iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 448 Artikel
   

Auch Vodafone bereit für 5G-Netz 2020 – Voice over LTE schon jetzt

Artikel auf Google Plus teilen.
45 Kommentare 45

Zwei Wochen nach der offiziellen Ankündigung des LTE-Netz-Nachfolgers „5G“ und der Telekom-Zusage, die eigenen Masten bis spätestens 2020 Einsatzreif zu haben, hat sich heute auch der Düsseldorfer Mobilfunkanbieter Vodafone zum zukünftigen Mobilfunkstandard in Deutschland geäußert.

netz

Schon 2020 wird 5G im Live-Betrieb über 1 Gbit/s schnell sein. 2030 ist die neue Technologie rund 1.000 Mal schneller als das heute bekannte LTE.

Mit solchen Geschwindigkeiten ließen sich alle bei YouTube gespeicherten Filme binnen nur 60 Minuten herunterladen – was immerhin rund 45 Terrabyte an Daten sind. Doch Geschwindigkeit ist bei 5G nicht alles: Entscheidend ist die kurze Reaktionszeit von nur einer Millisekunde. Diese schafft das Internet zum Anfassen. Denn eine Reaktion von nur einer Millisekunde empfinden Menschen als wirkliche Echtzeit. Das bringt Kommunikation auf ein ganz neues Level, denn dadurch können in wenigen Jahren Milliarden Maschinen sicher und zuverlässig gesteuert werden sowie miteinander kommunizieren.

(Direkt-Link)

Nebenbei informiert Vodafone über den bundesweiten Rollout der „Voice over LTE“-Technologie. Ein Schritt, der nicht nur für bessere Sprachqualität sorgt, sondern auch die Voraussetzung für ein flächendeckendes All-IP-Netz schafft:

Die neue Technologie schont auch die Handy-Akkus der Kunden. Denn mit Voice over LTE können sie durchgehend im 4G Netz telefonieren. Ein energieintensives Umschalten ins 2G oder 3G Netz zum Telefonieren ist ab jetzt kaum mehr nötig. Alle neuen LTE-Smartphones, die Vodafone in Kürze anbieten wird, können VoLTE ebenso wie zahlreiche aktuelle LTE-Smartphones, für die Hersteller wie Samsung, Sony und HTC in Kürze eine neue Firmware zur Verfügung stellen. Voice over LTE ist zentraler Bestandteil des leistungsstärksten und effizientesten Netzes, das komplett auf All-IP basieren wird.

Montag, 16. Mrz 2015, 14:49 Uhr — Nicolas
45 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • „… wie zahlreiche aktuelle LTE-Smartphones, für die Hersteller wie Samsung, Sony und HTC in Kürze eine neue Firmware zur Verfügung stellen.“
    Wurde da nicht jemand wichtiges vergessen?

  • Ich hätte ja mal gedacht das bei YouTube mehr als 45 TB an Videos vor sich hin gammeln …

    Zital oben: „Mit solchen Geschwindigkeiten ließen sich alle bei YouTube gespeicherten Filme binnen nur 60 Minuten herunterladen – was immerhin rund 45 Terrabyte an Daten sind.“

  • 45 TB kommen mir auch ein wenig „schmal“ vor ….

    • Auf jeden Fall!
      Das haben manche daheim als Nas stehen xD.
      Es sind definitiv Peta Byte. Eher sogar Yotta Byte.

      • 45 Petabyte wären 45000 Terabyte. Wenn man 4 TB HDDs verwendet, wären das 11.250 HDDs. Gar nicht mal so astronomische Zahlen für das größte Videoportal der Welt.

        Zum vergleich, 2010 lag die Datenmenge noch bei 820 TB. Den Speicherplatz könnte man sogar privat noch gerade so stemmen, wenn man herkömmliche HDDs nutzen würde. Wären immerhin 205 HDDs zu je 120€ was 24.000€ entspricht.

        Natürlich fehlen dabei die Server, Infrastruktur sowie die Kapazität für Backups. Aber grundsätzlich ist es deutlich weniger, als ich erwartet habe.

        Schon krass wenn man bedenkt, dass man mit einer einzelnen 4 TB HDD immerhin 0,5% des Datenbestandes von YouTube im Jahre 2010 speichern könnte.

  • @iFun: wäre schon toll wenn ihr wenigstens einen Einzigen Satz bezüglich iPhone und VoLTE-Möglichkeit geschrieben hättet ?????

  • …und wenn ich dann selbiges Datenvolumeb kriege wechsel ich

  • Die Meldung das man mit Vodafone über 4G telefonieren kann ist aber schon vier Tage alt, Guten Morgen iPhone-ticker !

    Leider funktioniert es in der Praxis noch längst nicht so wie man es sich wünscht und ausserdem gibt es zur Zeit wohl nur zwei Handys die das Feature durch ein Update unterstützen.

  • Moin Moin,

    so ein Schwachsinn, sollen doch erstmal 4G flächendeckend anbieten, bevor sie an den nächsten Standarte denken

  • Außerdem : bis 2020 ist die Welt vielleicht schon untergegangen !

    Eigentlich eine reine PR Masche, etwas wie eine Verbesserung für alle anzupreisen, was letztendlich 99% der Kunden mangels Gerät eh nicht betrifft und der Rest mit dem Gerät nicht zufällig ein anderes S5 oder Z3 anruft, was zudem im Vodafone LTE Netz ist. Aber es musste ja zum Cebit Start sein. Hoffentlich machen es o2 und Telekom professioneller !

  • Was für ein Quatsch. Marketing bla bla. Theoretisch dürfte ich mit meinem Aufi auch 450 km/h fahren können. Wäre da nicht diese blöde Luftwiderstand und erst diese dumme Gravitation…

  • alles Luxusprobleme, wenn man hier auf dem Land nur mit Edge surft, was dazu noch immer wieder abreißt.

  • 5G wird auch wieder so eine „bis zu“ Qualität haben…

  • Und wann wollen die Mobilnetzbetreiber mal DualStack einführen? Wird doch auch langsam mal zeit den Übergang zu IPv6 sanft einzuleiten.

  • Super 1 Gbit/s, aber „nur“ 500MB Datenvolumen und danach gedrosselt auf Modemgeschwindigkeit von anno dazumal.

    Das Datenvolumen dürfte dann ja schon in ca 10sek. aufgebraucht sein :-)

  • Flächendeckendes LTE sollte für alle Anbieter erstmal Pflicht sein bevor sie an den nächsten Schritt denken, aber das bekommt ja keiner der Deutschen Anbieter hin

  • So langsam sind wir im Bereich „braucht man das wirklich?“ Eine 100mbit/s Verbindung reicht doch vollkommen. Auch für 4k, 3D etc.

  • VoiceOver? Na wenn’s da mal nicht eine Klage von Apple gibt.

  • Voice over LTE: Aber nicht mit iPhone 6 das kann es zwar, wird aber von Vodafone vorerst nicht unterstützt.

  • Vetstehe auch nicht, was das soll. LTE150 ist doch jetzt schon mehr als man mobil braucht.
    Flächendeckender Ausbauen wäre jetzt erstmal an der Reihe, bevor man wieder mal einen neuen Standard einführt.

  • Dann haben andere Länder 10 G ^^

  • er satz gilt für alle telekom-nichtdienstleister.

    nicht dauernd neue theorethische superdatendurchsätze und standards präsentieren.

    kümmert euch um eure „mindestlieferungen“. daran sollten sie alle gemessen werden. mit dem ganzen s.c.h.e.i.s.s „bis zu“ dürfte überhaupt keine werbung gemacht werden. waxs hab ich von 1000000 mb wenns bei den televerbrechern 5 km außerhalb der stadt nur edge gibt.

  • Wenn Vodafone noch als letzter Anbieter endlich LTE für die Multicards freischaltet, dann kann ich es am iphone auch aktivieren…

  • Und sich dann über die zu hohen Kosten des Netzausbaus beschweren, wenn man alle paar Jahre Standards implementiert, wobei der alte noch immer nicht flächendeckend verfügbar ist.
    Von der Sinnhaftigkeit mal ganz zu schweigen – 4G ist schon extrem schnell, wenn es mal in seiner vollumfänglichen Kapazität abrufbar ist, braucht es da wirklich schon wieder einen neuen „Standard“?

  • Nicht die Nachfrage bestimmt das Angebot, sondern umgekehrt. Du wirst schon noch lernen, was man 2020 so alles brauchen „muss“. ;-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19448 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven