iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 838 Artikel

"Non-Stop-Genius"

Apple Music: Autoplay-Funktion verlängert kurze Wiedergabelisten

23 Kommentare 23

Mit iOS 14 wurde Apple Music um eine Autoplay-Funktion erweitert. Wer sich über die oft zu kurzen Wiedergabelisten des Musikdienstes geärgert hat, kann jetzt dank der automatischen Wiedergabe ohne Unterbrechung weiterhören. Die Musikauswahl basiert dabei auf einem Algorithmus, der an Apples alte Genius-Listen erinnert und im Anschluss an die Wiedergabe der ausgewählten Songs ähnliche und im besten Fall auch passende Titel abspielt.

Apple Music Autoplay Funktion

Die Funktion ist für Abonnenten von Apple Music und derzeit nur auf iOS-Geräten verfügbar. Achtet in der Wiedergabe-Ansicht auf das „Unendlich-Zeichen“ neben den Symbolen für „shuffle“ und „endlos“. Die automatische Wiedergabe ist aktiv, wenn das Schleifensymbol farbig hinterlegt ist. Wenn ihr darauf tippt, wird die Funktion ausgeschaltet oder umgekehrt auch wieder eingeschaltet.

Gut zu wissen: Wenn ihr die Autoplay-Funktion für die automatische Wiedergabe auf einem eurer Geräte deaktiviert, gilt dies für alle Geräte, die mit eurer Apple ID angemeldet sind.

Apple Music Automatische Wiedergabe Ios

In der Liste der nächsten Titel ist übrigens immer klar ersichtlich, ob gerade von euch ausgewählte Songs abgespielt werden, oder die Autoplay-Funktion läuft. Bei automatischer Wiedergabe wird ein entsprechender Hinweis mit der Ergänzung „Ähnliche Musik wird weiter wiedergegeben“ angezeigt.

Falls euch einer der hier wiedergegebenen Songs nicht gefällt, könnt ihr Siri dies freundlich oder deutlich mitteilen. Auch klare Worte wie „Hey Siri, das Lied ist scheiße“ haben zur Folge, dass der besagte Titel zukünftig nicht mehr in der engeren Wahl ist, wenn Apple automatisiert Wiedergabelisten für euch erstellt.

Via Kirk McElhearn

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
18. Jan 2021 um 17:59 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Und ich hab mich gerade gewundert wieso der HomePod weiterspielt. Sehr gut!

  • Für mich eine der besten Funktionen überhaupt bei Apple Music. Wertet den Dienst meiner Meinung nach erheblich auf. Möchte ich seit Einführung von iOS 14 nicht mehr missen :-)

  • Leider ist die Funktion nicht mit dem von Spotify und Deezer zu vergleichen. Die Titel die anschließend kommen, da passen vielleicht zwei drei, der Rest passt dann so schlecht, dass ich die Wiedergabe abreche

    • Kommt halt auch drauf an, ob man Apple Music sagt was einem so gefallt und was nicht.
      Ich habe sehr vielen Songs ein Herz gegeben oder eben gesagt, dass diese mir nicht gefallen und kaum Songs dabei, die mir überhaupt nicht gefallen.

      • Wenn man bei Deezer oder Spotify eine Playlist durchlaufen lässt wird der Stil einfach beibehalten. Das sogar wenn man speziellere Musik in der Liste hatte.
        Apple schafft das irgendwie nicht.

      • Also ich nutze iTunes und iOS Music seit es das gibt.
        Ich höre melodic Metal und nach Lust und Laune auch die anderen Metal Arten. Dazu Klassik.

        Mit den Genius Listen waren die Playlisten fast perfekt gefüllt.

        Die Vorschläge die Apple seitdem macht sind Hip Hop und ähnliche Unmusik. Das war bisher Müll.

        Die neue Funktion habe ich noch nicht getestet weil ich das schlimmste befürchtet habe.

      • So geht es mir auch.

        Ich höre gerne Metalcore, Post- Hardcore, oder unbekanntere Alternative und Indie Bands. Apple Music kommt mit diesen Musikrichtungen nicht klar.
        Spotify hingegen hat mir sogar schon einige, Unbekannte Bands vorgeschlagen, welche heute zu meiner Lieblingsbands gehören.

      • Das Geilste an Apple Musics „tollem“ Algorithmus ist, dass man kompletten Alben und Playlisten ein „Gefällt mir nicht“ gibt und die trotzdem bei „Entdeckung“ weiter und weiter als Empfehlung bleiben. Wieso verschwinden die nicht sofort??

      • Das frage ich mich auch immer wieder.

  • Ich nutze jetzt seit bestimmt 2 Jahren durchgehend Apple Music, aber der Algorithmus reicht leider immer noch nicht an den von Spotify heran. Ich nutze mal mehr mal weniger die Bewertungsfunktionen, aber selbst konsequentes „nicht gefallen“ scheint den Algorithmus nicht zu beeindrucken. Besonders bei bestimmten Interpreten nervig, die ich absolut nicht hören will. Auch die endlose Wiedergabe ist bei mir bisher eher mau. Der „Neue Musik-Mix“ ist leider auch nicht so gut wie die Spotify Weekly Playlist. Während bei Spotify regelmäßig richtig viele gute neue Titel dabei waren, finde ich bei Apple selten mal einen neuen guten Titel. Oft sind es einfach andere Titel eines Albums von dem ich bestimmte Lieder gehört habe. Auch habe ich das Problem, dass ich einmal (!) eine Playlist gehört habe zum Testen und seit bestimmt 2 Monaten besteht meine Weekly Playlist zu 70% aus dem gleichen Genre, obwohl ich wöchentlich alle diese Titel negativ bewerte, aber es ändert sich gar nichts.

    • Bei mir ist es genau andersherum, Spotify setzt mir immer wieder das gleiche vor, Apple Music hat für meinen Musikgeschmack Playlists, die mir deutlich mehr zusagen. Vor allem die drei Radiosender und das Nachhören von Sendungen liebe ich. Die Apps sind aber leider eine Katastrophe, vor allem auf Windows.

      • Man steckt nicht drin, wie genau das wirklich funktioniert. So unterschiedlich sind die Erfahrungen. Aber ansonsten stimme ich zu, es gibt gute Playlists bei Apple Music. Nur die personalisierten sind zumindest für mich eher weniger gut. Mit den Apps stimme ich auch zu. Beim iPhone ist sie ganz gut, aber Windows UND Mac versuche ich auch zu vermeiden. Dieser Spaghetti-Code aus verstümmelten iTunes Resten und komischer pseudo Web-App für den Store/Music-Ansicht ist alles andere als performant.

    • Bei mir ist es genau wie bei Etc. Spotify ist hier deutlich besser.

      Was mir bei Apple Music jedoch viel besser gefällt, ist die Tatsache, dass man neu releaste Songs direkt aus dem zukünftigen Album abgreift, während man auf Spotify das Lied dann doppelt hat, wenn man es aus dem neuen Album nochmal hinzufügt.

      Ich hoffe irgendjemand versteht meine Sichtweise :D .

      • Du meinst, wenn ein Song aus einem zukünftigen Album vorab als Single releast wird?

      • Ja genau, danke.
        Bei Spotify wird das separat als Single dargestellt, während es bei Apple Music oftmals direkt ein Titel aus dem zukünftigen Album ist. Diese Funktion schätze ich an Apple Music wirklich sehr.

        Egal ob Spotify oder Apple Music, beide haben ihre ganz eigenen Macken. Auch wenn ich Spotify aufgrund der Playlists und des Algorithmus bevorzuge. Aber das liegt auch immer an den musikalischen Vorlieben eines jeden. Optisch gefällt mir mittlerweile Apple Music klar besser und die Lyrics Funktion ist auch super.

  • Kann ich bei Apple Music auch einen Song zB über den Broweser auf Windows hören und dann anschließend auf dem iPhone weiterhören? Bis jetzt habe ich noch keine Funktion entdeckt, die das ermöglicht. Würde mir den Dienst gleich nochmal sympathischer machen.

    • Nein, diese Funktion hatte vor langer Zeit rdio. Das war damals auch der einzige Dienst mit einer globalen Abspielliste. Alle anderen Dienste behandeln alle Geräte strikt getrennt. Man muss glaube ich kein Genie sein um zu merken, dass eine solche Funktion einer globalen Abspielliste zumindest optional eine ausgesprochen gute Idee wäre. Trotzdem macht es niemand mehr seit rdio eingestellt wurde. Wenn dies zumindest als Übergabe funktionieren würde, wie es Apple ja mit dem HomePod und iPhone „berühren“ tut, aber auch das scheint man für verzichtbar zu halten.

  • Die Funktion fand ich immer im Auto über CarPlay cool weil es ja scheinbar nicht möglich ist den gesamten AM Katalog zu durchforsten. Aber anderes Beispiel: Ich lasse aktuell im Homeoffice permanent Hintergrundmusik laufen. Jedes Mal wenn ich Siri darum bitte „entspannte Musik“ zu spielen kommen jeden Tag immer und immer wieder die gleichen Titel. Gefühlt gilt das für jeden Sender. Wie unterscheidet sich denn ein Sender von einer großen Playlist? Jemand eine Idee wie man vielleicht mit einem Kurzbefehl hier mehr Variation reinbekommen könnte?

  • Stimme zu 100% zu. Der Song muss ja nicht sofort auf dem iPhone selber angehen, mir würde es schon reichen wenn der fortschritt eines songs, bzw der song oder sender überhaupt synchronisiert würde. Bei Spotify klappt das aber auch nur halb, da hab ich aber den Vorteil, dass ich songs die auf dem pc laufen vom iphone aus steuern kann.

  • warum fehlt mir in IOS diese Option „autom. Wiedergabe“ ?

  • Die Autoplay-Funktion ist mein liebstes Feature seit Start von Apple Music. Grandios, wie einfach sich so neue Musik entdecken lässt.

  • Ach Apple Music, ich würde dich gerne wegen der Integration ins Apple System Spotify vorziehen, aber der Algorithmus für neue Musik ist im Gegensatz zu Spotify einfach nur schlecht!
    Ich habe AM auch schon bis zum abwinken mitgeteilt, dass ich kein Hip Hop oder Deutsch Pop mag, was mir aber immer und immer wieder bei „für dich“ vorgeschlagen wird. Nein…die Playlisten „Hyped“, „Today‘s Hits“ und „Deutschpop“ will ich einfach nicht hören, auch wenn Apple sie mir wieder und wieder per Mail vorschlägt.

    Wenn Apple Musik den Spotify Algorithmus hätte, wäre es für mich perfekt. Aber so werde ich, obwohl ich es schon lange parallel zu Spotify für meine HomePods nutze und meine Playlisten synchron halte, einfach nicht warm damit…leider!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29838 Artikel in den vergangenen 5003 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven