iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 478 Artikel
   

Banking-App Sparkasse+ geschenkt – Unterrichtsplaner iStudiez Pro günstiger

Artikel auf Google Plus teilen.
16 Kommentare 16

Die Banking-App Sparkasse+ sollte eigentlich am Weltspartag kostenlos zu haben sein. Offenbar technische Probleme haben allerdings dafür gesorgt, dass der Preis der App anders als von den Sparkassen beworben am gestrigen Freitag nicht gesenkt wurde. Daher könnt ihr die App heute noch kostenlos abgreifen.

sparkasse-500

Sparkasse+ wird in getrennten Versionen für iPhone und für das iPad angeboten. Anders als der Name vermuten lässt, unterstützt die App beliebig viele Konten bei nahezu allen deutschen Sparkassen und Banken. Neben diversen Online-Konten-Arten erlaubt die App auch das Einrichten von Bargeld- bzw. Offlinekonten und die Kategorisierung und Auswertung sämtlicher Umsätze.

Sparkasse+ kostet normalerweise 99 Cent. Achtet auf den im App Store angezeigten Preis, wir wissen nicht, ob das Angebot das komplette Wochenende über läuft.

App Icon
Sparkasse Alle F
Star Finanz GmbH
0,99 €
101.4MB
App Icon
Sparkasse fuer iPa
Star Finanz GmbH
0,99 €
50.67MB

iStudiez Pro zum Sonderpreis

Über das Halloween-Wochenende bieten die Macher des Studien- und Unterrichtsplaners iStudiez Pro die iOS-Version ihrer App zum Sonderpreis von 99 Cent an.

UPDATE: Der Preis wurde wieder auf 2,99 Euro angehoben.

iStudiez Pro hilft euch bei der Organisation von Schule und Studium und bietet hierfür allerlei hilfreiche Funktionen wie etwas einen eigenständigen Kalender oder die Möglichkeit, Aufgaben und Klausuren zu verwalten. Der reguläre Preis für die App liegt bei 2,99 Euro.

istudiez-pro

App Icon
iStudiez Pro
Enfiero Incorporate
2,99 €
53.6MB
Samstag, 31. Okt 2015, 18:45 Uhr — chris
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wie ? Sparkassen Apps kosten Geld?? Warum das denn?

  • Die App ging gestern nur über die Seite der Sparkasse Nürnberg kostenlos. :-(

  • Die Sparkassen App ist Schrott da sie nicht mal SMS Tan kann. Einfach nur lächerlich und peinlich.

    • Oder gewollt? Soweit ich mich erinnere, ist ein Passwort keine Pflicht für die App. Toll, wenn jemand dein Gerät „findet“ und sich gleichzeitig auch noch über einen Bonus freuen kann, denn die SMS (Tan) für die Überweisung kommt ja auch gleich an. (Über solche Fälle kann man natürlich streiten und diskutieren, weshalb denn keine Passwortsperre am iPhone ist o.Ä.. Fakt ist: Es soll Leute geben, die ohne sowas Leben wollen und hier will man Ärger vermeiden, in dem man das nicht anbietet. Kann natürlich auch andere Gründe haben.)

    • Vielleicht hast du einfach etwas wichtiges nicht verstanden, bevor du es peinlich findest…

      • In Verbindung mit Touch ID ist es dennoch unverständlich. Zumal es nur Push TAN ja gehen soll.

    • Wenn du willst, dass dein Konto gehackt wird, dann nutze weiter SMSTan!

    • Hast du den Artikel überhaupt gelesen? Da gings um die pushTAN-App – nicht um die Banking -App.
      Dass man ein gerootetes Android-Gerät verwendet hat ( worauf die App auch eindeutig hinweist) und eine veraltete Version der pushTAN-App
      sagt alles über die angebliche Unsicherheit. Aber Klickraten gab es sicher genug, was bei heise.de inzwischen wichtiger ist als seriöse Artikel.

    • Twittelatoruser

      Jein …

      So leicht bekommt man meine Login-Daten in die Bank nicht heraus. Ich habe zwar natürlich ein Passwort zum Einloggen (klar …), aber ich habe auch eine von der Kontonummer vollkommen unabhängige Zugangsnummer. Deshalb ist es nicht so wichtig, ob jemand die einmalige mTAN sieht. Und für Überweisungen muss man ein zusätzliches Passwort eingeben. Aber das braucht man alles nicht um Geld von einem Konto abzuheben. Man muss nur die Girokontonummer kennen und ein Abhebungscheck mit einigermaßen guter gefälschter Unterschrift in der korrekten Bank einreichen (früher aus BLZ erkennbar – jetzt ein Teil der IBAN). => Deshalb sollte man sein Konto regelmäßig auf verdächtige Kontobewegungen überprüfen, um rechtzeitig die Bank wegen Schadensersatz zu kontaktieren. Allerdings kenne ich bisher niemandem, dem dies passiert ist. Aber evtl. habe ich eine Sicherheitsfunktion beim uralten Girokontosystem übersehen. Falls ja, sagt es mir bitte.

      • Twittelatoruser

        Übrigens: Falls mein Handy geklaut wurde, weiß ich dies und kann mTAN jederzeit deaktivieren ohne Zugriff auf das geklaute Handy.

      • Twittelatoruser

        Aber Simon hat vollkommen reczh, dass dies unsicher ist, wenn man mit Banking sorglos umgeht.

  • Die istudiez App kann ich nur empfehlen. Habe die jetzt seit vier Wochen in Betrieb und läuft tadellos.
    Es gibt auch eine passende Mac App dazu, die ist allerdings mit 9,99€ deutlich teuerer.

  • iStudiez ist gar nicht ermäßigt…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19478 Artikel in den vergangenen 3385 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven