iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 490 Artikel
Bestandteil von Apple Music

Apple verabschiedet sich von iTunes Match

Artikel auf Google Plus teilen.
72 Kommentare 72

In kleinen Schritten scheint sich Cupertino derzeit von seiner Song-Erkennung iTunes Match zu verabschieden. Der seit Ende 2011 verfügbare Dienst, der von Apple noch immer gegen eine Jahresgebühr von rund 25 Euro angeboten wird, gleicht die Musik-Bibliothek seiner Nutzer mit dem Angebot des iTunes Stores an und behandelt gefundene Titel so, als wären sie im iTunes Store gekauft.

Itunes Match

Nun jedoch scheint sich der Service, der seit Mitte des Jahres auch ein Bestandteil des Streaming-Dienstes Apple Music ist, zurückzuziehen. Darauf lassen zahlreiche Änderung am Webangebot Cupertinos schließen, die in den vergangenen tagen durchgeführt wurden.

Zum einen hat Apple den Hilfe-Artikel #HT204962 „Informationen zu den Unterschieden zwischen Apple Music und iTunes Match“ kommentarlos aus seinem Support-Angebot entfernt. Zum anderen ist auch die Sonderseite apple.com/de/itunes/itunes-match nicht mehr verfügbar und leitet Besucher neuerdings lediglich auf iTunes.com um.

Auch das FAQ zur Mitgliedschaft bei Apple Music wurde Anfang der Woche angepasst. Während Apples im entsprechenden Abschnitt bislang noch schrieb:

Was ist, wenn ich iTunes Match schon habe? – Wenn du iTunes Match bereits hast, kannst du Apple Music und iTunes Match zusammen verwenden. Erfahre mehr darüber, wie du mit Apple Music und iTunes Match mit all deinen Geräten Zugriff auf all deine Musik in deiner iCloud Musikmediathek hast.

Heißt es in den Fragen und Antworten zu Apple Music nun:

Brauche ich iTunes Match, um Apple Music zu nutzen? – Nein. Apple Music bietet alle Vorteile von iTunes Match, um deine Musik auf all deinen Geräten verfügbar zu machen.

Zwar lässt sich iTunes Match aktuell noch buchen, wir gehen jedoch davon aus, dass Apple den Dienst in den kommenden Tagen komplett einstellen und nur noch auf Apple Music verweisen wird.

Zum Nachlesen:

Dienstag, 15. Nov 2016, 14:48 Uhr — Nicolas
72 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Was passiert dann bitteschön mit meiner hochgeladenen Musik?

  • Agent Zuckerguss

    … darf man jetzt schon von einem dezenten Fehlgriff was iTunes Match angeht reden?

  • Da bin ich aber mal gespannt. Habe gerade vorgestern mein Abo um ein Jahr verlängert…
    Apple Music soll alle Vorteile von iTunes Match haben… Na da bin ich mal gespannt… ;-)

  • Ist Apple Match die Funktion, die verursacht hat, dass bei vielen Leuten seltene Titel aus der ITunes Bibliothek gelöscht wurden?

  • so reibungslos hat das mit itunes match auch nie geklappt. trotz der tatsache das alle titel richtigt getaggt waren wie im itunes store (auch die gleiche dauer usw.), wurden 1 oder 2 titel vom album nicht gematcht und als mp3 hochgeladen. hat man dann das album wieder von itunes match runtergeladen, hatte man von 13 titeln 11 als m4a und 2 als mp3. man konnte die natürlich umwandeln, aber trotzdem nervig. außerdem hat es teilweise ewig gedauert bis mal was hochgeladen war. und ich hab immernoch alben, die teilweise oder ganz ausgegraut sind, obwohl die mit 100%iger sicherheit schon fertig verarbeitet waren. is natürlich nich schön, wenn man dann n album wegen irgendwas mal gelöscht hat und jetzt nicht mehr dran kommt.

  • Das ist schlecht. Ich nutze gern iTunes Match. Alle Apple Music Stücke sind kopiergeschützt, somit nicht in DJay nutzbar. Wenn ich den Song jedoch aus Apple Music aufnehme und wieder in iTunes importiere, erscheint er per iTunes Match ohne Kopierschutz. Was mache dann in Zukunft? Alles wieder händisch übertragen. Naja. Das geht auch.

    • Klappt auch dann noch genauso. Alle Titel die du ohne Kopierschutz hinzufügst erkennt Apple Music und kannst du dann auch ohne Schutz wieder laden.

    • Du weißt aber schon das die Aufnahme von iTunes Musik Titel illegal ist?

    • Seit Sommer funktioniert Apple Music bzgl. der eigenen Musiksammlung exakt so wie iTunes Match. Wenn Du also die Aufnahmen Deiner eigenen Sammlung hinzufügst, kannst Du diese auch ohne Kopierschutz herunterladen. Wobei das von Dir beschriebene Verfahren ja schon eigentlich grenzwertig ist, denn die Streaming-Inhalte von Apple Music sind ja gemietet und gerade nicht zur beliebigen Nachnutzung gedacht.

      • Ja, und genau darum geht es: Ich lade meine eigene Musik, die ich wo anders gekauft habe, zu Match hoch und kann sie in anderen Programmen ohne Probleme nutzen. Geht meine Musik-Sammlung nun in Music über, wird ja alles plötzlich nur noch gestreamt und damit würde ich ich theoretisch strafbar machen bei einer Weiterbenutzung.
        wie andere aber schreiben, scheint das bei der eigenen Musik ja nicht das Problem zu sein, weil die ohne DRM kommt.
        Diese Frage ist auch extrem wichtig, für wenn auch dieser Dienst irgendwann mal eingestellt wird. Wem gehört dann die Musik, die ich aus der eigenen Sammlung hinzugefügt habe? Nicht die gestreamte“

  • Da war wohl Match nur die Vorbereitung auf Apple-Musik, um zu wissen was die Kunden so an Musik auf dem Geräten haben!?!

  • Heißt das ich kann als bisheriger Itunes Match Nutzer, externe Musik, die es nicht bei iTunes gibt (beispielsweise Remixe von Soundcloud) in Zukunft trotzdem über die iCloud auf allen Geräten hören? Oder muss ich wieder einen Schritt zurück gehen und diese Art von Tracks manuell auf meine mobilen Geräte ziehen?

    LG

    Robert

    • Das interessiert mich auch. Nutze iMatch um selbst aufgenommene Musik (Gitarrist) zu synchronisieren. Habe den Dienst seit Einführung und war immer sehr zufrieden damit.

    • Oder man wechselt zu Google Music All Access, wo einem genau das geboten wird! Einer der Hauptgründe warum ich dort gelandet bin.

      • Ich vergaß zu erwähnen, dass dieser Dienst kostenfrei ist! So lange man nur seine eigene Library abgleicht und nicht auf den Streaming-Katalog zurückgreift, kostet es nichts.

  • Offline Musik zu besitzen und somit transportabel zu machen wird somit wieder etwas schwerer gemacht.
    Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe…

    • Auf einen iPod ohne Internetanbindung bekommst du die Apple Music-Titel gar nicht drauf. Einer der Gründe weshalb ich das nicht nutze. In beiden Autos habe ich alte iPod Nanos, die ich von Zeit zu Zeit neu synchronisiere. iTunes Match finde ich super praktisch, um auf dem Apple TV MEINE Musik abzuspielen, ohne dass auf dem Mac iTunes geöffnet sein muss, zumal ich meine Mediathek auf einer externen habe, damit ich auch auf der Arbeit alles hören kann. Dann wird es wieder schwieriger. Seit 2 Wochen habe ich Echo und teste das gerade mit Spotify. Das läuft sehr gut. Eine Anbindung an Apple Music wäre es mir evtl. wert die 10€ im Monat zu investieren, wenn ich damit auch meine eigene Mediathek dabei habe. Zumal ich so viele Playlists habe, die ich nicht unbedingt in einem Abo-Dienst anlegen will. Die Menschen erneuern ihre Infrastruktur nicht so schnell, wie Apple das gerne hätte.

  • Der Dienst funktioniert – obwohl bezahlt – bei mir schon fast ein Jahr nicht mehr ….. leider!!!
    Sowohl die Jungs im Store als auch die Kollegen der Hotline haben sich diesbezüglich die „Karten gelegt“ und aufgegeben …

  • Der Nachteil ist doch daran, ich war recht zufrieden mit iTunes Match und dem Preis von 25€ im Jahr.
    Brauche aber Apple Musik nicht, weil es mir zu teuer ist, die paar Lieder die ich im Monat kaufe kommen mir billiger als Apple Musik.
    Nun muß ich entweder Apple Musik kaufen wenn ich die Vorteile von Match haben möchte was mich aber locker das 4 fache kostet!!
    Tolle Strategie!!

    • Genau das Problem habe ich auch. Match war ein toller Service für Mietmusik-Verweigerer :)

    • Völlige Zustimmung, ich kaufe mir sehr selten neue Musik, Apple Music oder ein anderer Streamingdienst lohnt sich nicht annähernd für mich.
      Insoweit eindeutig Rückschritt für mich, schade

    • Exakt so sehe ich das auch. Um die bisherigen Vorteile, an die ich mich auch gewöhnt habe und die ich nicht missen möchte, weiter zu nutzen, ,muss ich einen viel teureren Dienst nutzen, deren weitere Vorteile mich nicht interessieren. Sehr ärgerlich….

    • Wie ist es denn wenn man statt Match nun Apple Music nutzt und es genauso funktioniert wie Match – dann müsste man wenn das Abo ausläuft doch die selbst hinzugefüge Musik behalten dürfen?

    • Das Problem ist, dass Apple Music Titel wegen DRM nicht auf iPods (außer Touch) geladen werden können. Das ist ein Nogo für mich. Klar der weiter oben beschriebene illegale Weg über Aufzeichnung und Abgleich würde gehen, aber trotzdem bleibt da der Preis.

  • Über Google Play kann man es doch noch synchronisieren. Habe das immer als Backup genommen.

  • Shit happens. Wollte eigentlich kurz vor Jahreswende iTMatch abonnieren, in der Hoffnung, dass der Dienst übers nächste Jahr an Stabilität zunimmt. Apple Music ist für mich keine Option, den DRMist können sie behalten.

  • Na toll, Apple Musik interessiert mich nicht die Bohne. Aber iTunes Match liebe ich und hat mich bisher davon abgehalten mich im windows und android Bereich umzusehen…

  • Sehr Schade. Ist ein tolles Angebot. Hat bei mir eigentlich immer relativ gut funktioniert. Die Stücke mit der Cloud Abgleichen und in oft besserer iTunes Qualität wieder herunterladen. Auf die ganze Mediathek überall Zugriff haben und trotzdem nur ein paar hundert Titel lokal auf dem iPhone gespeichert haben. Und das ganze für nur 25€ im Jahr.

  • Und noch ein Sargnagel zum Ende von Apple bei mir zum Glück hab ich mir gerade ein iPhone mit 256 GB Speicher gekauft da passt meine Musiksammlung komplett drauf brauche ich den online Kram von Apple überhaupt nicht, mehr Sicherungen mach ich eh selber besser als Apple das kann.
    Noch hab ich privat 17 Geräte von Apple im Einsatz aber wenn das so weitergeht fährt das zurück bis auf die iPhones und sonst nichts mehr denn nur zu denen gibt keine Alternative bisher

  • FRAGE

    1. Erhalten wir das Geld zurück? Bei mir würde es erst neulich verlängert.

  • Das wäre sehr schade. Ich nutze Apple Music aktuell nicht und hatte es nicht geplant. Aber ich habe so viel eigene CDs die ich dadurch synchronisiere und auch Speicherplatz spare, dass ich mich dann irgendwie nach einer anderen Lösung umschauen muss. Plex wird ja in Verbindung mit Amazon Cloud Drive bald eine Cloud Lösung anbieten. Da werden dann zwar die Songs nicht in die Bessere Qualität getauscht, aber dann Rippe ich die CDs halt direkt „besser“. Ein Argument Apple Music zu nehmen ist das für mich nicht. Ich mag es einfach nicht eine Gesamtbibliothek mit einen Songs und gemieteten zu haben. Deswegen Fahre ich aktuell mit Match und Deezer einen für mich schönen getrennten Weg.

  • Verwende momentan beides, da ich ein Apple Music Probe Abo habe.
    Heißt dass, das wenn ich Match kündige und Apple Music behalte, alle meine Songs noch in der Cloud verfügbar sind? Oder sind die futsch?
    Bisher hat mich der Cloud Speicher davon abgehalten, Match zu kündigen, da mein Festplatten Speicher gering ist und ich nicht alle Songs lokal herunterladen kann.

  • 1. ich mag kein Streaming
    2. mit Match bin sehr zufrieden
    3. von 25€ pro Jahr auf knapp 120€ ist schon fett
    4. das Auseinanderhalten von eigenen und gemieteten Songs hat wohl nicht so zuverlässig geklappt.

    Also, worin liegen für mich die Vorzüge bei Apple Music? Ich sehe da keinen.

  • ? Ich abonniere doch nicht Apple Music für 120€ im Jahr nur um das zu bekommen was mich zuvor 25€ gekostet hat. Also die meinen auch manchmal man macht alles mit. Wo ist die Alternative wenn ich Apfelmusik nicht brauche???

    • Rüste gerade meinen iPod Classic um. Hat jetzt eine neue Batterie, mehr Speicher (2
      SD statt Festplatte mit 256gb) und muss noch ein alternatives OS drauf machen und dann ist gut.
      Ist leider nicht so komfortabel wie iTunes Match aber taugt als Backup und für Urlaub und Co. Hatte dafür aber Bastelspaß ;)))

      Aber noch eine andere Frage. Habe seit 2 Jahren iTunes Match und seit diesem Sommer iTunes Music (wird aber wieder abbestellt) – kriege ich dann eigentlich eine Gutschrift für die Zeit in der ich beider Dienste genutzt habe?
      Vermutlich ja nicht ;)) aber weiß da jemand was?

    • Serviervorschlag

      Der iPod Classic hatte maximal 160 GB.

  • Die entscheidende Frage ist, ob Apple Music mir die eigene Musik dann auch ohne Kopierschutz wieder zur Verfügung stellen kann. Bisher habe ich Match genau dafür als Offsite-Backup genutzt. Wenn Apple Music diese Möglichkeit auch bietet, dann wäre das für mich ok, da ich ohnehin Apple Music habe.

  • Ja es hat alle Vorteile für Apple, es ist teurer

  • die besten Gerüchte sind die, die man selbst verbreitet !

  • ich glaube ich fange lieber an meine Musik wieder auf eine externe Festplatte zu sichern bevor noch irgendetwas passiert und ich nicht einmal mehr zugriff auf meine Musik bekomme. Apple Music ist für mich eigentlich keine Option….

  • Na dich hat es ja auf jeden Fall interessiert wenn du kommentierst :-) und ich hab in den letzten 40 Jahren in der n IT bin eine Menge Firmen kommen und gehen sehen ich hab Weltmarktführer innerhalb von 3-4 Jahren in der absoluten Versenkung verschwinden sehen deswegen sollte das Apple vielleicht schon interessieren wenn ihre treuesten Kunden sich abwenden.
    Und das bin nur ich privat nur so am Rande ich hatte extra eine Firma gegründet vor Jahren um Privatleuten und Firmen den Umstieg von von Windows zu Apple zu erleichtern die Firma hab ich auch dieses Jahr gelöscht weil ich kann’s nicht mehr empfehlen.
    Noch ein Beispiel letzte Woche hat die Hotline von Apple mich in einem Garantiefall an den Support von DrittAnbietern verwiesen weil sie es im Moment nicht leisten können, hört sich für mich nicht nach einem tragfähigen Konzept auf Dauer an
    Aber das ist mir auch egal ich tue hier meine persönliche Meinung kund das Recht lass ich mir von niemandem nehmen und dieses Recht nehme ich auch keinem hier.

    • Das ist natürlich als Antwort zum Bestrafer gedacht keine Ahnung wieso das hier unten landet, auch so ein Mysterium Mal klappt’s mal klappt’s nicht ;-)

  • Ich hab das mal getestet.

    Ich benutze Apple Music mit iCloud Musikmediathek. Also von CD „The White Room“ von KLF gerippt und „zu meiner iTunes Bibliothek hinzugefügt“. Dann sofort fängt iTunes an, das komplette Album in die Cloud zu laden. Dann habe ich das Album Lokal wieder gelöscht. Trotzdem kann ich jetzt sowohl vom Mac, wie auch vom iPhone das Album wiedergeben. Wozu brauche ich da noch iTunes Match ?

    Ich bin sehr zufrieden mit diesem Verhalten.

    • Das ist der Preis. Es ist nicht nötig alle 30-40 Mio mit sich herumzuschleppen, dann noch im Stream. Da ist der ganze Rotz dabei. Und dafür soll man dann auch noch ca. 120€ im Jahr statt seiner gewählten Musik für 25€ im Jahr zahlen? Das wäre für mich kein gutes Geschäft. Wenn das für dich ok ist…

  • Ist das der Grund, warum iTunes Match seit dem iTunes Update auf Version 13.5.3.17 keinen einzigen Song mehr „matched“ und alles nur noch hochlädt?

  • Sehr ärgerlich, wenn man nur Match benötigt und Music nicht.

  • Frage, ich hab erst kürzlich das Match Abo erneuert. Bekomme ich jetzt das Geld zurück?

  • Ich finde es sehr schade, dass  sich vom nächsten guten Angebot verabschieden wird, welches ich intensiv genutzt habe! Es macht mich fast wütend, da es nicht das erste mal ist, dass ich mich umorientieren muss, z.B. Aperture weg oder das gute Pages verschlechtert … von den Neuerungen an der Hardware ganz zu schweigen.
     hat mich in den letzten Jahren mehr enttäuscht, als Wow Effekte entlockt! Mal sehen wo es hin geht!

  • Serviervorschlag

    iTunes Match war sehr gut. Bis Apple das mit Apple Music und der iCloud verknüpft hat. Dann war es nicht mehr zu gebrauchen und hat die Mediathek zerschossen. Kein Wunder, daß iTunes Match nicht mehr verwendet wird.

  • Ich wollte gerade von Apple Music auf Amazon UnLimited wechseln hier stellt sich für mich die Frage der Musik Speicher der bei Amazon 24,99€ kostet für 250.000 Songs wird dieser dann auch automatisch Musik an Limited übernommen oder muss ich diesen zusätzlich bezahlen?

  • Ach wie schade .. warum lassen sie die Möglichkeit nicht bestehen?
    Die „Technische Voraussetzung“ besteht ja und wird weiter hin genutzt von Apple! Frech von Apple jetzt soll ich das 4fache bezahlen!

    Immer mehr Geräte werden bei mir gegen „nicht Apple“ Geräte ersetzt, ist wohl der richtige Zeitpunkt so langsam weg von Apple. Die Handschrift von Steve fehlt!

    • Aus dem gleichen Grund, weshalb man im Apple Store auch noch am letzten Tag eines Produktzyklus die „alten“ Produkte kommentarlos zum Vollpreis kaufen kann: Geldgeilheit!

  • Schade. Für mich als Sammler, der ausschließlich Musik auf CD und Vinyl kauft, kommt Apple Music nicht infrage. Apple Match war praktisch für Dienstreisen und Büro.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19490 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven