iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 473 Artikel
Schnelles Bezahlen ohne Authentifizierung

Apple Pay: 16 neue Länder und „Express-ÖPNV“ kommen

33 Kommentare 33

Mit iOS 12.3 findet sich in den Einstellungen „Wallet & Apple Pay“ ein neuer Bereich für ÖPNV-Karten. Hier lässt sich eine sogenannte „Express-ÖPNV-Karte“ hinterlegen, die in der Folge ohne Authentifizierung durch Face ID, Touch ID oder Code-Eingabe zum Bezahlen im öffentlichen Nahverkehr genutzt werden kann.

Express Oepnv Karte Apple Pay

Das klingt zunächst gut, ist fürs Erste allerdings nicht für deutsche Nutzer gedacht. „Express-ÖPNV“ steht momentan nur in Peking, Shanghai und im US-Bundesstaat Oregon zur Verfügung. Die Funktion soll wie der Name schon sagt den Bezahlvorgang im Öffentlichen Nahverkehr beschleunigen, insbesondere an den Lesegeräten der Zugangsschranken in Großstädten.

Die prominente Integration ins Betriebssystem lässt immerhin hoffen, dass nun zügig weitere Nahverkehrsanbieter aufspringen. Auch deutsche Nutzer können kompatible Karten bereits aktivieren. Sinnvoll ist dies, wenn ihr in eines der Geltungsgebiete reist, ansonsten raten wir davon eher ab. Genau genommen entfernt hier hier ja eine Schutzfunktion und ermöglicht das Abbuchen der Gebühren ohne explizite Bestätigung eurerseits.

Halten Sie beim Betreten und Verlassen der Zugangsschranken einfach das obere Ende Ihres iPhone oder das Display Ihrer Apple Watch einige Zentimeter über die Mitte des Ticketscanners, bis Sie eine Vibration spüren. Auf dem Display werden der Text "Fertig" und ein Häkchen angezeigt. Das iPhone oder die Apple Watch muss dabei eingeschaltet sein, aber es ist keine Netzwerkverbindung erforderlich. Bei Express-ÖPNV entfällt die Validierung über Face ID, Touch ID oder per Code. Daher müssen Sie weder den Ruhezustand Ihres Geräts beenden noch es entsperren oder eine App öffnen.

16 neue Apple-Pay-Länder in Kürze

An dieser Stelle auch noch ein kleines Update zu Apple Pay. Mit Blick auf Deutschland und insbesondere den Start der DKB gibt es leider nichts neues zu vermelden, doch der Kartenanbieter Monese hat sich dazu hinreißen lassen, eine Reihe von Ländern zu nennen, für die Apple bislang noch nichts offiziell angekündigt hat. So verspricht Monese Apple Pay „schon bald“ auch in Bulgarien, Kroatien, Zypern, Estland, Griechenland, Litauen, Liechtenstein, Lettland, Malta, Portugal, Rumänien, der Slowakei und Slowenien. Apple selbst hat den Bezahldienst bereits für die Niederlande, Ungarn und Luxemburg angekündigt.

Mittwoch, 15. Mai 2019, 20:40 Uhr — chris
33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Dann kann ich mich in Shanghai endlich wie ein Einheimischer in die Metro schmeißen. Sehr cool

  • iOS 12.4 Beta sowie macOS 12.14.6 Beta steht zum Download im dev Center bereit

  • infokalypse –

    Die Option „Express-ÖPNV-Karte“ hinzufügen gab es schon vorher – erfolgreich getestet in Shanghai. Über Maps in der jeweiligen Region eine ÖPNV-Verbindung suchen oder den Umweg über das Umstellen der Region in den Einstellungen.

    • Kenne es auch aus Japan und mit Watch OS 5.1.3/ Ios 12.1.2. Habe nämlich vor drei Wochen dort Urlaub gemacht und hatte die ganze Zeit meine Suica Karte (Bezahlkarte ÖPNV und mehr) auf meiner Watch und musste nicht einmal den Bildschirm aktivieren oder Codes eingeben. Hatte nur die Region auf Japan gestellt mir die SuicaApp geladen und die Karte zum Wallet hinzugefügt. War super. Wäre schön wenn das auch hier in Deutschland so einfach gehen würde.

  • Bei Apple Pay sieht man: In Europa herrscht Kleinstaaterei wie eh und je.

  • Beim Bezahlen mit der Watch benötige ich doch ohnehin keine Bestätigung durch Touch oder Face ID

  • Spontan muss ich da an die Region Stuttgart, den VVS und die PolygoCard denken.
    Mit unseren XX-Verkehrsverbünden in D werden wir wohl nie eine flächendeckende Lösung hin bekommen.

  • Heute von der DKB per Mail bekommen:

    Sehr geehrter Herr xxx,

    wann haben Sie das letzte Mal Ihre Geldbörse vergessen? Oder konnten den Online-Einkauf nicht abschließen, weil Ihre DKB-VISA-Card gerade nicht zur Hand war? Jetzt haben wir dafür eine komfortable Lösung: Google Pay.

    Hinterlegen Sie Ihre DKB-VISA-Card bei Google Pay und bezahlen Sie sofort mit Ihrem Android-Gerät schnell und einfach an Kontaktlos-Terminals in Geschäften oder in Online-Shops.

    Und keine Sorge: Nutzen Sie (auch) iOS-Geräte, werden Sie ebenfalls bald von den Vorzügen des mobilen Bezahlens profitieren können.

  • In Tokio kann man seit Kurzem (Anfang des Jahres oder so) auch die „Suica“ Karte zur Wallet hinzufügen und ohne Authentifizierung an den ÖPNV-Schranken und den Shop-Terminals bezahlen. Funktioniert ziemlich gut, man kann die Karte auch direkt aufladen und mit seinem Suica-Konto verbinden.

    • Funktioniert schon seit 2016 oder so. Hatte mir damals die Watch Gen 2 beim Store in Shibuya gekauft, um ein Gerät mit Felica drin zu haben (inzwischen haben es ja alle). Aber es gab definitiv seit dem Release davon schon „Express“ mit der Suica. Ansonsten wär das ja Horror. Gibt genug Deppen die vergessen ihre Karte aufzuladen und den ganzen Verkehr aufhalten. Wenn dann noch Leute dazu kämen, die nicht rechtzeitig Touch ID oder so gemacht haben krieg ich direkt Wutanfall morgens.

  • Warum sollte man Express aktivieren? Als wenn es so lange dauern würde den Fingerabdruck auf den Sensor zu legen, halte ich das iPhone an den Bahnschalter. Ist doch viel sicherer.

    • Weil aktuelle iPhones keinen Fingerabdrucksensor haben ;)
      Und Face ID dauert da leider wirklich länger.

      • Naja mit der Apple Watch geht es ja auch. Da braucht man weder FaceID noch Fingerscan.

      • @Karolin
        Weil ja auch wirklich jeder iPhone-Nutzer eine Apple Watch hat….. Du liebe Güte. Ist Nachdenken jetzt schon verboten? Hab ich was verpasst?

  • bei uns in Braunschweig wurden gerade für Millionen von EUR Fahrscheinautomaten in den Straßenbahnen nachgerüstet… Sagt alles!

  • In Chicago und bald auch in New York, kann man sich auch schon per Apple Pay Zugang zu den Ubahnen verschaffen. In London geht das auch schon länger.

    Laut Apple Webseite geht das auch in anderen Städten: https://support.apple.com/de-de/HT207958

    • Selbst in Berlin geht das. Aber das ist nicht das Gleiche wie ÖPNV-Express. Normalerweise muss der „Eintritt“ wie ein gewöhnlicher Kauf mit Apple Pay bestätigt werden.

  • In London kann man sich schon seit Jahren mit Apple Pay oder NFC Karte ins ÖPNV System „einoystern“. Genial. Falsches Ticket kaufen oder vergessen ist überhaupt nicht mehr möglich. Genial.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26473 Artikel in den vergangenen 4489 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven