iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 500 Artikel
   

Apple bewirbt iPhone-Werbeblocker und verteilt zu viele Gutscheine

Artikel auf Google Plus teilen.
13 Kommentare 13

Apples Lese-Funktion, den in der Safari-Adressleiste versteckten Reader, kennt ihr bereits. Auf kompatiblen Webseiten blendet der iPhone-Browser das Symbol zur Nur-Text-Anzeige automatisch ein und gestattet euch das übersichtliche Lesen langer Artikel. Seit April merkt sich Apples iCloud zudem eure aktuelle Leseposition.

Eine durchaus brauchbare Ergänzung, die Apple bislang vor allem wie folgt beschrieben hat:

„Übersichtlicheres Gestalten von Seiten mit Reader – Der Safari Reader hilft Ihnen, sich auf den primären Inhalt einer Seite zu konzentrieren. Tippen Sie [auf das Balken-Symbol] ganz links im Adressfeld. Wenn das Symbol nicht zu sehen ist, bedeutet dies, dass der Reader für die Seite, die Sie aktuell anzeigen, nicht unterstützt wird.“

reader

Seit heute bewirbt Cupertino den Reader nicht mehr als Konzentrationshilfe, sondern als Werbeblocker. Eine interessante Neuinterpretation der gültigen Sprachregelung.

„Webseitenwerbung entfernen – Safari kann Artikel besser lesbar machen. Wenn die besuchte Seite dies unterstützt, tippen Sie auf Taste „Reader“, damit nur der Text und die Fotos ohne störende Werbung angezeigt werden.“

Ebenfalls neu ist die von Oliver entdeckte Fehler-Meldung der Apple Store App. So scheint Cupertino den Ansturm auf die Gratis-Aktion der Foto-App Camera+ – ifun.de berichtete – falsch eingeschätzt zu haben und vertröstet interessierte Nutzer jetzt erstmals mit dem folgenden Hinweis: „Fehler – Wegen der großen Nachfrage ist dieses Angebot leider nicht mehr verfügbar. Schau öfter in der Apple Store App nach, ob es neue Werbeaktionen gibt.

camera

Montag, 03. Nov 2014, 10:48 Uhr — Nicolas
13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das wäre damit die erste App der Geschichte, die „ausverkauft“ ist.

    • Aus diesem grund wird auch die Vvk von ebook und alben angeboten. Am ende sind se wie hier auf einmal ausverkauft :’D

    • Man hat offensichtlich nicht mit der großen Nachfragte gerechnet und einfach zu wenig von produziert…

    • Wenn man Nullen und Einsen zu oft kopiert, nutzen die Einsen sich bekanntlich immer mehr ab; sie werden dadurch immer kleiner – und irgend wann werden sie zu einer Null abgerundet… Dann hat man den binären Schlamassel und die App ist futsch! Da hilft dann nur ein neue Kompilierung…

  • Jau, Sauerei eigentlich. Wollte es gestern laden und da kam dasselbe. Schade, zumal noch dasteht das die Aktion bis 14.11.2014 gehen soll

  • Müssen wir nun befürchten, dass wegen der großen Nachfrage nach dem iPhone 6 dessen Produktion eingestellt wird?

  • Camera+ und auch ProCamera (in der aktuellen Version 8) sind die paar Euro auch so absolut wert, für alle die tolle Bilder machen wollen und damit mehr als nur ein Selfie Knipsen. Habe beide damals gekauft und muss sagen, dass ich es sogar gut finde hier aktiv Programmierer zuunterstützen, die ihre Tools auch beständig weiter entwickeln!

    • Nicht nur das: Die Entwickler von taptaptap reichen auch immer wieder Kompatibilitäts-Updates für ältere Geräte mit z.T. neuen Funktionen nach, solange die Hardware dies unterstützt, statt dies als „neue“ App zu verkaufen.

      Die Unterstützung solcher Entwickler sollte eine Herzensangelegenheit sein, zumal Camera+ 1. wirklich saugut und 2. nicht sehr teuer ist.

      Dass eine App „ausverkauft“ ist, ist natürlich schon skurril…

  • ich denke nicht, das kostenlos für „uns“, kein Geld für den Entwickler bedeutet. Der wird nach irgendeinem Schlüssel bezahlt werden und bekommt durch den erhöhten Download evtl mehr Geld.

  • Warum der Name Apple immer durch Cupertino ersetzt wird, kapiert wohl niemand. Praktikanten-Journalismus.

    • genauso wie große Tageszeitungen „Washington“, „weisses Haus“ und „die USA“ schreiben. Der gebildete Leser erkennt es synonym

    • Es ist üblich den Firmensitz zu nennen, wenn der Gegenüber weiß, welche Firma dort ansäßig ist.
      Sehe da keinen schlechten Journalismus. Viel eher distanziert diese Aussage ja.

  • Werbeblocker ist für mich, daß ich OHNE Xtra-Klick die Werbung erst gar nicht sehe als AdBlock im Browser!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19500 Artikel in den vergangenen 3389 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven