iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

Apple patentiert seitliches Display: Glasgehäuse für Jubiläums-iPhone?

Artikel auf Google Plus teilen.
72 Kommentare 72

Zwei aktuelle Berichte befeuern derzeit die Gerüchte-Küche rund um das Jubiläums-iPhone: Ein Bericht des Nikkei Nachrichtenservice zur Entwicklung von Glasgehäusen durch Foxconn und ein Apple Patent, dass ein gebogenes seitliches Display für das iPhone beschreiben soll.

In einem Bericht des Asian Nikkei Review wird berichtet, dass Foxconn, einer der Produzenten für iPhones und iPhone Teile, an einem Smartphone-Gehäuse komplett aus Glas arbeitet.

Schon seit einigen Wochen scheint klar, dass Apple am äußeren Design für das diesjährige iPhone 7 wenig ändern wird, um für das Jubiläums iPhone im nächsten Jahr etwas Großes präsentieren zu können.

In dem Bericht heißt es weiter, dass Foxconn darüber hinaus in die Entwicklung von OLED Displays investiere, nachdem der Hersteller vor einiger Zeit mit Sharp einen großen Hersteller von OLED Displays übernommen hatte.

Der Bericht spricht ebenfalls davon, dass Apple im letzten Jahr mit den Verkäufen unter Druck geraten ist, nachdem es seit vielen Jahren immer nur bergauf gegangen war.

Der Druck sei so groß, dass man erstmals in der Geschichte wenige Monate vor der Produkt-Neuvorstellung ein ganzes Gerät aus der Linie geschmissen habe. Von den beiden Geräten mit einer bzw. zwei Linsen werde nur das Gerät mit zwei Linsen vorgestellt und auf den Markt gelangen.

Apple „Edge“ Patent

Aus der Patent-Ecke stammt eine weitere Nachricht, die für ein völlig neues Design des Jubiläums iPhone stehen könnte.

Apple ist ein Patent zugesprochen worden, dass eine gebogene Glasoberfläche an den Seiten eines Gerätes zeigt, das mit unterschiedlichen Anzeige- und Bedien-Elementen ausgestattet ist. Diese können, je nach Bedarf unterschiedlich mit Anzeigen und Funktionen belegt werden.

Curved Edge1

Bild:9to5Mac

Dabei handelt es sich um eine abgeschwächte Version eines älteren Apple Patentes, das ein komplett umlaufendes Display beschrieben hat.

Wen dieses Design nun sehr stark an Samsungs Edge Geräte erinnert, der hat natürlich Recht. Allerdings hat Apple den Patentantrag bereits im Mai 2014 eingereicht – beinahe ein ganzes Jahr bevor Samsung sein Galaxy S6 Edge der Öffentlichkeit vorgestellt hat.

Wie immer weisen wir darauf hin, das Patente nicht zwangsweise zu neuen Produkten führen – die meisten Patente bleiben reine Studien und sichern dem Hersteller lediglich zu, dass andere Hersteller diese Technologien nicht in gleicher Weise verwenden.

Wenn man jedoch den Nikkei Bericht und den Patent-Antrag zusammen nimmt, besteht schon eine realistische Chance auf ein Jubiläums iPhone mit völlig neuem Formfaktor. Im Angesicht der Konkurrenz und des derzeit abflauenden Marktes wäre dies auch dringend notwendig.

Mittwoch, 10. Aug 2016, 11:54 Uhr — Andreas Reitmeier
72 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das wäre relativ witzig, wenn sie jetzt ein Verkaufsverbot für die Edge Modelle erzielen. :D

    • diese patente dienen nur dazu die eigenen geräte zu schützen und nicht dazu andere zu verbieten.

      • Kannst du bitte mal den Unterschied erklären? Das eigene schützt man doch indem man andere verbietet oder man kassiert Lizenzgebühren.

      • Im Grunde schon, aber die Realität sieht anders aus. Patenttrolle melden ihre Patente, zum Beispiel, nur an, um die großen Firmen um Geld zu erleichtern. Eigene Produkte sucht man hier vergebens.

      • Naja, und Samsung hat das Edge Patent. Also kann ein Verbot für ein Apple Edge Design möglich werden?!

      • Sehe ich auch so.

    • Da schneidet sich Apple etwas vom Samsung Gewinnkuchen ab.

      • Dann schau dir mal die Geschäftsergebnisse von Samsung an. Der “ Samsung Gewinnkuchen“ ist nur ein Krümel im Vergleich zu Apple’s Erträgen. Samsung produziert ja hauptsächlich für einfache Leute, billige Android Handys, darin ist Samsung gut aber damit lässt sich auch nicht so viel verdienen, das ist klar und das spiegeln die Zahlen auch deutlich wieder.

      • Genau,
        Wie lächerlich!
        2 Jahre nach Samsung die coolste Weltneuheit – ein Display auf der Kante.

        Ha ha. :’D

    • Das wird wohl nicht klappen. Das Samsung Patent dazu unterscheidet sich ein einem Punkt deutlich von dem von Apple. Samsungs Display Edges sind eher schräg und es gibt ein durchgängiges Display. Das Patent von Apple beschreibt allerdings zwar auch eine abgerundete (optional, es gibt eine kantige Version im Patent) Glasoberfläche, allerdings ist das Display in den Patentskizzen nicht durchgängig und auch nicht schräg, sondern tatsächlich seitlich rechtwinklig zum Hauptdisplay. Das Randdisplay ist bei Apples Patent also ein zusätzlich Display und keine Erweiterung des Hauptdisplays.
      Sheet 3 und 4 des Patents zeigen das ganz gut. Sheet 15 und 16 zeigen dann auch den Einsatzbereich und Abschnitt 9 und 10 der Patent Beschreibung erklären das auch nochmal. Die seitlichen Displays sollen für virtuelle Buttons da sein. Das dürfte zu Apples Strategie passen, mechanische Elemente zu eliminieren. Sprich virtuelle Lautstärkeregler.
      Und ja, das US Patentsystem unterscheidet auch bei solchen Details. Es gib aktuell ca. zwei Dutzend unterschiedliche Patente von Privatleuten und Firmen, die Displays am Rand von Mobilgeräten beschreiben.

  • Ich finde diese erzwungenen Verkaufsverbote nicht so toll. Soll doch jeder produzieren was er will und gegebenenfalls Lizenzgebühren bezahlen müssen. Dann hat jeder was davon und als Kunde die freie wahl.

  • Somit steht neben dem virtuellen Homebutton auch den vietuellen seitlichen Buttons nix mehr im Weg… Ich bin gespannt.

  • Ich würde das schwach von Apple finden wenn so ein iPhone kommen würde. Allerdings kopiert Samsung ja auch schön frech bei Apple somit würde sich das wieder ausgleichen. Die Edge Displays verkaufen sich derzeit anscheinend sehr gut.

    • warum schwach? Wenn sie es hinbekommen, dass es wunderbar funktioniert machen sie es ja wie immer. Bestehendes verbessern. Und das Samsung Galaxy Edge ist ja wirklich grottig und sinnlos.

      • Hast auch wieder recht, allerdings habe ich nur zwei Samsung Edge eingerichtet genauer kenne ich die Samsung Geräte nicht.

    • es heisst doch, das patent sei apple vor dem erscheinen der edge-modelle zugesprochen worden. wer kopiert da wen?

      • Falsch…zugesprochen wurde das Patent jetzt, eingereicht von Apple wurde es 2014, also bevor Samsung das Edge veröffentlichte.

      • ändert ja nix…

      • trotzdem falsch.

      • Ähmmm… Ihr wisst schon, dass das Note Edge vor dem Galaxy S auf dem Markt war???

        Also im gleichen Jahr des Apple Patents?! Und das erste Note Edge hatte wesentlich mehr mit dem hier gezeigten zu tun, als die S Edge Serie.

        Hier kopiert Apple nahezu 1:1

      • Apple Patent-Antrag im Mai 2014. Release des Note Edge November 2014.

        Soviel dazu. Im Übrigen ist es mir völlig wurscht, wer von wem was auch immer kopiert, wenn es denn mir einen Nutzen bringt.

      • Nur das Samsungs Patent von 2013 ist ;)
        SOVIEL dazu

  • Was bedeutet die Aussage, es komme nur ein Gerät mit 2 Linsen auf den Markt? Ich dachte, es soll ein iPhone mit einer Linse und das größere iPhone plus mit 2 geben?

    • Es gab zeitweise Fotos von drei verschiedenen Gehäusen. Eins in der Größe des iPhone 6(s) mit einer Kamera und zwei in der Größe des iPhone 6(s) Plus mit jeweils einer bzw. zwei Kameras. Darauf folgten dann Spekulationen über ein „iPhone 7“, ein „iPhone 7 Plus“ und ein „iPhone 7 Pro“. Glaubt man also den neuen Gerüchten hier, dann wird aus dem iPhone 7 Pro wohl nun das iPhone 7 Plus.

    • Ich vermute das es um das größere Model geht in dem Satz oben (der sehr unverständlich ist) um die großen Modelle geht, anstatt plus (eine Linse) und pro (2 Linsen) wie ja spekuliert wurde, wird dann nur das mit 2 Linsen vorgestlellt. Also sehen wir ein kleines mit einer Linse und ein großes mit zwei Linsen (4,7″ und 5,5″). So würde ich den Satz oben interpretieren.

      • Dein erster Satz ist aber ebenfalls nicht von schlechten Eltern. Jaja, das Glashaus :-D

  • Ein zusätzliches Display am Rand fände ich, an einer Seite, gut. Aber bitte nicht so wie beim Edge, dass ein Teil des Displays da angezeigt wird.

  • wieso ist eigentlich erst nächstes jahr die rede von einem „jubiläums-iphone“? das „7er“ ist doch das zehnte…

  • Es deutet immer mehr daraufhin dass ich mein bisheriges iPhone 6 Plus noch ein weiteres Jahr behalten werde um auf dass „sagenumwobene“ 2017er zu warten. Viel andere wohl auch.
    Ob sich Apple damit einen Gefallen tut ?

    • Ist auch der erste Zyklus für mich, bei dem ich aussetze. So toll finde ich das iPhone6-Design nun nicht, dass ich’s mir als 7er nochmal neu holen muss. Da warte ich lieber ein Jahr.

    • Genau. Mein 6s bleibt. Ich überspringe 7.

      • Ich bin sonst nicht der Unkenrufer, aber in diesem Fall denke ich, wirst du nicht der einzige sein. Das kommende iPhone könnte so zu einem riesen Flop werden. Nur um dann 2017 alle Rekorde zu brechen.

    • Was eben auch bedeutet, dass viele ihren Zyklus ändern werden. Ich bin bspw immer vom ‚S Modell auf das nächste übergegangen. Dies wird scheinbar 2017 erstmalig geändert.
      Wobei ich stand heute sogar eher auf Samsung umsteige, aber dies spielt hier jetzt keine Rolle!

    • Die meisten kaufen sich ja jedes Jahr das neue iPhone. Insofern passt das schon.

  • Ich habe kein Edge, aber ich frage mich, ob es mittlerweile sinnvolle Anwendungen für die Seitenleiste gibt? (Außer ein Lineal oder Play-Buttons) Nur mit dem Argument ‚technisch möglich‘ hat Apple noch nie etwas implementiert, weshalb ich mir nur schwer vorstellen kann, dass das nächste/übernächste Iphone ein gebogenes Display bekommt. Es sei denn, Sie haben das Killer-Feature (was auch immer das sein mag).

  • Meine persönliche Meinung dazu ist, dass mit diesen „runden“ Displays nicht wirklich ein Mehrwert gewonnen wird. Außer, dass man nun auch noch mehr oder weniger benachrichtigt („bzw. bei seiner Arbeit gestört“) werden kann, wenn das Gerät mit dem Display auf dem Tisch liegt, sehe ich den Vorteil dieser Displays nicht… Gut vom Design her mag das futuristisch aussehen. Im Prinzip ist es wie bei curved-TVs. Die braucht auch kein Mensch. Es sieht aus wie der Versuch – genau wie Job’s bei der Vorstellung des ersten iPhones die Tastaturen der damaligen „Smartphones“ -durch „sei-was-du-gerade-brauchst“-Knöpfe mit Hilfe das Display zu ersetzen. Das war ein guter Aufhänger und einfache und schlüssig nachzuvollziehen. Dieser Erfolg wird aber meiner Ansicht nach nicht ein zweites Mal so gelingen. Ich finde man muss nicht jedem Trend hinterherlaufen, aber erklär das mal der Masse die dem Trend hinterher läuft. :) So genug Senf dazu gegeben. :)

    • Wenn man jedoch bedenkt, dass beim nächsten MacBook Pro eine Serviceleiste eingefügt wird, die sich entsprechend der geöffneten App dynamisch ändern. Macht so ein Seitenmenü ggf. auch beim iPhone durchaus Sinn. Bei der Kamera-App würde ich zumindest so eine Lösung durchaus begrüßen. Möglicherweise auch erst nur von Apple nutzbar, später dann für die Entwickler geöffnet. Man darf gespannt sein.

  • Keine Ahnung ob eine glasierte Seitenleiste mit Bedienelementen gut und sicher in der Hand liegt. Besteht da nicht die erhöhte Gefahr das ein solches Gerät schnell durch die Finger flutscht?

  • Wenn Apple jetzt die Eier hat und da mal was riskiert, dann sind sie wieder genau da wo sie sein sollten. Nur ein Bedienknopf, das kann nicht gehen, haben sie gesagt. Und doch ging es. Das ganze Gerät aus Glas, OK, ist empfindlicher, aber mal ehrlich, die Dinger gehen doch Heute auch oft genug kaputt, man muss nicht weniger vorsichtig sein. Das „Just a Screen in your Palm“ Prinzip ist die Zukunft. Und Samsung setzt da auch eindeutig auf das richtige Pferd. Ich will es auch so haben. Und alle herkömmlichen Tasten ersetzt durch virtuelle…. perfekt. Da kann man das Gerät auch tatsächlich Wasserdicht machen.
    Ein solches iPhone würde ich sofort und ohne nachzudenken kaufen. Weitere Upgrades der jetzigen Modelle vorerst nicht.
    Und aktuell finde ich iOS 10 sogar viel besser als Andro M. Obwohl… Die Tastentöne klingen 1:1 wie die von Windowsphone (was ich aber trotzdem absolut klasse finde) und die neuen Emojis sehen auch eher aus wie das Zeug auf Android.

  • Wann ist denn voraussichtlich mit dem Jubiläumsphone zu rechnen ? Kommt Apple damit bereits im ersten Quartal 2017 oder eher September 2017 um die Ecke ?

  • Ich sehe das so nicht kommen. Ein seitliches Display mit virtuellen Bedienelementen erfordert schon etwas Platz, wenn ich die obere Zeichnung betrachte. Schließlich wollen die Knöpfe auch sicher bedient werden können. Das widerspricht jedoch klar dem Trend nach möglichst dünnen/flachen Gehäusen. Also doch als Kompromiss die abgeflachten edges wie bei Samsung? Verstehe eh den Sinn der edge-Bedienung nicht, der einzige Nutzen dieser edges ist für meinen Geschmack ein nahezu randloses Bildschirmerlebnis, was wiederum gut aussieht.

  • Wie da wohl mögliche Hüllen aussehen würden…

  • Warum nicht gleich aus eierschale oder esspapier? Kann man Alltags Produkte nicht auch ein wenig praktischer und ergonomischer gestalten?

  • Ich fänd’s albern von Apple, da Apple dann nach den größeren Displays die nächste Sache nach Samsung raus bringen würde. Das verwirrt die Fanboys doch total, wenn Apple jetzt fortlaufend Samsung imitiert. Auch dürfte sich der praktische Mehrwert in Grenzen halten, ähnlich wie bei Samsung.
    Diese Patente Spielchen sind aus Sicht der Konsumenten zum kotzen. Wenn ein Unternehmen ein Patent anmeldet, sollte es auch ein entsprechendes Produkt innerhalb einer vorher festgelegten Zeit auf den Markt bringen. Nicht nur die Patente horten, um andere Hersteller zu blockieren, Kohle in Form von Gebühren zu machen und am Ende ggf. überhaupt keine entsprechenden Produkte auf den Markt bringen.
    Gibt es von Apple eigentlich schon irgendwelche Aussagen dazu, dass es wirklich ein (besonders tolles) Jubiläums iPhone geben wird? Irgendwie kommt mir das bis jetzt so vor, als ob dieses iPhone nur in der Vorstellung mancher Fans existiert. Apple wird doch die Messlatte nicht selbst so hoch anlegen, dass nachfolgende iPhones dann erst mal als nicht lohnenswert angesehen werden könnten. Besser nur kleine Fortschritte auf den Markt bringen und die Leute jedes Jahr kaufen lassen.

  • Was bitte bringt den das gebogene Display des Edge an Mehrwert?
    Ich sehe keinen.
    Was bringen Buttons an der Seite des iPhones? Im besten Fall lässt Apple dann die Lautstärketasten weg, mit dem Resultat, dass man die Lautstärke nicht verstellen kann ohne auf’s Handy zu schauen.

  • Das neue iPhone von 2016 ist noch nicht mal auf dem Markt, da mache ich mir jetzt Gedanken, was das 2017 iPhone alles können soll und wie es ausschaut?

  • Ok, dann wartet man eben noch n Jahr. Ist mir eh lieber

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven