iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 330 Artikel
Laufzeit nicht bindend

AppleCare: Anteilige Rückerstattung bei vorzeitiger Kündigung möglich

35 Kommentare 35

Die Möglichkeit, sich die Kosten für einen AppleCare-Vertrag bei Kündigung anteilig rückerstatten zu lassen, wird gerade in verschiedenen Diskussionsforen als „Geheimtipp“ gehandelt. Dabei entsteht der falsche Eindruck, dass ihr diesbezüglich auf den guten Willen von Apple-Mitarbeitern angewiesen seid. Die anteilige Rückerstattung bei vorzeitiger Kündigung ist euer gutes Recht und wird von Apple auch ganz offiziell angeboten.

Apple Care

Wir haben schon in der Vergangenheit darauf hingewiesen, doch ist die Möglichkeit, sich die Kosten für Apples Zusatzversicherung anteilig rückerstatten zu lassen, weiterhin kaum bekannt. Der Grund hierfür dürfte sein, dass die wenigsten Menschen auch das „Kleingedruckte“ der Vertragsbedingungen lesen, denn Apple weist hier deutlich auf diese Option hin:

Sie können den AppleCare+ Versicherungsvertrag jederzeit kündigen. Wenn Sie den Vertrag innerhalb von 30 Tagen ab dem Kauf von AppleCare+ kündigen, erhalten Sie eine volle Rückerstattung der Prämie. Geht Ihre Kündigung nach dieser 30-Tages-Frist ein, erhalten Sie eine anteilige Rückerstattung, deren Höhe davon abhängig ist, wie lange der AppleCare+ Vertrag schon besteht.

Weitere Infos zur Verwaltung und den Kündigungsmöglichkeiten findet ihr in diesem Apple-Dokument.

Sonntag, 24. Nov 2019, 16:23 Uhr — chris
35 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich habe gestern AppleCare+ für mein 11er Max gemacht und für die AirPods. Dazu gesagt AirPods trage ich 8h in der Arbeit jeden Tag. Denke hier allemal gute Investition bzgl Akku ect.

    • Ernst gemeinte Frage: welchen Beruf übst du aus, bei dem man die ganze Zeit seine Umgebung überhaupt nicht wahrnehmen muß?

      • Politiker?

      • Hausmeister im Tonstudio für Schlagermusik

      • So ein Quatsch. Das ärgert mich sehr. diese stereotypen…
        es gibt Menschen da draußen die sich Mühe geben in ihrem Job. Auch Politiker.

      • Andere Frage: für dich gibt es scheinbar nur Kopfhörer aus dem Ohr raus oder drin und volle Kanne Musik, oder? Dass man vor allem mit dem normalen AirPods sogar auf leiser Stufe Musik hören und sich dabei noch mit anderen Menschen ganz normal unterhalten kann ist dir nicht bewusst oder?

      • Schon mal an ein Grossraumbüro gedacht? Bei uns haben fast alle Kopfhörer auf damit sie in Ruhe arbeiten können

      • Industrie, laute Halle, Produktion. Die normalen AirPods verursachen bei mir schmerzen. Die neuen halten super. Mega angenehm die Umgebung leise zu machen und nebenbei leise Musik hören zu können ect.

      • Arbeit im Großtaumbüro

      • Politiker die sich Mühe geben ? Wo gibt es die denn ? Aber nur soweit, bis sie am fetten Futtertrog hängen.

      • Nebumuk: du hast überhaupt keine Ahnung von Politikern. Null. Das hast du mit dem Kommentar eindringlich gezeigt.

      • @Nebumuk: Was ist Dein Beruf? Zu allem was als Antwort von Dir kommt, fällt mir bestimmt mindestens ein Vorurteil ein, was Dir nicht schmeicheln wird.
        Zu Schüler, Student, Azubi sowieso…

    • Vielleicht auch nervige Kollegen, kann ich gut nachvollziehen

    • Normaler Verschleiß ist nicht abgedeckt. D.h. wenn du sie 8h täglich 1 Jahr lang benutzt, sind die Akkus wahrscheinlich deutlich abgenutzt. Da musst du dann 55 Tacken pro AirPod zahlen.

      • Normaler Verschleiß ist wenn nach 2 Jahren noch mindestens 80% akkukapazität sind. Wenn die Grenze vorher unterschritten wird, greift auch Apple care.

      • @micha:
        also meine airpods wurden nach 10 monaten getauscht weil der akku breit war und das OHNE apple care!
        nutze sie auch verdammt viel. 2-8 std jeden tag.

  • Das ist doch jetzt nichts Neues! Wer einen Vertrag abschließt sollte sich das Kleingedruckte lesen und dort findet man die entsprechenden Angaben sogar mit Telefonnummer. Apple Care+ kann beim Verkauf auch übertragen werden.

  • Das ist doch normal oder? Ich werde jedes Mal drauf hingewiesen bzw. gefragt was mit dem Apple Care passieren soll für mein altes Gerät…

  • Dank ifun. Das werde ich machen bevor ich mein XR verkaufe. Ist nicht viel aber ich spare so ein paar Euro zusätzlich zum Ebay Preis.

    • Verkaufe es mit AppleCare+. Du erzielst damit einen besseren Preis, der Käufer hat ein gutes Gefühl und das Umschreiben von AppleCare+ kostet einen Anruf. Mache ich bei all meinen Geräten so.

  • Und was ist, wenn man AC+ bereits die zwei Mal in Anspruch genommen hat?

  • Mache ich schon seit paar ihren so.

  • War doch schon immer so, hatte diesbezüglich noch nie Probleme. Innerhalb von 30 Tagen gibt es sogar den vollen Preis zurück, alles ganz regulär.

  • Hatte es mal gelesen aber als ich mein damaliges 7er nach 6 Monaten bei eBay verkauft hatte, habe ich mich irgendwie nicht getraut bei Apple anzurufen und Geld zurückzuverlangen. Habe das Apple Care also einfach mitverkauft und gut ist.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28330 Artikel in den vergangenen 4766 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven