iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 306 Artikel
   

Bahn fahren: Schweizer können bald Tickets kaufen

Artikel auf Google Plus teilen.
24 Kommentare 24

Via eMail hat uns Andreas auf das bald anstehende Update der iPhone-Applikation der Schweizer Bahngesellschaft SBB (AppStore-Link) aufmerksam gemacht. Das im AppStore kostenlos erhältliche Tool, hilft bislang bei der Verbindungssuche und informiert über städtische, nationale und internationale Fahrplandaten.

ticketskaufen.jpg

Mit dem kommenden Update wird auch der Billet-Kauf zum Funktionsumfang der Applikation gehören. Ein progressiver Schritt, auf den wir in Deutschland wohl noch Monate warten dürfen. Bei den Eidgenossen hingegen lassen sich sogar die Züge in Echtzeit auf dem hier (swisstrains.ch) hinterlegten Google-Maps-Mashup tracken. Größere Screenshots des Updates gibt es in Andres Blog.

Freitag, 23. Jan 2009, 15:12 Uhr — Nicolas
24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das klingt vielversprechend! Ich bin gespannt! :)

  • Ma ne frage man sieht das auf dem video das am compigemacht wurde aber nicht mit veency weil das stocken würde dies hieße ja es gibt einen iPhone Emulator für PC/Mac weis jemand wo man den bekommt?

  • Ich hätte eine grundlegende Frage, die mich zwar als GA-Besitzer nichts angeht, aaaber:

    Dann könnte sich doch ein Schwarzfahrer in einem Regiozug im Klo einsperren und sobald ein Kontrolleur vorbei kommt (die Chance ist ca. 2%) schnell ein Ticket über dieses Tool kaufen…?!

  • @füfü:

    Er muss scih nciht mal aufm Klo verstecken… sobald er den kondikteur sieht, kann er ja eines kaufen…

    • naja, auf dem Screenshot heisst es, dass der Kauf ca. 2min dauert. Das könnte dann knapp werden. Auf dem Klo kann man für nen kurzen Augenblick bitten =)

      • Ich stell mir das nicht so einfach vor. Auf dem Ticket wird doch sicher ein Zeitstempel mit Datum zu sehen sein, da lässt sich einiges kombinieren. In der S-Bahn würde ich das nicht ausprobieren (100.- Busse;)), auf einem IR-Zug zahlt man höchstens 5.- Aufpreis auf das Ticket sollte man denn pech haben;).

        Auch wenn nur ein geringer Teil der Bevölkerung davon profitiert so freut es mich trotzdem, dass nebst den steigenden Ticketpreisen auch was in Sachen Innovation getan wird oder zumindest die Technischen Möglichkeiten in die Infrastruktur mit einfliesst.
        Als „Gadget-Freund“ und ÖV-Vielnutzer eine wahre Freude:).

      • denke es werden so oder so nur Tickets für fahrten auf Fernzügen gekauft werden und dort ist immer ein Schaffner an Bord

  • „Bei den Eidgenossen hingegen lassen sich sogar die Züge in Echtzeit auf dem hier (swisstrains.ch) hinterlegten Google-Maps-Mashup tracken.“

    Nix mit Echtzeit. Die bewegen sich einfach wie es der Fahrplan sagt. Punkt genau fahren die Züge in den jeweiligen Bahnhöfen ein. Selbst der Zug mit dem ich immer fahre macht das. Und der ist noch nie pünktlich gewesen…

    • The current view is based on the Swiss traintimetable, and does not yet show the actual GPS-positions of the trains. But, as Swiss trains are almost always on time, most of the time the position is accurate.

  • „Ein progressiver Schritt, auf den wir in Deutschland wohl noch Monate warten dürfen“

    Wie wahr. Die Deutsche (Dampf-)Bahn setzt da noch ganz „traditionell“ auf Java-Handys … Aber vielleicht ist der Zug noch nicht ganz abgefahren. „Mit „Zuginfo“ ist wenigstens inoffiziell eine App verfügbar.

  • Nicht zu vergessen der „bring me Home“ Knopf, wo anhand der aktuellen position die schnellste Verbindung nach Hause (oder einem sonst definiertem Ort) gesucht wird.

  • Da sieht man es mal wieder – die Schweizer – zack – fertig ist es. In Deutschland wird dann wohl wieder ein Konsortium aus 7 Weltunternehmen gegründet, die dann ein Programm für 3,7 Milliarden entwickeln, welches erst 2 Jahre nach der geplanten Einführung fertig wird – da werden Erinnerungen an die Autobahnmaut wach.

    Die Ösis hatten da auch ratzfatz ne Billigidee, die bestens funktioniert. Die Deutschen habens halt nicht mehr so mit der schnellen, einfachen Idee für wenig Geld…

  • Pingback: Benutzungsfrindly die Schweizer Bahn - manfred schindler - Gedanken - Tipps - Politik - Web 2.0 - Lesen - Gesundheit

  • welche ösi anwendung?
    ich kenne ausser den sms tickets (die deswegen kompliziert sind weil man nicht nur die sms nummer sondern die relativ komplizierte zeichenfolge sich merken oder als entwurf mithaben muss) keine innovation in der richtung. die akzeptanz ist deswegen auch meiner einschätzung nach nicht übermässig.

    ich verwende bisher das sms ticket gerne, ist aber natürlich kein vergelich mit dieser applikation.

  • Alleine der Gedanke, dass du beim Ticket kontrollieren einfach nur dein iPhone zückst und das DIsplay dann gecannt wird -> hammer :-D

  • Pingback: iFUN.de/iPhone :: Alles zum iPhone − Schweizer SBB ermöglicht Ticket-Kauf über das iPhone

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21306 Artikel in den vergangenen 3671 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven