iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

Ausgebremst von iOS 7? Video gibt Tipps für langsame iPhone 4-Modelle

Artikel auf Google Plus teilen.
54 Kommentare 54

Während einige der im unten eingebetteten Video gezeigten iOS-Einstellungen unter Umständen wirklich für eine schnellere Geräte-Reaktion sorgen können – vor allem die Deaktivierung der Spotlight-Suche hat sich in den vergangenen Jahren, bereits mehr als einmal, als durchaus hilfreich erwiesen – ist das Setzen der anderen Kniffe stark von eurem persönlichen Geschmack abhängig.

Im Großen und Ganzen jedoch können wir vor allem iPhone 4-Nutzern den Blick auf das unten verlinkte Youtube-Video ruhig empfehlen. Ob die Deaktivierung der Hintergrundaktualisierung und das Zurechtstutzen der Spotlight-Suche einen merklichen Einfluss auf eurer Gerät hat, zeigen dann die nächsten Tage. Wenn euch iOS 7 wie eine Geschwindigkeitsbremse vorkommen sollte, schadet der Selbstversuch jedenfalls nicht. Ein Spiel das ihr von diesen iPhone Stromspar-Tipps kennt. Mit Dank an Markus für den Hinweis.

(Direkt-Link)

Mittwoch, 04. Dez 2013, 13:39 Uhr — Nicolas
54 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • So langsam wie dem sein iPhone ist mein 4eraber nicht unter iOS 7 … Backup und wiederherstellen bewirkt wunder !

  • ios7.1 beta wirkt bei mir wunder am iphone4! alle anderen tipps waren für die katz.

  • Das hat damals beim iPhone 2G und 3G noch etwas bewirkt mit Spotlight abschalten. Dass ich jetzt eine mit iOS 3 eingeführte Grundfunktion nun mehr als 4 Jahre nach ihrer Einführung zum Beschleunigen meines iDevices einsetzen soll entbehrt ja nicht einer gewissen Komik/Tragik. Aber klar, Hauptsache lange Updates bekommen für’s Gerät und sich über andere Betriebssysteme erheben wollen …

    • Aus dir spricht der Frust eines Android-Benutzers. Hauptsache ist für dich „Geld ist geil!“ und möchtest möglichst wenig für dein Android zahlen, kriegst dafür (natürlich) kaum (und wenn, verspätet, wenn Sicherheitslücken im Update bekannt sind).
      Die Nutzer vom iPhone zahlen am Anfang oft mehr Geld (davon abgesehen: Ein iPhone ist in zwei Jahren sogar billiger als die meisten Android-Handys. Nur manche können leider nicht auf einen Schlag eine etwas höhere Summe ausgeben. Dabei spreche ich nicht von iPhones im Vertrag. Diese sind in zwei Jahren sehr teuer, aber von Anfang an erschwinglicher.). Also erwarten sie mehr Updates. Bei Android ist dies nicht denkbar, weil die Hersteller genau daran sparen und die Käufer dies wohl nicht bedenken. Das frustriert die Nutzer vor allem, wenn sie von iPhone-Benutzern hören, dass deren Telefon relativ sicher bleibt. Also versucht man als Frustrierter die Updates schlecht zu reden. Beim iPhone 3G wurde ich mit iOS 4 ziemlich langsam, aber es ist erheblich wichtiger, dass es sicherer ist. Dass Sicherheit den Android-Benutzern in der Regel egal ist, erkaufen sie sich durch möglichst billige Smartphones (wobei mögliche Konkurrenz zum iPhone am Anfang kaum billiger ist, obwohl deren Komponenten oft viel schlechter sind, aber dafür sinken nach einer gewissen Zeit die Preise, was beim iPhone bis zum Nachfolger gleich bleibt).

      • @ Dirk:
        Ich hatte 7 Jahre ein iPhone 2G bzw. 3GS und nun seit 2 Wochen ein Android-Gerät. In meinem Bekanntenkreis ist das Verhältnis iOS/Android 50:50, und ich bin bei denen der Spezi, der immer helfen muss (hat ja jeder irgendwo so einen). Ich kenne mich mMn etwas aus. Bei mir ist höchstens Frust gekommen über die vermeintliche Überlegenheit von iOS (die es sicher einmal gab), die hier ja auch gern publiziert wird (Update-Dilemma bei Android, 101% Nutzer von iOS 7 nach einem halben Tag usw.). Und was Sicherheit angeht: Safari und Mail etwa werden nur mit jeder großen Version aktualisiert, manche Lücken werden nie gefixt, etwa wenn das iDevice nicht mehr Updates bekommt. Hingegen wird etwa Chrome bei Android regelmäßig aktualisiert. Klar muss man bei Android mehr aufpassen, aus welchen Quellen man etwas installiert, aber das musste ich seit dem ersten Jailbreak in 2007 für das iPhone 2G auch. Wer da halt Schei*e macht, hat’s nicht anders verdient. Von daher wäre ich mit einer pauschalen Aussage betreffend Sicherheit eher vorsichtig.

      • Man erwartet zumindest Updates, die das Gerät nicht unbenutzbar machen oder zumindest sollte Apple ein Downgrade erlauben. Ist das zuviel verlangt?

  • Wenn iOS 7 nicht auf dem 4er Updatebar gewesen wäre, dann hätte auch jeder gehäult. Seid doch froh dass iOS 7 auf dem 2010 er iPhone noch läuft. Nach 4 Jahren braucht man je nachdem auch ein neuer PC.

    • Mein MacBook Pro ist schon über 6 Jahre alt. Man sollte es schon langsam austauschen, aber es läuft noch für vieles (außer neuesten Spielen, aber wenn das wichtig wäre, hätte ich Win genommen).

    • @gogega:

      Fail … Denn in dem Kontext von Saibot ist es absolut richtig eingesetzt. „Seit“ – Zeitangabe (hier nicht der Fall), „Seid“ – Verbangabe (hier der Fall).

    • Nee, das habe ich als einziges mit Absicht falsch geschrieben oben …

      • Das Safari und Mail nur mit den großen Versionssprüngen updates/fixes erhalten ist schlichtweg falsch. Das hast du in einem Android-Fanboy-Forum gelesen und glaubst es natürlich..
        Das einzige was nur bei großen Versionssprüngen updates erfahren hat war (Google) Maps, und daran war Google schuld. Und das war auch mitunter ein Grund warum jetzt Apple eigene Maps hat.
        Wenn du schon auf ner iPhone Seite Unwahrheiten verbreiten musst, dann informier dich doch wenigstens vorher..

      • Wenn Du meinst. Es gibt natürlich „Sicherheitsupdates“ auch bei den kleineren iOS-Aktualisierungen, wobei relativ offen bleibt, worin diese genau bestehen. Trotzdem lehne ich pauschale Behauptungen iOS > Android betreffend Sicherheit ab. Mir sind in beiden Lagern persönlich noch keine Fälle bekannt geworden, wo Leute unmittelbar geschädigt wurden.

      • Tut mir leid, aber du bist falsch informiert. Google doch bitte einfach mal nach Vergleichen der beiden Systeme, welches System hat welche Features und welche nicht. Kleiner Tipp, schau auch mal auf Win Phone und was es noch so gibt.

      • Wer ist gemeint und welche Systeme meinst Du? Auch WP?

      • Lern erstmal lesen… Immer wieder das Gleiche!

      • @bürt

    • Das 4er kam vielleicht 2010 raus. Verkauft (als Top-Model) wurde es aber bis Oktober 2011! Sind also nicht 4 Jahre. Da kann man bei dem Preis schon mal erwarten, dass es noch Updates gibt.

  • Also ich finde die Beta lief wesentlich flüssiger auf den 4er. Nicht falsch verstehen, find das iOS super. Allerdings habe ich bereits alles genannte durchgeführt und dennoch ist es lahm und verbraucht enorm Akkulaufzeit. Das 4er war heute morgen gerade mal 5 min vom Netz, hat Emails abgerufen und SMS empfangen und ist bereits nach dieser Zeit auf 91% Akku runter. Das ist wirklich kein Märchen.

  • Kontrast kann man tatsächlich gut erhöhen, auch Hintergrundaktualisierungen braucht man sicher nicht alle.
    Was das 4er nach meiner Erfahrung aber wirklich ausbremst ist, je nach offenen Apps, Speicher an der Kapazitätsgrenze. Apps also tatsächlich auch zu beenden (statt nur zu schließen) hilft bei mir recht gut, im Zweifel auch das, was das System sowieso vorsieht: Speicher mittels Dritt-App wie z.B. „System Status“ http://is.gd/Q2V4vf frühzeitig frei geben. Halten andere aber auch für Voodoo. ;) SO langsam wie im Video war mein 4er unter iOS 7 auf jeden Fall nie.

  • Also ich habe die Akku-Probleme wie #Björn nicht ( iPhone 4S mit iOS 7.0.4 ).
    Aber es ist schon ein wenig langsamer als mit iOS 6.
    Interessant in dem Zusammenhang auch ein Vergleich in der CHIP 12/2013 von 2 Jahre alten Smartphones und deren Leistungsverlusten u. Bildschirmproblemen. Und wenn ich dann sehe, wie viel Geld ich für mein gebrauchtes iPhone bei Verkauf erhalte, dann hab ich damit schon fast die halbe Miete für das neue iPhone!

  • Was ist denn hier heute mit der Kommentarfunktion los, alles wird durcheinander geschmissen…

  • Also bei mir hat das gezeigte im Video sehr geholfen. Die Effekte sahen auf dem 4er sowieso nicht schön aus.

    Nun ist das 4er auf jeden Fall wieder benutzbar. Während man vorher nur einen Ruckeligen Animations Effekt zu sehen bekam. KLASSE! Auch das Apple TV Video von denen ist super! Bein Abo haben die!

  • Also nach all der Verbesserung, inkl. Neustart öffnete sich das Einstellungs-Menü aber nicht deutlich schneller, oder??

    • Dachte ich mir auch. Hab den über YouTube angeschrieben. Bei dem gezeigten iPhone ist der Wifi/Bluetooth-Chip Defekt und deswegen lädt Einstellung etwas langsam. Sonnst aber wie oben schon erwähnt sehr tolle Tipps. Meines ist dadurch wesentlich schneller!

  • Bereue es so das ich mein 4er auf iOS7 gemacht hab, aber das hat mir nur gezeigt, wie extrem hässlich, unübersichtlich und grauenvoll iOS7 ist und bin deshalb mit meinem 5er (iOS 6) SEEEEHR zufrieden

  • 10 Sekunden zum Neustart braucht euer gerät??? Meiner hat über 3 Minuten gebraucht!

  • Also ich habe auch ein 4er und habe es zweimal wieder hergestellt!Danach habe ich mir gedacht,SO langsam kann auch ein iphone 4 nicht sein!Dann habe ich den Grund dafür entseckt!Beim Update auf ios7 so wie bei den beiden malen der Wiederherstellung war stand der Schieber für die entscheidene Einstellung auf Grün!Einstellungen-Allgemein-Bedienungshilfen-Bewegung reduzieren!Siehe da,ios7 läuft wieder gut und die Apps öffnen in passabeler Geschwindigkeit!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven