iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
   

Apples 30%: Erste Ausnahmen für Netflix und Hulu

Artikel auf Google Plus teilen.
35 Kommentare 35

Die 70/30-Regel galt bislang für alle kommerziellen Anbieter, deren Inhalte im iTunes Store im App Store oder im Mac App Store mit Apple Hilfe verkauft wurden. Wenn Entwickler, Redaktionen oder Software-Studios ihre Produkte in die Regale der virtuellen Kaufhäuser Apples legen, dann bleiben 30% vom anschließend erzielten Umsatz in Cupertino, nur 70% werden am Monatsende ausgezahlt.

flix-small

Der 70/30-Split finanziert Apple Server-Kosten und das iTunes-Redaktionsteam und sorgt inzwischen sogar für ein kleines Plus auf Apples Rechnungszettel – anders als 2009, als sich Apple noch mit einer schwarzen Null zufrieden gab.

Neue Zusatzvereinbarungen rütteln jetzt erstmals an den festen Vereinbarungen, die bislang für alle Entwickler galten. Nach Informationen des Netz-Reporters Peter Kafka hat Apple den großen Streaming-Anbietern jetzt Sonderkonditionen eingeräumt und verlangt von Netflix, Hulu Plus and und dem Baseball-Sender MLB.TV nur noch 15% der Gebühren, die bei einem Abo-Abschluss über die eigene Apple-ID fällig werden.

Die Sonderkonditionen scheinen derzeit nur bei einem Vertragsabschluss über Apples TV-Box in Kraft zu treten. Anders formuliert: Apple verdient an Nutzern, die ihr Streaming-Abo am iPhone abschließen deutlich mehr als an Apple TV-Anwendern, die sich mit der Fernbedienung durch das Menü hangeln.

Mit den neuen Vereinbarung kehrt Apple seiner pauschalen Abrechnung – die vor Jahren für einen großen Streit mit Amazons digitaler Kindle-App sorgte – den Rücken. Es bleibt abzuwarten, ob die Spezial-Konditionen langfristig auch auf den Mobilgeräten Cupertinos ankommen werden. Fest steht: Für die Streaming-Anbieter, die in amerikanischen Kabel-Netzen schon mal 50% ihrer Abo-Einnahmen abgeben müssen, lohnt sich der Deal.

Dienstag, 14. Apr 2015, 9:36 Uhr — Nicolas
35 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Lohnt sich Netflix? Bin am überlege ob ich von Watchever wechsel, wie findet ihr House of Cards?

    • House of Cards ist eine sehr gute Serie, wie eigtl fast alle Netflix Eigenproduktionen. Diese sind Netflix große Stärke.

      Film technisch scheint Netflix allerdings nicht so gut aufgestellt zu sein, da ich aber eher der Serien-Gucker bin und ab und an mal n alten „Kult“ Film reicht mir persönlich auch hier Netflix.

      Aber kannst ja erstmal ohne Risiko 30 tage testen.

      • Eben dafür gibt es ja diese Testabos, Watchever hat mich damals nicht überzeugt also wurde es wieder gekündigt.

      • Netflix ist was Serien betrifft unschlagbar, selbst bei den Filmen sehe ich mehr Pluspunkte als bei Watchever.

    • „House of Cards“ ist meine absolute Lieblingsserie im Moment. Endlich mal wieder etwas wo man nicht nur verblödet wird. Ich nutze Netflix und Amazon Prime und beide ergänzen sich gut. Bei Netflix laufen aber auch noch sehr gute andere Serien wie z.B. Orange is the new black“ und „Better call Saul“

      • Die Combi wirds bei mir wohl auch, better call saul hört sich sehr gut an, BB hat mir schon richtig gut gefallen.
        Na da werd ich heut abend mal nen wechsel machen.

    • Bei Netflix finde ich auch klasse, dass man fast immer deutsch/englischen Ton und Untertitel zur verfügung hat.
      Für mich ist das DAS Argument schlechthin.

      • Wow! Wusste nicht dass das bei netflix geht. Ich sehe Serien nur OV mit Subs. Das war das KO-Kriterium bisher mich mal irgendwo anzumelden

    • Allein schon wegen der von Netflix selbstproduzierten Serien lohnt es sich schon.
      Orange is the New Black, Marco Polo etc. alles hammergute Serien und eines der grössten Vorteile von Netflix.

      Watchever habe ich momentan wieder als Osterangebot 30 Tage kostenlos bekommen, überzeugt mich aber inzwischen überhaupt nicht mehr.

    • Also Netflix ist deutlich besser als Watchever und House of Cards ist super. Was aber vom Umfang her noch besser ist, ist Amazon Prime. Am besten du schaust unter werstreamt.es nach, ob Filme/Serien auf dem Portal deines Vertrauens angeboten werden. Das Gute ist, dass man sie alle monatlich kündigen kann und so kann man auch hin und her wechseln.

    • Falls di noch Freunde und Verwandte kennst, die auch Netflix haben möchten, kannst du das große Paket bestellen und die 12 Euro/Monat durch 4 Leute teilen. Alle 4 können gleichzeitig auf verschiedenen Geräten schauen und pro Person zahlt man nur 3 Euro. Meine Kumpels und ich machen das auch so. Ist echt super.

      • machen das gleiche mit Vater und Bruder. Laut Netflix dürfen es sogar unterschiedliche Standorte/Haushalt sein.

    • Das witzige ist aber, dass hierzulande die 2. Staffel von House of Cards gar nicht bei Netflix zur Verfügung steht, da SKY die Rechte hat.

      • Hallo Fabian, witzig ist, das du wohl kein netflix abo hast, sonst könntest du die 2te Staffel schauen!!! Netflix hat die Erstausstrahlung der 3ten staffel an Sky veräußert.Ist zwar auch blöde aber der Erfolg der Serie war zu diesem Zeitpunkt noch nicht so richtig absehbar.
        Aber probiere es doch selbst mal aus, es gibt bei REWE oder PENNY PrePaid karten für 8,99Euro, für HD auf 2 geräten zeitgleich.

    • Ist auf jeden Fall zu empfehlen! Gerade wenn man schon länger Watchever Kunde war, kennt man das dort vorhandene Programm schon zum großen Teil. Dee Wechsel bringt einem dann eine riesige neue Auswahl. Und die Netflix Produktionen sind echt gut!
      House of Cards, Better Call Saul und jetzt ganz aktuell Daredevil gehören meiner Meinung nach zu den besten Serien aktuell.

    • Für Serien-Liebhaber finde ich Netflix die beste Wahl, besonders auch Aufgrund der vielen guten Eigenproduktionen

    • Instant Video von Amazon für Filme und Netflix für Serien, so ist es zumindest bei uns. Die Eigenproduktionen sind bei beiden klasse aber Amazon hat wirklich schnell aktuelle Filme mit drin, welche bei Netflix fehlen.

  • ich selber hatte watchever getestet. Bin nun seit paar Monaten bei netflix, finde es super gute Serien, Filme was älter aber ist ok also von mir klare Empfehlung für netflix!

  • Amazon Instant Video wenn noch auf Apple TV kommt, wäre es perfekt!

  • Zum Einschlafen reichen mir die Spartensender vollkommen aus. Für intensive Filmerlebnisse gehe ich lieber ins Kino.

  • das einzigste was netflix fehlt ist das laden für den offline Modus für unterwegs

  • Da ist auch die Umsatzsteuer enthalten.

  • Ich bin dank Daredevil diesen Monat auch Netflix Kunde geworden und bin begeistert. Amazon Instant Video ist gut, Netflix macht einen besseren Eindruck. Wahrscheinlich liegts an den automatischen Vorschlägen die bei Netflix deutlich besser sind und dir keinen Müll auf der Startseite anbieten.

  • Ich finde die Information irgendwie unglaubwürdig. Es gibt andauernd die itunes-karten mit 20% Rabatt. Apple würde dann bei allen Streaming-Abos drauf zahlen, die über Apple-TV kommen, und müsste zusätzlich noch die Infrastruktur bezahlen. (Server für App-DL, Anmeldung, Rechnung etc.)
    Kann ich mir kaum vorstellen.

    • Ich bin zwar recht gut in mathe, allerdings kann ich deiner logik hier nicht ganz folgen, vorallem mit dem Hintergrund das die 20% rabatt nicht von apple sondern von rewe, lidl, netto und wie se nicht alle heißen getragen werden (dadurch lockt man kunden, welche dann spontan mehr kaufen sollen) so das apple da keinerlei probleme hat.
      Und vorallem bei streamingdiensten wie Netflix oder watchever liegt die serverlast bei den jeweiligen anbietern, apple muss hier eigentlich nur den player und die systemanbindung ermöglichen. Von daher würde apple da auch schon bei 1% abgabe (zumindest bei diesen diensten) gewinne einfahren.

  • „Der 70/30-Split finanziert Apple Server-Kosten und das iTunes-Redaktionsteam“ – Das ist ein Witz, richtig? Das Server Geld kosten ist unbestritten, aber wenn ich mir die „Empfehlungen“ im App Store so anschaue, dann gehört das „iTunes-Redaktionsteam“ geschlossen gefeuert. Da werden doch nur große Namen und Blender gepuscht während kleine aber sehr gute Apps von irgendwelchen No-Name Entwicklern hin den verstaubten Ecken des Stores versauern.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3380 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven