iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 373 Artikel

Künftig 41 mm und 45 mm?

Apple Watch Series 7 angeblich farbig und mit größerem Gehäuse

Artikel auf Mastodon teilen.
78 Kommentare 78

Wird das Gehäuse der Apple Watch nochmals einen Tick größer? Die Gerüchteküche gibt sich hier realtiv sicher. Das Apple-Blog MacRumors wirft einen Beitrag auf dem chinesischen Twitter-Pendant Weibo in die Runde. Demzufolge soll die Apple Watch Series 7 um jeweils einen Millimeter wachsen und mit 41 mm und 45 mm großen Gehäusevarianten auf den Markt kommen.

Apple Watch Series 7 Rendering 2

Es wird ja allgemein erwartet, dass die Apple Watch in diesem Jahr wieder mit überarbeiteter Optik kommt. Im Gespräch sind hier leichte Veränderungen am Gehäuse sowie ein flacherer Bildschirm. Apple hätte zumindest die Möglichkeit, damit verbunden einmal mehr auch die Größe der Uhr zu verändern. Vergleichbar haben wir dies ja im Zusammenhang mit der Veröffentlichung der Apple Watch Series 4 im Jahr 2018 gesehen, damals hatte Apple die Abmessungen der Uhr von 38 und 40 mm auf 42 und 44 mm erweitert.

Wer ein teures Armband sein eigen nennt, muss sich mit Blick auf die kommende Überarbeitung aller Wahrscheinlichkeit nach keine Sorgen machen. Den in China veröffentlichten Informationen zufolge sollen sowohl die aktuelle als auch die angeblich kommende, größere Variante der Apple-Uhr mit den gleichen Armbändern verwendet werden können.

Apple Watch Series 7 Rendering 3

Wie die Apple Watch Series 7 aussehen könnte, zeigen die auf FrontPageTech veröffentlichten und auch von uns genutzten Renderings. Die Basis für die Grafiken liefern Informationen des durchaus gut vernetzten Bloggers Jon Prosser. Prosser konnte angeblich bereits im Mai einen Blick auf Bilder werfen, die das neue Design der Uhr zeigen, und gibt sich besonders mit Blick auf die neuen Farboptionen angetan. Apple werde das Gehäuse der Uhr, ähnlich wie wir es vom iPad Air, den AirPods Max und mittlerweile auch iMac kennen, in verschiedenen Farbvarianten anbieten.

Wenn man einen Blick auf die auf diesen Informationen basierenden Renderings wirft, kann man den hier dargestellten Farboptionen durchaus etwas abgewinnen. Ob das Ganze am Ende aber tatsächlich so kommt, muss sich noch zeigen. Wenn alles gut läuft, wird Apple schon in drei Wochen die ersten neuen Produkte in diesem Herbst ankündigen, die Apple Watch Series 7 dürfte hier höchstwahrscheinlich gleich mit dabei sein.

25. Aug 2021 um 14:26 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    78 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • War ja klar das es auch bei der AW Bund wird. Eckig und Bund, beides gefällt mir nicht. Geld gespart.

  • Irgensoll ja die Watch wohl das iphone ablösen. Damit die volle Kontrolle besser und lückenloser klappt. Sie müssten bloss die Laufzeit verbessern und die Fotographiefunktion am Handgelenk lösen… aber: ein Gerät weniger ist doch toll. Bei einer Laufzeit ab einer Woche wird das Teil gekauft.

    • Somit wirst du wohl nie eine Apple Watch kaufen. Eine 1-wöchige Laufzeit ist und bleibt wohl extrem utopisch.

      • Die Garmin Fenix Solar hat knapp einen Monat als Laufzeit, die Huawei GT2 hat zwei Wochen…
        …da ist Apple sicherlich noch lernfähig.

      • Völlig unterschiedliche Displays.

      • Solar, weil sie sich über Sonnenwärme Energie zieht?

      • Da hast du vollkommen recht und ist somit auch nicht vergleichbar. Auch sind die Garmins längst nicht so krass performant wie eine Apple Watch. Ich verstehe halt noch immer nicht, weshalb eine Apple Watch so performant sein muss. Lieber mehr Akku!

    • Wenn die Feststoffakkus soweit sind, könnte das mit einer Woche hinkommen!

    • Diese Laufzeit wirst du bei Apple nie bekommen.
      Schau dir die Geräte an.
      Apple bestrebt das Ziel, dass der Akku einen ganzen Tag durchhält, bei ordentlicher Nutzung.
      Nimmt man die aktuelle Watch nur als Uhr, dürfte man auf ca 3 Tage Laufzeit kommen.
      Trackt man damit noch Sport und so weiter, dann verkürzt es sich halt.

      Schau dir mal an, wie Apple die Laufzeit der Uhr berechnet. Das ist schon ne recht intensive Nutzung. (Steht im Kleingedruckten, auf der Seite der Watch)

      • Ich komme ohne Sport (trage die Uhr im Gym nie) und vielen Pushnachrichten auf 2 bis 2 1/2 Tage. Und das mit jeder Generation seit der S2. Trotzdem hätte ich nichts gegen bspw. eine 5-tägige Laufzeit.

      • Selbst wenn ich mal die Uhr nur als Uhr benutze mit ein paar Push Nachrichten bin ich am Ende des Tages bei ~50%

  • Und der Flaschenhals ist immernoch die mieserable Akkulaufzeit. Andere Hersteller von Smart-/Fitnesswatches sind da mit mehreren Wochen Laufzeit weit voraus.

    • Die dann auch LTE, GPS, Sturzerkennung, alle möglichen Apps und Sensoren haben

    • Gibt es eine andere Uhr mit annähernd vergleichbaren Funktionsumfang? Wenn nicht, ist der Vergleich der Akkulaufzeit eigentlich Unsinn

    • Mehrere Wochen für OLED Displays? Welche denn? Die langen Laufzeiten kenne ich bisher nur von Sportuhren mit kontrastreichen, aber gering aufgelösten Displays mit wenigen Farben.

    • Wenn man saftige Äpfel mit faulen Birnen vergleicht ;-)

    • Ich sehe da gar kein Problem, einfach Laden und gut is! ;-)

    • Die „anderen“ Fitness Hersteller haben auch nicht im Ansatz die Funktionen der Apple Watch… vergleich es eher mal mit ner Samsung Smartwatch, die halten auch nicht länger und warum? Weil sie abissl mehr zu bieten haben wie LTE, GPS, Sturzerkennung, Puls, sauerstoff, EKG etc. Das frisst halt an Saft. Dazu kommen koch die deutlich besseren Displays die halt auch mehr Strom benötigen, aber hey… bleib ruhig bei deinen Billig Uhren ;)

      • Ich werfe mal die Garmin Fenix 6 Pro ins Spiel. Vor kurzem von der Apple Watch 4 zur Garmin gewechselt. Da wirkt die Apple Watch eher als ein Kinderspielzeug. Preislich beide ähnlich angesiedelt.

      • Da muss ich zustimmen, selbst trage ich die fenix 6 von der aw 3 gewechselt! Ebenfalls spo2, gps und alles mögliche an Bord! Akku hält 10 Tage bis 2 Wochen.

      • Die Fenix 6 Pro hat aber weder einen Touchscreen noch ein OLED-Display (sondern ein MIP-Display wie’s bspw. die Pebble hatte). Ist ein leicht unfairer Vergleich, finde ich. Zudem ist die Fenix auch weit dicker/klobiger.

    • Selbst das Mi Band muss man nun mit farbigem und etwas größerem Display alle 5 statt 20-30 Tage laden

    • Geht es nur mir so, dass ich mit der Akkulaufzeit keine Probleme habe? Morgens nach dem Aufstehen, hänge ich die Watch ans Ladegerät und wenn ich im Bad und mit dem Frühstück fertig bin ist sie voll geladen. Sehe das Problem nicht so richtig.

      • Nein. An das tägliche Laden gewöhnt man sich. Wenn man nur alle 5Tage laden müsste, dann würde ich vermutlich immer am 6. Tag mich über den leeren Akku aufregen, weil ich es wieder vergessen habe.

      • So mache ich es auch. Und kein Problem.
        Auch der Sport ist kein Problem.

        Und ich habe nicht die LTE Version

    • Wahnsinn, wie hier gleich gebasht wird. Um nur ein Beispiel zu nennen: Garmin. 14 Tage, Funktionsumfang kann locker mithalten. Aber Hauptsache Apple blind in den Himmel gelobt von Leuten, die sich außerhalb ihres Apple Ecosystems nie aufhalten, geschweige denn mal über den Tellerrand schauen.

  • Aufregend :) die Series 4 war meine erste und ihr dürstet mit 79% Akkukapazität nach Ersatz

  • Irgendwie ist die Kleine dann aber 1mm kleiner, von 42 auf 41, oder hab ich da was falsch verstanden?

  • Durch den neuen, beidseitigen Chip ist etwas mehr Platz für den Akku da und auch, weil das Display leicht dünner wird. Akkulaufzeit würde sich dann etwas erhöhen. Und ja – die AW als Universal-Computeruhr kann extrem viel und hat mit Abstand das beste^Display, da kann sie nicht ewig laufen. Muss man halt wissen, was man will.

    • Klar kann die Uhr viel, aber ich persönlich brauche all diese Apps nicht wirklich. Ich warte immer noch auf eine Watch-App, die ich wirklich nutzen kann und welche mir einen wirklichen Mehrwert bietet.

      Bis dahin würde ich einen stromsparenderen CPU etc. wünschen, der für eine weit längere Akkulaufzeit sorgt.

  • Bin mit meiner 4er LTE absolut zufrieden und vermisse eigentlich nichts. Wenn keine „Killer-Funktion“ kommt, wird sie mich noch länger begleiten…

  • Endlich kann ich meine Series 2 Nike ablösen.
    Die hat jetzt aber auch ewig gehalten, selbst der Akku bringt mich locker über 1.5 Tage.

  • Finde es sehr gelungen, wenn sie so kommt. Geradliniger Look und wenn die Armbänder weiterhin passen ein fairer Zug von Apple.
    Habe zwar erst vor kurzer Zeit die AW6 erworben, würde diese aber gern weiterreichen und die AW7 nehmen.

  • Ich habe immer Probleme mit dem Display. Ich sitze nur im Büro und trotzdem sieht das Display so verwaschen/zerkratz/abgenutzt aus nach nur einem Jahr.. und ich mache eigentlich nichts mit der Uhr… hatte das Problem mit der Series 2 und Series 5…. ob die Stahl Variante mit dem „härteren Glas“ da einen Unterschied macht?

    • ya macht es! wie tag und nacht… meine alle erste war auch alu und das glas sah mach ein paar monaten mistig aus… jede stahl variante sah nach 2 jahren noch top aus!

    • Büro im Steinbruch? Hab kpl. Whng mit der Uhr renoviert (Standard Glas) und sie hat von Kleister über Spachtelmasse, Schleifstaub, Lehmputz, Farbe und Lacke jeglicher Art alles überstanden. Vielleicht mal Arme rasieren? :D

    • Kann ich so nicht bestätigen hatte AW2 und jetzt die AW6 und gehe nicht zimperlich oder besonders vorsichtig damit um. Bei der AW2 gab es einen minimalen Kratzer auf dem Display, der aber nur im Sonnenlicht und bestimmtem Sichtwinkel erkennbar ist. Ansonsten ist aus meiner Sicht auch das Alumodell was das Displayglas angeht bei mir unauffällig. Würde nicht auf die teureren Modelle wechseln.

      • Bei meiner Series0 auch topp. Jetzt ist nach 6 Jahren leider das Glas gesprungen nach einem unsanften Aufschlag :(
        Auf die neue Form warte ich jetzt gerne!

    • Definitiv! Die Stahl haben Saphirglas.
      Hatte vor meiner 4er in Edelstahl, die aus Alu getestet. War ständig am Wischen, weil ich das Gefühl hatte, das Display wäre verschmiert

    • Trage die Series 0 seit Tag 1 und das Display hat keinerlei Gebrauchsspuren.

  • Hauptsache es gibt schwarz Edelstahl oder Titan.
    alu mag ich nicht und wird schnell kaputt.

  • Dann wird die S3 wohl abgelöst. Bin damit an sich super zufrieden.
    Aber mich stört extrem, dass ich kein Update durchführen kann, ohne die Uhr mehrfach zurückzusetzen, weil der Speicher bei der 3er noch knapp bemessen war. Das war eine dämliche Entscheidung von Apple.
    Ansonsten läuft sie aber wie ne eins. Ich komme auch locker über den Tag, inkl. 2-3 Stunden Rad-Tracking.

  • Gekauft – von mir aus könnte sie auch noch größer sein!

  • Ich habe vor kurzem von der Apple Watch 4 zu einer Garmin Fenix 6 Pro gewechselt. Wenn jemand von euch eine Uhr auch für sein sportliches Wohl verwenden möchte, dann kann ich diese mit voller Zufriedenheit empfehlen. Hätte ich schon früher machen können/sollen. Optik, Funktionen (Eierlegende Wollmilchsau) in Kombination mit einem Polar H10-Brustgurt (Perfekte Symbiose für mich) und natürlich die ausdauernde Akkuleistung!!! Im Vergleich, ist die Apple Watch nur mehr als ein Spielzeug anzusehen. Da wird Apple noch lange brauchen bis dieses Level der Garmin erreicht wird.

    • Apple Pay ist einfach das Killerfeature! Da kann die Garmin einfach einpacken ;-). Schon alleine dafür trage ich eine AppleWatch.

      • Apple Pay ist es nicht für mich. Nie genutzt. Zahle aber auch am liebsten bar. Abgesehen davon ist eine Kreditkarte/Bankomatkarte schnell aus dem Kartenetui gezogen. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich für mein Alter, noch sehr beweglich bin!? :-) Für mich ist ein mögliches Killerfeature zb. die erwähnte sehr sehr lange Akkulaufzeit, die unerschöpflichen Funktionen zur Datenauswertung bei/während/nach dem Sport. Bei mir war die Kombination eines Polar H10-Brustgurts und Apple Watch ein Graus. Während des Laufs Verbindungsabbrüche (Bluetooth). Mit der Garmin kein einziger Abbruch. Die Uhr erkennt sofort wenn der Brustgurt gekoppelt ist. Dadurch wird automatisch der optische Handgelenkssensor deaktiviert und über den Brustgurt gemessen. Dieser ist viel genauer als die Handgelenksmessung. Nur eine Bezahlfunktion als Killerfeature zu bezeichnen, ist mir zu wenig. Dazu benötige ich keine Uhr. Bezahlen kann ich auf viele Arten. Die Apple Watch sehe ich eher als Lifestyleprodukt. Aber das gilt natürlich auch nur für mich. ;-)

      • Dafür ist GarminOS der absolute UX/UI/DEV-Albtraum :-/

  • die von Apple sollten das Geld lieber in die Software reinstecken als alle 5 Minuten eine neue Uhr rausbringen die Software ist der größte Müll, die sollten mal Garmin oder fitbit rein schauen.

    • Habe mehrere Uhren aller 3 Hersteller und watchOS ist das mit Abstand schönste und flüssigste OS von den Dreien. Und es funktioniert – für mich – auch am zuverlässigsten.

      GarminOS ist ein wahrer UX/UI/DEV-Albtraum!

      Beim Funktionsumfang ist es aber ein anderes Thema, da gebe ich dir recht.

  • Gefällt mir optisch, stelle mir das kantige Design am Handgelenk unangenehm vor.

  • Ich finde es kommt darauf an was man will, eine ernst zunehmende Sportuhr (Garmin fenix, usw…) oder ein Lifestyle Produkt wie eine Apple Watch oder Samsung usw….. es gibt hier überall vor und Nachteile.
    Ich trage eine fenix 6 würde aber nie sagen das eine Apple Watch schlecht is, da ich selbst eine hatte…/

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37373 Artikel in den vergangenen 6075 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven