iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 890 Artikel

Ab sofort im Handel erhältlich

Auto-Tracking-Ständer Pro: Belkin verkauft erstes DockKit-Zubehör

Artikel auf Mastodon teilen.
19 Kommentare 19

Mit der Einführung von iOS 17 hat Apple das neue DockKit-Framework für Entwickler vorgestellt. DockKit ist eine Schnittstelle, die mit motorisierten Ständern, sogenannten DockKit-Accessoires zusammenarbeitet, um die Position von Objekten in Videoaufnahmen zu verfolgen.

Belkin Auto Tracking Staender Dockkit

iOS 17 führte DockKit-Framework ein

Das iPhone ist unter iOS 17 in der Lage mit DockKit-Geräten zusammenzuarbeiten, um die iPhone-Kamera so in die optimale Position zu bringen, um Objekte zu erfassen und zu verfolgen.

Das so mögliche Personen-Tracking (Apple spricht vom „Folgemodus„), bei dem eine kombinierte Körper- und Gesichtserkennung zum Einsatz kommt, startet automatisch, sobald eine Person das iPhone auf einen kompatiblen DockKit-Ständer stellt und die Kamera-App öffnet. Apple richtet sich mit der Funktion an Content-Ersteller, aber auch an Lehrkräfte die stets von der Kamera erfasst werden wollen.

Dockkit Standard

Das DockKit-Framework hat bisher wenig Aufmerksamkeit erhalten. Dies lag allerdings auch daran, dass es bislang so gut wie keine Geräte mit entsprechender Unterstützung gibt. Dies ändert sich nun.

Belkin verkauft Auto-Tracking-Ständer Pro

So hat der Apple-Partner Belkin nun das erste Zubehör in den Handel gebracht, das die DockKit-Schnittstelle von Apple vollständig unterstützt: den Auto-Tracking-Ständer Pro. Erstmals präsentiert wurde der Ständer im Januar.

Der motorisierte MagSafe-Standfuß kann sich um 360° drehen und das magnetisch haftende iPhone um bis zu 90 Grad neigen, um automatisch die Bewegungen von Personen vor der Kamera zu verfolgen.

Belkin Auto Tracking Staender

Belkin richtet sich mit diesem neuen Auto-Tracking-Ständer Pro weniger an iPhone-Nutzer, die ihr Gerät für private FaceTime-Gespräche verwenden. Stattdessen richtet sich der Ständer an professionelle Videomacher, in sozialen Netzwerken aktive Content-Ersteller und an Lehrkräfte.

Mit Netzteil und integriertem Akku

DockKit ermöglicht die Nutzung sowohl der Front- als auch der Rückkamera des iPhones. Die automatische Bewegungsverfolgung kann über eine Taste am neuen Auto-Tracking-Ständer Pro von Belkin ein- oder ausgeschaltet werden, was durch eine integrierte LED angezeigt wird. Der Motor für die Bewegung arbeitet laut Hersteller geräuschlos.

Belkin hat den DockKit-Ständer mit einem integrierten Akku ausgestattet, der eine Nutzung von bis zu fünf Stunden ohne Steckdose ermöglicht. Bei Anschluss des mitgelieferten Netzteils dient der Auto-Tracking-Ständer Pro auch als MagSafe-Ladegerät mit einer Leistung von bis zu 15 Watt.

Der Belkin Auto-Tracking-Ständer ist ab sofort für 179,99 Euro erhältlich.

Produkthinweis
Belkin Auto-Tracking-Ständer Pro mit DockKit, Handyhalterung mit Ladefunktion kompatibel mit MagSafe, kabelloses Laden... 164,75 EUR 179,99 EUR

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
23. Mai 2024 um 16:37 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Hab den zum Testen bekommen und das ist schon ein cooles Teil. Also auch einfach als Dock für FaceTime Anrufe super praktisch (bei Netzanschluss wird das iPhone über MagSafe gleichzeitig geladen), auch in Verbindung mit FaceTime über den AppleTV. Videos hab ich damit noch nicht gedreht, aber das sollte ebenfalls gut funktionieren nach meinen Erfahrungen mit den Anrufen. Die Kopplung war noch etwas holperig, vielleicht wird das noch besser, Softwareupdates kommen wie die der AirPods wohl so im Hintergrund von alleine. Funktioniert aber schlussendlich auch. Hält einen stabil im Bild :)

    • Danke für den Review, die Infos fehlen im Artikel:
      -Lädt das IPhone bei Netzanschluss
      – Unterstützung von FaceTime Anrufen mit dem AppleTV

      Vielleicht sollte man erwähnen, dass das Tracking vom IPhone gesteuert wird, der Ständer nur die Motoren nach Vorgabe bewegt.

      Das geniale daran ist, dass es sich selber kalibriert und als IOS Funktion von weiteren Apps genutzt werden kann.

  • Würde dies theoretisch auch mit dem iPad funktionieren, oder ist das dafür dann doch zu schwer?

    • Das iPhone hält per MagSafe am Dock. Kein iPad hat MagSafe. Ich vermute aufgrund der unterschiedlichen Größen wäre die Ansteuerung anders und Apple regelt die Technik im Hintergrund, ich denke das iPad wird keine Bluetooth Verbindung aufbauen können, die dann auch noch funktioniert. Der Apple Pencil funktioniert ja auch nicht mit dem iPhone

  • Bei mir lösen solche Wackelvideos mit solchen Dingern sehr schnell Seekrankheit aus, weil es einfach eine unnatürliche Bild Art ist, das sich die Umwelt bewegt und die sich bewegende Person durch fas Tracking statisch ist.

  • 180€ für einen motorisierten Ständer … Bei dem Preis sollte man damit schon Geld verdienen – meine Meinung. Also eher was für YouTube Stars und Sternchen.

  • Ich glaube Osmo Mobile kann auch Active Tracking und das für weniger Geld?

  • Kann der Belkin Ständer auch Objekten oder zB Tieren folgen oder nur Gesichtern und Körpern?

  • Hört sich nach einem genialen Zubehör für Adobe CharacterAnimator an …

  • So richtig teuer finde ich das Gadget jetzt aber nicht, wenn Apple selbst sowas zu doppelten Preis anbieten würde wären alle entzückt.

  • So, zum Video telefonieren ziemlich h cool. Jetzt muss nur ein Produkt nicht von belkin Erscheinen dann muss ich zuschlagen :) danke für den Hinweis.

  • Hallo Anst. Du hast geschrieben das dass koppeln etwas schwierig war. Wie hast du es gelöst? Bei mir kommt dauernd: Koppeln fehlgeschlagen. Überprüfe deine Verbindungseinstellungen und versuche es erneut.
    Vielleicht kannst du mir weiterhelfen.
    Vielen Dank.

    • Ja, iPhone neustarten und alle Bluetoothgeräte ausschalten/trennen hat glaube ich geholfen. Also auch AirPods und die Apple Watch. Dann gab es ein Infovideo von Belkin davon auf YouTube, da stand bei Verbindungsproblemen Bluetooth in den Einstellungen kurz komplett ausschalten, dann mit NFC dagegen halten, das Menü fragt dann ob Bluetooth wieder eingeschaltet werden soll. Irgendwann ging es dann. Dachte aber auch schon das wäre kaputt. Also nicht aufgeben! :)

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37890 Artikel in den vergangenen 6164 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven