iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 500 Artikel
   

Ein Barometer im iPhone 6? iOS 8 unterstützt weitere Sensoren

Artikel auf Google Plus teilen.
36 Kommentare 36

Ortwin Gentz, Mark Gurman und Hamza Sood haben tief im Code der aktuellen iOS 8-Vorabversion gegraben und in den neuen Entwickler-Schnittstellen des Herbst-Updates erste Verweise auf die Unterstützung neuer Geräte-Sensoren gefunden.

Neben den bereits in aktuellen Geräte-Generationen verfügbaren Näherungs- und Bewegungssensoren scheint sich Apple nun auch auf die Integration eines Hardware-Barometers vorzubereiten, mit dessen Hilfe ein iPhone 6 nicht nur den aktuellen Luftdruck bestimmen könnte, sondern auch in der Lage wäre Rückschlüsse auf die Wetterbedingungen und die momentane Aufenthalts-Höhe zu ziehen.

hoehe

Code deutet Barometer-Support an

Gerade Sportler, die bislang noch ausschließlich auf die GPS-gestützte Höhenmessung angewiesen sind, könnten enorm von dem Sensor-Neuzugang profitieren.

The information regarding the next-generation iPhone likely including this sensor comes via Xcode 6 and iOS 8, the latest iPhone software development kit and operating system. The software includes updated CoreMotion APIs that clearly reference the new altitude measuring capabilities.

Donnerstag, 19. Jun 2014, 9:22 Uhr — Nicolas
36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Jetzt noch wasserdicht machen ein zwei Sensoren mehr den richtigen Algorithmus integriert und schon wäre es ein schicker Tauchcomputer. Was muss ein modernes smart phone noch alles können? Telefoniert irgendjemand überhaupt noch mit den Dingern?

  • Das gehört zum health Kit. Wenn man das Handy dann in der Gesäßtasche trägt, kann der Arzt anhand der Druckschwankungen Blähungen erkennen.

  • Mal ne blöde Frage:
    Woher nehmen die den Programmcode?
    Ich hätte immer gedacht, dass Apple nur die Binärversionen veröffentlicht.

    • Es gibt eine Art Dateien die sich Header dateien nennen, wo keine Programmierung, sondern blos die aufrufbaren Befehle drin stehen. Die sind alle frei zugänglich, damit man weiß wie man die features des Gerätes und des Systems ansprechen kann. Das da im Bild sieht genau wie eine aus, eine Zeile die den aufzurufenden Befehl angibt und ein kurzer erklärender Kommentar.

  • Mein größter Wunsch fürs iPhone 6: wasserdicht oder wenigstens wasserfest wäre super.

  • Eine weitere Aufrüstung mit Geruchssensor scheint aber unmöglich:)

  • Kein Barometer!
    Denkt ihr mal bitte an „Smart Home“?!

  • „AltitudeData“ kann alles Mögliche sein. Vielleicht ist es auch nur eine neue Schnittstelle für die GPS-Höhe, oder, wie Benjamin schon gesagt hat, für SmartHome.

  • Tippe eher auf eine Art Schnittstelle für die Netatmo.

  • Ne sonst hocken die ganzen Kinder mit den Geräten noch in der Badewanne ..

  • Wozu um alles in der Welt soll es wasserdicht sein?
    Was macht ihr denn alle mit euren Smartphones ??

    • Simples alltagsszenario:
      Du sitzt am Tisch im Café an der Straße, legst dein iPhone auf den Tisch und plötzlich stößt ein unachtsamer Passant an deinen Tisch. Das glas Wasser welches du zum Espresso bekommst kippt um und das Wasser läuft über dein iPhone. So leicht kann’s gehen! Also ich denke schon dass zumindest wasserfestigkeit sinnvoll ist!

    • Man legt das iPhone auf das Waschbecken und jemand ruft an. Durch die Vibration rutscht es ins Waschbecken und …

    • Lars Hirnregnen

      Mit dem iPhone in der Hand über der Kloschüssel stehen und es laufen lassen… *Upps* Nicht aufgepasst und das iPhone plumpst in die Kloschüssel

    • Unter der Dusche Pornos gucken…

    • Gegenfrage: Warum nicht? Ein iPhone wasserfest zu machen hat-wenn man es richtig macht-nur Vorteile… Oben schon genannte, und es ist auch sinnvoll, wenn man es mal ins Schwimmbad mitnehmen kann.
      Was er kommt unserem ganzen Leben vor, das iPhone haben wir fast immer dabei, es muss also nicht viel geschehen, dass diese beiden zusammenkommen… Und dann ist es nicht schlecht, wenn ein iPhone zumindest wasserresistent ist.

  • Wenn jetzt noch die Kopfhörer mit den passenden Sensoren ausgestattet werden, kann man sich das Geld für IQ-Tests sparen…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19500 Artikel in den vergangenen 3389 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven