iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 064 Artikel
Mit bis zu 3.000-Lumen

Arlo: Erste kabellose Flutlicht-Kamera startet

17 Kommentare 17

Der Kamera-Anbieter Arlo hat mit der Arlo Pro 3 Flutlicht-Kamera ein neues Modell vorgestellt, dessen durch Bewegung ausgelöste LED Leuchten bis zu 3.000-Lumen erzeugen können. Die Kamera ist die weltweit erste batteriebetriebene 2K sowie 100% kabellose Flutlicht-Kamera.

Floodlight Setup Desktop

Nach Angaben des Anbieters erleuchtet die Arlo Pro 3 Flutlicht-Kamera mit Auslösen des Bewegungsmelders einen sieben Meter-Radius. Dabei ist die Akku-Kamera die erste ihrer Art mit einer 2K Auflösung.

Zudem ermöglicht die Kamera einen 12-fachen Zoom und besitzt einen 160° breiten Blickwinkel und eine Farbnachtsicht, die sogar bei völliger Dunkelheit Bilder liefert.

Der Bewegungsmelder löst nicht nur das Flutlicht aus, sondern schickt auch eine Information direkt auf das Smartphone der Nutzer. Hausbesitzer wissen so zu jeder Zeit, wer sich auf ihrem Grundstück aufhält und sie können durch das 2-Wege-Audio mit Besuchern kommunizieren. Die eingebaute Sirene kann ebenfalls remote ausgelöst werden und hält ungebetene Gäste fern.

Während sich die Kamera grundsätzlich ohne weitere Kosten betreiben lässt, werden ausgesuchte Features, wie z.B. Aktivitätszonen, Mansch/Tier-Erkennung, Cloud-Videospeicher nur bei Buchung des Arlo SMART Abos (2,79€- 4,49€ pro Monat) freigeschaltet.

Die Arlo Pro 3 Flutlicht-Kamera ist ab sofort für 299 Euro vorbestellbar. Die Auslieferung beginnt ab 31. Juli 2020.

Zum Vergleich: Die Flutlicht-Kamera von Eufy kostet nur 136 Euro wird aber auch langfristig keine HomeKit-Anbindung bekommen.

Produkthinweis
Arlo Pro3 Floodlight-Überwachungskamera | Smart Home, kabellos, 2K UHD, Innen/Außen, Farbnachtsicht, LED Flutlicht,... 292,43 EUR 299,99 EUR
Laden im App Store
‎Arlo
‎Arlo
Entwickler: Arlo Technologies Inc.
Preis: Kostenlos
Laden
Dienstag, 07. Jul 2020, 14:40 Uhr — Nicolas
17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das freischalten der Features als Abo finde ich frech, um nicht zu sagen Abzocke! Dann doch lieber Netatmo kaufen bei denen diese Features ohne Abo oder Aufpreis dabei sind!

  • Mansch/Tier = überfahrene Katze?

  • Michelangelo und Huhn Hubert

    Die 3.000 Lumen gibt es nur mit Kabel, nicht mit Batterie. Irreführend im Artikel.

    Außerdem kann man nirgends finden wie lange der Akku halten soll..?
    Wer hat denn Bock alle paar Tage den Akku rauszunehmen und zu laden?

    • Hatte bei meinen Eltern die ersten Arlos ohne Kabel montiert. Da war die Batterie ständig leer. Wurden ausgemustert. Deswegen nie mehr arlo und nur noch mit Kabel…. schade eigentlich

  • Ne Kamera mit Abo würde ich zwar sowieso niemals kaufen aber auch das die Batteriebetrieben sind schreckt mich ab.
    Macht sowas in Zeiten von Power over Ethernet überhaupt noch Sinn?
    Da installiert man zentral nen Switch, muss vielleicht nen paar mal Bohren (sind aber nur kleine Löcher) und dann verlegt man das Kabel halt oben an der Wand in der Ecke….fällt kaum auf, lässt sich nicht stören und es kann auch kein Akku leer werden.

    • Der Einbrecher kann also ans Ethernet und bei Bedarf dadurch noch einen Kurzschluss erzeugen?
      Ich habe 12 zu den Kameras und Wifi – die 12 V sind mit einer selbst rücksetzenden Sicherung.

      • Im Haus kann er sich austoben, aber die Kamera selbst sollte nicht in Reichweite montiert sein. Das wäre ziemlich dämlich.

  • Leider werden (laut Arlo Forum) immer mehr von den Dingern einfach „gepflückt“ und da der Dieb die Kamera einfach nutzen kann da dieser NICHT an einen Account gebunden ist macht ARLO leider keinen Sinn mehr. Das System ist prima, läuft bei auch gut aber ohne jede Sicherung der Hardware ist das sinnlos.

    • Ja… und das WLAN ist immer noch geschlossen, so dass du mehrere von den Basisstationen im Netzwerk brauchst um alles abzudecken.

      Und warum auch immer wird die SSID nicht verborgen, obwohl sie für den Endnutzer eigentlich „nutzlos“ ist (und stört Nachbarn, weil man sowieso schon zu viele „WLANs“ hat…).

  • eufy mag zwar qualitativ nicht ganz mithalten, ist aber der bessere deal sowohl preislich wie auch bei der nutzung ohne cloud quark!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28064 Artikel in den vergangenen 4729 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven