iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 541 Artikel
Kompaktes Zubehör für unterwegs

Ausprobiert: Satechi USB-C Magnetic Charging Dock für die Apple Watch

14 Kommentare 14

Mit dem Magnetic Charging Dock bietet Satechi zum Preis von 44,99 Euro ein Ladegerät für die Apple Watch an, dessen Mehrwert schnell umschrieben ist: Es ist klein und es kann USB-C. Wir haben den kleinen Ladepuck ausprobiert.

Natürlich kann man auch für weniger Geld kompaktes Ladezubehör für die Apple Watch bekommen. Selbst Apple bietet mit seinem 30 Zentimeter kurzen USB-C-Ladekabel zum Preis von 30 Euro eine günstigere Alternative, aber hier hängt eben auch noch ein Stück Kabel dran.

Satechi Magnetic Charging Dock Apple Watch

Das magnetische Ladegerät von Satechi bietet wohl die derzeit kompakteste Lademöglichkeit für Apple-Watch-Besitzer und passt natürlich optimal zu einem Apple-Notebook mit USB-C-Anschluss. Die Zahl der Nutzer, die ihre Apple Watch am iPad Pro laden, dürfte dagegen deutlich geringer sein, doch das Satechi-Dock lässt sich problemlos auch mit jedem anderen stromführenden USB-C-Anschluss, beispielsweise auch einem Netzteil für die Steckdose oder das Auto verwenden.

Satechi Magnetic Dock Apple Watch

Das Ladegerät ist ordentlich verarbeitet und kommt in der selben Aluminium-Optik wie Apples space-graue Notebooks. Der weiße Ladepuck in der Mitte nimmt dem Design allerdings seine Wertigkeit, vermutlich musste sich Satechi hier nach den Vorgaben Apples richten. Auch die Tatsache, dass das ursprünglich mit dem Dock angekündigte kurze Lade- bzw. Verlängerungskabel nicht im Lieferumfang enthalten ist, sondern zum Preis von 4,99 Euro separat angeboten wird, ist Apples Richtlinien geschuldet. So darf wohhl kein separates USB-C-Kabel zusammen mit einem Produkt angeboten werden, für das man eine MFi-Zertifizierung erhalten möchte.

Bedenken, dass das Satechi-Dock den USB-C-Anschluss am MacBook zu sehr beansprucht, haben wir – zumindest bei normaler Verwendung – nicht. Das Ladegerät ist ausgesprochen leicht und auch mit einer aufgelegten Apple Watch scheint die Belastung nicht sonderlich stark. Abziehen würden wir das Ladegerät dennoch nach jeder Verwendung, denn ein versehentliches Aufstützen oder sonstige zusätzliche mechanische Belastung dürften die USB-C-Buchsen der Notebooks dann doch weniger gut vertragen.

Satechi Magnetic Charging Dock Apple Watch Test

Das Lade-Dock lässt sich problemlos auch in Verbindung mit einem Wandladegerät verwenden. Ihr braucht euch dabei keine Sorgen hinsichtlich der Platzierung der Steckdose machen, der Magnet hält die Uhr zuverlässig und erlaubt selbst ein Laden über Kopf.

Als Fazit können wir unsere Eingangsbetrachtung wiederholen. Das USB-C Magnetic Charging Dock von Satechi will nicht das billigste Ladegerät sein, wohl aber das kompakteste und bietet sich insbesondere dank seines USB-C-Anschlusses hervorragend als komfortables Zubehör für mobile Apple-Nutzer an. Die Stromversorgung über USB-C bietet dabei die Gewissheit, dass die Uhr stets mit der maximal möglichen Geschwindigkeit geladen wird.

Produkthinweis
SATECHI - Kompatibel mit Apple Watch Reihe 5/4/3/2/1 - USB-C Magnet Ladestation [MFi-Zertifiziert] Tragbares Apple Watch... 44,99 Euro
Produkthinweis
SATECHI USB-C 10W-Ladekabel (12,7 cm) - Unterstützt Weder Datentransfer noch Video - Kompatibel mit der magnetischen... 4,99 EUR
Dienstag, 04. Feb 2020, 7:40 Uhr — chris
14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Habe mir letztens in China einen optisch fast identischen Adapter mitgenommen. Zwar nur mit USB-A, dafür 42€ günstiger.

  • Ist unter dem Ding genügend Abstand, sodass man eine Watch Milanaise-Band auch laden kann?

  • Stolzer Preis! Würde ich mir nicht kaufen, eben weil total überzogen der Preis. Da braucht mir nun auch keiner mit Qualität kommen. Soviel Qualität steckt da sicher nicht drin, sondern ganz viel Gewinnspanne. ;-)

    Da gibt es sicher sinnvolleres und günstigeres AW Zubehör.

  • Da passt doch nie im Leben ein Armband drunter!

  • Vor ca. 6 Wochen direkt beim Hersteller geordert, mit Verlängerungskabel!

  • Und der Stecker wird sehr schnell brechen, wenn die Höhe nicht stimmt, bzw. das Ladeteil frei in der Luft hängt.

    • Ich würd mir das eher Sorgen um die mechanische Belastung der USB-Schnittstelle am MacBook Pro machen, wenn man mal der Rechner bewegt/verkantet wenn das Teil drinsteckt. Da ist mir ein Ladepuck mit kurzem Kabel lieber. Ausserdem lade ich die Watch sowieso über Nacht auf. Akku reicht bei mir für 2 Tage bei der Watch4.

  • Die Uhr sieht aber auch schon ganz schön ramponiert aus am Glas.

    • Oh nein… wo es doch so viele gibt, die behaupten Schutzfolie oder ein Glas (kenne nur das von Glaz, welches wohl brauchbar sein soll) sei füllig überflüssig, da Saphire Glas und nur durch Diamant bla bla bla… Naja, vielleicht haben ja viele Leute Diamanten daheim rumliegen und daher verkratzt die AW bei denen so stark. ;-)

      Schade das Apple auf sowas zu wenig wert legt. Gleich das Design so wählen das man auch gleich bezahlbare Schutzgläser anbietet, liegt Apple völlig fern!

  • Habe einen USB-A-Ladestecker von Ugreen, den habt ihr irgendwann mal empfohlen @iFun-Redaktion.
    Mit dem bin ich absolut zufrieden, der hat bummelig 15€ gekostet und reicht völlig. Gewinnt keine Designpreise, ist dafür aber solide und zuverlässig, passt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28541 Artikel in den vergangenen 4798 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven