iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 865 Artikel

Generation 2 für 349 Euro

Apple stellt 2. Generation des HomePod vor

Artikel auf Mastodon teilen.
308 Kommentare 308

Apple konnte gestern bereits mit der vergleichsweise früh im Jahr angesetzten Vorstellung von neuen Mac-Modellen überraschen. Jetzt folgt eine neue Version des HomePod. Apple bringt damit eben jenen Siri-Lautsprecher zurück, der im März 2021 mit den Worten, man wolle sich fortan ausschließlich auf den HomePod mini konzentrieren, vom Markt genommen wurde.

Homepod Gen 2

In der zweiten Generation kommt der „große“ HomePod von Apple optisch ohne nennenswerte Änderungen, dafür aber mit einer Reihe von Verbesserungen unter der Haube. Allem voran hat Apple den Siri-Lautsprecher auch mit Blick auf seine Funktion als Smarthome-Hub erweitert, und die Möglichkeit integriert, das Gerät als Gateway für mit dem neuen Smarthome-Standard Matter kompatibles Zubehör zu verwenden.

Jetzt mit Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor

Eine weitere Neuerung im Vergleich zur Vorversion ist der integrierte Temperatur‑ und Luftfeuchtigkeits­sensor, dessen Werte sich auch in HomeKit-Integrationen einbinden lassen. Amazon hat in seine letzte Echo-Generation ja ebenfalls schon einen Temperatursensor integriert.

Homepod Homekit

Die Klangeigenschaften des neuen HomePod sollten weitgehend mit jenen seines Vorgängers vergleichbar sein. Apple hat auch den HomePod der zweiten Generation so konzipiert, dass sich die Klangausgabe automatisch an den jeweiligen Aufstellungsort anpasst. Das Gerät erkennt Schallreflexionen von nahegelegenen Oberflächen ebenso wie ob er vor einer Wand oder frei steht, und passt den Sound darauf basierend in Echtzeit an.

Aufbauend auf unserer Expertise und unseren Innovationen im Audiobereich liefert der neue HomePod satte, tiefe Bässe, natürliche Mitten und klare, detailreiche Höhen. Mit wachsender Beliebtheit des HomePod mini ist das Interesse an noch kraftvollerem Klang gestiegen, der mit einem größeren HomePod erreicht werden kann. Wir freuen uns, dass wir Kund:innen auf der ganzen Welt die nächste Generation des HomePod zur Verfügung stellen können.
-Greg Joswiak, Apple

Homepod Gen 2 Apple Tv

Auch der HomePod der zweiten Generation lässt sich über AirPlay ansprechen und in Multiroom-Umgebungen verwenden. Zudem kann man zwei der Geräte als Stereoset paaren und beispielsweise als Heimkino-Lautsprecher für Apple TV verwenden.

Der neue HomePod lässt sich ab sofort zum Preis von 349 Euro bei Apple bestellen und wird vom 3. Februar an ausgeliefert.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
18. Jan 2023 um 15:07 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    308 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • What? Ich dachte das du g wäre eingestellt ? Nun ja …

    • Der neue HomePod soll weniger Hochtöner haben: jetzt 5, vorher 7. und weniger Mikrofone: jetzt 4, vorher 6.

      ich versteh nicht warum man sich Apples Boxen antun will? Die können jederzeit die Teile einstellen und haben wenig Auswahl und noch das schlechte Siri. Dazu hat die 1 Gen vom HomePod wohl oft ein kaputtes WLAN Teil nach einiger Zeit.

      Dann lieber das Sonos System, das man bei bedarf erweitern kann und das Unmengen an Streaminganbietern unterstützt.

      • So ein Quatsch. Du kannst mit den HomePods auch alle Streaminganbieter nutzen, wenn Du die via AirPlay streamst. Ich finde AirPlay nutzen viel einfacher und intuitiver als das mit der Sonos App zu machen. Wenn Du Siri nicht magst, kein Problem, nutze sie einfach nicht. Als reine AirPlay Multiroom Lautsprecher sind die HomePods sehr gut.

      • Die HomePod können keine anderen Streaminganbieter! Da brauch man nicht zu diskutieren -> das ist ein Fakt.

        Das mit AirPlay ist ein work around.

        ABER:
        ich finds klasse per Sprachbefehl einfach eine Playlist anzumachen oder ein Album oder ein Radiosender:
        Und das ganz ohne ein anderes Gerät in die Hand zu nehmen.

        Nachdem ich das so kennengelernt habe würde ich mir nie Boxen kaufen die nicht verschiedene Streaminganbieter ohne Umwege beherrschen.

      • Deezer kann im HomePod integriert werden, so das kein AirPlay benötigt wird.

      • Also ich kann Spotify per Sprache abspielen. Weiß nicht was du machst. Das ist Fakt ;)

      • Welchen anderen Streamingdienst bräuchte man denn? Also ich nutze nur Apple Music und die HomePods als Standard Lautsprecher für alles was auf meinem tv läuft dank e-arc im appletv!
        Der Sound ist für das Geld unschlagbar und im Apple Ökosystem gibt es keine Alternative was die Funktionsweise angeht!
        Mit Sonos kann ich mein Apple TV zum Beispiel nicht steuern!?
        Siri ist gut genug um Musik , Video und Licht zu steuern ,für mehr würde ich keinen sprachassistenten brauchen !

      • @HansiSchwansi: Deine Aussage „HomePods können keine anderen Streaminganbieter.“ ist schlicht und einfach FALSCH. Und mit dem Zusatz „das ist Fakt“ hast Du Dich hier leider selber inhaltlich disqualifiziert.

        Falls Du aber etwas dazulernen möchtest …
        In der Home-App unter kannst Du unter der Rubrik Deine Streaminganbieter (Apple Musik, Deezer, Spotify,…) sehen und auch festlegen, wer von diesen Dein Standard-Dienst sein soll.

        Falls Du nun aber beispielsweise Musik eines Künstlers von einem der Nicht-Standard-Dienst abgespielt haben möchtest, sagst Du „Hey Sir, spiele Musik von Künstler X“ und hängst den Zusatz „von Deezer“ oder „von Spotify“ hintendran.

      • Mein Fehler:
        Der HomePods Mini haben tatsächlich mal ein Update erhalten mit dem in Deutschland Deezer nativ unterstützt wird. Keine Ahnung wie die Umsetzung mit anderen Streaming Anbietern ist wie Spotify.
        Es scheint so das die damaligen schlechten Verkaufszahlen der HomePods Apple dazu gezwungen hatten ihre Abschottung aufzugeben.

        Was ich auch interessant finde:
        Auf der Apple Seite wird bei technischen Daten kein anderer Musik Streamingdienst angegeben!? Ich nehme mal an weil die Unterstützung so mau ist?

      • @ja sehr komfortabel…NICHT!

      • Mit Sprachbefehl eine Playlist starten, kann aber auch der Amazon Echo Dot. Kostet weniger als ein Zehntel.

      • Erzähl mal wie? Bei mir geht es nicht.

      • @boehser enkel
        Erzähl mal wie? Bei mir geht es mit Spotify ganz sicher nicht über Siri. Nur umständlich über Airplay.

      • @TOMW Selbst schuld, wer HomePods und kein Apple Music hat. Siri macht und kann genau das, womit es beworben wird. Meine jetzt alten HomePods laufen wie Maschinen(inkl. Home) jeden Tag seit 2018 und klingen absolut klasse. Besser als vergleichbare Sonos.

      • @Norman
        Schön das es bei dir läuft.
        Bei nicht wenigen sind die WLAN Einheiten am HomePod kaputt gegangen was natürlich sehr ärgerlich ist . Dazu die Beschwerden über Home und Siri.
        Das der Sound gut sein soll glaube ich ungehört!

        Wer aber auch Filme guckt der sollte sich anstatt 2 x HomePods lieber 2 x Sonos Play One und 1 x Sonos Beam 2 Gen. Kaufen. So habe ich es damals gemacht und bin auch absolut zufrieden.

      • Also ich kenne (mich eingeschlossen) 3 Leute persönlich die die HomePods als paar am Apple TV betreiben und absolut ohne jegliche Fehler !
        Meine laufen auch mehrere std täglich und das seit 4 Jahren

      • >>Selbst schuld, wer HomePods und kein Apple Music hat.<<

        Also macht der Homepod aus deiner Sicht nur Sinn, wenn man auch vor hat Apple Music zu abbonieren?

      • Wenn ihr guten Sound wollt lasst doch mal Sonos beiseite und schaut mal nach bluesound, die können HIFI auch als Soundbar, AirPlay und diverse eingebaute Dienste, inklusive welche die direkt HiRes spielen

      • Über AirPlay, stimmt. Warum eigentlich nicht direkt über Sprachbefehl so wie bei anderen Herstellern ?

      • Sonos klingt (sorry) extrem grottig und wollte beim einrichten bis auf meine unterhosengrösse alles von mir wissen. Hatte so ein ding geschenkt bekommen und dachte, geb „es“ mal eine chance. Grauenhaft. Selbst nach der löschanfrage meines accounts verbleiben datenreste, die sonos m.M.n. Nach dsgvo nicht behalten darf. Auch nicht zur nachweispflicht oder aufbewahrungsfrist.

        Fazit, mein Homepod bollert mit bass und sauberen höhen und ich liebe ihn. Punkt ;)

      • Solange man nicht den bekannten WLAN Fehler oder das berühmte HomePod Knacken im Sound hat ist man bestimmt zufrieden. Der Sound soll ja auch gut sein. Damals gab es zum Start zu viele Einschränkungen für mich und dazu die späteren Hardware Fehler.

      • @TOMW ist das dein Ernst?

      • ich bin nicht Deiner Meinung. Ich habe die 1. Gem vom Start an und bin seitdem voll zufrieden. Sie laufen und laufen und laufen ohne Problem.
        Ich bin froh, dass Apple nun die 2. Gen bringt. Für mich die besten Lautsprecher für das Apple Ökosystem, welche zudem für die Größe mega klingen.

    • Ja das denke ich auch, würde sie auch zu dem Preis kaufen, aber:

      Lieber Tim Apple, ich würde eure neuen HomePods zum originalen Preis kaufen, allerdings nur wenn Siri nicht so doof wäre..
      Als Macht verarmt nochmal was !!!!!!

    • Kauf Dir den Echo Studio, den es häufig für 149€ im Angebot gibt. Sieht ähnlich aus, gleicher Klang. Kann man auch aus Stereopaar koppeln. Und Alexa ist deutlich besser als Siri… und das sage ich, wo ich ansonsten nur iPhone, iPad & Mac habe.

      • Und Spotify kann der auch im Vergleich zum HomePod.

      • Alexa kann nicht mal Rollläden schließen, wüsste nicht, was daran besser sein soll.

      • Rolläden funktionieren bei mir wunderbar, seit Jahren

      • Wir meinen aber nicht die Handkurbel.

      • Das kann Alexa doch? Liegt dann wohl eher daran, dass du einen Hersteller gewählt hast der Alexa nicht kann und anscheinend auch nicht HA nutzt?

      • Jo, habe auch die Alexa im Echo Einsatz. Leider ist die auch oft doof wie Brot. Und auch das streamen via Spotify will ab und an nicht so starten wie gewünscht.
        Aber immerhin besteht die Option ;)

      • Definitiv keine Option für User, für die Datenschutz eine Bedeutung hat!

        (… wer schreibt als erstes über die ID im AppStore, die zu personalisierter Werbung eingesetzt werden kann?)

      • Kann man denn den Echo Studio koppeln mit dem Apple TV oder koppelt man den Fix via HDMI mit dem Fernseher?

      • @iProf :D musste schon lachen, danke

      • Kann man nicht mit AppleTV koppeln. Kann nicht die Musik einfach und bequem vom iPhone oder iPad übertragen werden.
        Ausserdem ist Alexa da noch eine ganz andere Sache, sowohl von der Leistung als auch vom Datenshutz

      • Echo Studio ist grauenvoll als Multiroomlautsprecher. Selbst Stereo funktioniert nicht zuverlässig – was selbst der wirklich bemühte Amaz.-Support zugeben musste.

        Und Spotify mit dem Echo? Kannst Du auch vergessen! Sag doch einfach mal „Alexa spiele das neue Album von Taylor Swift auf Spotify“ und schreibe uns mal, was die da abspielt. Wenn Du aber stattdessen Amaz. Music verwendest, wird das korrekte Album abgespielt – so ein Zufall aber auch.

      • Echo Studio und Apple Homepod mit gleichen Klang zu beschreiben ist schon extrem krass.
        Für mich liegen dazwischen Welten.

      • HomePod klingt deutlich besser, vor allem in Verbindung mit Apple Music und 3D-Audio. Kann ja nur der.

      • Jep. Habe den Echo Studio wieder zurückgeschickt. Der große HomePod tönt deutlich besser.

      • Muahhhahha.. alle Apple fanboys hier. Die Echo Studio ist um Welten besser. Insbesondere in Verbindung mit Alexa. Bei mir ist alles smarthome gesteuert. Auch über Alexa. Einfach ein Traum.

      • Markus Werzinger

        Ich habe den Studio mit Apple Music ,
        Der Befehl spiele das neue Album von Taylor Swift klappt tadellos :-)

    • Ich habe zwei im Wohnzimmer als Stereopaar und ich würde sogar noch 3 weitere kaufen, WENN ich 5 Stück als Sourroundset nutzen könnte. Zum Beispiel 3 große vorne und aks Rearspeaker 2 HomePod Mini. Aber solange das nicht kommt, gibt es für mich keinen Kaufanreiz!

      • Genau das Gespräch ,bezüglich eines vollwertigen 5.1 Systems aus HomePods ,hatte ich schon mit dem Apple Support !
        Hab genug HomePods da um dies zu bewerkstelligen ,aber leider geht es nicht ! Hätte sich aber an als wäre ich nicht der erste der die Idee hatte,vielleicht bringt ios17 sowas!?

      • Wenn dann tvOS ;-)

  • Oh Apple macht wieder so eine Aktion wo sie jeden Tag irgendwas neues ankündigen, damit jede Ankündigung genug Aufmerksamkeit von der Presse erhalten kann :)

    • Naja, oder holt altes Zeugs aus den Lager und verkauft es als neu und innovativ. Was bitte soll das jetzt ?

      • Ja genau … ach muss haten geil sein …

      • Haaallloooo.. du hast dabei n Temperatursensor. Also wenn das nicht amazing is

      • Hat nichts mit haten zutun aber schön das manche Menschen es völlig in Ordnung finden, wenn erst ein Produkt eingestellt wird um es dann wieder rauszuholen. Ich verstehe es nicht aber muss ich auch nicht.

      • Und was ist daran verwerflich, wenn man es einstellt. Dann vlt einen Fehler erkennt und es updated und neu bringt?

        Ich sehe deinen Punkt nicht. Das würde bedeuten, eine Firma darf nie wieder ein Produkt wiederbeleben, dass man mal eingestellt hat. Das wäre ja unglaublich … dumm …

      • @Nebumuk: Einige HomePods hatten ein Qualitätsproblem (aufgrunde des Bauteils eines Lieferanten), was nur bedingt softwaremäßig abgefangen werden konnte.
        Daher hat Apple den HomePod solange aus dem Programm genommen bis sie das Problem beheben konnten und gleichzeitig die erforderliche Matter-Unterstützung (und ein paar kleinere Features) integriert.

        Und jetzt wollen wir mal hoffen, dass die HomePods fehlerfrei laufen!

    • So lang es funktioniert, wären sie blöd es nicht zu machen.

  • So gut wie HomeKit & Siri beim HomePod Mini funktionieren wird das Teil nicht mal mehr für 50€ gekauft.

    • Sehe ich genauso. Bei mir steht inzwischen eine kleine Alexa neben dem HomePod mini, weil sie einfach viel zuverlässiger reagiert. Bevor ich da bei Apple für einen HomePod noch mal Geld ausgebe, muss eine Menge (!) verbessert werden…

      • und ich habe den Alexa Unsinn abgestellt. Siri funktioniert bei mir einwandfrei

      • Ich habe mein HomePod Mini in den Müll geworfen. Für den Schrott war mir der Aufwand Zuviel um es zuverkaufen.

    • Ihr habt einfach keine Ahnung !
      Der alte HomePod war schon sein Geld wert und machen seit 5 Jahren nen perfekten Job !
      Über Siri lässt sich streiten ,nutze ich nur für Medienwiedergabe ,stoppen,Zurückspulen,fragen “ was hat er gesagt „(was gut gelöst ist,Siri spult den Film zurück macht für 20 sek Untertitel an )
      Lautet leiser oder auch mal „was gibt es neues “ um ne 100sek Nachrichten Zusammenfassung zu kriegen und zu guter letzt im Licht an/aus ,heller /dunkler oder mal um nen farbwechsel zu machen !aber soundtechnisch sucht man da vergeblich nach vergleichbaren und in nem Apple Ökosystem ein muss

      • Sehe ich genau so… absolut genialer, hervorragender sound – es gibt nichts vergleichbares noch dazu in so einem kompakten format und wirklich hammer design. bildschön und unaufdringlich… es ist auch ohne siri das geld wert… und bei mir funktioniert siri super: es quasselt nur zuviel… : )

      • @MSantino: Soundtechnisch wurde zur Einführung schon belegt das andere das für den gleichen (!) Preis besser hinbekommen. Einfach mal alte Berichte durchstöbern.

      • kenne deine „berichte“ nicht – habe andere gelesen und getestet…
        ich hab mir sonos und co. angehört und fand den sound der pods 3 mal besser… bose war teurer und hässlich – ich verlasse mich auf testberichte UND meinem gehör… bereue meine entscheidung keine sekunde. der atmos sound am fernseher hervorragend und das abspielen von musik oberklasse – was will ich mehr? ob da noch 3k herz, für mich unhörbar, mehr in den 20.000er bereich gehen ist für mich unwichtig.
        das gesamtpaket stimmt für mich für den preis…

      • Das mit den Siri Kommandos kannte ich noch gar nicht. Danke

      • Schonmal die Sonos Produkte ausprobiert?

      • @Robert: ich habe in meinem Arbeitszimmer 2x Sonos One, vom Klang her würde ein Homepod ähnlich oder sogar besser klingen, da muss man sich nichts vormachen. Habe den alten Homepod schon mehrmals bei bei Leuten gehört, das Teil ist echt mega vom Sound. Als Spotify User möchte ich aber auch eine gute Spotify Intergration, da sind die Sonos halt besser.

      • @Jörch: Das Interessante ist ja die Kombination aus hervorragendem Klang und Integration ins Apple-Ökosystem… klar, gibt es immer irgendwo einen Lautsprecher, dessen Klang jemanndem besser gefällt.

      • Alles klar, alle die Probleme mit den HomePods (HomeKit + Siri) haben haben einfach keine Ahnung und sind nicht so clever wie du. Ich könnte jetzt auch gemein sagen, dass ich vielleicht einfach höhere Ansprüche an Siri & HomeKit habe als deine Standard Anwendungsfälle, die du hier aufgezählt hast. Beispiel? 2. HomePod mini gekauft (eigene Dummheit) und als Stereopaar gekoppelt. Werden dann als Lautsprecher für den Apple TV benutzt. Plötzlich geht das normale Abspielen der HomePods nicht mehr vom iPhone, werden in der AirPlay Anzeige gar nicht mehr angezeigt. HomePods beide zurücksetzen und zack es geht, zumindest mal einen Tag, mal ein paar Stunden. Das war jetzt nur eines von vielen Beispielen, findest eigentlich in jedem Apple Forum massig Leute die sich über den HomePod Mini/HomeKit/Siri beschweren aber die haben wohl alle einfach keine Ahnung & sind nicht auf die glorreiche Idee gekommen einfach MSantino zu fragen.

      • tatsächlich haben die homepods, gekoppelt mit dem apple tv an einer fritz, merkwürdige IP adressen verquerungen ausgelöst und lösen sie immer noch aus – ist mir auch schon aufgefallen… GSD läuft bei mir trotzdem alles. irgendwie werden dem stereopaar neue IP adressen gegeben, die sich plötzlich immer mal wieder ändern – habe es nie durchschaut. andere router haben da wohl kein problem mit den homepods

      • Du kannst im Router doch auch feste IPs vergeben?

      • FRITZ!Box am Start? War hier auch öfter mal so, seit hier UniFi werkelt nie mehr.

    • Habe insgesamt 3 HomePod Minis und kann der Aussage nur zustimmen!

    • Und bei mir kommt Alexa nichts ins Haus. Macht genauso Probleme auch wenn sie mehr kann. Da nutz ich liebe Siri und habe alles in einem Ecosystem

    • @Jake_Peralta: und warum werden dann soviele viel schlechtere Homepod Mini für 80-90€ verkauft? Siri ist dumm, keine Frage, aber der Klang von dem großen Homepod ist einfach mega gut. Du hast wahrscheinlich noch nie einen gehört und deshalb solch eine Kommentar geschrieben.

      • Zum Klang hab ich doch gar nichts geschrieben? Der Klang ist für die Größe echt gut, aber dazu hab ich wie gesagt nichts geschrieben. Mir bringt ein „smarter“ Lautsprecher nichts, der eben alles andere als Smart ist. Da kann der Ton noch so gut sein.

  • Hatte einen HomePod Mini – Katastrophe! ich bin gespannt ob Siri und HomeKit auf dem neuen, großen HomePod besser funktioniert.

    • Hängt auch oft mit dem eigenen Netz zusammen. 2,4 GHz , 5 GHz, Stabilität etc. War bei mir so.

      • Tut mir leid aber nach zig Stunden mit dem Support am Telefon konnten wir bei mir alles ausschließen.

      • Ja. Ich habe auf UniFi umgestellt statt der Box meines Anbieters uns seitdem läuft es viel zuverlässiger.

      • Kann ich nur bestätigen. Hab 7 Minis hier stehen und alles läuft perfekt.

      • Habe auch Unifi – 2x Homepod und 3x Mini – läuft.
        Immer wieder ändert Apple etwas an Siri – mal zum Besseren und mal zum Merkwürdigeren.

    • war bei mir auch der automatische Wechsel zischend 2.4ghz und 5ghz netz. Je einen anderen Namen und es lief rund.

      • Also jeder hat andere Ansprüche aber wenn bei mir jedes einzelne Gerät (auch von Apple selbst) mit dem normalen FRITZ!Box WLAN funktioniert & nur der ach so fehlerfreie HomePod Mini damit Probleme hat, dann ist die Lösung garantiert nicht sein gesamtes Netz umzustellen.

        Und doch habe ich das getan & bin auf die Eeros umgestiegen. Und auf Orbi. Beides lief besser, beides läuft dennoch alles andere als zufriedenstellend.

        Aber man kann sich auch weiter alles schönreden. Bin hier sicher nicht als Apple Hater bekannt, aber der HomePod Mini (vom Sound redet hier ja keiner) ist einfach weiterhin ein Beta-Produkt.

      • @JakePeralta: Ich glaube ein viel verbreiteter Fehler ist, die nachfolgenden Aspekete einfach in einen Topf zu werfen:
        – Apple hat definitiv bei (gefühlt) jedem neuen Update Dinge in HomeKit und (deutschem) Siri verändert, die zu immer neuen Fehlern und verständlichem Frust der User führten.
        – Die Kombination aus FritzBox mit gleichem Namen für 2,4 und 5 GHz-WLan kann in Verbindung mit Apple-Produkten zu kurzen temporären Abbrüchen führen, die insbes. im Zusammenhang mit Siri-Anfragen zu (zusätzlichen) Fehlern führen. Das gleich gilt, wenn der Homepod, der gerade als HomeKit-Steuerzentrale läuft hiervon betroffen ist.
        – HomePod & HomePod Mini haben (primär) 2 Funktionen: Per Mikro Siri-Sprachbefehle empfangen und Ton ausgeben … und beides machen sie i.d.R. mit einer sehr guten Qualität.

        Ich kann nachvollziehen, dass aus Benutzersicht dem HomePod (Mini) alle „smarten“ Fehler angelastet werden, da man ihn mit einer Aufgabe betraut hat, die oftmals nicht (gut genug) ausgeführt wurde.

        Meine Empfehlung: Vertrauensvoll auf die Behebung der Siri-Unzulänglichkeiten und Homekit-Fehler durch Apple hoffen … dann wirst Du die HomePods lieben lernen.
        Bei mir läuft das Setup aus mehreren AppleTVs und HomePods momentan sehr gut … auch, wenn es temporär immer wieder Release-Stände gab, die zum Verzweifeln waren

    • Also bei mir laufen 2 Stück super, genau so wie mein großer

    • Gar nicht möglich, Probleme gibts mit den HomePods nicht (laut MSantino).

    • Ja bestimmt funktioniert Siri auf dem neuen HomePod besser ;)

  • 350 für einen Mini Speaker der kaum größer als ein iPhone ist. Respekt, dass sie sich das trauen o.O

  • Wisst ihr wie der Stand ist mit der Integration von Spotify auf dem HomePod?

  • Erstaunlich, wie viele „akustische next levels“ es anscheinend gibt… Die Marketing Leute setzen immer noch eins drauf, egal ob bei Apple, mit dem Echo Studio, bei Sonos usw. :-)

  • Hä? Hat hier ein Praktikant von euch gepennt und eine alte Meldung versehentlich als neu rausgehauen? Bin grad etwas konfus. Wie verzweifelt ist Tim?

  • „Intelligenz von Siri“

    … ich lass das mal so stehen.

  • „…mit der Intelligenz von Siri…“ würde ich nicht in einer Werbung verwenden. Das macht mir eher Angst ;)

  • Ohhhhhhhhh yesssssssssssss,dann kommen die 2 großen ins Schlafzimmer und die neuen ins Wohnzimmer

  • Endlich gibt es Nachfolger zu den OG HomePods. Als Fernseh-Lautsprecher sind die unschlagbar.

  • Heute ist mein neuer Marschall Woburn III gekommen und ich bin fassungslos. Im Gegensatz zu meinen HomePods um Welten besser.

  • „Erkennung von Temperatur und Luftfeuchtigkeit ist optimiert für private Innenräume, wenn die Umgebungstemperatur zwischen 15 C und 30 C“
    Verstehe ich das richt das er mir nicht sagen kann ob es 35 grad sind? Die amis mit ihrer Klima Anlage …

  • Ja, mega! Weiß gar nicht, was hier alle haben, der alte HomePod und diverse Minis machen ihre Jobs als HomeKit Zentralen und Steuerungen sehr gut (vor allem, seit die FB nicht mehr das WLAN macht). Mal in Ruhe mit dem alten Vergleichen und dann kommt der her!

  • Was bringt die Unterstützung von 3d audio wenn man nicht mehrere davon zu einem Atmos setup zusammenknüpfen kann

    • Nehme 2 HomePods als Stereopaar und Du bekommst einen Sound, der mit euner Atmos-Soundbar vergleichbar ist (natürlich kein 7.1)

      • Guter Witz!!

      • Nein, dies war kein Witz.

        Du kannst – falls Du Dich auskennst und Apple Musik im Abo hast – in der HomeApp „Lossless-Audio“ und „Atmos“ aktivieren.
        Wenn Du zudem 2 HomePods zu einem Stereopaar zusammenfügst, ist der Sound vergleichbar immersiv, wie bei einer guten atmosfähigen Soundbar.

      • Der witz ist die atmos fähige soundbar. Zwei homepods kann man ja wenigstens weit genug auseinander stellen das man stereo bekommt, bei den breiten von soundbars hat man nur etwas besseres mono.
        Aber auch mit optimalem stereo abstand kann man nicht wirkliches 3D abbilden, dafür fehlen einfach noch Lautsprecher hinten und in der höhe.

  • Ich würde es gerne mögen, aber bin bisher mit den beiden Minis, die im Büro stehen noch nicht wirklich warm geworden. Fernsehsound ist schon auf Kino-Niveau und sonst stehen überall Alexas. Habe leider keinen Einsatzzweck dafür.

  • Und gleichzeitig HomePod Mini von 99€ auf 109€ erhöht.

  • Der neue hat einen Temperaursensor der wohl jetzt mit 16.3 auch im Mini aktiviert wird.

    Der Mini kostet jetzt 10 Euro mehr.

  • Also sehe ich das richtig …
    Ich würde sagen alles wie beim alten oder?
    Welcher Chip verbaut ist, kann ich noch nicht mal finden beim neuen? Oder übersehe ich was?

    Also ich habe 2 HomePods am Apple TV 4K und die sind schon gut, was den Sound angeht…

  • Und genau das meinte ich in nem anderen Beitrag. Das Ding sieht aus wie der alte, liest sich wie der alte und fühlt sich wie der alte an. Nicht mal ein Design-Update war es Wert. Statt das Ding wirklich mit guter KI auszustatten, holt Apple alte Kamellen raus. Es ist so bitter. Und die Fanboys feiern mal wieder. Das Ding ist so dumm.

    • Mit der KI gebe ich dir recht, da muss Apple unbedingt mal was machen. Verstehe aber nicht, was die Funktionalität der KI mit dem Produktdesign zu tun hat.

    • Die KI ist wirklich stark verbesserungsbedürftig aber wieso sollte es ein anderes Design haben?

      • Es ist schon auffällig, wie wenig Apple auch nur geringfügig veränderte Designs präsentiert. Das ist in einer Branche die unterbrechungsfrei Veränderungen in Optik und Bedienung fordert mehr als bedenklich. Hier ist glasklar was faul hinter den Kulissen.

      • Weil es so halt besser zueinander passt wenn man schon zwei 1. Generation Geräte hat. Hat auch was mit Wiedererkennung zu tun.

        Es ist auch nachhaltig weil man weniger in Produktion und Verpackung ändern muss.

        Und nur ein anderes Design das es halt anders aussieht ist auch doof.

      • „Eine Branche, die unterbrechungsfrei Veränderungen in Optik und Bedienung fordert“

        … einfach Klasse, wie gekonnt Du hier ein Grundlagen-Statement in nahezu biblischem Duktus raushaust!!!

      • Das Kunden für sie klar erkennbare Veränderungen sehen wollen die sie für sich als Fortschritt interpretieren möchten um einen Kauf zu rechtfertigen ist für mich nicht von der Hand zu weisen. Das Apple glaubt mit einem, für die meisten potentiellen Kunden, nicht erkennbar veränderten Produkt, zum gleichen Preis mit dem man am Markt bereits zuvor gescheitert ist, wieder erscheinen zu wollen, sollte meiner Auffassung nach, für sich sprechen. Ich weiß nicht wie man Zweifel haben kann das dies erneut nicht funktionieren wird.

    • BigBausoftheNauf

      Ich hätte Apple auch ein anderes Design nahegelegt. Der alte Homepod hat seinen Ruf weg und mit einem neuen Design hätte Apple gezeigt, dass sie den Pod ernsthaft verbessert haben, nach dem Motto „Jetzt machen wirs richtig“. So sieht es nach Resteverwertung und einem weiteren kläglichen Versuch aus. Zum Thema Nachhaltigkeit muss ich Wiedersprechen da der neue Homepod scheinbar 5 mm kürzer ist.

  • Siri und die häufigen Aussetzer der Dinger waren damals der Grund für mich auf Sonos umzusteigen. Übersehe ich hier was, oder ist das fast 1:1 dasselbe Teil wie damals der erste? Der Home- und Matter-Driss interessiert mich wenig, ich will damit Musik hören. Sehe keinen Grund, von Sonos wieder auf HomePods umzusteigen. Schon gar nicht wenn der Sound immer noch so unnatürlich ist.

  • morgen gibt es dann die „neue“ version des Newton….

  • Verstehe nicht warum es wieder keinen optischen Eingang gibt! Dann könnte man ihn einfach ohne Apple TV als „Soundbar“ an den Fernseher hängen und die Zielgruppe immens erweitern (meiner Meinung nach)

  • Sorry Leute, aber was denkt Apple sich eigentlich? Der sieht genau so aus wie der Alte, und weil dieser schon erfolglos war weil zu teuer, ist dieser hier noch mal teurer? Der alte hat zuletzt 329€ gekostet wenn ich mich nicht irre…

  • Super, dann kommt 16.3 ja innerhalb der nächsten 2 Wochen.

  • Das muss man ja schon fast zwingend als kreative Bankrotterklärung verstehen.

  • mal eine frage an die profis.. lassen sich zwei oder mehrere homepods zu einem surround system für den heimischen fernseher installieren?
    mir gehts nicht um den surround sound sondern ob homepods überhaupt als TV lautsprecher fungieren können

    • Nur über Apple TV als Virtual Surround. Das klingt nicht zwingend besser als das Dolby Atmos aktueller LGs bspw. Neuere ATVs geben auf Wunsch aber auch den TV-Ton, also der des TV-Tuners oder angeschlossener anderer Player, über ARC auch auf den HomePods aus.

    • Ja, bei zwei gleichen HomePods in einem Raum wirst Du gefragt, ob die HomePods aks Stereopaar fungieren sollen.

      Zwei HomePods am AppleTV werden von Apple als immersives Erlebnis beworben… vergleichbar mit einer Atmos-Soundbar, nicht mit einem „echten“ 7.1-System

    • Geht schon, aber wie erwähnt nur wenn ein Apple TV vorhanden ist. Dann natürlich auch nur den Sound, der vom Apple TV kommt & eben anders als bei einer richtigen Soundbar.

      • Das stimmt nicht. Bei uns geben die HomePods auch den Ton der anderen, am TV angeschlossenen Geräte aus.

        Bei uns Xbox Series X und Nintendo Switch.

        Das geht aber schon seit über einem Jahr.

      • Da kannst Du natürlich Recht haben … wenn Du einen Airplay2-fähigen Fernseher oder einen Airplay2-fähigen Receiver im Einsatz hast, kannst Du Dein TV-Setup klanglich auch mit den HomePods erweitern!

      • Nein, nochmal: Neue ATVs können ARC. Dann läuft der Ton jeder beliebigen am TV angeschlossenen Quelle auch über die Homepods. Ohne AirPlay. Mit ATV im Standby.

      • Nein, ARC reicht nicht aus, der TV muss zwingend eARC können!!!

      • Meine Aussage bezog sich darauf, dass Du entweder (A) ein Apple TV oder (B) einen TV mit AirPlay 2 oder (C ) einen Receiver mit AirPlay 2 haben musst, um die HomePods am Fernseher benutzen zu können.
        In allen 3 Varianten ist es möglich den Ton aller an das TV angeschlossenen Komponenten über die HomePods auszugeben .

  • Habe noch einen alten großen Homepod, wo leider die Mikrofone nicht mehr funktionieren. Jedenfalls glaube ich das, da der Kollege 0 auf irgendwelche Spracheingabe reagiert. Zurücksetzen und alles mögliche probiert …

    Ob ich da den neuen und den alten als Stereopaar kombinieren kann? Dann würde der noch einen Nutzen haben.

  • Mal zwei bestellt.

    UND BTW: Wie `se wieder alle motzen. „Zu teuer, blablabla“. Wie war es beim ersten ? Alle schrieb zu teuer, kaufte groß keiner, er wurde eingestellt und plötzlich wollte ihn jeder haben … bis heute

  • Sehr cool! Kaufe ich mir nächstes Jahr, da ziehen wir um. Bis dahin reichen mir (der Nachbarn wegen) noch die Minis.

  • War grad mal auf der Produktseite, irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, diese Seite 2018 schon mal gesehen zu haben?

    • … aber die Seiten sind schon ausgesprochen „appetitlich“ gemacht, oder?

      Die neue Features stehen allerdings ehrlich nicht im Vordergrund, was auch verständlich ist

      • Ja die Animationen waren damals schon gut gemacht, wahrscheinlich ein Grund warum man nicht viel verändern wollte.
        Bewegt mich aber immer noch nicht dazu, einen so eingeschränkten Lautsprecher zu holen (was die Konnektivität angeht).

      • HomePods machen auch nur Sinn, wenn man sich bewusst im Apple Ökosystem bewegen möchte und es beispielsweise genießt, mit einem kurzen Siri-Befehl, den Ton einer per Apple-TV abgespielten Quelle mal eben zusätzlich in anderen Räumen (mit HomePods, AppleTVs oder AirPlay 2-Geräten) ausgeben zu können.

  • Eine weitere Neuerung: nur 5 Hochtöner.

    Ob man die mit den alten zu einem Stereopaar koppeln kann?

  • An alle: Hat es eigentlich schon jemand jemals hinbekommen einen Podcast per Sprachbefehl an der Stelle fortsetzen zu lassen, an welcher man mit dem iPhone (iPad) zuletzt aufgehört hatte??

    History ist an, viel probiert – noch nie erfolgreich.
    Bin für Tipps dankbar

    • Mein Usecase sah bisher immer so aus, dass ich beim Betreten des Raums mal eben das iPhone (mit dem Podcast, den ich gerade höre) auf den HomePod gehalten habe. Dann wird der Podcast auf dem iPhone unterbrochen und an genaus der Stelle auf dem HomePod wiedergegeben.
      Beim Verlassen des Raums wird das iPhone erneut kurz auf den HomePod gehalten, um mobil (i.d.R. über die AirPods) den Podcast weiterzuhören…

  • 350 EURO ? Hatte Apple besagten nicht eingestellt, weil er zu teuer war – wieso sollte sich das jetzt ändern? Vor allem unter dem Aspekt, dass es Gerüchte über einen HomePod mit Bildschirm gab ist das hier schon sehr ernüchternd. Wow…

  • Schade weder über UNiDAYS noch per CB günstiger zu bekommen.

  • Schade, nicht in Fabre. So passt er nicht zu meinen Minis. Sehr ärgerlich.

  • Hmm.. 5 Stück für „5.0“ Surround wäre mal nett ‚:D (wobei es dann eher ein 5.5 wäre :-))

  • Da ist aber noch ein bisschen mehr neu. Die internen Komponenten sind auf den neusten stand. Damit ist auch der klang noch etwas besser.

  • Bin gespannt ob Siri, und damit der ganze HomePod, dann genauso unnütz ist wie beim Mini.

    Auf jede echte Frage kommt: „das kann ich dir auf deinem Handy beantworten wenn du mich nochmal darum fragst“.

    Dann lieber was ohne Vendor Lock und trotzdem mit Airplay

  • Frage: kann der denn jetzt Hi Res lossless wiedergeben? Lese dazu leider nichts.

  • Och man. Ich hätte gerne einen HomePod mit Display (wie der Echo Show oder Nest Hub). Geht mir hauptsächlich um das anzeigen von Bildern. Mit der neuen Advanced Data Protection für iCloud wäre das ganze dann sogar noch E2E verschlüsselt….das wäre der hammer. Ich würde sofort meine Alexa Geräte raus werfen.

    • Ich wage mal die Prognose, dass demnächst ein Studio Display (das heute schon mit dem A13-Chip ausgestattet ist) über integrierte Apple TV-Funktionalität verfügen wird … dann können hier auch direkt Inhalte wie Fotos ausgegeben werden.
      Ist jetzt allerdings nicht die „Aldi“-Variante ;-)

  • Also Matter-Support hatte der alte auch seit iOS 16.1, allerdings kein Thread, das sind zwei grundverschiedene Dinge. Das war bisher nur dem mini vorbehalten.

  • Wird jetzt auch für den Mini der Temperatursensor freigegeben?
    Zumindest auf der Apple Homepage wird damit geworben „Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor“

  • Was war nochmal der Grund warum sie das Teil damals eingestampft haben? Und woraus wird jetzt die Hoffnung geschöpft dass er sich jetzt besser verkauft?

    • Temperatursensor und Luftfeuchtigkeitssensor. Der hat klar gefehlt in der 1. Generation. Deshalb musste der vom Markt um jetzt wieder aufzutauchen. Kann man sich nicht ausdenken. Ich verstehe es nicht mehr. Sorry.

  • Ohne Spotify Integration für mich leider nicht wirklich zu nutzen.
    Vom Sound her war der alte schon mega gut, dafür könnte ich sogar über den Preis hinweg sehen.

  • Und warum wurde die erste Generation nochmal eingestellt? Warum soll sich das Ding jetzt besser verkaufen? Ist das n versehen gewesen? Ich verstehe es grad echt ned..

  • Bin gespannt wie der Klang trotz der „Neuerungen“ wird ..

    • 5 statt 7 Hochtöner
    • es wird nicht mehr erwähnt, dass die Hochtöner eigene Verstärker haben
    • 4 statt 6 Mikrofone
    • 200 g leichter
  • Ich hab noch die alten, aber für mich war der HomePod bisher die beste Lösung. Gerade als Paar mit Atmos im Wohnzimmer. In Verbindung mit Apple Musik und 3D Audio -> kann kein anderer Speaker. Die neuen werden wohl meine alten ersetzen und die alten meine PA in der Kellerbar. Nice!

  • Wurden die AirPod Pro 2 auch überarbeitet?
    Auf der Webseite steht „Neu“ und im Text: „Die AirPods Pro (2. Generation) wurden überarbeitet…..“

  • Ich freue mich das Apple auch auf dem HomePod mini die Sensoren für Temperatur und Luftfeuchtigkeit aktivieren wird. Außerdem ist das erkennen von Rauchmeldern auch für den Mini vorgesehen. Das finde ich macht ihn nochmal attraktiver. Ich habe mit ihm nämlich so schon gute Erfahrungen gehabt.

    Für den neuen HomePod wird iOS 16.3 als benötigte Software erwähnt, der HomePod wird am 3.2 Ausgeliefert.

  • Schnell zuschlagen, bevor er wieder eingestellt wird. ;)

  • Die großen HomePods sind und waren vom Sound her Mittelmaß, genau wie das Musik-Streaming über AirPlay. Wer das will, kriegt Speaker die sehr gut in das Apple Universum integriert sind. Für ein Stereo Paar ca 700€ ist nicht gerade wenig. Wer tollen Klang will greift zu Tidal Master /Tidal Connect und echten Boxen. Die kleinen HomePods sind eher als Siri Radio zu verstehen. Bei 99€ pro Stück ist es natürlich eine Preisklasse die Audiophile nicht ansprechen kann.

    • Na ja… das ist klar. Es ist halt was anderes als sich im exakten Stereo-Winkel vor grossvolumigen Boxen in einen Sessel zu setzen und auf teurer Anlage CDs oder Platten zu hören.
      Aber darum geht es ja auch nicht. Der Klang der grossen Homepods ist wirklich gut, aber natürlich nicht vergleichbar mit einer hochwertigen Anlage.

  • Ob sie jetzt den „geheimen“ Sensor (Zitat mehrerer News-Portale) im HomePod mini auch freigeben :D

  • Ok, kein Woofer mehr verbaut. Dann meckern die Nachbarn wenigstens nicht mehr.

    • Du hast schon gelesen?

      Zitat Webseite Apple:

      „Der High-Excursion Tieftöner im HomePod sorgt für tiefen, satten Bass. Sein leistungsstarker Motor hebt die Membran um beeindruckende 20 mm an, während sein Bass-EQ Mikrofon niedrige Frequenzen in Echtzeit dynamisch einstellt. Extrem klarer Bass. Im ganzen Raum.“

  • Sorry Apple, aber ich werde den gleichen Fehler kein zweites Mal machen. Ich hatte zum Schluss zwei Große und insgesamt 6 kleine HomePods. Aber dann wurde Siri mit der Zeit immer dümmer, die HomePods haben teilweise Aussetzer bei der Wiedergabe gehabt, die Großen fingen an komische Geräusche von sich zu geben und haben sich nach lautem Knacken selbständig zurückgesetzt.

    Für den selben Preis habe ich jetzt ein Sonos System in allen Räumen stehen inkl. einem Sub, welches einen wirklich geilen Sound von sich gibt, andere Streaming Anbieter neben Apple Music unterstützt, mit Alexa den m.M.n. etwas besseren Sprach Assistent hat.

    Am Preis, welcher ja oft als Begründung für den schlechten Verkauf hergenommen wurde, hat Apple auch nichts geändert. Also in meinem Fall ist der Zug für Apple bereits abgefahren und wird auch nicht wiederkommen.

    • Sehe ich auch so, ich sehe das für mich persönlich sogar als Verarschung am Kunden. Da stellt man den HomePod 1. Generation ein, packt ein Temperatursensor und Luftfeuchtigkeitsmesser rein und verkauft den zum ähnlichen Preis wie die 1.Generation den man wegen des Preises eingestampft hat. Entschuldigung, für wie blöd hält man den Kunden eigentlich? Dann kaufen doch die Kunden lieber Sonos oder etwas anderes. We weiß wann der wieder eingestellt wird.

  • solange ich die dinger nicht mit anderen programmen bedienen kann (zb node red für meine haussteuerung) bleibe ich bei sonons.

  • 2 werden defintiv bestellt, fürs Apple TV als Stereo-Paar (hatte echt die Hoffnung aufgegeben, dass die großen noch kommen) Das Stereo-Paar Mini Gen 1, welches bereits Daheim ist, für Desk für den Mac

    • Hol dir lieber ne Sonos Arc oder Beam Soundbar plus Rears und eventuell nen Sub. Klingt um Welten besser für Filme!!! Hab 2x HomePods im Stereoverbund im Wohnzimmer und das große Arc Set im Schlafzimmer. Die HomePods spielen schon gut im Stereoverbund, aber von richtiger Räumlichkeit ist nicht viel zu merken! Atmos mal gar nicht!

      • Hab zwei Sonos One als Stereo-Paar für AppleTV, die beiden HomePods werden diese ersetzen, da ich bereits Gen1 bei nem freund besser als die Sonos finde. Außerdem die Borteile des Apple Universums.

      • *Vorteile

      • Die Sonos sollen also schlechter sein als die HomePods. Interessant!

  • Bin mir sicher nun wird der große deutlich besser verkauft werden. De n nun sind viele vom Mini angefixed und die Hemmschwelle zum Großen wird deutlich kleiner – so hätte es direkt sein sollen, erst Mini auf den Markt bringen, dann den Großen.

  • Es ist schon erstaunlich, der große HomePod wurde eingestellt, und viele haben geschrien, dass sie einen haben wollen. Nun hat Apple offensichtlich einige Probleme des alten Modells ausgemerzt und ein hoffentlich besseres Update auf den Markt gebracht. Und trotzdem wird schon wieder (fast) nur gemeckert und gemotzt. Irgendwas läuft in diesem Land schief.

    • Entschuldigung aber Apple hat damals den HomePod eingestellt weil er sich laut Apple preislich nicht etablieren konnte und jetzt haut man quasi denselben HomePod wieder raus und glaubt wirklich, das es jetzt besser läuft bei diesen Preis und fast derselben Hardware und der auch so tollen Siri ? Ganz ehrlich, das ist absurd.

      • In USA kostet er 299 anstatt 329 USD, dass er bei uns wieder 349 EUR kostet ist der USt. Und dem heute schlechteren Wechselkurs geschuldet.
        ich kann mir vorstellen, dass einige der Schlillionen HomePod mini Benutzer leichter dazu zu bewegen sind, sich dafür zu interessieren, als vor 5 Jahren aus dem nichts heraus.

    • Das darfst Du so nicht sehen … auch, wenn die notorische Motzer-Fraktion hier immer sehr laut schreit.
      Leider kommt bei HomePod hinzu, dass ihm alle Siri und HomeKit-Probleme mit angelastet werden … da kann na den (aktuellen) Frust schon etwas verstehen!

  • Das Teil spielt nicht mal Radio richtig über Siri . 2 mal getestet nichts hat sich verändert . Hey Siri spiele Radio WMW 80iger ab kann das Ding nicht Alexa schon . Habe alles von Apple aber die Teile sind einfach nicht kompatibel. Hätte gern Amazon Music oder TIDAL drauf . Ja geht nur mit AirPlay . Wenn interessiert AirPlay . Direkt aus dem Netz ist deutlich besser , auch klanglich. Wenn man es bei so kleinen Kisten überhaupt hören kann . Bleibe da eher bei Sonos oder dem Echo Studio . Da gibt es zur Unterstützung von 2 Stück auch noch einen Sub damit es Spaß macht !

    • Natürlich spielt es Radio, ich höre seit Jahren mit meinen alle möglichen Radiosender. Die meisten kann man mittels „Hey Siri, spiel Radio SWR3“ aktivieren. Wenn es einen Interpreten gibt, der so heißt, wie der Radiosender, dann muss man „von TuneIn“ hinzufügen.

  • Da wünsche ich den neuen Besitzern schon mal viel Glück.

  • Also das Werbevideo ist schon gut gemacht hehe…aber leider hatte der 1.Gen schon soviel Bass, dass der Boden vibrierte und er war auf Low Voume.

  • Lieferzeit jetzt bei 6 Wochen. Gibt wohl doch ein paar Leute die den bestellt haben!!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37865 Artikel in den vergangenen 6161 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven