iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 706 Artikel

TCL Safety Watch MT43AX

Apple Watch SE-Konkurrent: Telekom bringt Senioren-Uhr mit SOS, GPS und App

46 Kommentare 46

Die Deutsche Telekom wird morgen eine Smartwatch für Senioren in den deutschen Markt einführen. Relevantestes Feature der so genannte TCL Safety Watch ist ein SOS-Knopf, über den schnell Hilfe gerufen werden kann. Zudem verfügt die TCL Safety Watch über eine automatische Sturzerkennung, die in der Lage ist nach kurzer Wartezeit selbstständig einen Notruf abzusetzen.

TCL Safety Watch

200 Euro günstiger als die Apple Watch SE

In der Gesundheitsabteilung bringt die TCL Safety Watch einen Schrittzähler und die kontinuierliche Überwachung der Herzfrequenz mit, zudem gestattet die Computeruhr den Aufbau von Mobiltelefonaten. Das Telekom-Modell konkurriert damit direkt mit der Apple Watch SE, die Apple mit integrierter SIM-Karte bekanntlich ab 349 Euro anbietet. Bei der Telekom wird die ab morgen erhältliche Smartwatch für Senioren einmalig 149,95 Euro kosten.
Sturzerkennung

Potenziell interessierte Nutzer zeichnen hier gleichzeitig den Tarif Smart Connect S mit einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten, der die Uhr zum Monatspreis von 9,95 Euro in das Telekom-Netz einbucht. Die TCL Safety Watch wird in den beiden Farbvarianten Grau und Dunkelrot zur Verfügung stehen und wird von einer iPhone-Applikation begleitet, die die Konfiguration der Uhr ermöglicht.

GPS-Push bei Verlassen der Sicherheitsbereiche

Hier können Verwandte und Notfallkontakte unter anderem Sicherheits-Zonen definieren. Werden diese vom Träger der Uhr verlassen, meldet sich die App per Push-Nachricht und ermittelt auf Wunsch die Position der auch mit einem GPS-Modul ausgestatteten Smartwatch.

Tlc Smartwatch

Nach Angaben des Bonner Netzbetreibers wird die TCL Safety Watch mit der Typenbezeichnung MT43AX ab 1. April exklusiv im eigenen Netz verfügbar sein. Solltet ihr im Markt für das Modell oder zumindest interessiert sein, dann empfiehlt es sich ein schnellen Blick in das Handbuch zu werfen, das hier als PDF-Datei zur Verfügung steht.

Laden im App Store
‎TCL Connect
‎TCL Connect
Entwickler: TCL Communication LIMITED
Preis: Kostenlos
Laden

31. Mrz 2021 um 09:52 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    46 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Handbuch und Menüführung nur in Englischer Sprache?
    Was soll denn der Blödsinn???

    • Na ist doch bekannt, dass unsere Senioren und darauf zielt ja offensichtlich diese Uhr hin, perfekt in englisch sind :-)

    • Der Link stammt von iphone-ticker und verweist auf eine Seite des Herstellers. Der war mit Sicherheit nicht in der Pressemitteilung, sondern wurde von der Redaktion recherchiert. Das heisst noch lange nicht, dass dieses Gerät nur mit englischer Bedienungsanleitung geliefert wird ;)

  • Im Handbuch steht zumindest schonmal nichts von der Akkulaufzeit, was ich etwas seltsam finde, ansonsten keine schlechte Idee. Das Ladekabel ist für Senioren evtl etwas frickelig zu bedienen.

    • Ja Akkulaufzeit ist bei Senioren wichtig. Gerade noch mit Demenz, da wäre gerade der Geofence super aber wenn die den Akku selber ständig aufladen sollen, dann ist die Uhr aus, wenn man sie bräuchte oder wurde auf der Ladestationen vergessen ;-)

    • Und ich dachte schon ich hätte die Akkulaufzeit noch überlesen.
      Ich finde das ist eine der wichtigsten Angaben für so eine Uhr.

      • Die TCL Uhren melden aber den Akkustand an die gekoppelten Apps… ist zumindest bei den Kinderuhren so.
        Da gibt es auch eine Warnmeldungen so dass man da die notwendige Kontrolle hat

    • Ja, lasst die alten Leute im Flur liegen oder an Corona sterben, Hauptsache ihre Daten sind geschützt.

      • hat damit NULL zutun ! Datenschutz ist wichtig, bei jedem Einzelnen.

      • @HelgeHelge +1
        Außerdem schafft Apple es doch auch gute Produkte anzubieten ohne den Datenschutz komplett zu vernachlässigen, wie manch andere Firmen. Leute sterben nicht am Datenschutz sondern an der Gier anderer.

      • Kappes. Wenn ich mich entscheiden müsste, dass meine Daten bei irgendeinem chinesischen Unternehmen liegen oder meine Oma tot im Treppenhaus liegt, dann lieber die Chinesischen Server. Trotzdem: Erstmal sollte man sich hier schlau machen bevor man rumplärrt.

    • Conchita Tufuwurst

      Bevor Du Datenschutz plärrst…hast Du Dir die Datenschutzbestimmungen durchgelesen? Gibt es Beanstandungen? Als Bundesdatenschutzbedenkenträger wirst Du uns sicher fundiert aufklären anstatt diese mittlerweile allgemeingültige Killerphrase zu verwenden.

      • +1
        Da hat ein max Buzzword-Bingo gespielt :D

      • Sooo, und nachdem die Telekom das Produkt auch im Vertrieb hat: „Der Server für die Safety Watch steht in Frankfurt. Ihre Daten werden also gemäß der Datenschutzgrundverordnung gesichert und verarbeitet.“

  • Erste Frage: wielange hält der Akku. Piepst die Uhr sehr laut, wenn der alle wird?

  • WOW 200€ billiger…! Aber dmich schätze sie kann auch deutlich weniget und das was sie kann, bezweifel ich noch ob die Richtigkeit stimmt, wie bei nahezu allen Billiguhren.

  • Das mit den „geschützten Bereichen“ hat schon mit den TCL-Kinderuhren nicht funktioniert, und ich bezweifle, dass sie es jetzt hinbekommen haben. Mit tun schon jetzt die T-Punkt-MA leid, die die völlig entnervten Senioren/ deren Angehörigen bei der alles andere als deppensicheren Einrichtung unterstützen müssen.

  • Kann die Uhr die daten mit der Apple health app synchronisiseren?

  • Der 1. April ist doch erst morgen!

  • Das wäre für meine Mutter genau richtig. Wenn das Problem mit der Bedienung nicht wäre. Ältere haben irgendwie massive Probleme einen Touchscreen zu bedienen. Die reagieren sehr schlecht auf ihre Finger (iPhone, iPad)…langfristige Erfahrung mit meinen Eltern und Schwiegereltern.

  • Ich frage mich immer wieder was da die Intention der Telekom ist? Die Produkte bzw. die Ideen sind nicht immer per se schlecht, aber es ist und bleibt immer ein Hobby-Projekt, egal was die Telekom da herausbringt. Spätestens nach einem Jahr wird das Teil doch eingestellt und man hört nie wieder was davon. Inwiefern verdient also die Telekom daran? Mit den Daten? Das Nutzererlebnis kann es nicht sein, denn die ist spätestens nach zwei Jahr nicht mehr vorhanden, wenn die Garantie vorbei ist und der Support eingestellt. Dann kommt nur noch Frust. So etwas sollte meiner Meinung nach von der EU verboten werden. Wir brauchen nicht noch mehr Elektroschrott nur weil sich mal ein Manager austoben durfte.

    • Und das muss jetzt die EU regulieren? Wo willst du dann aufhören? Da kann man auch gleich AliExpress, Wish & Co. mit verbieten.

      Bei der Telekom greift wenigstens die Rücknahmeverpflichtung für Elektronik.

      • Weil die EU sich doch eh immer und überall einmischt. Ali, Wish & Co sind Shops und produzieren nicht. Und gerade weil es schon über solche Shops so viel Müll verkauft wird, muss jetzt nicht auch nicht noch die Telekom da mitmischen mit dem Unsinn.

      • Ich glaube kaum, dass die Telekom diese Uhr produziert…

      • Sorry mein Fehler. Durch die Headline und den Text („Die Deutsche Telekom wird morgen eine Smartwatch für Senioren in den deutschen Markt einführen. „) habe ich gedacht, dass die Telekom das Teil entwickelt hat, aber hinter der TCL Gruppe stecken ganz andere.

  • Was ist mit Herzschrittmacher Patienten? Dürfen die diese Uhr tragen?

  • Was ich nicht verstehe, dass so viele Anbieter auf das Apple Design schielen und kopieren um dann nur die Hälfte des Bildschirms zu nutzen. Gerade für ältere Menschen ein no-go Argument (und für mich als Mittelalter).

  • Klasse Designansatz! Unverwechselbar…

  • Können eigentlich nur Senioren in Not geraten? Oder was ist der Grund dafür, dass diese Smart Watch als Senioren-Uhr betitelt wird? Der Begriff Safety-Watch gefällt dir da prinzipiell besser und schließt auch andere Zielgruppen mit ein.

  • Kann das Teil auch ohne iPhone oder Smartphone genutzt werden (bis auf die Einrichtung)?
    Interessant für ältere die kein Smartphone haben oder bedienen können

    • Laut der Anleitung kommt eine Nano-SIM (bis 4G) da rein. Das ist schonmal ein Anzeichen dafür ;)

      Ich such grad sowas für meine Mutter und die meisten dieser Uhren haben nur 2G und sind demnächst obsolet. Außerdem haben die Wenigsten eine Sturzerkennung. Klar, ich könnt ihr ne Apple Watch geben, hab genug davon, aber damit kommt Sie nicht klar und die Laufzeit ist besch… eiden.

  • Ist schon mal jemanden aufgefallen, dass die Apple Watch nicht mehr entsperrt werden muss wenn man das iPhone entsperrt und die Uhr wieder am Handgelenk ist? Ich hab mich die ganzen Tage immer mal gewundert und eben doch tatsächlich ausprobiert, funktioniert, ich bin happy.

  • Geht diese Watch auch mit WLAN? Im Haus müsste die ja nicht an der Handykarte fressen….

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29706 Artikel in den vergangenen 4981 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven