iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 706 Artikel

Integration könnte besser sein

Apple-Music-Mixes im Sonos Controller anzeigen

18 Kommentare 18

Apple Music zeigt sich deutlich schlechter in Sonos-Systeme integriert, als dies beispielsweise bei Spotify der Fall ist. Wer direkt über den Sonos-Controller auf seine persönlichen Mix-Playlisten bei Apple Music zugreifen will, muss dies händisch einrichten. Standardmäßig werden diese zunächst nicht angezeigt.

Der Weg zum Erfolg führt über die Apple-Music-App auf dem iPhone oder Mac. Hier findet ihr im Bereich „Jetzt hören“ die auf euren Musikgeschmack zugeschnittenen und regelmäßig automatisch aktualisierten Wiedergabelisten „Favoriten-Mix“, „Power-Mix“, „Chill-Mix“ und „Neue Musik-Mix“. Diese müsst ihr nun erstmal zu eurer persönlichen Mediathek hinzufügen. Den entsprechenden Befehl findet ihr in den einzelnen Wiedergabelisten jeweils im Drei-Punkte-Menü oben rechts.

Apple Music Wiedergabelisten In Sonos

Wenn dieser Schritt getan ist, stehen die einzelnen Wiedergabelisten bei der Musikauswahl über den Sonos-Controller im Apple-Music-Bereich „Meine Music“und dort bei den Playlists zur Verfügung. Der Weg dorthin ist unserer Meinung nach aber noch zu umständlich, daher legt ihr die Wiedergabelisten aus Apple Music am besten gleich als Sonos-Favoriten an. Der entsprechende Befehl findet sich hinter den drei Punkten in der Übersicht der in Sonos verfügbaren Apple-Music-Wiedergabelisten im Bereich „Mediathek“. Anschließend könnt ihr die Wiedergabelisten direkt aus Hauptmenü des Sonos-Controllers starten.

25. Mrz 2021 um 15:31 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • In wenigen Minuten wird mir tatsächlich meine Sonos Five geliefert die gegen die denon 350 antanzen muss. Danke für den Tipp!

    Die HEOS App (denon) hat zum Beispiel gar keine AM Integration.

    Bin gespannt wie die Sonos app funktioniert und ob relevante Unterschiede im Klangbild aufkommen.

    Die Frage die ich mir stellte (offtopic):

    Wenn ein Sonos Stereo paar gesetzt ist, wird dieses dann als ein Lautsprecher angezeigt im HomeKit?

    Gleiche Frage habe ich auch bei denon.

    Multiroom auf zwei speaker laufen lassen kann ja jeder, aber die separation der Kanäle wäre echt ein Minimum..

    Weiß da jemand mehr?

  • Ich kann nicht versteeh das man noch für Sonos Geld ausgibt. In den USA gibt es schon klagen die gegen das Verhalten dieser Firma vorgehen

    • Du musst auch nicht alles „versteeh“

    • Für mich ist diese Firma auch unten durch.
      Hatte mir vor 6 Jahren mal einen play5 (erste gen) geholt. Vor paar Wochen konnte ich den auf einmal nicht mehr verbinden. Ist in den Jahren keine 50 Stunden gelaufen.
      Ist natürlich nur noch Schrott. Aber könnte mir ja für 30% weniger einen neuen holen. Aber den können sie behalten. Ich selber bin mit der Firma durch, hatte nur Probleme mit dem Play5.

      • Vielleicht einfach kaputt – soll passieren.

        Unsere 5er laufen wie am ersten Tag, seit jetzt 8 Jahren. Sie wurden sogar nachträglich besser, seit man sie wie die neueren auch über das iPhone in den Raum einmessen kann. Das hat den Klang noch mal verbessert.

        Diese Funktion wurde vor ein paar Jahren nachgelegt – kostenlos. So etwas wird beim „beliebten“ Somos-Bashing leider immer unterschlagen.

    • Laaaangweilig!

      Falls Deine Behauptung überhaupt wahr sein sollte, in den USA klagt jeder gegen alles.
      Man hörte sogar davon, dass man erfolgreich klagen kann, wenn auf dem Kaffeebecher kein Hinweis auf den heißen Inhalt drauf ist und man sich aus lautet Doofheit die Schnute verbrannt hat. Dann war man wenigstens pfiffig genug, aus seiner Doofheit einen Gewinn zu ziehen.

      Also kannst du sicherlich auch klagen, wenn ein Hersteller einen 2009 herausgebrachten WLAN-Multiroom-Lautsprecher, damals noch ZP S5 genannt, nach 11 Jahren abkündigt, der schon seit 2015 einen Nachfolger hat.

      Was ist das also für eine Aussage?

      Langweiliges Gebrabbel eines Ahnungslosen, oder?

      Bestimmt klagen auch welche gegen Apple, weil sie den HomePod nach vier Jahren eingestellt haben und man da bestimmt nicht auf mehr als 10 Jahre Support kommen wird…

      • „ Langweiliges Gebrabbel eines Ahnungslosen, oder?“
        Das trifft zumindest auf dich und die Kaffee Geschichte auch zu ;)

      • Na ja Grubemann hat schon Recht. Smarte Lautsprecher sind Computer und die sind halt irgendwann mal end of Life. (So wie Handys, tablets, PCs) Man kann doch bei den Dingern nicht erwarten dass die genauso lange laufen wie die alten passiv Lautsprecher an Vaters StereoAnlage aus den 80ern? Wer das erwartet, darf keine Smart speaker kaufen.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29706 Artikel in den vergangenen 4981 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven