iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 501 Artikel
   

Aufgepasst: Apple TV-Bildschirmschoner zeigt gelöschte iPhone-Fotos

Artikel auf Google Plus teilen.
64 Kommentare 64

Um ein versehentliches Löschen eurer Schnappschüsse zu verhindern hat Apple im Zuge der iOS 9-Ausgabe, ihr erinnert euch vielleicht, einen Foto-Papierkorb eingeführt. Löscht ihr eure Bilder aus dem persönlichen Fotostream, aus euren Alben oder aus dem Aufnahmen-Verzeichnis, entfernt das iPhone die Fotos nicht mehr umgehend, sondern verschiebt die Bilder in einem erste Schritt in den Papierkorb.

zuletzt

Hier wartet das iPhone jetzt 30 Tage ab und löscht die Schnappschüsse nur dann, wenn ihr während der Karenzzeit keinen Gebrauch von der Option zum Wiederherstellen der Bilder gemacht habt.

Eine Info, die vor allem all jene iPhone-Nutzer im Hinterkopf haben sollten, die inzwischen auch eines der neuen Apple TV-Modelle mit dem eigenen Fernseher verbunden haben. So ignoriert Cupertinos Settop-Box das Vorhandensein des iOS-Papierkorbs komplett und zeigt in seinem Fotostream-Bildschirmschoner auch die zuletzt in den Papierkorb verschobenen Aufnahmen an.

Nur wenn ihr den Foto-Papierkorb auf dem iPhone geleert habt (Fotos > Alben > Zuletzt gelöscht > Auswählen > Alle Löschen) zeigt auch der große Bildschirm die evtl. nur für eure Augen bestimmten Bilder nicht mehr an.

papierkorb

Sonntag, 15. Nov 2015, 15:38 Uhr — Nicolas
64 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Nun ja…lasse mir davon trotzdem nicht meinen Sonntag versauen!

  • Ich weiß nicht, was sich die Entwicklungsabteilung beim TVos gedacht hat, das sind haarsträubende Fehler.
    Dieser ist zwar kein Drama, zeigt aber, wie unfertig das System derzeit noch ist.
    Bin froh, dass ich mein Modell zurück geschickt habe, ich möchte nicht als Betatester dienen.

    • Ich finde auch gut, daß du dein Modell zurückgeschickt hast. Gott sei dank.

      • haha sign

      • mmd. :D

      • Wieso?
        Nur, weil ihr leichter zufriedenzustellen seid, oder mehr Fehler duldet?
        Er hat recht! Bei der Kohl, die Apple aufruft, kann man verlangen, dass die Sachen auch funktionieren – mindestens so gut, wie der Vorgänger!
        Das ist bei meinem ATV4 NICHT der Fall.
        Ich werde meine zwar nicht zurückschicken, aber mich beim nächsten Kauf von Apple-Hardware erst mal abwartend zurückhalten und EUCH testen lassen (danke dafür)!

      • Er hat nicht recht denn die ATV4 funktioniert problemlos ohne Fehler und sogar besser als der Vorgänger. In diesem Sinne bin ich auch froh dass dieser Hohlkopf sein ATV4 zurückgeschickt hat. Und das hat nichts damit zu tun dass wir leichter zufriedenstellen sind. Wir suchen nämlich keine Fehler wo keine vorhanden sind und schicken etwas zurück, weil wir uns einbilden ein haarsträubender Fehler ist vorhanden. Ich bin froh dass dieser Pfosten es zurückgeschickt hat. Am besten er kauft sich nie mehr Apple Produkte.

  • Off-Topic: wie schaltet man die Werbefreiheit in Eurer App frei?
    Die in-App Kaufoptionen lassen sich nicht auswählen!?

  • wie kann sowas passieren? in einem produkt, das veröffentlicht wurde? ich versteh das einfach nicht. solche sachen dürfen doch nicht passieren!

    • Ja, ist schon seeehr schlimm. Aber nicht die Sache mit den Fotos sondern die Kommentare. Schön wäre, wenn alle Leute die ständig unzufrieden sind endlich zu Androiden wechseln. Dann macht dieser Blog wieder Spaß. Andere Blogs können doch auch sachlicher mit den einzelnen Themen umgehen.

      • Finde die Kommentare gar nicht schlimm, musste echt schmunzeln, bei mir wären auch einige nackte Tatsachen zu sehen gewesen. So etwas darf nicht passieren Apple.

      • Dann geh doch zu den Blogs, die „sachlicher“ mit den Themen umgehen. Ich finde an dieser Seite gut, dass die auch kritische Seiten bei Apple Produkten ansprechen. Das es bei den Kommentatoren dann auch viele gibt, die solche Probleme aufgreifen.
        Gerade Apple Predigt doch, wie wichtig die Privatsphäre ist. Wenn sich ein iPhone Nutzer bewusst entscheidet, ein Foto zu löschen, dann sollte es auch nicht auf dem Fernseher erscheinen. Der Fehler liegt nicht beim Kommentator, sondern bei Apple.

      • Twittelatoruser

        Schon wieder automatisch geblockt, weil vermutlich Kommentar zu lang. Vielleicht wird er über mir noch erscheinen.
        .
        Jetzt kurz: Wenn du dein Vorurteil gegenüber mich niederlegst, solltest di erkannt haben, dass ich keineswegs Apple als schuldlos darstelle. Ich erwähne nur aus Sicht des Entwicklers, dass seine Begründung vollkommen falsch ist.

  • Ich habe, merkwürdigerweise, keine Probleme, Bugs etc. mit dem neuen Apple TV! Alles läuft Prima!

  • Bei meinem Apple TV läuft auch alles prima…habe s Gott sei dank zurück gegeben! Mein 3’er und das Fire Tv laufen vernünftig und geben keinen Grund das unfertige neue ATV besitzen zu müssen!

  • Gibt’s hier eigentlich noch jemanden, der seine ATV4 und seine AW noch nicht zurückgegeben hat – außer mir, mein ich?

  • Die Diashow Wiedergabe hat leider große Fehler und ist derzeitig nicht zu gebrauchen. Wenn man mehrere Bilder in einen Ordner vom Mac abspielt, dann kommt das Apple TV 4 total durcheinander.

  • Twittelatoruser

    Bei mir ist dieser Fehler nicht, da ich iCloud-Fotos absichtlich nicht nutze. :)

    • Twittelatoruser

      Da niemand fragt „Warum?“ füge ich die Information hinzu.

      Durch ein gag order können fast alle US Behörden Einsicht nehmen in die Inhalte vom iCloud-Server und können somit auch die Fotos sehen, da sie nicht verschlüsselt sind (aber transportverschlüsselt auf dem iCloud-Server hochgeladen werden, so dass eigentlich niemand Unbefugtes Einsicht nehmen kann, wenn man ein sicheres Passwort in der Apple ID verwendet. Diesen einen Leak der Fapping-Bilder ist nur dadurch entstanden, weil sie schwache Passwörter verwendeten und Apple keinen grundlegenden Schutz gegen Bruteforce-Attacken hatte. Aber gecrackt wurden diese iCloud-Speicher(/Clouds) nicht, wenn das Passwort hinreichend sicher war. Wenn aber die Daten wie bei 1password verschlüsselt in iCloud liegen, können die Behörden natürlich nichts dagegen tun.

      • Weil es keinen Grund gibt nach einem Warum zu fragen. Also behalte deine Verschwörungstheorien für dich, denn es hat dich niemand danach gefragt.

      • Twittelatoruser

        Informier dich! Dann weißt du, dass es keine Verschwörungstheorien sind. Das sagen andere nur, weil sie es nicht wissen und andere diskreditieren wollen, weil sie nicht daran glauben wollen. Mir ist das egal, ob du @in den Abgrund“ gehst. Schließlich habe ich davor gewarnt, was exakt und objektiv ist. Lies ein paar englische Newspapers wie The Guardian. Dann erfährst du, dass US-Behörden Zugeiff auf iCloud-Server haben, aber nicht auf die iOS-Geräte.

      • Twittelatoruser

        Das sagen nur diejenigen, die nicht informiert sind und als Apple-Fanboys nicht daran denken wollen. Mir ist es egal, was du mit deinem Keben machst. Ich habe wie Snowden darauf hingewiesen und das reicht aus.

      • Twittelatoruser

        egal, was du mit deinem Leben machst …

        Wenn man informiert ist, weiß man, dass USA Zugriff auf die iCloud-Server hat, aber nicht auf die Geräte und nicht verschlüsselte Daten in der iCloud entschlüsseln kann, falls der Schlüssel z.B. auf dem Gerät ist.

  • …also merke:

    Verlass Dich auf Apple und die Fotos von Dir und deiner Süßen sind für alle sichtbar… Lol

    • Na, das ist schon eigenartig. Ich kann nicht begreifen, warum das ATV nicht gänzlich mit den anderen Apple-Geräten kompatibel ist. Es wäre doch eine Kleinigkeit ebenso einen Papierkorb zu installieren wie auf IPhone und IPad???? Nochmal, kann das nicht verstehen warum der olle Onkel Apple solche User-Unfreundliche Anwendungen und Programme rausgibt…
      Was ich insgesamt und bisher so hier im Forum über das ATV4 gelesen habe, ist schon der Hammer. Da bin ich doch froh dass ich vorerst bei meinem ATV3 geblieben bin!!!!!

      • @ Wolf: auch ich nutze Apple-Produkte seit der ersten Stunde, – und Android kommt mir niemals ins Haus.
        Aber wer unzufrieden ist mit diesen absoluten Hi-End-Geräten, der hat dafür auch seine Gründe. Meckern ist, und muss erlaubt sein!!!
        Du bist wahrscheinlich so einer der im Restaurant auf die Standard-Frage des Kellners sagt: „Ja, hat toll geschmeckt, das 25€-Steak“. Obwohl es knüppelhart, WellDone, und weit weg von „Medium“ oder „Englisch“ war. Wenn man keine Kritik übt, wird der Koch es nie lernen und er macht immer weiter so…
        Ich bin nach wie vor der Meinung, dass sich Apple die weltbesten Ingenieure und Programmierer leisten kann.
        Wenn die, wie in letzter Zeit häufig, ab Ios7, aber andauernd so unfertige Programme rausbringen, – na, das sollte sich mal ein Arbeitnehmer in einem „normalen, mittelständischen Unternehmen“ erlauben. Was meinst du wohl wie lange der noch auf seinem Stuhl mit bescheidenem Gehalt sitzen wird….???

      • Twittelatoruser

        Das ist falsch! Auch wenn TV OS auf iOS basiert, mussten zentrale Elemente neu entwickelt werden. Und dieser Fehler ist leider mehr als verständlich, wenn man sich in Programmierung auskennt. Es konnte keine Beta-Phase geben, da vor der Keynote/dem Event nichts verraten werden sollte.

      • Oh mein Gott, das wertvollste Unternehmen der Welt hat überforderte Programmierer…

        Es gibt keine Ausreden dafür. Und zwischen Keynote und Release war genug Zeit, um zu testen, dafür gehen auch die eigenen Mitarbeiter. Und davon hat man ja genug.

      • Twittelatoruser

        @archetim: Rede kein Schwachsinn! Absolut niemand hat davon geredet, dass die Programmierer überfordert seien, womit du zeigst, was für eine schwachsinnige Meinung du hast.
        .
        Dieser Fehler stand anscheinend nicht auf der Liste zur Überprüfung. Die haben es offenbar vergessen. Und die Beta-Phase war (falls es sie gab) höchstens ein Monat lang, was ohne Gerät nur vereinzelte Mitarbeiter nutzten (Nein! Nicht alle Mitarbeiter von Apple erfahren alles! Wegen der Geheimhaltung von Neuigkeiten werden neue Mitarbeiter, die als Entwickler eingestellt werden, streng auf Vertrauenswürdigkeit überprüft (z.B. arbeitet man dort oft an einem Projekt, was nie die Öffentlichkeit betritt, um zu sehen, ob Informationen von diesem Projekt durchsickern)). Ein richtiger Beta-Test (sind jetzt weniger als zwei Monate) hätte diesen Bug sicherlich entdeckt, da er mehrere Monate läuft.

      • Twittelatoruser

        Ich betone: Dass wir angeblich über „überforderte Mitarbeiter“, ist eine Unterstellung und somit Schädigung des Rufes!

      • @Twittelatoruser: Apple ist ein Unternehmen, dass sich besonders den einfachen Anwendern widmet, die die technischen Hintergründe nicht kennen. Wenn die klar sagen würden, die Software ist so schlecht, weil das Management entschieden hat, dass wir zugunsten der Geheimhaltung auf Tests verzichten, dann würden die User das verstehen und eventuell glauben.
        Bei dir klingt es wieder so, als könnte Apple gar nichts dafür, das die Fehler existieren.
        Apples Ruf wird hier hauptsächlich von Apple beschädigt.

      • Twittelatoruser

        @Ouzo: Was heißt wieder so? Ich habe nur gegenübergestellt, dass dieser Fehler hätte nicht so einfach gefunden, wie es der Vorredner behauptet. Dass dieser Umstand nicht in der Überprüfungsliste stand und somit nicht explizit getestet wurde, ist natürlich ein Fehler von den Zuständigen bei Apple. Es wurde aber behauptet, dass dieser Fehler eigentlich nicht möglich wäre, da dies schon in iOS-Geräten implementiert sei. Genau das ist falsch, weil diese Funktionen neu implementiert werden mussten. Und es würde mich nicht wundern, dass der Sourcecode (of typisch für größere Projekte) nicht unbedingt ganz sauber geschrieben ist (oder auch werden konnte, um Abwärtskompatibilität weitestgehend zu sichern). Da wurde anscheinend diese Featureänderung anscheinend übersehen und keiner der Tester kam auf die Idee Bilder zu „löschen“.
        .
        Also ich habe nicht gesagt, dass dieser Fehler nicht hätte vermieden werden können. Ich habe lediglich betont, dass die gegenteilige Pauschalisierung auch nicht richtig sein muss. Da er eine vollkommen falsche Begründung brachte, muss ich davon ausgehen, dass er sich noch weniger in der Entwicklung auskennt.

  • Schade dass man die Papierkorbfunktion nicht optional komplett deaktivieren kann..

  • Wie absolut bescheuert von Apple. Soche geistigen Amöben als Programmierer dort… Oh Mann.

    • Twittelatoruser

      Gehe doch bitte zu Android! Dein Kommentar werde ich nicht vermissen.

      • SO! einen Kommentar kann ich schon lange nicht mehr hören. Wie ein törrichtes Kind was seinen Willen nicht bekommt stampfst Du mit den Beinen auf den Boden und schreist : „Dann geh doch zu Android…“ Gähn!

      • Ich finde den Begriff der geistigen Amöben gut!

  • @ Rolf Danke sehr sachlicher Kommentar. Sicher sollten auch Kleinigkeiten erwähnt werden. Aber so einen riesigen Aufstand um jede Sache muss nicht gemacht werden. Wo Menschen arbeiten geschehen Fehler. Wichtig ist, dass diese Fehler zeitnah beseitigt werden.

    • Wolf, das wollen wir hoffen…
      Bewerben werde ich mich nicht, – bin von Beruf „Trittbrett-Fahrer“ -:))) Nee, gelogen. Schönen Sonntag-Abend.

      • Rolf: meinte nicht dich mit beweben, sondern deinen unsachlichen Vorredner. Übrigens, fast alle Probleme die hier im Forum insgesamt in der letzten Zeit besprochen wurden habe ich nicht. Ist schon komisch. Probleme habe ich aber mit der App von ifun. Diese App ist auch nicht die erste Version. Man mag sich sein Teil denken.

      • @Wolf, wie viel hast du für die ifun App bezahlt? 100 Euro? Dann muss sie natürlich als Premiumsegment fehlerfrei funktionieren! Nicht so wie bei Apple bei denen am alles extem billig oder sogar geschenkt bekommt! XD

  • Könnt ihr euer Watch mit dem ATV verbinden ?

  • Ich weiss ja schon was für ärger droht wenn nicht gelöschte Bilder die falsche gesehen hat. Ich will gar nicht dran denken was passiert wenn es gelöschte sind :D

  • Der Ordner für gelöschte Fotos wurde bereits mit iOS 8 eingeführt.

  • Mal eine Frage. Bei mir wird die iCloud Fotomediathek trotz korrekter Anmeldung nicht auf mein Apple TV 4 gesynct. Der Telefon-Support von Apple meinte, das System ist noch nicht so weit und es ginge nur über die Freigabe bestimmter Ordner, die dann gesynct werden. Ist das wirklich so ? Kann mir das gar nicht vorstellen.

    • Ja, das Apple TV 4 unterstüzt einige Apple Features tatsächlich leider nicht: z. B: ICould Fotomediathekt, Remote App für Apple TV (1-3), 4 K Videos vom IPhone 6S, ect.

  • @Rolf
    Das ist nicht mehr so.
    Wer unzufrieden ist wird unsachlich mit Apple Sprachregelungen, leeren Worthülsen abgespeist.
    Beschweren Sie sich doch mal in einem Apple Store.
    Ein tolles Erlebnis der negativen Art.

  • ok – ich hab da schon sehr positive Erfahrungen gemacht …. ein Kulanz-Umtausch eines iPhones ausserhalb der Garantiezeit inklusive. Aber bitte – immer schön verallgemeinern ….

  • Ich hätte gerne noch eine Funktion im iOS, die dann die Bilder löscht, die man nochmal löschen muss, wenn man den Papierkorb geleert hat. Und dann am besten noch einmal richtig löschen muss. Danach sollte man aber immer noch eine Historie der gelöschten Bilder sehen können. So dass man auch wirklich noch den kompletten Tag beschäftigt ist.

    ODER:
    Man schaltet einmal sein Hirn ein und löscht nur, wenn man das Bild auch wirklich löschen will. Noch besser, erst DENKEN, dann ein Foto überhaupt machen! Das war ein Hinweis an alle Schnellschuss-Dumpfnasen…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19501 Artikel in den vergangenen 3389 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven