iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 464 Artikel
   

Apple Music: Künstler-Portal soll übersichtlicher werden

Artikel auf Google Plus teilen.
23 Kommentare 23

Apple hat auf die Kritik des Indie-Musikers Dave Wiskus reagiert, der in einem Blog-Eintrag am Freitag auf die Unzulänglichkeiten des Connect Portals aufmerksam gemacht hatte – ifun.de berichtete.

band

So sei sich Apple über die derzeit noch anzutreffenden Missstände im Klaren und würde an einer Verbesserung des Dienstes arbeiten. Wiskus hatte unter anderem die umständliche Interaktion mit den Fans, den komplizierten Song-Upload und die fehlenden Sharing-Optionen moniert.

Ein Beispiel: Wollen Künstler einen Song auf ihrer Webseite einbetten, um dessen Verfügbarkeit auf Apple Music Connect zu bewerben muss mindestens eine Viertelstunde vor dem Rechner eingeplant werden.

So muss der Song erst in iTunes importiert und anschließend auf Apples Server geladen werden. Dann – am besten hat man in der Zwischenzeit Apples PDF (Download) für Interpreten studiert – muss man sich zum iTunes Link-Maker durchklicken, seinen Song hier über die Suchleiste zu Tage fördern, die Player Ansicht auswählen und bekommt erst anschließend eine Option zum Einbetten angeboten.

Herkömmliche Abonnenten können derzeit übrigens noch keine Songs bzw. Wiedergabelisten auf Webseiten einbetten. Anders als bei Spotify, beschränkt Apple die Funktion vorerst auf all jene Songs, die im Künstler-Portal Apple Music Connect verfügbar sind.

connect

Montag, 06. Jul 2015, 11:58 Uhr — Nicolas
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das ganze Apple Music sollte übersichtlicher werden! Playlists auf dem iPhone offline hören ist wesentlich umständlicher als bei Spotify!

  • Interessant, dass Apple auf die Kritik eines Künstlers reagiert um das Künstler-Portal zu verbessern. Großartig. Und wann reagiert Apple mal auf die Kritik zig tausender Nutzer und verbessert Apple Music insgesamt?

    • Sind sie sicher gerade mit hochdruck dran..

    • Wie immer mit den nächsten Updates.

      • Ich dachte es ist alles perfekt? Warum sollte Apple reagieren?

      • Anscheinend habe ja „tausende Nutzer“ irgendwelche Probleme. Das geht eindeutig aus sein Satz hervor. Ob das nun stimmt kann ich nicht sagen da ich keine habe.

      • Apple wäre imho gut beraten, sie würden Music auf eine App im Appstore auslagern. So könnten sie die Neuerungen leichter an die User pushen. Ich stelle mir das ziemlich unkomfortabel vor, wenn Apple wegen Änderungen betreffend Apple Music jedes mal ein Softwareaktualisierungen des Betriebssystems herausbringt.

  • Ich verstehe das auch nicht. Die iCloud Mediathek funktioniert nicht oder manchmal und apple kpmmert sich um Künstler. So wird Apple Music nichts.

    • Komm mal wieder runter. Nur weil heute eine Pressemitteilung rauskam, Apple würde XY machen, heißt es nicht das die Tausenden angestellten nur daran arbeiten.
      Die ganze Kritik die zu Apple Music kam war sehr unüblich für ein Apple Produkt, und die Leute bei Apple werden sich inzwischen sicher den Arsch wundsitzen, um ihren Dienst auf ein akzeptables Level zu bringen, sodass die Kritik weniger wird.

  • „…Wie immer mit den nächsten Updates…“ Der war gut ;D

    • ja seit iOS 2.0 hat sich überhaupt nichts geändert. Und die damaligen Bugs sind immer noch da. Ein Schenkelklopfer!

      • Das Problem ist doch, dass meist erst mal neue Bugs auftauchen bevor alte behoben werden ;) Das kann man nicht leugnen ;D

      • Wenn mich einer anspringt sag ich dir bescheid. Das Wlan problem sollte doch auch mit iOS 8.4 gelöst worden sein (ist die WLAN technologie vor iOS 8). Die hatte ich auch nie.

      • So machen wir das ;)

      • DenkNN du hast doch nie Probleme. Hier können sich 100 User melden, die diverse Fehler haben, bei dir taucht nie ein einziger auf. Ein Schelm wer da böses denkt…

      • Das dumme ist nur das NUR die User melden die auch wirklich Probleme haben.

      • @DenkNN: und was machst du dann hier ;D

      • Die Quote der „ich habe keine Probleme“ aufbessern.

  • @Benny: Bug oder Feature, bei DenkNN immer Feature ;D

  • Meine Alben Cover wurden nun alle vertauscht. So ein Mist. Verdammte iCloud Mediathek.

  • Super, irgendein Witzkünstler sagt was und Apple springt!

    Wer bezahlt eigentlich für Apple Music? Der Künstler oder der Nutzer.

    Ich glaube das ich Apple mal meine Bankdaten für die zu erwartende Kohle rüber schicke.

    Um die Probleme wie ausgetauschte Cover, songs die nach der Zusammenführung von lokaler Datenbank und Apple Music nicht mehr abspiebar sind und das auch noch alles ungefragt, kümmert man sich später, irgendwann, vielleicht.

    Wäre Apple Music von einem unbekannten Anbieter, hätte man diesen nach einem Shitstorm sondergleichen aus dem Internet gefegt!

  • Das Apple Music bashing ist mittlerweile langweilig..

    Zugegeben, am Anfang war ich auch ein wenig verwirrt, aber nach ca 1 Stunde intensiver Beschäftigung mit Apple Music bin ich eigentlich begeistert. Mit einem Klick sind die Playlisten offline, ich hab schon einiges neues entdeckt und das Familiensharing funktioniert wie es soll.
    Lediglich das iTunes-Interface ist etwas naja, fragwürdig.

    Itunes ist anders zu handhaben als bisher, aber meiner Meinung nach eine Verbesserung bzw. Vereinfachung bei der Synchronisation von Musik auf die unterschiedlichen Geräte. Und der Preis ist der Knaller. Wir sind zu fünft, da sind es nicht mal 3 € pro Person im Monat.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19464 Artikel in den vergangenen 3384 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven