iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 567 Artikel

Ein Blick auf das neue Modell

Aqara Bewegungs- und Lichtsensor P2 ist per Matter in HomeKit integriert

Artikel auf Mastodon teilen.
19 Kommentare 19

Aqara hat mit dem Bewegungs- und Lichtsensor P2 eine überarbeitete Version seines Home-Kit Bewegungsmelders in den Handel gebracht. Die wohl wichtigste Neuerung ist hier die Tatsache, dass der Sensor die Smarthome-Integration mithilfe von Matter unterstützt und somit direkt in Apple Home oder Amazon Alexa integriert werden kann. Ein kompatibler Thread-Border-Router wie der HomePod mini wird hier allerdings vorausgesetzt. Die vollständige Liste aller aktuell verwendbaren Router findet ihr weiter unten.

Aqara P2 Sensor Homekit

Wir konnten bereits einen Blick auf das neuste Zubehör im Aqara-Produktprogramm werfen. HomeKit-Nutzer profitieren neben der Funktion zur Bewegungserkennung auch von dem integrierten Lichtsensor.

In Automationen kann der Aqara P2 beispielsweise nicht nur als Auslöser bei erkannten Bewegungen fungieren, sondern auch Aktionen beim Über- oder Unterschreiten eines bestimmten Helligkeitswerts anstoßen. Beide Sensoren arbeiten unabhängig voneinander. Der im Aqara P2 integrierte Infrarotsensor ist in der Lage, Bewegungen im einem Bereich von bis zu sieben Metern Entfernung und einem Winkel von 170 Grad zu erkennen.

Aqara P2 Sensor Detail

Der neue Aqara-Sensor ist wie bereits sein Vorgänger ziemlich kompakt, im Bild wird dies durch die daneben liegende Münze deutlich. Im Lieferumfang ist zudem ein kipp- und um 360 Grad drehbarer Standfuß enthalten, mit dessen Hilfe man den P2 im Bedarfsfall exakter ausrichten kann. Der Sensor wird dann mit einem doppelseitigen Klebepad auf den Standfuß geklebt. Sollte man die beiden innenliegenden Batterien vom Typ CR2450 wechseln müssen, so lässt sich der Deckel an der Unterseite auch mit angeklebtem Standfuß entfernen. Aqara zufolge sollte dies allerdings erst nach bis zu zwei Jahren nötig sein.

Direkt in HomeKit integriert

Aqara selbst bietet übrigens weiterhin keinen mit Matter kompatiblen Hub an, dieser ist mit dem Aqara Hub M3 für die kommenden Monate angekündigt und soll dann auch die Nutzung von zusätzlichen Funktionen rund um den neuen Sensor ermöglichen.

Aqara P2 Automation Screenshots

Die Einbindung in HomeKit ging hier über einen HomePod mini problemlos vonstatten. Ihr müsst dazu lediglich den auf dem beiliegenden Handbuch aufgedruckten QR-Code scannen oder den auf den Sensor selbst angebrachten Zahlencode eingeben. Das Zubehör wird dann in gewohnter Weise von der Home-App erkannt und in Form von separaten Sensoren für die Bewegungserkennung und Lichtstärke im gewünschten Raum bereitgestellt.

Kompatibler Thread Border Router wird vorausgesetzt

Hier nun noch die versprochene Liste mit den derzeit für die Matter-Integration des Aqara P2 kompatiblen Thread-Routern. Laut dem Hersteller wurde dies mit den folgenden Geräten getestet:

  • Apple: Apple HomePod (2. Generation), Apple HomePod mini, Apple TV 4K Wi-Fi + Ethernet (2022 Version), Apple TV 4K (2021 Version)
  • Samsung: SmartThings Hub v3, SmartThings Station, SmartThings Hub Dongle, Aeotec SmartThings Smart Home Hub
  • Amazon: Echo Show 8 (3. Generation), Echo (4. Generation), Echo Hub, Echo Show 10 (3. Generation), Echo Studio (2. Generation), Echo Studio (1. Generation), Eero Max 7, Eero Pro 6E, Pro 6, 6 Plus, 6, PoE 6 und PoE Gateway
  • Google: Nest Hub (2. Gen.), Nest Hub Max, Nest Wi-Fi Pro.

Der Aqara Bewegungs- und Lichtsensor P2 wird in Deutschland zum Preis von 33,99 Euro über Amazon vertrieben. Mit dem Aktionscode MLSP2EU1 reduziert sich dieser Preis anlässlich der Produkteinführung auf 28,90 Euro.

Produkthinweis
Aqara Bewegungs- und Lichtsensor P2, Matter Over Thread, Benötigt Thread Border Router, Bewegungsmelder mit Lichtsensor... 33,99 EUR
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
09. Apr 2024 um 08:59 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Sehe auf dem ersten Blick (bis auf Matter) so gar keine Unterschiede zum P1.

  • Frage an die Leute, die sich mit Kurzbefehle auskennen:
    Lässt sich die Helligkeit abfragen? Konkret hätte ich gerne einen Kurzbefehl fürs Licht einschalten, wenn der Flur dunkel ist, also bei uns bei schlechtem Wetter, Rolladen unten etc. Unabhängig der Tageszeit und Sonnenschein draußen.
    Ist das damit möglich?

    • Ja, Helligkeit kann genutzt werden, jedoch unterstützt die Home App eine Regel mit Trigger und Bedingung nicht.
      Die Eve App ermöglicht z.B.:
      „wenn Trigger Motion und Wert Helligkeit, dann Licht für 3 Minuten an“.
      Was auszuprobieren wäre:
      – erfolgt das retriggern, also verlängert erneute Bewegung die Laufzeit um 3 Minuten (auch wenn es jetzt hell ist)
      – was passiert wenn die Lampe bereits an war (nach 3 Minuten aus)

    • Ich mache das mit der Home+ App. Dort kann man mehrere Bedingungen miteinander verbinden. So steuert ein EVE-Bewegungsmelder, dass eine Lampe bei Bewegung nur eingeschaltet wird, wenn die Lichtstärke unter 4-Lux ist.

      • Welche App genau?
        Home + 6 für 17,99€ im AppStore?

      • @manfred: das macht Home genauso. Habe meine Haustürbeleuchtung damit eingestellt und steuere einen Shelly plus1 mit HK Firmware darüber an. Zusätzlich 2 normale Taster verbunden.
        Shelly kann selber auf ne begrenzte Zeit eingestellt werden. Daher hab ich die Zeit nicht über Home eingestellt.

      • @Chris: sorry – habe deine Frage erst jetzt gesehen. Ja, es ist die Home+6 App.

    • Kannst du sehr gut in Home abfragen und einstellen.
      Home erlaubt auch „max. x Minuten wieder aus“.
      Mir wäre neu, dass Zweiteres nun auch EVE können soll

  • Hoffe es kommt noch ein anständiger Türkontakt (in alter Optik). Der Neue ist leider sehr hässlich.
    Ansonsten wird bei mir nur noch Thread gekauft.

  • Schade, dass man aus den Geräten keine Alarmanlage mit HomeKit einfach bauen kann:
    – Automationen können keine UND Verknüpfungen
    – man kann keine Variablen erzeugen

    Über eine Kombination aus Hombridge (DummyTaster) und Eve (Trigger und Bedungung) geht das, ist jedoch etwas aufwändiger und von Homebridge abhängig.

  • Selten hässlich!
    Bei Geräten, die zwangsläufig sichtbar platziert werden müssen, könnten sich Hersteller ruhig etwas mehr Mühe geben, sie unauffälliges zu gestalten.
    Der Helligkeits- und Bewegungssensor von hue geht hier z. B. schon in eine gute Richtung.
    Ideal fände ich, wenn man (wie beispielsweise bei den Access Points von Ubiqiti) noch verschiedene Skins – also verschieden gestaltete Cover kaufen könnte z. B. in hellem Holz, dunklem Holz, schwarz, Marmor, Beton …

  • Find ihn optisch auch echt nicht gut anzusehen. Da gefällt der neue Ikea schon besser. Hat den jemand und kann ich da auch die Helligkeit auslesen? Die alten haben zwar einen Sensor, der taucht aber nicht in HomeKit auf.

  • Wo kann man denn den Aktionscode eingeben ?

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37567 Artikel in den vergangenen 6113 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven