iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 478 Artikel
   

Auf Android Werben lohnt sich nicht: Rendite auf iPhone 1790 Prozent höher

Artikel auf Google Plus teilen.
59 Kommentare 59

Über die Ergebnisse einer aktuellen Studie zum Thema Facebook-Marketing wird man sich im Google-Hauptquartier in Mountain View kaum freuen. Der Facebook-Vermarkter Nanigans kommt zu dem Ergebnis, dass die Rendite bei Facebook-Werbung auf dem iPhone um 1790 Prozent höher liegt als bei Android.

3X increase in the number of retailers tracking mobile revenues from Q1 to Q3, with 17.9X higher ROI for iOS than Android

Fast schlimmer noch: Die Kosten für Werbeausgaben auf Facebook übersteigen die dadurch erzielten Erlöse. Werbende auf iOS dürfen sich im Schnitt über 162% mehr in den Taschen freuen, auf Android liegt der Return of Investment dagegen aktuell mit -10% im negativen Bereich.

Die Werbenden sind sich laut Nanigans über die Qualität und das Kaufverhalten der Zielgruppen bewusst. Unterm Strich könnte man das auch dahingehend übersetzen, dass iPhone-Besitzer nicht nur mehr Geld verdienen, sondern auch mehr Geld ausgeben.

Eine ausführliche Analyse der Studie findet ihr auf der US-Webseite Venturebeat.

Freitag, 18. Okt 2013, 9:10 Uhr — chris
59 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wer ist denn davon überrascht?
    Androiden decken das ganze Billigsegment bei Smartphones ab, daher ist es doch logisch, dass da nicht so viel Kapital vorhanden ist.

    Dafür braucht man keine teuren Studien.

    • Kurz und knapp erklärt. Top. So wird es zusammengefasst sein.

    • Leider kein so schönes Ergebnis (für uns iOS Nutzer). Klar, die Appentwickler freut es, aber wir User werden mit Werbung in den Apps zugemüllt. Android Nutzer bleiben weitgehend verschont, weil es sich für die Entwickler nicht lohnt. Da wäre es mir schon lieber, Werbung würde sich in iOS-Apps nicht lohnen!

    • Schwachsinn. Nicht jeder kauft sich ein 700€+ teures Smartphone, nur weil er/sie mal kurz E-Mails lesen oder bei Facebook vorbei schauen will. Dafür reichen diese „BIllig“-Geräte locker.

      • Aber es ist sicher nachvollziehbar , dass jemand der 700 Euro oder mehr für ein smartphone ausgibt, auch im übrigen leben eher bereit und in der Lage dazu ist, mehr Geld für weitere Produkte auszugeben , als jemand der einen billig Androiden benutzt!!

  • Für android gibts wahrscheinlich auch so schöne Sachen wie systemweite adblocker, was auf ios leider nicht umsetzbar wäre.
    Sonst war ich bisher mit dem Eindruck, dass werbeeinschalter nur beim Klick auf die Werbung was verdienen. Das zufällige verklicken auf Werbung kann auch dem kleineren iPhone Display zu Verschulden sein. Und ob ich ein Produkt, das ich auf dem iPhone gesehen hab auch kaufe, kann der werbende doch nicht wissen. Daher verstehe ich den Schluss, dass iphone Besitzer mehr kaufen nicht. Auch wenn er höchstwahrscheinlich richtig ist.

    • Wenn du eine Seite betrittst wird immer mitgesendet mit welchem Browser und welchem Betriebssystem (sogar in welcher Version genau) du das tust. Von daher ist es sehr einfach das zu unterscheiden. Ich denke es wäre sogar möglich zu unterscheiden, ob Kunden mit einem S4 mehr ausgeben als Kunden mit einen HTC One.

      • was aber für 71% aller Geräte mit iOS7 wiedermal nicht möglich ist ^^
        ja es bezieht sich auf Q1-Q3 aber nicht jeder hatte da auch einen Jailbreak und somit die Möglichkeit Adblock zu installieren um das surfen wieder angenehm zu machen. Am Macbook besuche ich nur noch Seiten mit Adblock und deaktiviere es nur für gewisse Domains die mit dezenter(!) Werbung von mir gezielt unterstützt werden sollen. Das beschränkt sich allerdings auf 4 oder 5 Seiten. Alles andere ist so zugekleistert mit Werbung das sich bei mir eher Hass aufstaut und ich lieber auf das Angebot verzichte anstatt mich der Werbung auszusetzen. Das gleiche Spiel habe ich übrigens mit dem TV Programm. Ich gucke nur noch Fussball und eventuelle Aufzeichnungen ohne Werbung. Alles andere wird boykottiert

      • Alles meiden, was (penetrant) wirbt. Machen wir schon immer.

  • In der heutigen Zeit wurde ich die aussage das die meisten iPhone Besitzer besser und mehr verdienen nicht unterschreiben! Wenn ich zufällig mal in der U-Bahn sitze sehe ich soviele Leute mit z.B. kaputten schuhen aber einem iPhone in der Hand. Wer steht den meistens im Handyshop? Junge Leute mit -1000€ Schulden die sich einen Vertrag mit einem iPhone andrehen lassen. Für ein iPhone braucht man kein bares Geld.. nur einen Vertrag.

    • Trotzdem: der typische android ler will alles umsonst! Weil er entweder so ein Geiz ist geil a…. Ist, oder wirklich nix hat!
      Und iPhone / Apple User sind generell eher bereit, gutes Geld für gute Leistungen auszugeben!!

      • Ich mag deine Witze :)

      • Der einzige Witz bist DU!

      • Nu guck, jetzt versuchst du es auch noch mit beleidigen. Dich kann man doch gar nicht ernst nehmen.

      • Das hat nix mit Beleidigung zu tun, aber meine Aussage hat durchaus Hand und Fuß, und du tust es als Witz ab!
        Typische Reaktion von einen android User dem ich dem link hierzu geschickt habe:
        „Mir alles Latte, gecrackt gibt’s es eh alles!!“
        Soviel zum intellekt den Androiden!
        Dass ich ihm daraufhin geschrieben habe , dass er nix cracken kann, was es dann vielleicht gar nicht mehr unter android gibt, weil es sich für die Entwickler nicht mehr lohnt, hat er sicher nicht wirklich verstanden…

      • Als ob jeder iPhone Besitzer einen teuren iMac, Mac und ein 800€ Soundsystem für sein iPhone besitzt… Es ist sogar so, das nur der Bruchteil der iPhone Besitzer überhaupt Geld für Apps ausgeben. Man muss ehrlich zugeben das so gut wie, meiner Meinung nach, jeder Asoziale auch ein iPhone besitzt. Und das ist bestimmt nicht nur in Hannover so…

      • Was für ein Quatsch! Seitdem ich auf Android umgestiegen bin, habe ich mir die Apps, die ich auf dem iPhone hatte NOCH EINMAL GEKAUFT! Darunter solche Perlen wie: Sky Safari Pro (39€). Ganz im Gegenteil, ich habe schon einige Entwickler angeschrieben, ob sie nicht ein Bezahlversion herausbringen könnten , damit ich keine Werbung mehr sehen muss! Auf der anderen Seite gibt es im Play Store tatsächlich sinnvolle Gratis-Apps OHNE Werbung! Dazu kommt noch, dass ich Apps 15 Minuten lang zurückgeben kann. Ich habe noch ein iPad, aber damit ich mir wieder ein iPhone kaufe muss Apple mal aus dem Quark kommen, Sichwort: Freiheit für den Nutzer. Und das Geld spielt bei mir wirklich eine untergeordnete Rolle. Wie ich diese Verallgemeinerungen hasse!

      • Ja ja, es gibt nur schwarz und weiss…

      • @ Viktor
        Liest du dir das geschriebene nochmal durch oder postest du einfach drauf los? Der Großteil der iOS Benutzer bezahlt als nicht für seine Apps, aber sonst geht es dir ganz gut. Dir ist klar dass apple mit „gekaufter“ Musik und gekaufen Apps einen Riesen großen Gewinn einfährt, den größten überhaupt von allen anderen Anbietern. Und da du so eine Intelligenzbestie bist, wenn mehr Leute android haben, aber der Play Store kaum was abwirft( natürlich tut er dass, aber verglichen mit dem App Store ist das nix, gabs unzählige Berichte zu), iOS dagegen weniger benutzt wird/verkauft wird aber deutlich mehr Gewinne einfährt, dann interessiert keinen deine persönliche Meinung, dann ist es einfach eine dargelegte Tatsache, dass iOS Nutzer bereit sind mehr Geld auszugeben. Warum dies so ist, ist wieder eine andere Frage, ob die android Nutzer zu wenig Geld haben, nicht bereit sind was auszugeben, oder vielleicht sogar denken, wenn die android Apps besser aussehen würden, wäre ich auch bereit was dafür zu zahlen.

      • Du bist der ober Dummschwätzer…..Hier sind zwei sehr unterschiedliche Betriebssysteme im Umlauf….was hat denn das Ganze mit verdienen zu tun

    • Wenn die mit wenig Geld und kaputten Schuhen schon unter den kaukräftigen zählen da sie ein iPhone haben dann weisst Du auch wie wenig Geld die haben, die sich „nur“ ein halb so teures einsteiger Android holen. Den Android bedient das billig segment. Egal wie verwahrlost die iPhone Besitzer waren die Du da gesehen hast. Man kann also sagen das waren noch die reichen?

    • Sorry, aber diese Aussage mit den Schuhen finde ich lächerlich. Ich jobbe nebenher in einem Lager und habe nunmal ein iPhone und an Arbeitstagen kaputte Schuhe an. Das heißt aber noch lange nicht, dass ich es mir nicht leisten kann oder Schulden hab.

      Es soll vielleicht auch Leute geben, denen es nur wichtig ist, dass die Schuhe gemütlich sind und gut passen und nicht jede Woche neue brauchen. Ich persönlich habe noch nie bewusst auf die Füße von anderen geschaut. Da hinterlässt das Gesicht und eventuell das Oberteil schon mehr Eindruck.

      • Schuhe und Haare. Das sind wirklich Indizien dafür wie jemand Finanziell gestellt ist oder wie reinlich er ist. Ein bankmitarbeiter trägt bistimmt teurere schuhe als ein Lagerarbeiter, und das nicht nur weil es ins Berufsbild passt, wenn die Schuhe dann nich verschlissen sind… Aber auch ein Lagerarbeiter kann/sollte hochwertige Sicherheitsschuhe tragen. Von daher kann man wirklich darauf schließen… Und ich muss den Schuh standpunkt verteidigen. Im übrigen ist es am einfachsten mit den Leuten zu sprechen oder zuzuhören, bei „alter“ „Digger“ oder „deiner mudda“ weiss man am ehesten bescheid.

      • @Magnadoodle

        Danke das du mein Beispiel verstanden hast. Ich habe auch gedacht das der Großteil versteht was ich damit gemeint habe.

        @kralle777

        Es gibt ausnahmen, klar da hast du Recht. Sowas erkennt man auch. Aber in den meisten fällen ist das die Regel. Und genau dein beispiel kann man auch umdrehen. Nur weil ich ein iPhone in der Hand sehe muss es ein Besserverdienender sein?

    • @ennienns

      Sag mal was stimmt mit dir nicht? Liest du MEIN geschriebenes überhaupt durch? Oder bist du nicht fähig die einfachsten dinge in deinem Gedanken zu trennen? In meinem Beiträgen ging es um die anzahl und Besitzer von iPhones, die nicht alle Business Manager sind. Das iPhone ist schon lange nicht mehr exklusiv. Es ist ein Status denn sich heutzutage jeder jugendliche leisten kann. Einfach oben noch mal Nachlesen. Lesen, nicht einbilden. Und das mit den Apps kannst du dir bitte selber suchen und die Statistiken angucken. Dir muss klar sein das nicht alle soviel Geld in Apps investieren wie die Leute die hier unterwegs sind. Und schon gar nicht in Musik. Das es die Leute NICHT machen habe ich nicht behauptet. Der größte Teil sind Gratis App Nutzer oder gelegentliche klein Einkäufe.UND komm mir bitte nicht mit deinem Apple-Android scheiß… Deinen Mist habe ich nicht einmal erwähnt oder behauptet. Ich selber nutze mein iPhone und meinen Mac gerne ohne das ich wie du an einer art Apple-Stockholm-Syndrom leide. Du bist kein Teil von Apple, sondern ein einfacher Nutzer.

    • Sei vorsichtig mit dem ‚zufällig in der U-Bahn sitzen‘. Typen wie Du kriegen da öfter mal einen auf’s Maul.

  • Anders gesagt, iOS Nutzer lassen sich mehr von Werbung beeinflussen als Android Nutzer?

  • Das ist ja ein wunderbares gesellschaftliches Spiegelbild, was ich hier so einen Kommentar lesen muss.

    Allesamt brillante Analysen.

  • Das stimmt. Solche Sachen wie Adblock Pro etc. wie auf Android fehlen hier.
    Z. B. auch Lucky Patcher, mit dem man die meisten Werbeeinblendungen direkt in der App rauspatchen kann.

    Fand ich auf meinem Note auch besser, als jetzt auf dem iPhone. Naja, hier lösche ich einfach jede App mit Werbung.

    • Das schöne ist ja, das man den Androiden nicht mal rooten musste. Nicht mal ein AdBlocker ist notwendig. Einfach eine angepasste Hosts-Datei per ADB Push auf das Gerät schieben und überall Werbefrei leben.

      • Keine Sorge, erfahrungsgemäß werden die Entwickler ihre Schlüsse ziehen und das Geschäftsmodell auf der Plattform anpassen. Für gewöhnlich geschieht dies zum Nachteil „ehrlicher Kunden“, womit auch keinem geholfen ist. Stelle dich dabei schonmal auf geringere Entwickleretats für die Android-Plattform ein, sofern sich in den kommenden Jahren nichts an der Mentalität der Kunden ändert. (Für dich als Endnutzer bedeutet das jeweils nur für wenige Geräte angepasste Apps, nämlich vornehmlich bis ausschließlich die jeweils aktuellen Flagship-Devices, sowie geringen bis gar keinen Support)

  • Den besten Support habe ich seit Jahren für Android unter XDA Developers erfahren

  • Wenn mein Handy mit sagt, dass ich mir was kaufen soll, dann mach ich dass doch. Mein Handy ist doch von Apple, dass hat also immer Recht. Kein Wunder also, dass man uns besser melken kann. Also zurück auf die Wiese und weiter grasen :-)

  • Kann ich persönlich nicht nachvollziehen. Klar, wenn ich was haben will, kauf ich es, ist mir dann egal. Aber wenn ich durch Werbung genervt werde, ändert sich mein kaufverhalten schlagartig

  • Euer Gerede geht am Kern der Sache vorbei. Es ist doch ganz egal, ob iPhone User kaputte Schuhe tragen oder nicht. Entscheidend ist, dass Google Android gratis verteilt in der Hoffnung an den Werbeerlösen zu verdienen. Für die Werbetreibenden bleibt dabei aber nur ein Verlust von -10% übrig. Damit ist Android als Geschäftsmodel gescheitert.

  • Seid ihr Hirnis.
    Besitze beides. Android und ios. Werbeeinnahmen bei mir? ios Ja, Android nein, da adblocker.
    Was hat das alles mit „Androidler leisten sich nichts weil eh schon billig Smartphone“ und „iosler kaufen mehr weil ja teures Smartphone“ zu tun?

  • Na zum Glück hab ich keine Werbung auf meinem Androiden. Man merkt schon den Unterschied, während beim iPad alles mit Werbung zugeladen ist, gibt es bei den Androiden sehr gute GRATIS Apps die sogar frei von Werbung sind.

  • Das zeit doch nur dass iOS Nutzer naiver im Umgang mit ihren Daten sind.

  • Auch wenn es Haarspalterei ist: aber wie kann man denn Hardware (iPhone) mit einem OS (Android) vergleichen?

    Das ergibt keinen Sinn. Zwar wird hier vorausgesetzt, dass auf dem iPhone iOS läuft, dieses aber nirgends erwähnt.
    Solche und ähnliche Fehler im Journalismus nerven mich einfach!
    Eispielsweise hört man auch immer und überall, dass „x Überlebende geborgen“ wurden. Das ist aber genauso unmöglich, wie Tote zu retten.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19478 Artikel in den vergangenen 3385 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven