern

Durch die automatische Über-Nacht Anfertigung neuer Sicherungen bietet sich das iCloud-Backup vor allem für all jene Nutzer an, die ihre Geräte nur selten an einen Rechner anschließen. Die Sicherungen starten automatisch, sobald euer iPhone per WLAN verbunden und an eine Stromquelle angeschlossen ist.

Wir empfehlen grundsätzlich die Aktivierung des iCloud-Backups, sichern unsere Geräte zusätzlich aber auch lokal. Manuelle iTunes-Backups lassen sich jederzeit mit einem Klick auf den Button „Jetzt sichern“ in der Geräte-Übersicht erstellen.

iCloud Backup aktivieren

backup

Dienstag, 18. Nov 2014, 12:46 Uhr — Nicolas
58 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Warm sichert ihr doppelt? Traut ihr dem iCloud Backup nicht?

    • Wenn der Router oder der heimische Internetanschluss ausfällt kommt man immer noch an sein Backup ran.

    • Zudem muss man für Musik, Videos und Co ohnehin an den heimischen PC

    • Beim Backup über iTunes werden danach nicht ewig lang die Apps aus dem Store geladen. Geht also nen ganzen Taken schneller.

      • Das Backup auf dem MAC/PC ist super, aber wenn es einen Vorteil gegenüber dem iCloud Backup sein soll, muss man auch die App auf dem Rechner aktuell halten und alle Updates der Apps auf den Rechner laden.
        Sonst hat man zwar die Apps schnell vom Rechner auf dem iPhone, muss aber dan auf dem iPhone hunderte Updates aus dem Store „nachladen“ und installieren.

    • Wenn Apps aus dem AppStore verschwinden, verschwinden sie auch aus dem iCloud-BackUp — nicht aber aus dem lokalen. Von dort aus lassen sie sich immer wieder installieren. Von daher mache ich wöchentlich auch immer ein zusätzliches, lokales BackUp.

    • Übrigens ist das lokale Backup eigentlich immer besser. Das kann man mit einem Passwort versehen. Damit meine ich nicht die mögliche (kleine) zusätzliche Sicherheit, sondern weil dann im Backup auch alle zuvor bekannten Wlans mit deren Passwort dort gespeichert werden und dann bei Peoblemen mit iOS es dann relativ egal ist das iPhone zurückzusetzen und anschließend das Backup wiederherzustellen. Doof ist dann nur, dass man z.B. Offline Maps in Navigationsprogrammen oder ein paar InApp-Käufe dann leider neu laden muss (zwar kostenlos, aber zeitaufwändig).

      • Ich vergaß: Beim lokalen Backup sollte man natürlich darauf achten vom Rechner auch ein Backup zu erstellen, welches auch das iOS-Geräte-Backups enthält. Auf dem ganz einfach mit Time Machine auf externen Festplatten (die man automatisch verschlüsseln lassen kann, weshalb es dann relativ egal ist, ob die externe Backup-Festplatte dann verloren geht, wenn das Passwort sicher genug ist). Seit Win Vista (oder Vollversion 7 ;) ) ist auch dort endlich einfaches Systembackup möglich.

  • Mein Storage ist irgendwie immer voll – hab halt nur die 5GB und somit geht bei nem Gerät mit 64GB doch nichts auf die iCloud. Das ist doch die wichtigste Nebeninformation: Das Backup in der iCloud geht nur wenn man Geld bezahlt wirklich sinnvoll oder täusche ich mich da?

    • Es werden nur Einstellungen und Verweise sowie Appdaten gespeichert und keine kompletten Apps!

    • Das Backup sichert nur die Einstellungen und evtl. die erstellten Dateien innerhalb der Apps, aber nicht die App selbst (die Apps werden dann einfach erneut aus dem App Store gezogen, was dementsprechend lange dauern kann). Mit 5 GB kann man aber schon ganz gut was wegsichern, selbst bei einem Gerät mit 64GB und vielen Apps. Knapp wirds eigentlich immer nur, wenn man Bilder, Videos und sonstige Caches mitsichern lässt (Apps lassen sich ja vom iCloud Backup ausschließen).

      • Ich finde nicht wirklich die Einstellung damit die Fotos nicht in das Backup miteinbezogen werden. Ich will sie eigentlich nicht regelmäßig vom iPhone in iPhoto übertragen und löschen lassen.

    • Lösche mal dein komplettes iCloud Backup und lege es neu an.
      Das hat bei mir schon ein, zwei mal geholfen wieder ein paar GB Platz zu schaffen auch ohne extra Geld zu bezahlen.
      Das iCloud Backup hat vom Volumen übrigens nichts mit der größe der Gerätes zu tun.
      Es werden ja nicht wirklich alle Daten gesichert, sondern nur die Datenmenge die die Apps erzeugen.

    • du musst ja nicht alles sichern…viele apps bieten das zwar an, aber nicht bei jeder app ist das auch wirklich nötig, Musik ist auf dem PC, muss also auch nicht in die icloud und wenn du regelmäßig deine Fotos auf den PC überträgst, musst du diese auch nicht alle sichern…somit bleibt genügend Platz, ich hab sogar zwei Geräte in der icloud (iphone und ipad)

    • Es werden auch alle Fotos gesichert, insofern ist da beizeiten Ende mit 5GB. Bei mir passt nicht mal der Inhalt meines 16ers in die iCloud.

    • du hast ja keine wirklichen daten oben sondern eher die einstellungen usw.

      • Vielen Dank für die vielen Rückmeldungen! Ich muss mal versuchen die Fotosicherung auszuschalten, dann würde es wahrscheinlich gehen – falls das überhaupt möglich ist – weil tatsächlich 90% meiner Daten Fotos und Spotify Lieder im Offline Modus sind..

      • Unter „Einstellungen – Allgemein – Benutzung“ findest du 2 Mal den Punkt „Speicher verwalten“. Einmal für den lokalen Speicher und einmal für den Speicher in der iCloud. Wenn du auf „Speicher verwalten“ für die iCloud gehst, dann erscheinen ganz oben alle deine Geräte, die irgendwann einmal ein Backup in die iCloud erstellt haben. Man sollte beachten, dass ein neues Gerät (z.B. Austauschgerät) immer ein neues Backup anlegt. Das Backup vom vorherigen Gerät wird (auch wenn es vom Backup wiederhergestellt wurde) nicht automatisch gelöscht oder fortgeschrieben. Man kann die Backups alter Geräte hier in den Einstellungen komplett löschen. Unter einem Gerät wird, sofern von dem aktuellen Gerät schonmal ein iCloud Backup vorgenommen wurde, „Dieses iPhone/iPad“ angezeigt. Hier hast du dann unter Backup-Optionen die Möglichkeit, Apps, oder wie von dir gewünscht, die Fotomediathek aus dem nächsten Backup auszuschließen. Ich hoffe das hilft dir weiter.

      • Sag mal, Kai. Weißt Fu auch, wie ich ein Backup aus der icloud auf eine Fesplatte downloaden kann?
        Ich bräuchte diese Funktion mal, da mein letztes icloud Backup das aktuellste ist, und ich da an ein paar Daten ran müßte….

    • Kurz angemerkt – ein Auto braucht auch Kraftstoff, Reparaturen ( Verschleiß) ….

      Wer sich für  entscheidet der muss halt auch die folgekosten einrechnen…

      Und es steht ja nirgends geschrieben das man ein iCloud Backup machen muss….. :-)

    • Offline-Lieder aus Spotify werden nicht im iCloud Backup gesichert. Die App-Entwickler können selbst festlegen was gesichert wird, oder auch bestimmte Dinge ausschließen. Threema zum Beispiel hat erst vor kurzem die Möglichkeit eingebaut, seine Threema ID mit ins Backup einzuschließen.

  • Ich habe gerne das iCloud-Backup benutzt, bis der Speicher voll war und das Handy nicht mehr gespeichert wurde. Dokumente & Daten sind bei 360 MB, wobei das meiste von whatsapp ist. Auf dem iPad habe ich noch das iCloud-Backup aktiviert, aber für iPhone reicht der Platz nicht aus. Deshalb habe ich mich entschieden wöchentlich ein iTunes-Backup anzufertigen anstatt mehrSpeicherplatz für die iCloud zu kaufen.

  • vielleicht eine dumme Frage von mir, aber wie kann man ein iCloud-Backup aufs iPhone zurückspielen? Diese Möglichkeit habe ich m.W. nur beim iTunes-Backup.

    • Würde mich auch mal interessieren. In der icloud hat man im Browser ja gar keine Kontrolle über die in der cloud abgelegten Backups. Nur Notizen u./o. Erinnerungen …

    • Nach dem vollständigen Zurücksetzen des iPhones wird man gefragt, ob man es als neues IPhone in Betrieb nehmen, oder ein Backup aus der Cloud einspielen möchte.

  • Das einzig wahre Backup ist das verschlüsselte Backup über iTunes, damit auch Passwörter mitgesichert werden. Neuerdings werden glaube ich auch die Health-Daten nur mit diesem Backup gesichert. So beschränkt sich der Aufwand nach einer Wiederherstellung nur noch auf wenige Dinge (wie z.B. die Einrichtung von TouchID) und der Ärger, falls etwas Wichtiges fehlt, ist geringer. Das iCloud Backup ist schön und gut, aber halt nur die halbe Miete und mit den angesprochenen Einschränkungen. Komfortabler ist es natürlich schon, da man es nicht per Hand anstoßen muss.

  • Das Problem mit iCloud ist aber das es bei großen Datenmengen nicht ausreicht wenn man den Standard Account hat. In meinem iPhone Backup z.B. sind auch immer Fotos mit gesichert z.B. und deshalb hat es ~20 GB.

    Gibt es eine Möglichkeit diese wegzulassen beim iCloud Backup sodass die 5 GB auch reichen dann?

    • Klar ist das möglich. Einfach einstellen. Oder die Fotos in iPhoto auf dem Mac übertragen und von dort aus über iTunes wieder aufs iPhone synchen. In iCloud werden nur die Aufnahmen gesichert. (Außer man nutzt die Beta der iCloud Foto-Mediathek wo sich der nutzen mir aber bisher nicht erschlossen hat).

      • Wenn man Fotos deaktiviert sind sie dann aber noch im iTunes Backup mit drin oder?

        Danke für den Tipp das nur die Aufnahmen gesichert werden. Wo werden die denn beim Syncen dann im iPhone wieder gespeichert wenn nicht in Aufnahmen und man keine Ordner erstellt hat am PC/MAC?

      • Aha, du hast keinen Mac. Dort werden die Bilder nicht einfach in Ordner gesteckt, sondern in entsprechende Programme. Oft ist dies iPhoto oder Aperture. Aber zur Fotoverwaltung kann man auch Google Picasa, Adobe Lightroom und ähnliche vermutlich verwenden (nicht nur Mac!). Aber rein in Ordnern die Bilder verwalten ist auch kein Problem. Du musst es vermutlich nur probieren und nicht so viel Angst davor haben (und mit Ordnern oder Photoverwaltungsprogrammen wird nur synchronisiert, wenn man es in iTunes beim Gerät eingestellt hat).

      • Übeigens: Im iTunes Backup sind dann die Photos natürlich nicht mehr, da die Photos schon in iPhoto oder Ordner sind.

  • Also ich hab beim Update auf 8.1 extra das iphone aus dem DFU am PC neu bespielt und dann quasi als neugerät mit nem iCloudbackup angefangen.
    Aber da hat er sich dann bei den Apps mächtig verschluckt un hat nicht mehr weiltergeladen. Habs dann mehrmals an den PC angeschlossen, bis dann irgendwann einmal die apps alle syncronisiert waren. Waren etwas über 100 Apps, überall stand „lädt“ aber es gab keinen Fortschritt. Blöd, dass man nur über iCloud „sauber“ backup einspielen kann. Am rechner solls ja zu Problemen kommen können, und ganz verzichten kann man nicht auf das Backup, da sonst die SMS fehlen täten -.-

  • DerKaterKarlo™

    Mir reichen die 5gb iCloud Speicher locker obwohl ich auf den 64gb gerätespeicher nicht gerade sparsam bin !
    Habe die Fotos aus dem iCloud Backup gestrichen und da die Frage:
    Wer hat ne ebenso unproblematische Lösung für die Fotos, die man nicht per Hand anstoßen muss, aber die Bilder zuverlässig im Hintergrund sichert, jedoch ohne zusätzliche Speicherkosten für irgend einen coudspeicher???

    • Seahorse.co, kann ich wärmstens für den Fotobackup empfehlen. Ist alles ziemlich per App automatisiert und umsonst.., ich habe dort als Betatester 100GB umsonst, lebenslänglich, bekommen

      • DerKaterKarlo™

        Danke für den Tip kostet aber mittlerweile 24$ pro Jahr :(
        Also relativ viel zum antesten…

    • PhotoSync wurde hier vor einigen Tagen empfohlen. Läuft im Zusammenspiel mit einem kostenlosen Mac/Win Compagnon. Sichert alle oder selektierte Fotos manuell oder autom. (Sobald das eigene WLAN erkannt wird) in einem Ordner seiner Wahl. Hab es einige Tage im Einsatz und bin zufrieden. Originale Erstellungsdaten und Exifs bleiben erhalten bei voller Auflösung. Ich meine 1,79 im Store.

      • DerKaterKarlo™

        Danke für den Tipp!
        hatte mir die App bereits schon mal runtergeladen vor einiger Zeit aber nicht so genau angesehen und wieder gelöscht-
        Aber vom Funktionsumfang scheint sie ja mittlerweile das Nonplusultra zu sein ! :-)

  • das Backup ist sicher deutlich besser und vollständiger als bei android. Trotzdem habe ich beim Umstieg auf ios8 beta ein echtes lokales fullbackup vermisst. Prinzipiell war das meiste wieder da, leider nicht die 5GB content diverser Apps wie z.b. Karten in Navigon, Musik in simfy etc.
    Klar, kriegt man alles wieder, macht aber keinen Spaß wenn man nur dsl 1000 hat….

  • Wir nutzen in der Familie den gleichen Account. Wenn ich da die Kontakte in der Cloud mitsichere, dann zieht der die auf die anderen Geräte drauf oder zerschießt die in der Cloud. Zum Glück hatte ich die vorher gesichert und mir vom iPhone per Mail geschickt. Da konnte ich mir die zurückladen. Aber so ist das scheisse.

    • Jeder in deiner Familie kann einen eigenen iCloud Account nutzen für Backup und Sync. Für den AppStore lässt sich eine ID gemeinsam nutzen. Oder du nutzt die Familienfreigabe.

  • Ich kann seid os8 keines meiner Getäte aus einem Backup wiederherstellen :-( woran kann das liegen?Das komische is aber,alle Apps werden aufgespiel,aber nicht in ihren Ordnern.Alle Daten sind aber weg :-(

  • erster Eindruck ist das die wlan Probleme mit dem Update NICHT der Vergangenheit angehören.

  • Hallo, Ich habe das Problem, wenn ich mein iPhone mit dem iCloud Backup wiederherstelle, dann ist der AppStore nicht auf deutsch. Alles auf englisch. Dort wird dann gesagt die Apps sind nicht in diesem Store vorhanden bitte ändern Sie den Store. Das geht aber nicht da noch Restguthaben vorhanden ist. Mir bleibt nur eine Wiederherstellung über iTunes und das ist erst seit diesem sch… iOS 8. vielleicht hat ja jemand eine Idee und kann mir helfen.

  • Ich würde ja gerne das Backup manuell auf meine Time Capsule speichern und nicht auf das MacBook. Das geht aber leider nicht, Da das Backup ja über iTunes gemacht wird. )-:

  • Soweit ich weiß landen z.B. Hörbücher nicht im iCloud Backup oder?

  • okay, ich wollte es jetzt aufgrund des Artikels aktivieren und bekam gleich die Fehlermeldung: „Not enough Storage für das iCloud Backup!! Speicherplatz zukaufen oder Abbrechen?“
    dabei sind bei mir noch 4,9 GB der 5GB frei….??

  • Hat jemand auch das Problem,dass das Iphone 6s nach Update auf IOS 9.0 kein automatisches ICloud Backup mehr macht, nachdem es mit Strom versorgt ist und ein WLan Zugang hat ?? Unter IOS 8.4 funktionierte das jeden Tag ohne Probleme.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven