iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 080 Artikel

Nichts für den gemeinsamen Schlüsselbund

Apples AirTags ohne Familienfreigabe

162 Kommentare 162

Die AirTags unterstützen Apples Familienfreigabe nicht in der Form, wie man es erwarten würde. Wenn ihr einen AirTag am Autoschlüssel habt, kann dieser nämlich nicht mit anderen Nutzern einer „Apple-Familie“ geteilt werden. Selbst dann, wenn ihr eure Standortfreigabe für andere Familienmitglieder aktiviert habt, sehen diese zwar euch bzw. eure iOS-Geräte in ihrer „Wo ist?“-App, nicht aber einen mit eurem Benutzerkonto verbundenen AirTag.

Airtags Geheimer Tracker

Dieser Umstand macht die AirTags als Schlüsselfinder im Familienverbund natürlich weitgehend nutzlos, und sorgt dementsprechend für enttäuschte Leserzuschriften. Wenn der Schlüsselbund verloren geht, kann diesen nur der Inhaber des damit verbundenen AirTag, nicht aber der Rest der Familie orten. Dies ist nicht nur ein nennenswerter Nachteil gegenüber von konkurrierenden Produkten wie Tile, sondern schränkt den Nutzen des neuen Apple-Zubehörs für viele Anwender nennenswert ein.

AirTag am gemeinsamen Autoschlüssel wenig hilfreich

Das Fehlen der Familienoption für die AirTags wird von Apple bestätigt. Es sei nicht vorgesehen, die Funktion zur Lokalisierung der „Dingefinder“ mit anderen Personen zu teilen. Familienmitglieder sollen lediglich die Möglichkeit haben, die Warnmeldung „Ein AirTag bewegt sich mit dir“ mit Blick dauerhaft zu unterdrücken, wenn. es sich dabei um einen AirTag aus dem Familienverbund handelt.

Airtag Am Autoschluessel

Wie von Apple gewohnt, wird dieses Verhalten als gewollt und so konzipiert dargestellt, wenngleich intern durchaus zu hören ist, dass man diese Lösung nicht unbedingt als den Königsweg betrachtet. Wir schließen daher zumindest nicht aus, dass der Hersteller eine Funktionserweiterung in dieser Richtung nachliefert, wenngleich hier durchaus einige Zeit ins Land ziehen kann. Wer auf den Start von HomeKit oder der Apple Watch zurückblickt, wird sich erinnern, dass hier teils Jahre vergingen, um viel gefragte Standardfunktionen am Ende doch noch bereitzustellen.

Unzuverlässige Warnungen

Die AirTags und Apples „Wo ist?“-System zeigen im Praxiseinsatz auch grundsätzlich noch einige Unregelmäßigkeiten, sobald andere Personen mit im Spiel sind. Insbesondere der von Apple angekündigte Hinweis auf einen „fremden“ AirTag erscheint teilweise gar nicht – selbst dann, wenn sich der kleine Chip über mehrere Stunden und auch größere Strecken mit einer anderen Person, die zudem aus einem anderen Haushalt kommt, bewegt. Was dagegen gut und zuverlässig funktioniert, ist das Zusammenspiel der AirTags mit der „Wo ist?“-App und dem iCloud-Konto ihres Besitzers.

Eigentlich sollte man meinen, dass Apple lange genug Zeit hatte, um die AirTags zu testen. Die Grundfunktionen des neuen Zubehörs zeigen sich ohne Frage auch elegant und gut integriert. Doch scheint es abgesehen von der fehlendenden Familienintegration auch mit Blick auf den grundlegenden Leistungsumfang noch Optimierungsbedarf zu geben. Apple wird hier vermutlich im Hintergrund bereits softwareseitig an den Stellschrauben drehen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
02. Mai 2021 um 08:59 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    162 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    162 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30080 Artikel in den vergangenen 5044 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven