iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 081 Artikel

Funktionen fallen weg

Apple streicht: Fotos außerhalb des Rahmens, Force-Touch auf der Watch

88 Kommentare 88

Die jüngsten Betriebssystem-Updates aus Cupertino haben iPhone, iPad und Apple Watch nicht nur um zahlreiche neue Funktionen ergänzt, das Einspielen der Aktualisierungen hat auch Funktionen entfernt, die bislang zum gewohnten Umfang der Geräte gehörten.

Rahmen Iphone 11

iPhone verliert „Aufnahmen außerhalb des Rahmens“

Anwender von iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max, die seit dem Update auf iOS 14 noch nicht in den Kamera-Konfigurationen ihres neuen Gerätes geschaut haben, sollten einen Abstecher in die iPhone-Einstellungen unternehmen.

Im Bereich „Einstellungen“ > „Kamera“ hat Apple hier nun eine Funktion entfernt, die erst zum Verkaufsstart des iPhone 11 im vergangenen Herbst debütierte: Die Aufnahme von Inhalten außerhalb des Kamerarahmens.

Bei Anwendern, die sich dafür entschieden die ab Werk inaktive Funktion zu nutzen, erfassten die iPhone 11 und iPhone 11 Pro während der Bildaufnahme auch Motivausschnitte außerhalb des Kamerarahmens. Zusätzliche Informationen, die zum einen beim nachträglichen Bearbeiten der Bilder zur Hand gehen können, zum anderen die Komposition der geschossenen Fotos verbessern können. Ein Beispiel: Die beim Gruppenbild versehentlich vergessene Person etwas weiter links.

Begradigen Iphone Foto

Zudem wirkte sich die Funktion nicht negativ auf den iPhone-Speicher aus. Wer die Aufnahmen außerhalb des Rahmens verwendete aber nicht bei der nachträglichen Bildbearbeitung – etwa zum Begradigen und zum Anpassen der Perspektive – nutzte, konnte damit rechnen, dass iOS diese nach 30 Tagen automatisch löschte.

Unter iOS 14 fehlen die Schiebeschalter nun komplett. Apple hat den entsprechenden Abschnitt aus dem iPhone-Handbuch entfernt.
Mit Dank an Martin!

Kräftiger Druck: Apple Watch verliert Force-Touch

Auch die Apple Watch wurde mit dem Aufspielen von watchOS 7 um ein Feature beschnitten, das viele Anwender nun zur Umgewöhnung zwingt. Das Update entfernt die Erkennung des kräftigen Drucks auf älteren Apple Watch-Modellen. Ein Schritt, der jetzt wo die Apple Watch Series 6 nicht mehr über die bislang verbaute Drucksensorik verfügt, dennoch eine einheitliche Bedienung gewährleisten soll.

Long Press

Fortan nur noch „Long Press“

Wer sich bislang also fest auf das Display der Apple Watch gedrückt hat, um alle eingegangenen Mitteilungen in einem Rutsch zu entfernen muss zukünftig nach oben scrollen und die gleiche Aktion hier nun über einen neuen Knopf anstoßen.

Dem Vernehmen nach entfernt Apple die Force-Touch-Technologie auf iPhone und Apple Watch um die Geräte kostengünstiger, dünner bzw. mit kräftigeren Akkus produzieren zu können und ersetzt die Force-Touch-Erkennung an vielen stellen durch den sogenannten „Haptic-Touch“ – einen langen Druck, der durch eine kurze Vibration bestätigt wird.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
22. Sep 2020 um 07:43 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    88 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    88 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30081 Artikel in den vergangenen 5044 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven