iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 160 Artikel
Unterwegs Laden hat seinen Preis

Apple Watch: Leistungsfähige Zusatzakkus von Belkin und MiPow

26 Kommentare 26

Belkin bietet mit der Boost-Charge Powerbank 2K einen neuen portablen Akku speziell für die Apple Watch an. Der 70 Gramm schwere Klotz misst 79 x 42 x 17 Millimeter und soll der Apple-Uhr zusätzliche 63 Stunden Laufzeit spendieren.

Zum Laden wird die Apple Watch magnetisch angedockt. Die Basis dafür hat sich Belkin von Apple zertifizieren lassen, diese Tatsache dürfte mit dazu beitragen, dass der Zusatzakku mit Blick auf seinen sehr speziellen Einsatzzweck mit 60 Euro nicht gerade günstig ist.

Apple Watch Boost Charge Akku Belkin

MiPow Powerbank: Teurer aber flexibler

Wer hier nochmal 20 Euro drauf legt, bekommt mit der der Apple Watch Power Bank von MiPow eine Lösung, die das Aufladen von Apple Watch und iPhone erlaubt, und dabei ebenfalls das Mitführen zusätzlicher Kabel überflüssig macht. Die Apple Watch wird hier wie bei der Belkin-Lösung magnetisch gehalten, zum Aufladen eines iPhones lässt sich ein in den Akku integriertes Ladekabel ausklappen. Ein integrierter Standfuß erlaubt zudem die Verwendung des Zubehörs als Ständer für die Uhr. Auch der MiPow-Akku trägt ebenso wie das integrierte Lightning-Kabel Apples MFi-Siegel.

Mipow Apple Watch Akku

Donnerstag, 16. Mai 2019, 8:14 Uhr — chris
26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Mmmh ist ja jetzt das Ladekabel fürs iPhone dabei oder nicht.
      Wenn ich mir Details anschaue, wohl eher nicht.
      Bei der Lösung für 79€ ist eins dabei.
      Wobei …. ein Ladekabel für 20€ sollte ich wohl finden :-)

  • Die MiPow ist ein tolle PB allerdings nicht für die AWS4 geeignet, ich hatte die PB hat mit meiner AWS4 nicht funktioniert daher musste ich die leider wieder verkaufen.

  • Dann reicht doch eine normales Apple Watch Ladekabel und eine Powerbank, wesentlich günstiger

  • Bin ich der Einzige der sich daran stört dass alle diese Akkus mit MicroUSB aufgeladen werden müssen.
    Da gehört entweder USB-C oder Lightning hin.

  • Habe zwei ohne Akku von ebenfalls externen Anbietern plus einen Akku Lader (der Akku funktioniert ohne zu mucken), nur der eine geht weder auf USB2 oder USB3 und braucht ein externes Netzteil, während dem anderen eine USB Buchse am PC langt; ist für mich im Büro am PC schon ein wenig wichtig (übrigens, reicht dem Original Apple Kabel genauso).

  • Oder einfach für unterwegs nur den Watch Charger an bereits vorhandener Powerbank.

    UGREEN Watch Ladestation kompatibel mit Apple Watch 4 Magnetisch Ladekabel Watch Ladegerät Charger unterstüzt für Apple Watch Series 4/3 / 2/1, Apple Uhr Nike+, Apple Watch 38mm/ 42mm/ 44mm Weiß https://www.amazon.de/dp/B07KR2KQ8T/

  • Bei geraten mit fest angebauten Lightning-Kabel bin ich mittlerweile vorsichtig. Ich glaube das in den nächsten 1-2 Jahren das iPhone auch USB C bekommt. Wäre nach dem bei dem iPad da mit angefangen wurde logisch…

  • Ich hab die von MiPow und bin nicht sehr zufrieden damit. Ich bezweifle das sie die versprochene Kapazität hat. Ich bekomme mein iPhone XS bei mäßiger Benutzung damit nichtmal vollgeladen. Das Kabel hatte nach kurzer Zeit auch einen Wackler.

  • Ich habe eine kleine Powerbank als Schlüsselanhänger, lädt die Watch-3 3x auf. Reicht mir.

  • Wieso eigentlich mit microUSB aufladen?! Gibts sowas mit Lightning / USB-C??

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25160 Artikel in den vergangenen 4284 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven