iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 608 Artikel
Deutlich schneller und genauer

Apple Watch 4: Einfacher Trick verbessert Herzfrequenz-Messungen

45 Kommentare 45

Nutzer der Apple Watch Series 4 passen bitte kurz auf: Mit einem einfachen Trick lassen sich die Herzfrequenz-Messungen der neuesten Computeruhr Apples deutlich aufwerten.

Watch Series4 Sensoren Rueckseite

Dies geht aus einem Hinweis hervor, den Apple in dem frisch veröffentlichten Hilfe-Dokument #HT204666 („Ihre Herzfrequenz. Was sie bedeutet, und wo Sie sie auf der Apple Watch finden.“) abgedruckt hat.

So profitieren deutsche Nutzer auch ohne aktives EKG von der Elektrode, die Apple in der Digital Crown des 2018er-Modells integriert hat.

1 statt 5 Sekunden: Zusatzfinger beschleunigt Messungen

Diese lässt sich laut Apple nämlich auch zur Verbesserung der einfachen Herzfrequenz-Messungen nutzen und beschleunigt diese nicht nur erheblich, sondern liefert auch genauere Messwerte.

[…] Die Apple Watch Series 4 verfügt auch über integrierte Elektroden in der Digital Crown und Rückseite der Watch, die bei Verwendung mit der Herzfrequenz-App oder EKG-App die elektrischen Signale Ihres Herzens messen können. Wenn Sie Ihren Finger auf die Digital Crown legen, wird der Stromkreis zwischen Ihrem Herzen und beiden Armen geschlossen. So können die elektrischen Impulse in Ihrer Brust erfasst werden.

Wenn Sie den elektrischen Herzsensor zum Messen Ihrer Herzfrequenz verwenden möchten, öffnen Sie die Herzfrequenz-App und legen Sie Ihren Finger auf die Digital Crown. Sie erhalten einen schnelleren und genaueren Messwert – mit einer Messung pro Sekunde anstelle von allen 5 Sekunden. Wenn Sie sich in der Health-App die aufgezeichneten Daten zur Herzfrequenz ansehen, werden Sie im Bereich „Herzfrequenz (Kontext)“ die Angabe „EKG“ bemerken. […]

Mittwoch, 12. Dez 2018, 12:25 Uhr — Nicolas
45 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Braucht es dafür watchOS 5.1.2? Ich bin auf 5.1.1 und der extra Finger hat keinen Unterschied gemacht.

  • jupp, funktioniert, toller Tip! (5.1.2)

  • Danke für den Tipp. Habe es gerade getestet und wie von Apple erwähnt, sehe ich in der Health App den entsprechenden EKG Hinweis. Cool so was.

  • Bei 5.1.2 bemerke ich ebenfalls keinen Unterscheid

  • Ich bin auf 5.1.2 und sehe den extra Eintrag „EKG“ in der Health App für die Messung(en) auch nicht???

    • Das ist nicht unter EKG, sondern da wo es auch beschrieben ist, – Herzfrequenz – Alle Daten anzeigen!

      • Abweichend von der obigen Beschreibung steht im Feld „Herzfrequenz (Kontext)“ für diese Messungen „Streaming“

    • Wie wäre es an alle (blinden) mal die Health App genauer zu untersuchen und einfach EKG Sinter Favoriten einzufügen! Leute !! Selbst ist der/die Mann/ Frau … aber immer schnell irgendwie irgendwo was schreiben und sich auf andere verlassen….. keiner ist aus Bequemlichkeit mehr selbst dazu aufgefordert was selber zu entdecken!

      • „..einfach EKG Sinter Favoriten einzufügen!“
        Wovon redest du? Da kann man nix Einfügen.

    • Der erscheint sich nicht. Aber man sieht genau das der Wert sich im Sekundentakt ändert.

  • Die Uhr muss „fest“ anliegen. Arme ruhig am besten aufgelegt, wenn man dann misst, dann sieht man die sekündliche Aktualisierung. Es funktioniert und zwar Super!

  • Ihr müsst den einzelnen Messwert an klicken:
    Daten
    Herz
    Auf das i neben Herzfrequenz
    Alle Daten anzeigen
    Auf den Tag
    Dann auf den Messwert
    Dort steht dann unter „Herzfrequenz (Kontext)“: EKG

  • Bei mir funktioniert das auch nicht so recht und im Raster EKG wird aufm iPhone auch nichts angezeigt

  • Von EKG sehe ich bei mir auch nichts. Bei mir steht nur HEART_RATE_CONTEXT_9

  • Super, danke für den Tipp! Immerhin ein kleiner Zucker für Alle die sich die Series 4 außerhalb der USA gekauft haben.

  • Habe mal etwas gegoogelt.
    Das iPhone muss auch auf der neuesten iOS Version aktualisiert sein damit „EKG“ unter (Kontext) angezeigt wird.

    Ich bin aktuell auf 12.1, also auch noch nicht aktualisiert…dann wird HEART_RATE_CONTEXT_9 angezeigt.

    Nachdem das iPhone auf der aktuellsten Version aktualisiert wurde, soll da wohl dann EKG stehen.

  • Herzfrequenz ist nicht gleich Puls!

    Die gemessene Herzfrequenz über die EKG-Ableitung muss nicht gleich dem Puls sein und das hat auch nichts mit Genauigkeit zu tun. Die Herzfrequenz beschreibt die elektrische Aktivität des Herzens. Der Puls (lat. pulsus – der Stoß) beschreibt hingegen das Ausdehnen der arteriellen Gefäße aufgrund des Blutausstoßes aus dem Herzen.

    So kann man eine Herzfrequenz von 160 haben, aber dann keinen suffizienten Puls mehr haben (Vorhofflimmern). Gleiches gilt bei Herzinfarkten, man stellt ab und zu mal eine recht gute Frequenz fest, aber der Puls und das EKG sind murks. Bei einem gesunden Menschen sollten beide Messwerte gleich sein.

    Worauf möchte ich hinaus:
    Es sind zwei unterschiedliche Messwerte, die nicht direkt in den selben Topf gehören, vor allem dann nicht, wenn man es zur Selbstdiagnose verwendet, was ja bei der Apple Watch durchaus einladend ist, aber fatale Folgen haben kann.

    • Lieber Nick, wenn ich eine super Herzfrequenz habe, aber keinen suffizienten Ausstoss, dann werde ich auch keine Gelegenheit mehr haben, eine Selbstdiagnose zu stellen. Gibst Du mir da Recht? Unter anderem wird Apple diesen Unterschied zwischen Herzfrequenz und Puls dann auch zur Diagnostik des Vorhofflimmerns benutzen. Hast Du sehr schön erklärt!

    • Hey Nick, grundsätzlich hast. du Recht.

      Ich komme aus der Klinik (Intensivstation) und bei uns gibt es oftmals Patienten mit Vorhofflimmern, die u.U. eine supraventrikuläre Tachykardie entwickeln, die eventuell durch eine Kardioversion interventionsbedürftig ist. Bei diesen SVTs kann man beobachten, dass trotz einer Herzfrequenz von ca. 160 ein Puls von 160 vorhanden ist. Natürlich nicht immer, aber das ist zumindest bei uns eher die Regel aus die Ausnahme.

      Fälle, bei denen Herzfrequenz nicht mit dem Puls übereinstimmt:
      – erhöhte T-Wellen, die vom Monitor fälschlicherweise als QRS-Komplex gedeutet werden -> Herzfrequenz wird quasi doppelt gemessen (HF: 110 bpm, Puls: 55 bpm), allerdings kann schon ein Wechsel der Ableitung (z.B. von II auf I oder III) Abhilfe schaffen
      – Extrasystolen ohne Auswurf, die ebenfalls je nach Morphologie fälschlicherweise als QRS-Komplex gedeutet werden -> gleicher Fall: HF > Puls
      – kreislaufinstabile Arrhythmien (Kammerflimmern, Kammerflattern, u.U. bestimmte ventrikuläre Tachykardien) -> Monitor erkennt elektrische Aktivität als Herzschlag, jedoch ist das Herz auch hier nicht dazu in der Lage, einen suffizienten Auswurf zu erbringen. In so einem Fall wäre aber, wie Oliver schon erwähnt hat, der Anwender i.d.R. nicht mehr im Stande, mal eben noch ruhig die HF mit der Apple Watch zu ermitteln (einfach ausgedrückt: kreislaufinstabile Arrhythmien = Blutdruckabfall / Kreislaufstillstand = Bewusstlosigkeit).
      – hierzu zählt auch die pulslose elektrische Aktivität. Kann man sich schon vom Namen her ableiten; das Herz weist elektrische Aktivität auf, die im EKG sichtbar ist, jedoch ist kein Puls fühlbar / messbar.

      Letztendlich ist das alles individuell zu betrachten. Grundsätzlich lässt sich meiner Meinung nach (!) aber sagen, dass die Mehrheit der Apple Watch-User keine Arrhythmien während der Messung aufweisen werden, bei denen HF =/= Puls gilt (+/- 10 bpm Mess-Ungenauigkeit natürlich ausgenommen).

      Aber ich danke dir für die Aufklärung des Unterschiedes beider Begriffe, ist vielen tatsächlich nicht geläufig. Ich denke aber nicht, dass es hier fatale Folgen geben wird. Wenn jemand symptomatisches VHF hat, wird er zum Arzt gehen. Egal, ob seine Smart Watch ihm sagt, dass alles i.O. ist oder nicht. Wenn die Smart Watch eine HF von 160 anzeigt, der Anwender jedoch keine üblichen Symptome (Schwindel, Herzklopfen / Herzrasen etc.), wird er sicherlich deswegen auch nicht zum Arzt gehen. Außer, er hat das dauerhaft und / oder ist so schlau und überprüft die Messung durch das Fühlen des eigenen Pulses (der Radialispuls ist nicht schwer zu tasten).

      • Kleiner Nachtrag: Habe mich mit dem „kann sein, muss es aber normalerweise nicht“ auf eine HF von ca. 160 bezogen. Wenn die HF über 200 bpm beträgt, dann ist ein Pulsdefizit schon wahrscheinlicher. Aber wie gesagt, wann kommt sowas schon vor, wo sich der Anwender dann denkt „oh, ich mache erstmal eine Pulsmessung an der Apple Watch“?

      • Hi ABC1230,

        super Aufschlüsselung. Die 160 waren auch nur ein in den Raum gestellter Wert stellv. für Vorhofflimmern. Natürlich, je höher die Frequenz um so wahrscheinlicher HF =/= Puls. Ja es ist unwahrscheinlich, aber kommt dennoch vor. Herzmonitore in der Rettung haben nicht Grundlos in der Grundeinstellung die Anzeige 1 = Ableitung II und Anzeige 2 = Pulswelle. Damit man genau sehen kann, wie die Quanitität und Qualität beider Messwerte sind und sie miteinander zu vergleichen. Und man stellt gerade bei Infarkten doch immer wieder fest, dass wir eine halbwegs schöne EKG Kurve haben, vor allem bei AV-Blöcken, aber der Auswurf dann dementsprechend absoluter murks ist, auch wenn er noch vorhanden ist HF = Puls. Also alles ein spannendes Thema und ich bin gespannt, wann mir mal der erste Patient vor die Füße fällt, der mir ein Apple Watch EKG vor die Nase hält :-) Ich werde dann berichten ;-)

        BTW: Ganz interessanter Fun Fact und Überlegung, das mir eben erst aufgefallen ist, als du von mehr Ableitungen sprachst, ist ja die Tatsache, dass die Apple Watch nur die Ableitung I messen kann und demnach das EKG Bild ja tatsächlich so aussieht (habe das zum Anlass genommen und mir mal ein paar auf Reddit angeschaut). Ich bin ja echt gespannt, ob man auch die anderen beiden Ableitungen hinbekommt, wenn die Apple Watch um sein linkes Bein bindet ;-D

        Lieben Gruß
        Nick

  • Finger anlecken …. das leitete besser :-)

  • offenbar stehe ich auf der Leitung.
    EKG erscheint bei mir, aber es werden keine Daten angezeigt. Alles ist wie vorher.

  • Hat bis jetzt keiner detailliert beschrieben- also so gehts – in die health app – dann auf Herzfrequenz das i anklicken- alle Daten anzeigen – das aktuelle Datum auswählen – und dann „nochmal“ auf den einzelnen Wert klicken – dann wird es angezeigt – entweder streaming oder ekg

  • Nö, steht, Herzfrequenzzähler Kontext und unten drunter Hintergrund.

  • Hallo zusammen. Also ich verstehe es noch immer nicht. Watch OS aktualisiert. iOS dito. Trotzdem mit Finger auf der Krone ca. 5 Sek und bei „Herzfrequenz (Kontext)“ steht Streaming.
    Muss man noch was anderes einstellen oder funzt das nur bei 50% aller Apple Watch Serie 4?

  • OMG. Die Herzfrequenz ist nicht die elektrische Aktivität des Herzens, sondern dessen Schläge pro Minute. Vielmehr stimmt: Die elektrische Aktivität ist Bedinung für den Herzschlag, dieser Bedingung für eine Pulswelle.

    Und was ihr immer auf dem Vorhofflimmern rumreitet. 2 Millionen Menschen haben das in Deutschland, jeder 4. bekommt das irgendwann im Leben. Fast keiner stirbt unmittelbar daran, wenige haben einen zu schnellem Herzschlag, viele keine beschwerden bis leichte Leistungsfähigseinachräkungen. Wichtig ist es nur es zu Detektieren, um ggf. Gerinnungshemmer einzusetzen – als Primärprophylaxe. That’s it.

    Ansonsten ist natürlich eine „Pulslose“ Extrasystole trotzdem ein QRS komplex, oder zumindests ein rsR oder was auch immer komplex. Aber schon ein Herzschlag, und fast immer ein zumindest zentraler „Puls“. Die Frage ist nur, ob die Hightech an Ende einer Extremität letzteren erkennt, oder ob man dafür seine Hände braucht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24608 Artikel in den vergangenen 4194 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven