iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 342 Artikel
Nach 30 Tagen automatisch gelöscht

Auf iPhone 11 (Pro) aktivieren: Aufnehmen außerhalb des Kamerarahmens

50 Kommentare 50

Anwender von iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max, die noch nicht in den Kamera-Konfigurationen ihres neuen Gerätes geschaut haben, solltet einen Abstecher in die iPhone-Einstellungen unternehmen.

Im Bereich „Einstellungen“ > „Kamera“ lässt sich hier eine ab Werk inaktive Funktion einschalten, die Apples jüngster Geräte-Familie vorbehalten ist. Die Aufnahme von Inhalten außerhalb des Kamerarahmens.

Rahmen Iphone 11

Ist das Feature aktiv, erfassen die neuen Geräte während der Bildaufnahme auch Motivausschnitte außerhalb des Kamerarahmens. Zusätzliche Informationen, die zum einen beim nachträglichen Bearbeiten der Bilder zur Hand gehen können, zum anderen die Komposition der geschossenen Fotos verbessern können. Ein Beispiel: Die beim Gruppenbild versehentlich vergessene Person etwas weiter links.

Die App „Kamera“ verwendet die außerhalb des Rahmens aufgenommenen Inhalte, um Fotos oder QuickTake-Videos automatisch anzupassen und so die Komposition zu verbessern. Ein blaues Auto-Badge erscheint oben rechts, wenn eine automatische Anpassung angewendet wird.

Verwendet ihr die außerhalb des Rahmens aufgenommenen Inhalte nicht bei der nachträglichen Bildbearbeitung – etwa zum Begradigen und zum Anpassen der Perspektive – werden diese nach 30 Tagen automatisch gelöscht.

Begradigen

Dienstag, 01. Okt 2019, 18:54 Uhr — Nicolas
50 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das ist ja cool!
    Rotieren (Begradigen) von Fotos nutze ich sehr häufig.

    • Es ist schon erschreckend, dass sich die Leute keine Gedanken mehr beim Fotografieren machen. Man kann ja später alles korrigieren.
      Kann man denn noch nicht mal mehr die Kamera gerade halten?
      Bei einem Schnappschuss ist mir das auch schon passiert. Aber sehr häufig?

      • Beim Fotografieren passiert es seltener, bei Schnappschüssen häufiger.
        Unsere Urlaubsalben stellen wir aus den geprinteten iPhonefotos her (seit 10 Jahren), da ist so eine Funktion schon sehr hilfreich manchmal.
        Ist aber kein Dogma …andere fotografieren wahrscheinlich professioneller ;)
        Aber für solche Anwendungen kommt dann auch eine große Kamera ins Spiel.

      • „Erschreckend“ ist vielleicht in diesem Kontext etwas hoch gegriffen?! Pffffff

  • Ich versteh das irgendwie nicht. Soll das jetzt eingeschaltet sein um bessere Bilder zu machen?

  • Das nachträgliche Bearbeiten der Fotos funktioniert bei mir nicht. Kann den Ausschnitt des Fotos nicht nachträglich ändern durch Zoomen oder so…

  • Das klappt bei mir irgendwie nicht. Bisher habe ich es erst einmal hinbekommen, dass das kleine Symbol oben in der Ecke angezeigt wird in der Fotos App. Dieses Foto kann ich auch nachträglich „größer“ machen. Bei allen anderen Bildern klappt es nicht mehr. Was mache ich falsch? iOS Bug?

    • Bei mir auch: klappt mal, mal nicht. Ein/aus in den Einstellungen nützt nichts. Das Symbol hab ich schon ein paarmal gesehen. Und seit einer Weile nicht mehr.

    • Vielleicht klappt es nur wenn man mit einer Bestimmten Kamera das Foto aufnimmt? Vermutlich mit der normalen Weitwinkel Kamera? Dann kann beim Bearbeiten die Info von der Superweitwinkel Kamera als Support herangezogen werden.

    • Probiert mal Personen knapp abzuschneiden beim fotografieren.
      Dann sollte das Symbol auch zu sehen sein in der Galerie beim Foto das mehr aufgenommen wurde.
      Dann auf bearbeiten gehen und nicht versuchen aus zu zoomen sondern auf das beschneiden Werkzeug wechseln und dann rauszoomen

    • Man macht ganz normal das Bild. In der Galerie sucht man das Bild aus (die Bilder mit der Zweitaufnahme sind an einem kleinen Frame-Icon unterhalb der „Bearbeiten“ Schaltfläche zu erkennen) und geht auf „Bearbeiten“ um dann das Crop-Tool (unterer Rand, drittes Icon) auszuwählen. Die App nimmt dann schon mal eine automatische Anpassung vor, die man rückgängig machen kann, indem man oben in der Mitte auf das Framesymbol mit Schriftzug „AUTO“ tippt.

      Um jetzt selbst den Ausschnitt zu erweitern, verwendet man den klassischen Finger-Pinch für das Auszoomen.

  • Also macht die Kamera App Bilder, bevor ich auf dem Auslöser drücke ??

    • Nein, sondern größere Ausschnitte, als du siehst. So habe ich das verstanden.

      • Doch, natürlich macht die Kamera Bilder vorm auslösen, für LivePhotos.
        Für diese Funktion wird allerdings die zweite Kamera genutzt, die eine kürzere Brennweite hat.

      • Darum ging es dem Fragesteller in diesem Fall nicht, Br4n.

    • Nein! Anstatt ein Bild mit einer Kamera, nehmen alle drei Kameras das gleiche Bild auf, nur mit jeweils anderem Winkel.

    • Ja macht sie auch aber das hat nichts mit der beschriebenen Funktion zu tun.
      Hier geht es darum dass wenn man mit der normalen wide oder Zoom objektiv fotografiert evt noch ein Foto zeitgleich mit dem Objektiv gemacht mit was den größeren Blickwinkel hat um später raus zoomen zu können.
      Das passiert aber nur wenn das iPhone erkennt wenn Personen abgeschnitten wurden das habe ich so zu mindest festgestellt

    • Das ist bei Live Photos der Fall. So wie ich es verstanden habe werden 1,5s vor dem Auslöser drücken aufgenommen und 1,5s danach. Via Bearbeiten kannst Du dann das „Schlüsselbild“ auswählen. Aber darum ging es hier nicht … ;)

      • Habe heute bezüglich des Fehlers mit dem Apple Support telefoniert. Die haben erst mal große Augen gemacht und mehrere Personen hintereinander wusste nicht wovon ich rede. Tolle Hilfe!? Dem sie sich auf mein iPhone eingeloggt hatten und ich es live vorgeführt habe hat man nur noch mit den Schultern gezuckt. Ich soll morgen diesbezüglich einen Rückruf bekommen. Bis dahin sollte ich mein iPhone eigentlich auf Werkseinstellung zurücksetzen und nicht mit meinem Back-up aus der iCloud bespielen. Das ist ja total lächerlich. Der Fehler ist nicht jedes Mal reproduzierbar und das Icon in der rechten oberen Seite Tauf mal auf und mal nicht. Allerdings zu 99 % nicht. Hat jemand raus gefunden wie es wirklich funktioniert?

  • Bei mir funktioniert es und ebenfalls 16:9! Das war neu für mich.

  • @ifun Team, wird diese Option bei jedem Foto freigegeben oder entscheiden das iPhone je nach Motiv allein ob es die Bearbeitung zulässt oder nicht. Bisher konnte ich es bei keinem Foto bei der Nachbearbeitung finden und anwenden trotz aktivierter Option.

  • Also nach meinen Erfahrungen her, geht es mit der Weitwinkel und Telekamera (x1 und x2) und wenn kein Nachtmodus aktiv ist.

  • Funktioniert nicht immer und nur, wenn die Camera App es so will. Hängt vermutlich davon ab, welche Kamera man benutzt.

    Nimmt man die (normale) WW-Kamera, hängt es von den Lichtverhältnissen ab. Sind diese zu schlecht, lässt die Camera App die UWW-Kamera nicht zum Zuge kommen, da sie die lichtschwächere Optik hat.
    Nimmt man die Tele-Kamera, ist die lichtstärke der Optik kein Grund, denn die WW-Kamera hat die gleiche Lichtstärke.

    Hat man ein Foto gemacht und die Camera App auch Out-Of-Frame aufgezeichnet, kann man unter Bearbeiten einen neuen Ausschnitt festlegen, der größer ist (Pinch Geste zum auszoomen). Speichert man die Änerungen, bekommt man ein 24MP Bild. Dabei besteht das Zentrum aus den Daten der im original verwendeten Kamera, der Out-Of-Frame Rand, wird aus den Daten der weitwinkeligeren Kamera interpoliert. Interpoliert deshalb, weil die Kamera alle nur 12MP aufnehmen. Die Pixel der OOF Kamera müssen aber vergrößert werden, wenn man die 12MP der original Kamera nicht verlieren will.

    • Irgendetwas stimmt mit deinem Hirn nicht ganz.

      • Gerne. Hier hatte ich mal Testfotos von einem einfachen Resolution Chart gemacht und den dazu genommenen Randbereich mit dem Zentrum verglichen:

        https://www.dropbox.com/s/hq1ks2fugckz4ji/ip11pro_check.png?dl=0

        Links Zentrum (Tele-Kamera), Rechts Rand (Weitwinkel-Kamera).

        Man sieht, dass der Linienfächer im Zentrum schärfer abgegrenzt ist. Im Randbereich säumen ungleichmäßige, graue Bereiche die Linien, vermutlich Artefakte der Interpolation/Ai/Deepwhatever.
        Die Lösung ist aber trotzdem genial, weil man im Ergebnis nicht schlechter wird, als hätte man gleich mit der WW-Kamera fotografiert. Im Zentrum ist es sogar besser aufgelöst, als die WW-Kamera es gekonnt hätte. Alles was man verliert ist ein wenig Speicherplatz und man muss das HEIC Format nutzen statt JPG.

    • Du redest von Deep Fusion, das kommt mit ios 13.2.
      nutzt du die Beta?

      Der rest hier redet vom vergrößerten Bildausschnitt.

  • Für Knipser vielleicht ganz gut. Wer fotografiert hat einen Blick für das Motiv und braucht so Schnickschnack nicht.
    Die Diskussion „ist fotografieren mit dem iPhone möglich“ möchte ich damit aber nicht ins Rollen bringen. :)

  • Nicht 100% zum Thema passend aber trotzdem: kann mir bitte jemand sagen wie ich serienfotos mit dem iPhone 11 pro bzw. iOS13 schießen kann? Knopf gedrückt halten funktioniert ja wohl nicht mehr. Besten Dank

    • Knopf nach links schieben und dann halten ;)

    • Knopf gedrückt halten und nach links ziehen.

    • Danke für die Frage! Ich hatte schon damit abgeschlossen und gedacht: Okay, geht halt nicht mehr.
      Und natürlich danke für die Antworten! Im Querformat muss man den Knopf übrigens nach unten ziehen.

    • Weiß jemand von euch wie die App in der Keynote hieß in der 3, oder 4 Videos gleichzeitig gemacht werden konnten? Sorry passt nicht zum thema, aber in dem Zusammenhang vielleicht doch interessant.

      • Hallo Zusammen,

        kann mir jemand verraten wieso bei einem einfachen Foto (jpg Format) immer zwei Bilder mit verschiedener Auflösung erstellt werden? Immer wenn ich ein Backup auf meinem ixpand Stick mache, habe ich dort 4 Dateien. 1x mit der Endung .plist 1 x aae und zwei Fotos mit dem Namen xxx~photo-full.jpg und xxx~photo. jpg… Bei 64GB ist das viele unnötiger Speicher der verbraucht wird…

  • Ich denke ich hab’s (fast?):

    Das Aufnehmen ausserhalb des Rahmens gelingt nur wenn
    – die Funktion eingeschaltet ist (logisch)
    – der digitale Zoom bis zu nem gewissen Grad betätigt wurde (auch logisch)
    – zusätzlich gute Lichtverhältnisse herrschen
    -> manchmal reicht schon der Blitz, andernfalls starke Lampen/ Sonnenlicht)
    Bei meinen wenigen Testfotos ist so zumindest jedes Mal das Symbol oben rechts erschienen. Interessanterweise war das Erweitern des Bildausschnittes nicht ausnahmslos bei jedem dieser Fotos möglich. Aber fast bei allen.

    Weiter scheint es auch so zu sein, dass dann allerdings Deep Fusion nicht genutzt werden kann.
    Voraussetzung für Deep Fusion:
    – mässige Lichtverhältnisse (besser als Nachtmodus, schlechter als für „Aufnahme ausserhalb des Rahmens“)
    – Funktion für Aufnahmen ausserhalb des Rahmens deaktiviert

    Könnt gerne auf meinen Erfahrungen Aufbauen und weitere Erkenntnisse nachliefern.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28342 Artikel in den vergangenen 4769 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven