iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 577 Artikel
Regeln strenger ausgelegt

Apple Pay mit Boon: Zahlung abgelehnt weil „Basic“-Kunde?

Artikel auf Google Plus teilen.
108 Kommentare 108

In den letzten Tagen bekommen wir gehäuft Zuschriften von deutschen Nutzern, bei denen Apple Pay über Boon Frankreich nicht mehr funktioniert. Zahlungen werden auf dem iPhone zwar mit dem Häkchen bestätigt, im Kassensystem aber als „abgelehnt“ deklariert. Grund ist vermutlich jedoch nur die Tatsache, dass Boon sich nun strenger an die Vorgaben hält und Auslandszahlungen bei Basic-Nutzern nach der Übergangsfrist tatsächlich verweigert. Eine Zahlung mit einem französischen Zahlungsmittel in Deutschland ist nun mal eine Auslandszahlung und die Voraussetzung hierfür ist Boon Plus.

Apple Pay Zahlung Abgwiesen

Das Upgrade auf Boon Plus ist kostenfrei, ihr müsst dafür lediglich eure Identität nachweisen und neben einem Ausweis auch ein amtliches bzw. offizielles Dokument, etwa eine Strom- oder Kreditkartenrechnung vorweisen. Der Vorgang lässt sich komfortabel innerhalb der App erledigen.

Wir vermuten, dass die Probleme mit dem Basic-Konto zusammenhängen, uns bislang noch keine einzige Fehlermeldung von Plus-Nutzern vorliegt. Vielleicht gibt es ja von eurer Seite noch Feedback hierzu.

An der Kasse: Warten oder Doppeldrücken?

Wenn wir schon über Apple Pay diskutieren: Wie nutzt ihr das System in Deutschland: Mit dem iPhone oder der Apple Watch? Auch bei der Apple-Pay-Zahlung mit dem iPhone scheiden sich die Geister, denn eigentlich kann man ja warten, bis die Wallet mit der Kreditkarte am Terminal von alleine aufspringt. Etwas flotter geht es unserer Meinung nach aber, wenn man die Kreditkarte durch Doppeldrücken der Home-Taste schon mal bereit macht, während die Kassiererin das kontaktlose Bezahlen aktiviert.

Donnerstag, 27. Apr 2017, 14:12 Uhr — chris
108 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Selber Schuld. Ganz klar in den AGB geregelt.

  • Habe heute auch ein upgrade gemacht auf Plus, weil mir Zahlungen zwei mal abgelehnt wurden bei Läden wo es schon einmal funktioniert hatte mit Basic. :D

  • Kann das Ablehnen der Zahlung bestätigen. Gestern bei Starbucks versucht. Hatte bisher immer geklappt. Habe ein Basic Konto

  • ich nutze meistens den Doppelklick.

    Mit Plus geht es problemlos. Einzig bei Lidl gibt es manchmal Probleme das der Kartenleser das Handy nicht ganz erkennt.

  • Ich nutze boon plus seit Februar, nach der ifun Anleitung und entdecke immer mehr Geschäfte die, ohne das Wissen der Kassierer/in Apple Pay akzeptieren! Nie ein Problem! Viele interessierte Nachfragen. Auch in Frankreich und England perfekt. Und wenn ich durch den Doppelklick vorbereitet bin gibt es nichts schnelleres!

  • Ich nutze so gut wie immer die Apple Watch.

    Ist einfach komfortabler, wenn man gerade noch alles in den Einkaufswagen lädt und dann nur kurz an der Uhr doppeldrücken muss und die Uhr ans Terminal hält

  • Habe boon auch, aber hab es noch nicht mal probiert, die Spesen sind doch nicht ganz ohne. Habe seit ein paar Tagen ein Galaxy S8+ und Samsung Pay funktioniert dort auch ganz gut (ich bin in Spanien). Warum hat Apple nur solche Probleme, die Baken mit in’s Boot zu holen? Verlangen sie zu viel?

    • Im ersten Jahr hast du doch nur Spesen, wenn du per Kreditkarte auflädst.

      Ich lade immer per SEPA-Überweisung auf, ist meist am nächsten Werktag da

    • Die Banken erfahren über ApplePay nicht mehr, was du kaufst, wo du kaufst. Sie kennen dich dann nicht mehr so gut und können nicht mehr so tolle Profile über dich anlegen.
      Sie wissen dann ja nur noch, dass du Geld ausgegeben hast, wieviel und wann. Das reicht den Banken aber nicht.

      • Worauf stützt du diese Behauptung? Ich finde, so etwas gehört auf Facebook zu all den anderen „Fake“ news!

      • @iRic: Worauf stützt du deine Gegenbehauptung? Schon mit der Funktionsweise von ApplePay beschäftigt? Soweit ich informiert bin, stimmt das nämlich grob was B schreibt.
        Schau mal in die Wikipedia: „Während der gesamten Übertragung werden weder die Kreditkartennummer noch sonstige sensiblen Daten übertragen, mit Ausnahme der Adresse, falls Postversand gewünscht wird.“

      • Damit verlagerst du doch nur deine Daten von der Bank zu Apple. Auch die werden das sammeln und kennen dann dein Einkaufsberhalten…

      • So ein Schwachsinn, die Bank interessiert es nicht, ob Du 4,46 € beim Lidl oder 23,22 € beim Fressnapf bezahlst. Das Problem liegt weil eher darin, dass Apple und die Deutschen Banken sich nicht einig werden, weil alle ein Stück vom Kuchen haben wollen – was die Gebühren angeht – und gerade Apple selbst, will das größte Stück!

    • Außerdem: dafür weiß es jetzt Apple – und da habe ich KEINEN Zweifel daran, dass sie Profile anlegen und damit Geld verdienen. Dafür sind amerikanische Unternehmen in Verbindung mit sehr lockeren Datenschutzbestimmungen einfach hinlänglich bekannt.

      • Wenn ein Aktienunternehmen in den USA etwas ganz klar und deutlich verspricht, das jedoch nicht einhält bzw den Kunden täuscht, kann es eine Strafe in Milliardenhöhe geben… beispiel VW.
        Apple hat in seiner Keynote und auf deren Webseite ganz genau die Funktionsweise von ApplePay dargelegt. Apple ist generell ein Unternehmen, das mit Hardware Geld verdient, nicht mit Kundendaten. Bei ApplePay verdient Apple aber auch noch an einer Gebühr, die die Banken zahlen müssen, daher dauern die Verhandlungen auch so lange. Der Vorteil von ApplePay soll die Sicherheit und der Datenschutz sein. Es wird für die Transaktion ein Token verwendet, der zwischen Gerät und Bank ausgetauscht wird. Persönliche Daten werden beim Vorgang nicht übermittelt. Es fallen also in etwa so wenig Daten an wie bei einer Geldkarte.

  • Mit dem Plus Account habe ich bisher keine Probleme gehabt. Zahlungen > 25,- € bezahle ich per iPhone, darunter nehme ich die Apple Watch.
    Ich mag es sehr damit zu bezahlen und hoffe sehr auf einen offiziellen Start.

  • Also mit meinem Pluskonto hat die Zahlung am Samstag bei Rossmann noch funktioniert !
    Ich hoffe auch das das so bleibt !
    Ich nutze Boonzahlung nur mit der Apple Watch und aktiviere sie schon wenn ich an der Kasse um Kartenzahlung bitte !

  • Ich habe bis jetzt immer mit der Watch und Boon Plus bezahlt. Finde es einfach bequem den PIN nicht mehr eingeben zu müssen, so wie bei der Kreditkarte.
    Heute hatte ich bloß beim Vögele ein NFC gerät wo nicht funktioniert hat. Denk mal das es nicht aktiviert war. Hat nicht mal meine Kreditkarte genommen.

  • Ich habe auch die Problematik mit dem Basic Konto und werde auf Plus upgraden.
    Ich nutze Apple-Pay überwiegend mit der Watch, wenn ich ausnahmsweise das Phone zur Hand nehme, nutze ich den Doppelklick.

  • Ich benutze nur die Watch. Hab ein Plus Konto.

  • Habe boon Plus und bisher keine Probleme. Ich zahle seit einiger Zeit nur noch mit der Watch! Alles sehr bequem. Mittlerweile nehme ich gar keinen Geldbeutel mehr mit zum einkaufen!

  • Ohne Plus Account, sollte bzw darf man Boon nun mal nicht in Deutschland nutzen, das ist doch seit Anfang an klar. Ich zahle seit Januar fast ausschließlich per ApplePay/Boon. Am iPhone braucht man nichts zu machen, einfach an das Terminal halten mit dem Finger auf dem TouchID, das iPhone wacht dann blitzschnell auf, 2 Sekunden später ist der Vorgang beendet. Allerdings braucht das Kassensystem dann noch eine gefühlte Ewigkeit bis der Bon ausgespuckt wird.

  • Ich nehme nie den Doppelklick weil er sich manchmal auch aktiviert ohne dass ich es möchte, wenn ich gerade mein Handy entsperre und zufällig dabei drücke. Finde dass es keinen merkbaren Unterschied an der Kasse macht. Vielleicht eine halbe Sekunde … :)

    Bin plus bei boon und hatte nie Probleme.

  • Es sollte vielleicht mit in den Artikel aufgenommen werden, dass Boon Plus nach Ablauf der ersten 12 Monate kostet.

  • Es ist ganz schön still um den Deutschlandstart geworden …

  • +1 Bei mir geht es auch nicht mehr (Basis Konto).
    Leider will Boon den ungeschwärtzen Personalausweis incl. aller Prüfdaten.
    Das ist, auch für Banken, NICHT zulässig. Dadurch ist dem Missbrauch Tür und Tor geöffnet, daher muss ich mich jetzt gedulden :-)

    • Natürlich ist dies zulässig, wie kommt man bitte darauf dass dies nicht zulässig sei?
      Die meisten Banken greifen auf Video-Zertifitizierung zurück, da wird sogar ein Video davon gespeichert. Und ja, natürlich ist auch dies zulässig.

      Gerade Banken und auch Telekommunikationsanbieter haben hier nochmal „Sonderrechte“. Siehe Geldwäsche und Telekommunikationsgesetz ;-)

    • Hab die Nummern geschwärzt. Ging trotzdem

  • Nutze Apple Pay mit Boon seit heute. Beim Boon Support wurde mir empfohlen mich „über Irland“ bei Boon zu registrieren. Die verlangen (zumindest aktuell) keinen PLUS Account.

    Habe heute noch mit meinem Basic Konto bezahlt.

    • richtig, denn bei boon FR liegt dies an einem französischen Gesetz, die das ganze notwendig macht.

    • Bei Boon Irland gibt es aber einen Aufschlag für Eurozahlungen außerhalb Irlands. Das haben die Franzosen nickt.

      • Soweit ich das gesehen habe, würde bei mir heute morgen bei der Bezahlung nichts extra berechnet. Auch nicht bei der Aufladung mit Kreditkarte.

      • Woher kommt denn diese Info? Davon steht nichts im Preisverzeichnis. Nur Gebühren für Zahlungen außerhalb der Eurozone. Und belastet wird auch keine Gebühr bei Euro-Zählungen.

      • Die Info auf der Webseite lautet:

        Fees for using boon. abroad 1.25% of the respective turnover

        Bei den anderen Ländern steht:

        Gilt nicht im Euroraum.

        Wie soll ich das aber nun interpretieren?

      • Wie soll ich dann aber diesen Absatz aus der Preistabelle von boon Irland verstehen:

        Fees for using boon. abroad 1.25% of the respective turnover

        Bei den anderen Ländern steht das das nicht im Euro Raum gilt. Ich denke also in Irland keine Aufschlag in Deutschland schon. Oder was sagt ihr?

      • Abroad meint auch hier außerhalb der Euro-Zone. Steht so auch in der App, wenn man sich dort die Gebühren anzeigen lässt.

  • Ich halte das ausgeschaltete (Standby) iPhone mit aufgelegtem Finger an das Terminal. Vorher aktivieren mit Doppelklick ergibt für meich keinen Sinn. Vielleicht an schlecht zugänglichen Terminals da würde ich es wohl auch vorher schon aktivieren.

  • Der Boon Support hatte mir bestätigt, dass für Zahlungen in D das Upgrade auf Plus notwendig ist. Seit dem Upgrade funktioniert es immer. Ich nutze es fast täglich mit der apple watch und ja, die Kassierer sind selbst irritiert und überprüfen den Bon, ob die Zahlung tatsächlich getätigt wurde, ohne PIN oder Unterschrift :-)

    • Ich hab oftmals Probleme die Terminals zu identifizieren die das können. Woran außer am NFC Zeichen kann man ein fähiges Terminal noch erkennen?

      • Da hilft nur fragen, ob das Terminal NFC hat/kann. (Und die Frage beantworten können, was das ist, weil viele Kassierer das nicht kennen.)
        Ansonsten gibt es manchmal Hinweisschilder an der Eingangstür des Geschäfts.

      • Die meisten haben am Anfang auf meine Fragen nach der Möglichkeit des kontaktlosen Bezahlen mit Unwissenheit geglänzt. Ich habe mir von Mastercard die Nearby App geladen. Ist in der Anwendung noch nicht ganz ausgereift, gibt aber einen schnellen Überblick über die in der Nähe verfügbaren NFC-Terminals die mit Mastercard, und somit auch Apple Pay, zusammenarbeiten. Inder App kann man den Filter so einstellen, dass nur die NFCs angezeigt werden. Jetzt sag ich nur noch mit Karte bitte und alles ist gut :D

  • Habe von Abnfang an Boon Plus registriert, kein Problem. Selbst bei unsrer lokalen Bäckerkette klappt das nun, zum großen Erstaunen des Personals. Und es kann sich wohl jeder vorstellen, welche Freude ich bei meinem Osterurlaub in London hatte.

  • Hallo, um Boon einzurichten muss man kurzfristig in den französischen iTunes Store welcheln. Dies funktioniert aber nicht, wenn man Apple Match benutzt, hier wird man aufgefordert zuerst das Abo zu beenden . Hat jemand hier für eine Lösung?

    • Du musst einen neuen Account in Frankreich erstellen, also zuerst aus dem deutschen ausloggen.

    • zweiter Nutzeraccount am Mac, von diesem aus in Itunes neue AppleID für Frankreich erstellen und das ipa ins reguläre Itunes deines Hauptaccounts schieben und installieren.
      Habs unten ausführlicher beschrieben, aber der Kommentar wurde nicht hier zugeordnet.

  • Ich zahle ausschließlich mit der AppleWatch und finde das super bequem und sicher. Der Vorgang wird auf der Watch gestartet, indem man zweimal auf den Schalter für den Dock drückt (nicht die Digital Crown), dann erscheint die virtuelle Kreditkarte auf dem Bildschirm, an das Terminal halten, es piept und fertig ist. Keine Codeeingabe, keine Unterschrift. Alles super. Bin gleich zu Beginn auf die Plus-Variante gewechselt und habe keine Probleme. Aufladen über die Visa-Card der ING-DiBa erfolgt bei mir ohne Gebühren, was vermutlich daran liegt, dass ich mit der Karte auch an allen Geldautomaten in Europa kostenfrei Euronen ziehen kann.

    Kommentar neulich einer Kundin neben mir, als ich mit der Watch bezahlte: „Ich werde alt.“

  • Mal ne blöde Frage… woher weiß ich, dass ich mit Apple Pay bzw. kontaktlos zahlen kann? Also auf was und welche Zeichen muss ich da achten? Oder kann das jedes Kartengerät?

    • Ausprobieren! Viele Verkäufer wissen nicht mal, dass das bei ihnen geht. Auch nach entsprechenden Symbolen wirst du oft vergebens suchen. Beim H5000 von Verifon ist oben im Display das Symbol eingeblendet und eine blaue Diode blinkt links oben. Bei OBI und Aldi haben sie oft so ganz moderne Terminals, wo es tatsächlich ganz groß seitlich aufgedruckt ist. Da muss man dann auch das Handy seitlich hinhalten. Bei Rewe kann man es gar nicht erkennen aber meiner Erfahrung nach wird dort NFC akzeptiert. Jedenfalls brauchst du dich NIE auf die Aussage der Verkäufer verlassen.

      • Also wo NFC akzeptiert wird sollte eigentlich Apple Pay funktionieren?

      • Nicht zu 100%. Ich war schon an NFC fähigen Geräten, wo es nicht ging. Einfach weil es von deren Bank nicht freigeschaltet war. Auch hier gilt: Die Ladenbetreiber und Kassierer sind meistens ahnungslos.

    • Dort wo Mastercard kontaktlos funktioniert (entsprechendes Logo beim Gerät) funktioniert ApplePay zu 95%.

  • Frage an die boon User
    Muss ich vorher das Konto mit einer Einzahlung befüllen, oder buchen die sich den verbrauchten Betrag auch irgendwann von meiner hinterlegten Visa ab?? (Also wie nen Dispokredit)

    • Bisher geht es ausschließlich mit einem zuvor aufgeladenen Guthaben. Das ist der große Haken bei Boon. Aber gibt echt schlimmeres. Zumal du die Beträge, die du dort auf das Guthaben buchst, frei wählen kannst (bei Überweisung).

  • Mit der VISA Karte der ING DiBa Kreditkarte kostet das Boon aufladen NICHTS. Auf mit der DKB Kreditkarte sollen keine Aufladekosten anfallen.

    Das ärgert mich immer ein bisschen dass immer behauptet wird dass die Aufladung mit Kreditkarte etwas kosten würde. Auch boon selbst behauptet das ja.

    • Kann ich bestätigen, DKB kostet auch nix und das Geld ist sofort da.

    • Die VISA der ING-Diba und der DKB sind Debit-Karten,deshalb sind die Auflassungen kostenfrei.
      Bei Charge-Karten (Echten KK) kostet es dann 1% (mind. 1€)

    • Und was wäre wenn Boon behaupten würde es kostet nichts, und deine Bank berechnet dir dann doch etwas? DA könntest du dich dann mal richtig ärgern. Die meisten Banken berechnen was und offiziell ist das so. Warum es dann einzelne Banken gibt, die das nicht tun, ist rätselhaft. Vielleicht nachträglich irgendwann? Oder versteckt in irgendwelchen Gebühren. Kann mir nicht vorstellen, dass die Bank für dich diese Gebühren übernimmt. Schließlich berechnet Boon das ja.

  • Ist der Vorteil vom vorherigen Aufrufen per Doppelklick vielleicht, dass dann der Fingerabdruck schon gescannt wurde und es nurnoch kurz Kontakt haben muss? Weiß das jemand?

  • Ich nutze nun auch schon ein Weilchen boon Plus und muss sagen: echt genial.
    Ich nutze meistens die Apple Watch.
    Mit dem iPhone ist das manchmal frickelig.
    Hatte es mal ausgeschaltet mit aufgelegtem Finger ans Terminal gehalten – da wollte aber die Zahlung nicht gleich.
    Dann das iPhone nochmal weggenommen und die Zahlungsfunktion manuell gestartet und dann nochmal ans Terminal gehalten – dann ging es.
    Mir erscheint die Zahlung mit der Watch deutlich angenehmer zu sein.
    Funktionierte bisher immer problemlos.

  • Nachladen über N26-Überweisung ist meistens innerhalb von 4 Stunden auf der Boon-Karte. Kann man immer mal zwischendurch beim Warten auf die U-Bahn machen oder sonst was. Der einzige Nachteil: Bei N26 habe ich eine monatliche Übersicht, was ich so für Nahrung und so ausgebe. Das fehlt natürlich, wenn ich die Dinge über Boon bezahle.

    Beste Reaktionen bisher bei ALDI von der Kassiererin: „Habe ich jetzt nicht verstanden. Was haben Sie da gemacht? Letztens hat hier einer auch seine Uhr gegengehalten.“

  • Hatte Boon zuerst probiert, aber dann wollten die Bilder von meinem Perso usw, dann hab ich lieber wieder gekündigt.
    Das ist mir die Spielerei nicht Wert.

  • Tommy Tutnichtszursache

    Ich zahle ausschließlich BAR. Immer. Dieser ganze Mist mit Karten oder sogar mit dem Telefon ist doch die reinste Kundenkontrolle.
    NICHT MIT MIR:

  • Bei wurde schon vor Monaten von Boon England ein Upgrade von Boon Basic auf Plus mit folgendem Text abgelehnt:

    „Dear Mr.,

    Thank you for providing your documents.

    Unfortunately, we cannot upgrade your account to boon. PLUS as you are not a
    resident of the UK. But you can of course go on using the account in boon.
    BASIC status.

    Thank you for your understanding.
    Should you have further questions, please do not hesitate to contact us by
    replying directly to this email, including our original email and your ticket
    number.

    Kind regards

    Service Team“

    Boon Basic hat bei mir auch immer funktioniert.

    Gruß Andreas

  • Benötigt man während der Zahlung mit ApplePay eigentlich eine aktive Internetverbindung?

  • Soeben per Apple Pay mit Boon Plus den Rewe Einkauf bezahlt, ich denke die Sperre wird wie angekündigt nur die Free Boon Kunden betreffen

  • Kleinere Beträge immer mit der Watch. Größere Sachen lieber mit dem Iphone. Wird ab einem bestimmten Betrag glaube ich ohnehin gebraucht.

  • was sagt ihr dann an der kasse beim bezahlen? apple pay wird ja vermutlich nur verdutze gesichter hervorzurufen…?

    • In Deutschland sage ich ausschließlich: Ich möchte mit Karte zahlen. Dann wollen sie mir meistens die Karte abnehmen und ich warte dann bis Sie mir das Terminal reichen.

      Im Ausland sage ich meistens: Mit Handy zahlen oder direkt Apple Pay.

    • Einfach „Mit Karte“ sagen. Wenn ein Kassierer ohne dass er eine Karte sieht das Terminal trotzdem nicht freigeben will dann ein „kontaktlos bitte“ hinterher schieben.

  • Soviel ich weiss ist keine aktive Internetverbindung notwendig.
    Ich zahle oft mit der Apple Watch ohne mein iPhone dabei zu haben.

  • Keine Probleme mit boon.PLUS.
    Habe bisher immer mit der Watch bezahlt, da das die bequemere Variante ist.

  • Mit Karte bitte, nett und höflich!! Wird das Terminal nicht freigegeben, dann nochmals: mit Karte bitte!!

  • Yupp, ich habs so gemacht:
    Da du Match nutzt, hast du offensichtlich auch nen Mac.
    Erstell Dir dort einen zweiten macOS-Nutzer, suche mit dem die französische boon app in Safari (itunes.apple.com/app/boon./id1042647367?mt=8), klick den entsprechenden Link.
    itunes fragt dann nach appleID und leg dort eine neue für den french store an.
    Lad anschliessend die App runter, nehm das runtergeladene ipa-file (rechtsklick->im Finder anzeigen), kopiers wohin, wo alle Macuser zugreifen können.
    Füge dieses ipa in deinem „normalen“ Nutzeraccount in itunes per „Ablage->zur Mediathek hinzufügen“ deiner eigtl App-Library wieder hinzu hinzu.
    Von dort die App per itunes auf dein iPhone syncen(Region auf dem Tel vorher auf Frankreich stellen).
    So konnte ich erfolgreich boon installieren und registrieren bestehende Abos wie Match oder Storagepläne kündigen zu müssen oder mir irgendwas in itunes zu zerstören.

    • Viel zu kompliziert!
      Einfach am iPhone aus dem iTunes-Acc abmelden, mit einem FR-Acc anmelden.
      Regionen umstellen.
      boon laden
      Dann bei boon registrieren und Karten in die Wallet´s laden
      Region wieder zurück auf Deutschland stellen
      In iTunes wieder mit dem normalen Account anmelden.

      • Das „einfach“ Store wechseln funktioniert bei bestehendem iTunes-Match-Abo (und anderer Apple-Subscriptions) nicht, Apple lässt in diesen Fällen das wechseln nicht zu und man müsste erst alle entsprechenden Services für die ID kündigen.
        Oben gabs genau diese Frage, leider spinnt die Kommentarfunktion in der App mal wieder und die Antwort wurde nicht dem entsprechenden Faden zugeordnet.

  • Wie lange dauert der Upgrade auf boon plus? Seit zwei Tagen hab ich inmer noch keinen Upgrade bekommen?

    In welchen Läden bezahlt ihr so mit Apple Pay?

    • Bei mir hat es 2 Tage gedauert, dann war PLUS geschaltet.
      Ansonsten nutze ich Apple Pay überall dort, wo ich meine Einkäufe tätige (Kaufland, Rewe, Aldi, Netto…)

  • Beim iPhone ist es Touch ID, wie funktioniert der Sicherheitsgedanke bei der Apple Watch?

  • Viel zu kompliziert!
    Einfach am iPhone aus dem iTunes-Acc abmelden, mit einem FR-Acc anmelden.
    Regionen umstellen.
    boon laden
    Dann bei boon registrieren und Karten in die Wallet´s laden
    Region wieder zurück auf Deutschland stellen
    In iTunes wieder mit dem normalen Account anmelden.

  • Habe gerade mal die automatische Aufladung mit der ING-Diba VISA eingerichtet.
    Es wurde 1€ Gebühr berechnet.
    Scheint also doch nicht kostenfrei zu sein.

    • Die manuelle Aufladung ist mit der ING DiBa kostenfrei. Die automatische Aufladung habe ich noch nie versucht.

      Aber Danke für die Warnung dass die automatische Aufladung auch bei Debit Kreditkarten scheinbar due 1% (mindestens 1.- EUR) Gebühren kostet.

      • Ich sehe das auch nicht als Problem.
        Im Notfall wird das Guthaben automatisch aufgeladen und ich kann beruhigt weiter damit bezahlen.
        Finde auch 1% sehr human.

    • Könnte evtl. auch eine Authorisierungsanfrage sein? Wenn man eine KK als Zahlungsart hinterlegt, dann wird manchmal getestet, ob die Karte existiert etc. Ein paar Tage später kommt der 1€ dann wieder zurück.
      Oder es war eben doch die Gebühr ;)

      • Nee, der Betrag selbst ist um einen Euro höher.
        Das ist in meinem Falle also def. die Gebühr.

  • Aber was nimmt man jetzt als Verifizierung der Adresse. Ich hab einen Reisepass, aber keinen Ausweis und ich wohne noch zu hause, habe also keine Versorgerrechnungen. Die Banken schicken auch niemals einen Brief und ein Amt noch weniger.

  • Kann ich nicht bestätigen. Boon Basic klappt nach wie vor einwandfrei (heute bei Subway und Combi genutzt)!

  • Hallo, ich bräuchte etwas Hilfe.
    Ich habe eine neue Apple ID erstellt.
    Land ist auf Frankreich geändert.
    Ich war auch schon im Franz. App Store. Habe die Boom App gesehen.
    Beim Versuch diese zu laden, kam die Aufforderung für diese Region eine neue Zahlungsmethoden festzulegen!
    Hier kann ich aber nicht wie im deutschen „keine“ auswählen.
    Meine deutsche Kreditkarten Daten brauche ich da nicht eingeben da dies nicht funktioniert.

    Kann mir irgendwer genau hier weiterhelfen?
    Eine Schritt für Schritt Anleitung im Detail wäre auch super.
    Besten Dank vorab!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20577 Artikel in den vergangenen 3556 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven