iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 31 086 Artikel

Ähnlich wie App-Store-Abos

Apple Podcasts+ soll direkte Podcast-Abos ermöglichen

26 Kommentare 26

Wir haben bereits darüber berichtet, dass heute Abend auch die Ankündigung von Apple Podcasts+ erwartet wird. Hierzu haben uns mittlerweile auch Informationen aus Deutschland erreicht, die aus glaubwürdiger Quelle stammen und zumindest fürs erste nicht von der Hand zu weisen sind.

Der wohl wichtigste Punkt in diesem Zusammenhang: Apple Podcasts+ soll von Beginn an auch in Deutschland verfügbar sein. Auch mit Blick auf die Inhalte und das Preismodell haben wir ein paar interessante, grundlegende Infos erhalten. So soll der Dienst grob mit den Channels von Apple TV+ vergleichbar sein.

Kommerzielle Podcasts ähnlich wie App-Abos

Wenn Nutzer einen solchen Podcast-Channel abonnieren, werden die Podcast-Produzenten demnach direkt an den Abo-Gebühren beteiligt. Unabhängig von einem sicher optionalen Angebot von exklusiven „Apple Originals“ scheint es also auch möglich, dass kommerzielle, von Apple unabhängige Podcast-Angebote als Einzelabo bezogen werden und deren Produzenten ähnlich wie App-Entwickler einen wesentlichen Prozentsatz der Abo-Gebühren für sich beanspruchen können. Apple wäre daran wie bei anderen digitalen Angeboten lediglich auf Provisionsbasis beteiligt, beispielsweise mit 15 Prozent des Umsatzes.

Wie gesagt, werden wir eine Bestätigung nicht vor heute Abend erhalten. Doch würde ein solches Konzept zu aktuellen Berichten aus den USA passen. Dort wird gerade spekuliert, ob Apple im Rahmen von Podcasts+ tatsächlich nur „Original-Inhalte“ anbietet, oder hier in erster Linie eine Plattform für die Produzenten von kommerziellen Podcasts bereitstellt. In diese Richtung lässt sich auch ein aktueller Bericht des Wall Street Journal interpretieren, indem davon die Rede ist, dass Podcast-Produzenten auf Basis der Abo-Option direkte Zuwendungen ihrer Hörer erhalten können.

Unabhängig von der möglichen Ankündigung von Apple Podcasts+ würden wir uns heute Abend auch über Neuigkeiten mit Blick auf die Verfügbarkeit von Apple Fitness+ freuen. Der Abo-Dienst wurde im vergangene Jahr vorgestellt und in den USA gestartet. Ein lokalisiertes würde hierzulande wohl viel Zuspruch erfahren, insbesondere, weil die Abo-Pakete „Apple One“ damit auch deutlich an Attraktivität gewinnen würden.

20. Apr 2021 um 15:13 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    26 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31086 Artikel in den vergangenen 5202 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven