iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 408 Artikel
   

Apple-Patent: Schwarm-Intelligenz für Autonavigation

Artikel auf Google Plus teilen.
15 Kommentare 15

Vodafone und TomTom haben es vorgemacht. Geschickt kombiniert, lassen sich anonymisierte Handy-Daten für Stauwarnungen und Verkehrsinformationen nutzen. Lokalisiert man beispielsweise alle Vodafone-Nutzer Deutschlands und vergleicht die Position der so erfassten Handys im 3-Minuten Abstand, lässt sich träger Verkehr in Bergkamen ebenso vorhersagen wie der kommplette Stillstand am Autobahnkreuz A5/A67 bei Darmstadt.

Nun, so scheint es, zieht Apple nach. Eine 2008 eingereichte und jetzt veröffentlichte Patentschrift beschäftigt sich sich mit der intelligenten Routenplanung über zahlreiche, miteinander vernetzte, Endgeräte. So sollen sich Fahrzeiten, die besten Routen und mögliche Stauprobleme zukünftig durch die Kombination unzähliger (iPhone-)Daten berechnen lassen:

„These features provide customized travel time estimates that take into account a user’s driving habits, the characteristics of the vehicle being navigated, road conditions, seasonal conditions, traffic congestion and other factors, which cannot be accounted for by conventional statistical calculations based on data samples obtained from a test vehicle or device traveling the route.“

apple-iphone-navigation.jpg

Die Anwendung könnte auch Wartezeiten an Ampeln und Bahnübergängen erfassen, zentral speichern und in die nächsten Routenplanungen aufnehmen.

„The average speeds and/or average travel times for a particular route segment can be collected over a period of time, to provide a historical view of how the average speeds and/or travel times change for different seasons, days of the week, times of day, etc.“

Mit dem Patent zielt Apple nicht das erste mal auf Autofahrer ab. Bereits im März ging es unter der Headline „Intelligent Restriction of Device Operations“ darum, den Einsatz von Navigationssystemen im Auto sicherer zu gestalten. Wann bzw. ob Apple wirklich eine eigene Navigationslösung veröffentlichen wird, steht momentan noch in den Sternen.

Dienstag, 21. Jul 2009, 8:39 Uhr — Nicolas
15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Eine Navigationslösung von Apple wäre bestimmt nicht schlecht!

  • Und ich würde der krake die tentakel abschlagen und nicht mitmachen. Oder falschinfos streuen… ;)

  • „Schwarm-Intelligenz“ trifft es leider nicht. Eventueller Vorschlag wäre „Verteilte Verkehrsinformation“. (Später ärgern sich Studenten wenn sie Artikel zu diesem Thema googlen.

    • Der geheime Plan: Keywörter mit Aufsatz/Semesterarbeits-Bezug streuen.

      Aber Spaß bei Seite, hab Dank für die Kritik, werden die Headline das nächste mal genauer setzen.

  • Wie kommt ihr denn jetzt auf Bergkamen? Hat jemand von euch einen Bezug dazu? :D

  • Interessant, aber für Apple sinnfrei, Ein grosser Konzern hat vor Jahren eine Anzahl an solchen Patenten eingereicht. Apple kann das nicht wissen, weil die eine Zeit lang unter Verschluss sind?!

  • Supi!

    Dann werden iPhone-Nutzer schön um Staus geleitet während Schrotthandy-Nutzer drin stecken :-)

  • wie will man an Ampeln Fussgänger von Autofahrern unterscheiden?

  • Seit wann gibt es auf Autobahnen Ampeln?

  • das ist doch voll uneffektiv. es gibt mit sicherheit mehr vodafone nutzer als applehandynutzer.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20408 Artikel in den vergangenen 3528 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven