iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 459 Artikel
   

Apples „Live Photos“ benötigen 100% mehr Speicherplatz

Artikel auf Google Plus teilen.
76 Kommentare 76

Technik-Blogger Matthew Panzarino hat sich dem Speicherbedarf der von Apple neu eingeführten „Live Photos“ gewidmet und erste Kennzahlen aus dem Hands-On-Bereich des Apple-Events veröffentlicht.

fot

So sollen die Bilder, die von Apple mit zusätzlichen Meta-Daten angereichert werden und so sowohl kleine Animationen als auch über eine Audiospur verfügen, gut doppelt so viel Platz auf dem iPhone beanspruchen wir ein herkömmliches 12-Megapixel-Foto.

Apple hat angekündigt das Teilen der neuen „Live Photos“ auch über soziale Kanäle wie Facebook zuzulassen, bleibt uns die technischen Hintergründe zum Datei-Format und der Technik hinter den „Live Photos“ bislang jedoch noch schuldig.

Auf der iPhone 6s Kamera-Seite heißt es nur:

Ein Foto ist nur ein Augenblick. Mit Live Photos werden diese Augenblicke zu unvergesslichen Erinnerungen. Zunächst einmal ist ein Live Photo ein großartiges 12 Megapixel Foto. Dazu gehören jetzt aber auch die Momente vor und nach der Aufnahme, die dein iPhone 6s mit Bewegung und Ton festhält. Du kannst diese Fotos jederzeit zum Leben erwecken, indem du einfach irgendwo auf das Bild drückst. Ein Live Photo, das dir besonders gut gefällt, lässt sich auch als Hintergrund für deinen Sperrbildschirm einstellen und immer zum Leben erwecken, sobald du dein iPhone 6s aus der Tasche nimmst. Du kannst Live Photos sogar auf anderen Apple Geräten ansehen.

Die „Live Photo“-Option lässt sich je nach Bedarf in der iPhone-Kamera aktivieren.

(Direkt-Link)

Freitag, 11. Sep 2015, 9:44 Uhr — Nicolas
76 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Recht wenig, wenn man bedenkt, dass die Animation weitere Bilder sowie ein Audiofile enthält

    • Ja, finde ich auch überraschend wenig. Das geht imho nur über Reduktion der Auflösung in den bewegten Bildern und eine Art Differenzkodierung ähnlich Videos.
      Aber nur 100% mehr ist erträglich und wäre mir auch nicht zuviel. Aber ich werde damit bis zum 7plus warten müssen.

      • Sehe ich auch so. Aber erst mal gucken, was wirklich ist. Der Bericht entstand nach der Keynote beim Ausprobieren der Geräte. Wenn man Regen oder Schnee fotografiert, sollte die Differenz ungleich größer sein.

        Es könnte auch beachtliche Auswirkungen auf den Akkuverbrauch haben, da das iPhone im Live-Modus ja dauerhaft Fotos schießt, um die 1,5 Sekunden vorher hinzubekommen – oder es verzögert jede Aufnahme um 1,5 Sekunden.

        Letztlich ist auch abzuwarten, wie der Support durch Drittanbieter sein wird. Wenn man das Foto nirgends bearbeiten oder weiterschicken kann, ist es auch ein totes Ende. Dann lieber ein Mini-Videoclip.

        Schade, dass das Feature nicht auf älteren Modellen unterstützt wird, denn die machen ja auch schon schnelle Fotosequenzen, wenn man die Auslöse-Taste länger gedrückt hält. Dann kann man in Photos sich auch das beste/die besten Fotos aussuchen. An der Performance sollte es also nicht liegen. Apple-typisch …

      • @soso Video bitte nochmal schauen, dann weißt du wie der Akku das findet…

      • @soso und das Video bitte überhaupt einmal schauen. Schon jetzt, mit dem iPhone 6 macht das Gerät vorher Bilder und buffert die. Gespeichert wird dann nur das letzte.

    • Allerdings – aber Hauptsache mit „100% mehr“ Schlagzahlen rumwerfen ^^

  • Und Apple sagte noch das es nur ein wenig mehr Platz brauchen würde…

    • Wer sagt denn, wie viel ein wenig ist?

    • Also in anbetracht dessen das es wahrscheinlich mit 30fps läuft + audiospur finde ich nur 100% mehr wirklich nicht viel.
      Die Funktion bekräftigt mich auch im Gefühl das 128gb nötig sind^^

      • Ich denke nicht, dass es 30fps sein werden, weil bei 3 Sekunden und 12 MP wären das ja schon gut (30 Bilder x 3 Sekunden x ~4 MB/Bild) = 360 MB + Audio. Und das auf 8 MB (100% zu einem 4 MB Bild) zu komprimieren, dürfte kompliziert werden. Ich denke, die werden was unter 10 B/s machen. Fraglich ist, ob die anderen Bilder sogar in niedriger Auflösung gespeichert werden oder ob gar alles in niedriger Auflösung für Live-Photo und 1 Highres-Bild zur Bearbeitung/Kompatibilität in einem Container gespeichert wird. Mal abwarten.

  • Dann ist ja das 16GB Modell besonders sinnvoll (Ironie aus) .. man man

    • Ich glaube viele leuten kaufen trotzdem das 16gb iPhone.
      Weil sie diese ganzen Funktionen nicht nutzen.
      Das sind die User die nicht bei iFun oder sonste wo lesen und sich mit jedem Detail beschäftigen.
      Sondern Menschen die einfach ein Handy brauchen und es ist das iPhone weils gefällt

    • Mit der iCloud Fotomediathek nutzt du den Speicherplatz auf allen deinen Geräten optimal. Sie sichert die Originalversionen der Fotos und Videos in hoher Auflösung in iCloud und lässt auf jedem Gerät eine kleinere, perfekt angepasste Version, die nur so viel Platz belegt wie nötig.

      • Ja das klappt ja auch so gut wie ich von vielen Leuten gehört habe.

      • Also bei mir funktioniert´s mit iPhone iPad MacBook und iMac sehr gut. Und das bei 33T Bilder und knapp 2T Videos.

      • Na toll, und bei jedem anschauen von Fotos und Videos müssen diese erstmal aus der Cloud nachgeladen werden. Unterwegs verbraucht das den Traffic und bei Videos dauert das ne halbe Ewigkeit.

      • Bei mir klappt das alles sehr gut, auch Videos. Es gibt kein Grund zur Beschwerde.

        Und was den Traffic betrifft…mit 5 GB Datenvolumen komme ich sehr gut aus im Monat.

      • Und wieviel Platz belegt dann meine 80 GB Fotomediathek optimiert auf dem iPhone?
        Es dürften nicht alle Fotos aufs iPhone synchronisiert werden.

      • @o.wunder Für was brauchst du bitte eine 80 GB umfassende Fotomediathek verfügbar auf deinem iPhone?

        Ich habe auf meinem Mac eine 2. Fotomediathek angelegt. Diese wird nicht mit iCloud synchronisiert. Hier habe ich alle Fotos und Alben reingepackt, die ich nicht auf dem iPhone und anderen Geräten brauche, bzw. nicht ständig dabei haben muss.

    • Vor allem wüsste ich mal gerne nach wieviel Minuten 4K Video der Speicherplatz voll ist.

    • Kaufst du auch einen Office PC und beschwerst dich dann über die schlecht Spieleleistung? Auch bei Apple sollte man vor dem Kauf denken.
      Ich hätte gerne noch mehr Auswahl an Geräten. Das kann Apple seinen Kunden aber vermutlich nicht zumuten.
      Das erinnert wieder an die Diskussion mit dem neuen MacBook. Das ist ein gutes Notebook für viele. Aber es ist sicher nicht für jeden geeignet.

  • Ist ja irgendwie offensichtlich, wenn’s ein Video ist. Wundert mich, dass es nicht noch deutlich größer ist.

    • Ja, interessiert mich auch wie die das genau machen. 1s Live Foto sind ja auf den ersten Blick 25x 12MP Fotos (bei 25 frames)

      • Die FPS sind nicht mehr als 10 würde ich sagen.

      • Ich glaube nicht, dass die Fotos vor dem „richtigen“ Foto in voller Auflösung gespeichert werden. Außerdem werden die sicherlich nicht als Einzelbilder, sondern als h.264 oder sogar h.265 codiertes Video gespeichert.

  • Hm auf das Dateiformat bin ich auch gespant, ich ging davon aus, dass wir ein normales Jpg foto haben (und der Live Spaß dann eine extra Datei oder so ist).. Mal schauen :)

  • Auch wenn es nur bei Apple Geräten funktioniert, ist es für mich eine prima Sache.
    Meine Familie ist eh immer als Hintergrundbild fest drauf, und wenn ich nun sehe, das Sie mir zuwinken, freu ich mich noch umso mehr.
    Es sind übrigens nur Bilder, KEIN Video.
    UND: Im iPhone 6S sind definitiv 2GB RAM verbaut, Hurra ! (Endlich)

    • Schön nachgeplappert ;-) Natürlich sind es Videos. Was sonst. Apple verkauft es uns nur als „Live Photo“. Ich finde dieses Feature recht unspektakulär, da es auch sehr proprietär ist. Wenn ich ein kurzes Video aufnehmen will, nehm ich ein kurzes Video auf.. bums aus.

    • iOS ist kein Android und kam locker ohne den mega Ramwahn und Pixelwahn klar. Linux braucht auch wenig Ram und läuft besser wie jeder 8GB Windowsrechner.
      Jeder Programmierer weiß: Schlecht programmiert muss durch viel Leistung und viel Ram ausgeglichen werden.
      Waren die „nur“ 8MP iPhonebilder schlechter als die Androidschleudern mit 20MP etc schlechter? NEIN!
      Denk da mal drüber nach

      • Das kann man so nicht verallgemeinern. Es gibt auch Android Handys deren Bilder besser aussehen als die eines iPhone 6. Gerade die Topmodelle von Samsung fallen mir dabei ein.

      • Brauch ich nicht, mehr RAM heißt, weniger Nachladen in Safari, Apps im Hintergrund werden mehr behalten und nicht immer neu gestartet. Um den Pixel oder RAM Wahn gehts mir nicht. Ich sprech hier auhc nicht über 12 MP oder 8MP oder 20 MP, das stand nicht zur debatte.
        Und ich meine doch in der Keynote gehört zu haben, das es eben nur Bilder sind, viele aneinandergereihte aber Bilder….hmm. Mag sein das ich mich täusche, egal. Ich finds cool

      • Niemand bisher. Nur die Bild-Zeitung ist der Meinung, dass es so ist. Ich glaube es erst wenn die ersten Tests vorliegen.

  • Ich hab den Sinn von diesen Live-Fotos noch nicht verstanden

  • Und? Die Live Fotos sind eine Option, nicht mehr. Man muss sie also auch nicht nutzen, so der Speicher knapp ist.

  • Mich würde mal interessieren ob man zwischen 4k Video und FullHD wechseln kann. Ich habe keinen 4k Fernseher und für die meisten Videos, die man zwischendurch mal schnell schießt reichet mir FullHD völlig

  • funktioniert „Hey Siri“ jetzt ohne externe Stromversorgung (für iPhone 6 und 5s) oder bleibt das ein exklusives Feature des 6s?

  • Es sind keine Videos sondern sowas wie GIF Animationen mit Sound

    • Und damit sind es dann doch Videos. „Video“ bezeichnet die Abfolge mehrerer Bilder hintereinander, die wir als Bewegung wahrnehmen, nicht den Container, in dem es verpackt wird.

  • Wo sind denn die Live-Animations-Wallpaper? Ich finde die nicht in der GM? Oder ist das nur fürs 6S? Und bewegen sie sich wie auf der Watch? Mir ist so viel unklar nach der Keynote…

  • Ja, bei mir schon, weiß ja nicht was du so auf die Reihe kriegst.

  • Gibt es das live Foto für alle Geräte oder auch nur für das 6s?

  • Wenn ich das nicht falsch verstanden habe, dann sind diese Live-Photos als Hintergund für mich sinnlos. Wer drückt schon auf sein Foto, damit es sich bewegt? Zumindestens das Hintergrundbild sollte sich, sofern vom Benutzer gewünscht immer bewegen.

  • Das stimmt, wenn ich die Keynote noch richtig im Ohr habe sagten sie genauso viel oder etwas mehr. Eine Verdopplung ist aber eine ganz andere Kathegorie !
    Trotz allem und da ich jetzt eh immer 64 GB nehme ist das unrelevant, die Funktion nett und kann ja auch ausgeschalten werden.

  • Live Foto hört sich nach aufgeblasenem animierten GIF mit Sound an. Wir werden es bald sehen.

  • Ich wette es kommt eine App dies auch auf älteren iPhones nachrüstet. Denk mal ala .Gif Creator.

    Lt. Apple soll man diese Photos ja auch auf anderen Geräten ansehen können.

    Meine Meinung: Nett anzusehen, jedoch wieder ein weiterer Standard.

  • Hmm, in der Tat ein tolles Feature. Aber eine Neuerung ist es sicher nicht.

    Mein 130€ Lumia 640 hat genau diese Funktion unter dem gleichen Namen schon seit WP 8.1 oder so. In diesem Falle scheint es mit von Apple nicht mal wesentlich besser umgesetzt.

  • Ist doch eine coole Funktion. Vor allem wenn alle „Cheeeeeesss“ sagen. :-)

  • Kann ich Live-Photos auch auf meinem MacBook Pro von 2009 ansehen? Bestimmt nur mit der allerneusten OS X Version.

    Bin gespannt was das für ein Format ist.
    PNG animiert?

  • Sie speichern nur ein Bild und die Änderungen zu diesem Bild. Dann kann viel gespart werden.

  • Hallo zusammen

    Meine Frage passt vieleicht nicht unbedingt hier her, sie ist mir aber sehr wichtig. Es mag auch sein, dass ich den eigentlichen Sinn des iphones nicht ausnutze……
    Was muss ich einstellen, damit ich alle meine Inhalte, Musik, iBooks, PDFs und andere Inhalte offline auf meinem 6er nutzen kann? ich will nicht online auf das alles zugreifen, mein Telefon ist ca, 20 Stunden am Tag im Flugmodus, ich darf im Dienst kein Mobiltelefon betreiben! Mir nützt also dieser icloud Zugriff und die entsprechenden Dienste nichts, Außerdem möchte ich auch keine Bilder oder sonstwas von mir im Weltnetz ablegen.

    • Verstehe die Frage nicht. Wenn Du nichts löschst und genug Speicherplatz auf deinem iOS Gerät hast, kannst Du alle Dateien in mit den benötigen Apps (Musik/Photos/Books…) offline benutzen. Du kannst, wie schon immer, alle Datein mit Deinen Computer/Mac über iTunes synchronisieren. Da hast Du dann die Möglichkeit, Dateien zuzufügen oder abzulegen.

    • Bücher und PDFs lassen sich in iBooks schieben und sind dann offline da. Musik mit iTunes synchronisieren.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19459 Artikel in den vergangenen 3384 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven