iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 384 Artikel

In iOS 16 jetzt aktiv

Apple Pay: Apple bereitet Einsatz unter Chrome und Edge vor

Artikel auf Mastodon teilen.
23 Kommentare 23

Wer Online-Bestellungen mit Apple Pay bezahlen möchte, der muss seine virtuellen Einkaufswägen bislang in Apples Safari-browser füllen, um Apples Bezahlfunktion beim Checkout in kompatiblen Online-Stores angeboten zu gekommen.

Apple Pay Browser

Dies ist nicht nur ärgerlich für Anwender die gerne alternative Browser einsetzen, sondern sorgt auch dafür, dass Apple bei keiner Bestellung die aus Googles Chrome-Browser, aus Microsofts Edge oder aus Mozillas Firefox abgesetzt wird, mitverdient.

In iOS 16 jetzt aktiv

Dieser Umstand scheint offenbar Motivation genug, um Apple an der Integration von Apple Pay in die Browser von Drittanbietern arbeiten zu lassen – zumindest auf dem mobilen iOS-Betriebssystem. So ist Apple in iOS 16 derzeit damit beschäftigt die Vorbereitungen zu treffen, die die Nutzung von Apple Pay in Googles Chrome-Browser und in der Mobilversion von Microsoft Edge ermöglichen.

Dies ist Steve Moser aufgefallen, der seine Entdeckung und entsprechende Bildschirmfotos auf dem Kurznachrichten-Portal Twitter geteilt hat:


Vorerst nur auf Mobilgeräten

Unklar ist, ob die Integration von Apple Pay auch die Desktop-Varianten der beiden Browser erreichen wird. Unter iOS müssen Chrome und Edge eine von Apple zur Verfügung gestellte Rendering-Engine nutzen, was Apple die Beeinflussung der Browser-Funktionen ermöglicht, auf dem Mac müssten die Anbieter wohl selbst aktiv werden bzw. müsste Apple hier entsprechende Browser-Erweiterungen vorstellen.

In den Vereinigten Staaten profitiert Apple bei jeder Apple-Pay-Transaktion von einer Umsatzbeteiligung in Höhe von 0,15 Prozent – in Europa hält Apple ebenfalls die Hand auf, streicht hier jedoch einen deutlich kleineren Anteil vom Umsatz ein. Dies hängt jedoch nicht an Apple, sondern ist dem Umstand geschuldet, dass die Nebenkosten von Kreditkarten-Transaktionen in Europa schärfer reguliert sind als in den USA.

01. Aug 2022 um 07:32 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich finde es Unterstützen viel zu wenige Shops, kaum findet man welche mit Apple Pay

  • Kurz mal off topic aber erwarten wir heute neue Produkte? Der Apple Store „ist gleich wieder zurück“

  • Ich wüsste nicht einen Shop wo ich AP nutzen könnte. Und ich wüsste auch nicht warum ich es nutzen sollte…obwohl ich fast täglich etwas online bestelle.

  • Wenn ich mobil unterwegs nutze hoch eh den Safari…
    Das sollte endlich auch für die Desktop Varianten kommen!

  • Na wenn das mal nichts ist. Ich hätte damit definitiv nicht gerechnet aber der Verbreitung wird das bestimmt gut tun.

    Frage an alle mit iOS 16 Beta:
    Wurde das Private Relay denn jetzt verbessert und greift auch bei Apps von Drittanbietern? Da gab es im April/Mai doch so viele Gerüchte zu.

  • Erst richtig spannend wird es wenn Apple Pay auf Desktopcomputern umgesetzt wird. Besonders eine Integration unter Windows wäre höchst interessant.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37384 Artikel in den vergangenen 6078 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven