iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 143 Artikel

Fehler durch Luftdruckschwankungen

Apple Watch: Tiefdruckgebiet wirft den Höhenmesser aus der Bahn

45 Kommentare 45

In den letzten Dezembertagen lag Deutschland inmitten einer großen Tiefdruckzone. Wer eine Apple Watch Series 6 oder Apple Watch SE mit integriertem Höhenmesser besitzt, musste lediglich auf seine Uhr blicken, um diese Wettersituation zu bestätigen. Der durch die Wetterlage veränderte Luftdruck hat offenbar dafür gesorgt, dass die aktuelle Höhe von der Uhr um 200 bis 300 Meter zu hoch angezeigt wurde.

Zwischen Weihnachten und Neujahr haben uns etliche Leserzuschriften zu diesem Thema erreicht und wir müssen gestehen, dass wir die fehlerhaften Werte zunächst nicht einordnen konnten. Hatten die Geräte in der Vergangenheit doch weitgehend korrekt gearbeitet und nach Weihnachten zeitlich damit begonnen, die überhöhten Werte anzuzeigen.

Eine schlüssige Lösung liefert nun ein Nutzer in den deutschen Support-Foren von Apple: Der Luftdruck hatte in der vergangenen Woche vergleichsweise niedrige Werte erreicht, die sonst nur in deutlich höheren Lagen gemessen werden. In dem unten eingebetteten Ausschnitt aus der zugehörigen Wikipedia-Tabelle ist dies deutlich zu sehen. Der Apple-Watch-Besitzer hat hier den Normalwert und den Wert zum Zeitpunkt der extremen Fehlmessungen markiert.

Luftdruck Hoehenmesser

Der Effekt an sich ist nichts außergewöhnliches und ein Standardverhalten bei barometrischen Höhenmessern. Um die Genauigkeit beizubehalten, wäre eine regelmäßige Kalibrierung auf den aktuellen Luftdruckwert bei Normalnull nötig. Apple erlaubt allerdings keine manuelle Kalibrierung bei der Apple Watch, also muss man den schwarzen Peter hier an den Hersteller weitergeben. Eine einfache Option, grobe Fehlangaben zu vermeiden, wäre ein integrierter Abgleich zwischen der barometrischen und der über GPS erfolgten Messung.

Apple sollte hier dringend nachbessern und aufklären. In der aktuellen Form hält der Höhenmesser in der Apple Watch 6 und Apple Watch SE jedenfalls nicht unbedingt, was der Hersteller beim Kauf verspricht. Apple wirbt für die aktuellen Modelle der Uhr auch mit dem Hinweis auf einen präzisen Höhenmesser, der immer aktiv und seine Daten in Echtzeit liefert.

Mittwoch, 06. Jan 2021, 18:54 Uhr — chris

Fehler entdeckt? Anmerkung? Schreib uns gerne


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    45 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Und ich habe mich schon gewundert warum ich plötzlich „so hoch“ wohne

    • Ein Problem, welches in der Fliegerei schon seit Jahrzehnten bekannt ist!

      Die Flugzeuge fliegen über 3000m nach IFR in Flightlevelsystem, wenn sie landen wollen, erfragen die Piloten vom Tower den Local Area QNH (Localer Luftdruck am Boden) und stellen diesen in ihrem Höhenmesser ein. Nur so wissen sie ihre aktuelle Höhe über der Landebahn.

      • Klingt interessant, aber warum nutzt der Pilot dafür kein GPS?

      • Sehr schön erklärt

      • Höhenmessung via GPS ist ziemlich ungenau, ich glaube bis zu 50m im worst case. Das kann man beim Landeanflug meistens nicht gebrauchen.

      • Den Spruch, den ich dazu in meiner Ausbildung gelernt habe, lautet „Vom HOCH in’s TIEF geht’s schief.“
        (also ohne Nachstellen des Höhenmesser fliegt man in den Berg rein)

      • GPS Höhenangaben sind in der Fliegerei nicht zulässig (nur Zusatzgerät), primär muss ein Luftdruck-Höhenmessgerät benutzt werden. Solange man den Boden sieht ist das alles nicht so wichtig, aber Nachts bei Nebel muss man sich auf die Instrumente verlassen können!

  • Barometer? Wo finde ich den denn?

  • Kalle Grabowski

    Besten Dank für die Auflösung! Ich hatte das selbe Problem und mich schon ein bisschen geärgert!

  • Kann ich nur bestätigen! Seit dem Jahreswechsel genau 200 m zu hoch. Support Fall bei Apple eröffnet und noch in Bearbeitung.

    Eine längere Autofahrt gestern hat den Höhenmesser wieder richtig kalibriert.

    Witzig auch: ein Abwaschen der Uhr oder duschen mit der Uhr hat in der Zeit der falschen Kalibrierung immer zur richtigen Höhenangabe geführt, allerdings nur circa 30 Minuten, bevor wieder 200 m zu hoch gespiegelt wurde.

  • Also bei mir stimmt die aktuelle Höhe, ist also offenbar doch kein allgemeines Problem?

  • Hatte das Problem auch (ca. 320 Meter zu hoch) und bin deswegen auch auf den Foreneintrag gestoßen.

    Was bei mir (vermeintlich) geholfen hat: Kalibrierungsdaten in der Watch App zurücksetzen und Uhr Leerlaufen lassen. Danach war die Höhe wieder korrekt.

    Kann auch Zufall gewesen sein.

  • Ein Höhenmesser ist wertlos wenn man ihn nicht kalibrieren kann. Das weiß jeder Hobby-Wanderer. Apple offensichtlich nicht, außer sie verarschen den Kunden.

  • Das Problem hatte ich auch. Habe mein iPhone gelöscht und als neues ohne Backup eingerichtet. Apple Watch dann als neues eingerichtet. Getestet. Fehler behoben :)

  • Wenn einem die Höhe anhand des Standortes (statt des Barometers) angezeigt würde, wozu bräuchte man dann noch den Barometer?

  • ich hatte mich schon gewundert wie eine wanderung in berlin auf 200m höhenunterschiede kommt xD

  • War bei mir auch so! Hatte mich geärgert warum zuhause exakt 200m Zuviel angezeigt wurden obwohl es zwei Wochen lang korrekt war. Habe die Uhr noch nicht solange und hatte mich dann eingelesen wie man sie kalibriert :) … auf jeden Fall war ich mal rund um Sylvester ca. wandern und seit dem passt es wieder! Auch zuhause!

  • Lustig. Ihr habt das Foto von mir auf dem Forum benutzt.

  • Naja die Höhenmessung ist ja sehr genau. Aber offenbar ist die Angabe relativ zum Startpunkt.
    Das macht Änderungen während z.B. eines Trainings nicht ungenauer.wer allerdings Höhebtraining machen will sollte sicher gehen, dass er wirklich auf einem Berg steht ;)

  • War kurz davor die AW6 zurückzuschicken.
    Im ernst. Habe bus dato in keinem Forum etwas gefunden.
    Dachte sie hätte einen Defekt

  • Nix Apple- Den Fehler haben Garmin-Uhren schon immer. Hab heute im Flachland damit 150 Etagen geschafft. Da kann man das allerdings leicht beheben. Die aktuelle Höhe geht da bei Bedarf per Hand zu justieren. Oder eben 30 sec auf GPS warten vor dem Lossprinten.

  • Die Höhe wird doch über GPS kalibriert, soweit ich weiß. Das jedoch vermutlich dann übers iPhone. Sieht man anhand der kleiner werdenden Toleranz draußen. Wenn man allerdings nicht draußen ist und kein GPS Empfang hat, dann kommt es eben zu dieser Fehlinformation.

  • In Mannheim passt es bei mir meist

    Im Elternhaus (Nordschwarzwald) das auf etwas über 400m liegt, beim letzten Besuch 230m zu hoch

  • Wenn die Funktionsweise so wie beschrieben ist, müsste die Uhr ja jederzeit – außer beim Standard-Luftdruck von 1013 hPa immer eine falsche Höhe zeigen. Ein barometrischer Höhenmesser rechnet IMMER den Luftdruck in eine Höhe um. In der Fliegerei haben die barometrischen Höhenmesser einen Kalibriermöglichkeit. Damit stelle ich den Höhenmesser am Startplatz auf Null und sehe in dem Einstellfenster den Luftdruck an diesem Ort. Oder ich stelle den auf Meereshöhe berechneten aktuellen Luftdruck vor Ort ein und habe auf dem Höhenmesser die Anzeige der Höhe über Normal Null.

  • Ah, deshalb habe ich auch über 200 Höhenmeter zurückgelegt beim Spazierengehen, wobei es max. 50m sein dürften.

  • So lange es nicht wieder Einfluss auf die gezählten Treppen hat, wie bei der S4, kann ich das verschmerzen. Dort hatte ich teilweise über 100 gezählt Treppen, wegen fehlerhaften Daten des Barometer. Das ist der Grund warum ich mir eine S6 bestellt habe.

  • Ich habe mich von Anfang an gefragt wieso man nich kallibrieren kann…. das müsste doch dann die Watch mit dem Standort per GPS automatisch regeln….und ich dachte schon Wow …Apple macht es richtig. Aber nun dies, das ist nicht nur peinlich das ist regelrecht inkompetent. Sobald ich beispiesweise die Region per Flugzeug wechsel ,hat der Höhenmesser doch überhaupt kein Referenzwert….echt enttäuschend und somit unnütze.

  • Ach deeer supergenaue Höhenmesser der sich die Treppen besser zählen soll :) der der bei mir eine Etage zählt, obwohl ich fünf mal in den Keller und wieder hoch gegangen bin. Dessen Messwerte nimmt mein Gehirn gar nicht wahr, so sehr ich mich auch anstrenge.

  • Und ich dachte ich wäre der einzige mit diesem Problem! Also das ist ja wirklich ein Witz! Das ist ja nunmal das Funktionsprinzip eines barometrischen Höhenmessers… theoretisch müsste ich ihn ja ggf. mehrmals täglich Kalibrieren…
    Ich wunderte mich schon immer wie Apple das automatisch macht, und habe darauf getippt, dass der Luftdruck des aktuellen Ortes permanent aus der Wetterapp genommen wird…
    andererseits verstehe ich aber nicht warum bei geringeren alltäglichen Schwankungen trotzdem die Höhe nahezu stimmt. Theoretisch müsste er meistens danebenliegen, da die 1013 hpa ja nunmal selten zutreffen, das ist aber nicht der Fall! Kann es sein, dass die wetterapp hier vielleicht doch verknüpft ist, an diesen Tagen aber Falsche Luftdruckwerte hatte?

  • Theoretisch wäre es ja auch simpel zu machen… die Uhr weiß meine Position, somit die Höhe des Ortes und kann selber den aktuellen Luftdruck dort messen. Somit kann sie ja zurückrechnen… so soll es denke ich auch von Apple gedacht sein, denn anders funktioniert es ja nicht…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29143 Artikel in den vergangenen 4893 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven