iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 448 Artikel
   

Apple Music: Mit 8 Mio. Abonnenten zur Nummer 2 im Business

Artikel auf Google Plus teilen.
27 Kommentare 27

Die Zahlen, die der Branchen-Analyst Mark Mulligan im aktuellen Midia Research-Report vorlegt, wurden von Apple zwar noch nicht offiziell bestätigt, dürften aber relativ nah am Ist-Zustand des Musik-Streaming-Dienstes aus Cupertino liegen.

apple-music-500

Laut Mulligan wird Apple das Jahr 2015 mit 8 Millionen zahlenden Apple Music-Abonnenten abschließen und befindet sich auf dem besten Weg die Zahl im kommenden Jahr zu verdoppeln. Apple hätte den Markt der Musik-Streamer damit bemerkenswert umgekrempelt und sich aus „dem Nichts heraus“ auf dem zweiten Platz der Musik-Streaming-Rangliste platziert.

Zum Vergleich: Platzhirsch Spotify zählt momentan 75 Millionen aktive Nutzer – davon bezahlen aber nur 20 Millionen für den Zugang zum Premium-Angebot der Skandinavier.

[…] Apple Music should hit around 20m subscribers by the end of 2016 – which won’t quite catch Spotify, but will solidify the platform’s position as the market’s No.2. […] That meant it had retained 60% of the 11m trialists who tested the service in its opening three months, following its worldwide arrival on June 30.

Donnerstag, 17. Dez 2015, 13:31 Uhr — Nicolas
27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Woher weiß er das eigentlich, wenn Apple keine offiziellen Zahlen rausgibt?

  • Ich hoffe die beseitigen die Probleme und verbessern AppleMusic enorm. Das war nämlich ein holpriger Start.

  • 8 Mio zahlende Kunden. Wenn diese Zahl wirklich zahlende Kunden darstellt und nicht Nutzer, dann hat Apple noch ein paar mehr Abonnenten, die durch die Familienfreigabe dazukommen.

  • Ich glaube eher dass Apple die 20 Millionen 2017 erreichen wird.
    Jetzt am Anfang sind natürlich viele Leute umgestiegen, aber jetzt werden nur langsam nach und nach Marktanteile ausgebaut.

  • Spotify bleibt mit Telekom Vertrag und nicht anrechenbares Datenvolumen unschlagbar.
    Mal ehrlich, Music hoehren – auch unterwegs ohne vorher immer downloaden, hat doch einen grossen Vorteil.

    • Das ist aber auch eher theoretisch so. In der Praxis heißt unterwegs hören entweder in Bussen, der Bahn oder im Auto und da habe ich noch keine Strecke erlebt, in der man die ganze Zeit unterbrechungsfreie Streams laufen lassen kann.

      • Das kommt definitiv an wo man wohnt.
        Auf der Autobahn bin ich durchaus schon strecken gefahren wo der Stream nicht unterbrochen wurde.
        Genauso in der Stadt wo ich wohne.

      • Danke, dass das mal gesagt wurde!

  • Ich hab Apple Music jetzt gestern auch in der Testphase gestartet und komme überhaupt nicht klar.
    Wo finde ich denn zB die Charts die es bei Spotify oder Deezer gab?
    Wie kann ich Künstler „liken“ um dann Empfehlungen dieser Art zu kriegen? Am Anfang waren ja so Bubbel mit den Künstlern und die hab ich auch fleißig angeklickt aber natürlich ist da nicht jeder Künstler aufgetaucht den ich mag. Kann man die noch erweitern? Mit einer Suche?
    Vollkommen unübersichtlich und verwirrend irgendwie

    • Schau dir mal auf Apples YouTube Kanal die Videos für Apple Music an. :-)
      Am besten den deutschen Kanal :)

    • Na deinen Dr. kann man bei dir auch knicken hm? :D

    • 1. Die Charts findest du wenn du auf „Neu“ gehst und dann etwas weiter runter scrollst dort steht „Top-Titel“
      2. Du kannst jederzeit in der Suche nach Künstlern suchen und dann einfach auf „Folgen“ drücken. Apple Music hat dann wahrgenommen das du diesen Interpret magst und bietet dir z.B bei den persönlichen Playlists Songs zu diesem an.
      3. Bei dem Auswählen mit den „Blasen“ kann man ganz einfach auf „mehr“ klicken. Dann kommen von rechts und links noch mehr Interpreten in einer „Blase“ die du als „gefällt mir“ auswählen kannst. Übrigens: 1 mal auf die Blase drücken ist mag ich, 2x mag ich sehr und ich glaube wenn man dann nochmal drückt geht es wieder zurück zu mag ich nicht bzw. neutral (siehe Blasengröße). Du muss nun natürlich nicht wieder erneut alles konfigurieren, du kannst einfach auf einen Tab gehen (z.B „für dich“) dann klickst du oben links auf den Account button (sollte erkennbar sein). Nun wählst du „Künstler auswählen“. Dort kannst du nun wieder auf „mehr“ klicken und es werden dir weitere künstler angezeigt. Übrigens: so wichtig ist das auswählen mit den blasen sowie das folgen von künstlern nun auch nicht, apple music lernt so und so mit der zeit deinen Musikstil kennen (z.B durch deine Suchanfragen und abgespielten Songs)

      –> Mein Fazit: Apple Music ist (v.a nun in iOS 9.2) der Hammer, wenn man sich den gut damit auskennt und sich daran gewöhnt hat.

  • Die Frage die sich ja im Grunde auch stellt ist, wie lange kann Spotify noch diesen Preiskurs fahren. Ich habe zumindest mal gelesen, dass da immer noch rote Zahlen geschrieben werden. Das trifft natürlich auch auf Apple zu, nur ist das Apple herzlich egal. Die verdienen ihr Geld anders.

  • Wenn es nur um die angemeldeten Nutzer geht sollte AMAZON Prime Music wohl definitiv auf Platz 1 liegen.

  • Benutze das Apple Music auch. Wegen Volumen…. Lied oder Album gefällt, download im Wlan, in erstellte Playlist und fertig. Nicht immer aber meistens handhabe ich es so. Habe aber auch 4 GB zur Verfügung. Brauche trotzdem somit eher weniger Daten. Wenn man natürlich Radio hört, klar, da geht mehr durch.

  • Wobei, nervig ist immer noch die fummelige bedienung im Auto. Schade dass es kein „Car-play“ Modus gibt mit größeren und wenigen Knöpfen!

  • Solange die noch die eigene Sammlung durcheinander würfeln bleib ich von Apple Music weg… Schade!

  • kantenklatscher

    Haha, du meinst also „Weil Apple einmal Sammlungen durcheinander gewürfelt hat, haben sie mich für immer verprellt“. Geschrieben hast du etwas anderes.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19448 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven