iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 864 Artikel

Für 39,90 Euro durch Deutschland

Bahn: Egal-Wohin-Ticket nicht im DB Navigator erhältlich

Artikel auf Mastodon teilen.
43 Kommentare 43

Nach dem mit Steuergeldern quersubventionierten 9-Euro-Ticket für den Öffentlichen Personennahverkehr hat die Deutsche Bahn nun auch ihr Egal-Wohin-Ticket in den Ring geworfen und setzt ihrerseits auf eine Kooperation mit allen „teilnehmenden Märkten des EDEKA Verbunds“. Aber aufgepasst: Der Netto Marken-Discount, ein Schwesternunternehmen der EDEKA ist ausdrücklich nicht an der Aktion beteiligt.

Header Egal Wohin Ticket

Kauf erfolgt im Handel

Dies bedeutet: Das Egal-Wohin-Ticket wird sich ausschließlich im Einzelhandel nicht jedoch in der offiziellen DB-Navigator-Applikation der Deutschen Bahn ordern lassen. Lediglich die Überführung eines im Markt erworbenen Tickets in das digitale Format wird von der Bahn-App DB Navigator unterstützt.

Anders als das 9-Euro-Ticket, das nur im Regionalverkehr gültig ist, lässt sich das Egal-Wohin-Ticket der Deutschen Bahn nicht nur in allen Zügen des Nahverkehrs (also per IRE, RE, RB, S-Bahn) einsetzen, auch Strecken des Fernverkehrs (also per ICE, IC oder EC) lassen sich mit dem Egal-Wohin-Ticket buchen.

Info-Seite und Info-PDF

Allerdings hat die Deutsche Bahn so viele Anmerkungen zu ihrem Sommer-Angebot, das nicht nur eine Info-Seite ins Netz gestellt wurde; zusätzlich steht auch ein fünfseitiges PDF-Dokument zur Verfügung, das über Einschränkungen bei der Abgabemenge informiert (maximal fünf Egal-Wohin-Tickets pro Person), den Verkaufszeitraum grob umreißt (so lange der Vorrat reicht) und den Einlösezeitraum definiert (bis zum 31. März 2023).

Zu den Märkten des EDEKA Verbunds, die das Egal-Wohin-Ticket verkaufen, gehören neben teilnehmenden EDEKA-Filialen selbst auch BUDNI, Marktkauf, nah&gut und trinkgut.

Noch wichtig zu wissen: Grundsätzlich lassen sich die Egal-Wohin-Tickets nicht mit zusätzlichen Ermäßigungen wie etwa mit vorhandenen BahnCard-Rabatten kombinieren.

Laden im App Store
‎DB Navigator
‎DB Navigator
Entwickler: Deutsche Bahn
Preis: Kostenlos
Laden

06. Jul 2022 um 12:54 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    43 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Es wäre Interessant zu wissen ob es sich bei den betreffenden Märkten online kaufen lässt, kann mir gut Vorstellen das dort vor Ort keiner etwas weisst.

  • Ist jetzt aber nicht besonders ungewöhnlich, sondern die Regel bei solchen Angeboten (Lidl-Ticket, MyTrain,…). Eigentlich kauft man ja auch kein direktes Ticket, sondern einen Gutschein.

  • Hatte mich schon gewundert warum iFun den Preis nicht erwähnt. Aber 40€ sind wirklich nicht der Brüller. Da fahre ich ja sogar bei aktuellen Diesel Preisen noch günstiger. Und zu zweit allemal.

    • Du fährst für 40 bzw. 80€ von München nach Hamburg? Respekt, ich würde es mit meinem kleinen Auto nicht schaffen.

      • Mit nem E-Auto geht das für knapp 50€ ;-)

      • So gerne ich auch in einem Land leben würde wo es nur noch e Autos gibt, so sehr muss man halt auch in der Realität leben. Bleiben wir bei dem Thema also erst mal bei verbrennern wenn wir uns darüber unterhalten (zumal eAutos eh keinen Vergleich zur Bahn benötigen)

      • Meins hatte auch keine Anschaffungskosten.

    • Nur Strom- oder Spritkosten zu nehmen und damit einen Vergleich starten mit den Bahn-Ticket-Preisen, ist eine Milchmädchenrechnung. Wenn vergleichen, dann bitte auch die offiziellen km-Kosten des jeweiligen Kfz verwenden (da ist dann slles drin, wie z.B. Reifenverschleiß, Inspektionen, Wertverlust, usw.)
      Dann landet man bei einer 800 km Strecke, bei angenommenen 40 ct/km bei 320 €.
      Dann sieht es schon anders aus mit dem Vergleich, nicht wahr?

      • Zwingt dich ja keiner, alle drei Jahre einen Neuwagen zu kaufen, um deine laufenden Kosten oben zu halten! Wenn mich 800km 300 Euro kosten würden, würde ich kein Auto mehr fahren!

      • Die Kosten für ein älteres Auto sind nicht viel niedriger und die 32 Cent erreicht man auch nur als Vielfahrer mit günstigem Spritverbrauch.
        Der Wertverlust sinkt mit dem Alter des Autos aber dafür kommen höhere Werkstattkosten dazu.

      • Auch die Werkstattkosten kann man dem Fahrzeugalter entsprechend niedrig halten (freie Werkstatt oder Ersatzteile vom freien Markt) – wobei: altes Auto = viel kaputt ist auch so ein Ammenmärchen, das dich ewig hält!

    • Hamburg – München sind so 800km?

      CNG kostet aktuell ca. 1 Euro das Kilo, ich brauche etwa 5kg auf 100km – kommt hin! Ganz ohne Strom! ;-)

  • Schade…
    Dachte gerade es ist eine Konkurrenz zum 9€-Ticket und wäre ebenfalls einen Monat gültig.
    Habe mal Testweise für ein 9€ Ticket eine erlaubte Verbindung nach Köln aus Schleswig-Holstein rausgesucht.
    Das wäre 6x umsteigen bei ca 12h Fahrtzeit :-)

    • Das ist halt das Problem wenn man meint Fernreisen mit dem Nahverkehr machen zu wollen :D für den Nahverkehr (selbst städtetripps in der Nähe) ist das Ticket echt super.

      • 9€ Ticket? Solange man nicht am Wochenende, in derFerienzeit oder zu „normalen“Zeiten fährt ist es gut. Das Ticket ist Horror! Habe nun drei Versuche hinter mir, damit im Rheintal zu fahren, habe jedes Mal aufgegeben. Sowas von voll! Bin aufs Auto umgestiegen.

      • Finde ich auch. Komme aus NRW und hier bietet sich das auf jeden Fall an. Hier gibt es quasi in jede Stadt eine direkte Verbindung.
        Auch sowas wie Frankfurt oder Berlin kann man sehr gut damit machen. Hab ich früher zu Schulzeiten auch immer mit Nahverkehr gemacht. Das geht gut klar.

        Man kann jetzt aber natürlich nicht erwarten, dass man damit gut aus irgendeinem Kaff in Bayern angenehm nach Sylt kommt. Das soll es doch auch gar nicht leisten.

      • @Ragnar echt? Also ich bin hier aktuell auch im Rheintal unterwegs und es fährt sich echt angenehm aktuell. Aber ja ist nicht für jeden was. Solange die Züge aber voll sind ist es ein Erfolg :)

    • Ich bin vor 20 Jahren mit 15/16 zweimal mit dem Wochenendticket von Bonn nach Föhr gefahren. Hat gedauert. Ging mit zwei Freunden für zwei Wochen Urlaub auf jeden Fall klar. Vor allem für junge Menschen eine sehr gute Sache um Reisen zu können.

  • Na, dass Koop-Partner EDEKA mit so einer Aktion Kunden in seine Filialen locken möchte, ist natürlich nachvollziehbar.
    Die Aktionsdetails dann aber doch wieder im Netz zu platzieren ist der sympathische Offenbarungseid des lokalen Einzelhandels. Das Geschäftsmodell von EDEKA stößt da wohl doch an seine Grenzen, wenn es darum ginge, die Kunden vor Ort kompetent zu beraten – zumindest abseits von Fragen zum Standardprogramm.
    Irgendwie eine drollige Inkonsequenz.

    • die frage hier wird ja wohl völlig offen gelassen ist es nun ein einzelticket oder Mehrfach nutzbar ich finde dieses Ticket ist eine Mogelpackung der deutschen Bundesbahn um dem Kunden in die tasche zu greifen

  • Wichtig zu wissen:

    „Warum kann nicht jede Verbindung gebucht werden? Ich habe eine Verbindung am Sonntagnachmittag von Frankfurt nach Berlin ausgesucht. Es erscheint die Anzeige: Egal-Wohin-Ticket nicht verfügbar.

    Das Ticket ist nicht auf allen Verbindungen verfügbar, sondern ist kontingentiert. Das bedeutet, dass auf be- reits stark ausgelasteten Zügen das Ticket nicht mehr angeboten wird. Es soll verhindert werden, dass stark gebuchte Züge etwa geräumt werden müssen. “

    Es wird mit vollen Zügen argumentiert, weshalb die Egal-Wohin-Tickets nicht verfügbar sind. Aber normales Ticket kann man dann noch kaufen?!

    Also wer ne längere Strecke auf vielbefahrenen Strecken fahren muss, sollte wie beim Sparpreis das schon lange vorher wissen, sonst kann es sein das Kontingent ist weg.

  • oliver gerd raninger
  • DB-Navigator kürzlich seit langer Zeit mal wieder genutzt. Fazit : Zugausfälle werden nicht in der App angezeigt. Somit nutzlos.

  • 40€ pro Fahrt oder dann wenigstens Hin und Rückfahrt zusammen? 40€ für beides würde ich ja noch machen….aber ich zahle doch keine 80€ , wenn ich die Tour auch mit dem 9€ Ticket machen kann

    • Ich würde mir die Bedingungen noch mal zu Gemüte führen.
      Das 9€-Ticket gilt nur in Nahverkehrszügen. Das von Edeka beworbene Ticket auch im ICE/IC.
      Dann vergleiche mal die Strecke Hamburg-München bei den Fahrzeiten.
      9€-Ticket: 12:19 Std. in Nahverkehrszügen, 5 Umstiege.
      Edeka-Ticket: 5:57 Std. im ICE, kein Umstieg.

      Merkste was?

  • Zug fahren ist teuer geworden. Gerade an beliebten Tagen.

  • Finde das lohnt sich nicht. Super Sparpreis und Sparpreis sind meist preiswerter. Erst recht für alle mit BahnCard 25.

  • Ich hätte erwartet, dass ihr im Artikel einmal darauf eingeht, was genau das „Egal wohin Ticket“ eigentlich ist.
    Ihr vergleicht das hier mit dem 9€-Ticket, dabei ist das 9€-Ticket eine Art Flatrate für einen Monat und keine Einzelfahrt. Leider musste ich das aus der (immerhin verlinkten) PDF herausfinden und konnte das nicht im Artikel lesen.

  • In meinen beiden in der Nähe befindlichen EDEKAs schon mal nicht, die wussten davon gar nichts. Es scheint aber auch keine Übersichtsseite zu geben, auf der die teilnehmenden Märkte gelistet sind :-(

  • Habe jetzt 4 Edeka Märkte angerufen. Die haben das Ticket erst am Montag. Das geht dann nicht wenn man am Dienstag fahren will.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37864 Artikel in den vergangenen 6159 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven