iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 842 Artikel
"It's not a bug, it's a feature"

Apple: iPhone-Blitz-Aussetzer bei Kälte sind keine Fehlfunktion

Artikel auf Google Plus teilen.
69 Kommentare 69

Zumindest in Europa hat Apple das Kälteproblem der neuen iPhone-Modelle bald ausgesessen. Viele Besitzer insbesondere eines iPhone X, iPhone 8 oder iPhone 8 Plus klagen ja darüber, dass sie bei niedrigen Temperaturen keine Aufnahmen mit Blitz machen können. Apple gibt nun zu Protokoll, dies sei keine Fehlfunktion sondern ein Feature zum Schutz der Geräte.

Iphone Blitz Geht Nicht

Titelbild: depositphotos.com

Das Blitz-Problem tritt auf, wenn das iPhone für eine gewisse Zeit Temperaturen unter etwa 8 Grad Celsius ausgesetzt und entsprechend heruntergekühlt ist. Über die Kamera-App lassen sich dann zwar noch Fotos aufnehmen, allerdings nicht mehr mit Blitz. Im manuellen Blitzmodus wird dessen Aktivierung sogar noch durch das entsprechende Symbol angezeigt, der Blitz selbst löst allerdings nicht mehr aus.

Apple bestätigt den Sachverhalt und teilt mit, dass es sich hierbei um eine Schutzfunktion für das Gerät handle. Der Blitz werde auch bei Temperaturen über 0 Grad deaktiviert, wenn sich das Gerät zu schnell abkühle.

„Zu schnell“ ist hier allerdings Auslegungssache, denn meist verweigert der Blitz in Kühler Umgebung einfach dauerhaft den Dienst, egal wie schnell oder langsam diese Temperaturen erreicht wurden. Dazu kommt: Apple weist in der offiziellen Funktionsbeschreibung nicht auf diesen Umstand hin sondern gibt lediglich an, dass bei Temperaturen unter 0 Grad möglicherweise regulierende Funktionen in Kraft treten:

Verwenden Sie iOS-Geräte nur in einem Temperaturbereich zwischen 0 ºC und 35 ºC. Niedrigere oder höhere Temperaturen können dazu führen, dass das Gerät sein Verhalten ändert, um seine Temperatur zu regulieren.

Donnerstag, 15. Mrz 2018, 17:15 Uhr — chris
69 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Warum macht es dann ein Gerät und ein anderes nicht? Beide im selben „Raum“ ;)

  • Tolle Funktion. Taschenlampe funktioniert nämlich trotzdem, nur der Blitz nicht. Bei den bisherigen iPhones ging es doch auch …

  • Was passiert denn, wenn eine LED bei Kälte aufblitzt?

    • Jaja, voll witzig. Versteht mich nicht falsch, ich bin auch nicht gerade der größte Apple-Fan, aber irgendwann ist es ausgelutscht.

      Ich lese wirklich unter jedem Artikel, der davon handelt, dass bei Apple irgendwas nicht richtig läuft, mindestens einmal „You’re holding it wrong“ oder „It’s not a bug, it’s a feature“.

      Am Anfang (ich spreche von 2010-2011, als jene Aussage getätigt wurde) war es noch witzig. Jetzt, nach acht Jahren, sollte es jeder mal kapiert haben.

      Gehört ihr auch zu denjenigen, die heute noch „Deine Mudda“ Witze bringen?

      • Das ist nicht witzig, das ist einfach nur noch grotesk. Genauso wie dein unsinniger Kommentar.

      • Google Earth hat angerufen, deiner Mutter steht im Bild!
        Den fand ich gut :D

      • Wäre deine Mudda 10€ billiger gewesen, wäre ich jetzt dein Vater xD

      • @“Dick Tator“
        Und inwiefern ist mein Kommentar unsinnig, wenn man ihn dem Ursprungskommentar von redtooth gegenüberstellt? Depp

  • den satz „it’s not a bug, it’s a feature“ kann auch niemand mehr hören. apple traut sich wohl gar nicht mehr den satz auszusprechen haha

  • Die verkaufen uns User nur noch für blöd

  • Buh. It’s not a bug…
    Okay. Allerdings hatte ich das Problem noch nicht.

  • Also zieht die iPhone-Bremse auch bei den neueren Geräten. Nur halt in einem anderen Umfang

  • Stefan B. aus H
  • Apple Karten veraltet seit Start, ist ein Feature das mich niemand findet :-) Aber Blitz ist aus weil? Taschenlampe funktioniert ja schließlich.

  • Dann sollten sie sich mal die eigenen Angaben zur Betriebumgebung anschauen…
    Ich kann da jedenfalls nichts finden, was auf „wenn x, dann kein Blitz“ hindeutet…
    außerdem wäre es ja dann sinnvoll, wenn in der Kamera ein Hinweis vorhanden wäre oder sich der Blitz nicht aktivieren ließe…
    egal wie man es dreht und wendet: Apple verarscht seine Kunden momentan ohne Ende… und die meisten Lemminge ziehen brav mit.
    Ich finde es alleine schon dreist, zu behaupten es wäre ein „feature“…
    Wenn mir jemand so kacke dreist ins Gesicht lügen würde, er würde keinen Cent mehr von mir bekommen…

    Aber Apple wird ja dann wieder alles geglaubt. So oft wie die Ihre Kunden in letzter Zeit offen belogen habe, frage ich mich, warum Leute weiterhin Apple in Sachen Datenschutz usw. als glaubwürdig empfinden…

    • ich glaube „it’s not a bug, it’s a feature“ hat ifun.de hier selbst zugedichtet … das hat apple zu diesem blitz-problem nicht gesagt.

      aber ifun.de will halt immer ganz special überschriften haben …

    • Mach Dir um die Appleuser keine Gedanken, Sven.
      Wäre darüber nicht so berichtet worden, hätten es 99% der Nutzer gar nicht gemerkt.
      Ich habe es auch nachvollziehen können, so wie das Antennagate beim iPhone4 auch, die Nutzbarkeit war allerdings zu keinem Zeitpunkt im Alltag eingeschränkt :)
      Alles halb so wild…echt jetzt.

      • Beim Antennagate war die Nutzbarkeit eingeschränkt! Und ich bekomme noch heute an jedem 4er den Empfang komplett weggedrückt!

        Und auch wenn man mit seinem Handy im dunkeln (was im Winter bekanntlich Mal passieren kann) keine Fotos machen kann, weil es auch noch kalt ist (kann übrigens im Winter auch passieren)… schränkt das ebenfalls die Nutzbarkeit ein.
        Aber du bist ein hervorragendes Beispiel für besagte Lemminge

      • Nein Sven, das ist nicht richtig. Ich sehe die Dinge durchaus kritisch, aber das Wegdrücken des Signals muss exakt ausgeführt und eine Weile gehalten werden. Das ist bei normalem telefonieren so nicht oder sehr selten passiert (wie bei den anderen Phones seinerzeit auch).
        Ich hatte das Gerät selber einige Zeit.
        Und dass der Blitz aktuell im realen Outdoorszenario aussetzt ist ebenso selten. Gleichwohl sind beide Fälle reproduzierbar, Du Lemmingphobiker.
        Aber hier sind natürlich auch einige, die im Winter kein Bild mit Blitz zustande bekommen und beim 4er permanente Abbrüche hatten…Und dass Leute wie Du das für den alltäglichen Abgesang suf Apple nutzen ist den Social-Media-Zeiten geschuldet. Also, einfach weiter so…
        :)

      • Nur Lemminge machen im dunkeln und in kälte Fotos ^^

  • Wäre ja nur fair, wenn die das wenigstens in den Spezifikationen angeben würden.

    • Tut Apple doch. In den technischen Spezifikationen ist eine Betriebstemperatur zwischen 0 und 35 Grad Celsius angegeben.

      • Im Artikel ist von 8° die Rede.

      • Das ist es ja, was ich meine. Wenn die da von 10-35 angegeben hätten, wäre es ja in Ordnung.

      • Hmmm… 0-35Grad Celsius…
        Da wir hier in Europa auch Temperaturen unter 0 und über 35 Grad Celsius erreichen können, habe ich das Gefühl dass das iPhone einfach nicht für den europäischen Markt gemacht ist.

        Wobei… für welchen Markt ist es gemacht? In den USA gibt es auch gern Temperaturen jenseits der iPhone Spezifikationen…

        Ich weiß, Apple ist nicht der einzige Smartphonehersteller mit so eingeschränkten Umgebungstemperaturen.

  • Ich überlege schon fast mein 8 plus gegen ein Galaxy s9 plus zu tauschen so wie es momentan bei Apple läuft. Bin da echt enttäuscht obwohl ich großer Apfel Freund bin.

  •  ut paucis dicam

    Auch eine Art des Abwimmelns: Bugs als „Feature“ zu bezeichnen! Toll!

  • Der Blitz von die Taschenlampe ist auch 3 mal so hell wie sonst.

    • An anderer Stelle wurde behauptet, dass er doppelt so hell ist…das ist doch alles nur gequirlte Kacke.
      Dafür ist die Taschenlampe länger an, das muss ja ein Wahnsinns LED Blitz sein, der den Strom einer mittleren Kleinstadt zieht…

      Apple könnte eine Hundehaufen mit angebissenem Apfel auf den Markt bringen und den völlig überteuert anbieten. Was? Haben die schon? Nennt sich iPhone? Apple überzeugt mich nicht mehr, ich fand die mal besser als die anderen, dass ist jetzt nicht mehr so.

  • Oh Mann, immer wenn ich glaube, Apple kann nicht noch lächerlicher und noch fehlerhafter sein, haut Ihr wieder einen neuen Artikel raus und beweist das Gegenteil.

  • Wenn das mal nicht 1. Welt Probleme sind, dann weiß ich auch nicht weiter… Worüber sich die Leute alles aufregen, wenn sie wollen.

    •  ut paucis dicam

      Du magst ja recht haben, es gibt andere Probleme in der Welt. Aber das hier ist ein Technik-Blog! Wir sind hier nicht bei “Brot für die Welt“!
      Die Devices sind mittlerweile sauteuer und die Firmen veralbern Ihre Kunden. Darüber regen sich die User zu recht auf.

    • Und? Man zahlt ja auch (mehr als) First World Preise.

    • Wenn Leute systematisch verarscht werden, ist das mehr als ein First-World Problem.
      Das passiert nämlich überall und dass darf man nicht akzeptieren!

    • Klar man kauft sich ein Handy für 900 Euro und dann kann man Nachts nur über 5grad Fotos machen und unter 5grad schaltet das Gerät komplett ab. Und dann darf man deiner Meinung nach nicht mal verärgert sein…

  • Apple verkauft Euch Gimmicks für 1100 Euro, die nicht mal die Leistung einer 5-Euro-Wegwerfkamera mit eingebautem Blitz bringt – un die löst auch bei -10 Grad aus und blitzt auch, selbst wenn ich sie schon 10 Minuten aus der Tasche genommen haben.

    Ich verkaufe Euch ein Dutzend teilweise defekte Blitzbirnen für ein Zehntel de Preises, sogar mit Notch. Schnell zuschlagen.

  • Gebt halt das iPhone zurück wenn der Blitz noch funktioniert.

  • Das hier sind die besagten Innovationen von Apple. Die Alleinstellungsmermale.
    Hier geb ich den Jüngern recht, bei dem „Feature“ ist Apple wirklich Innovativ und der erste der es auf den Markt bringt.

    Ich gratuliere hiermit jedem iPX Besitzer, Sie wurden/werden von Apple für über 1k€ verarscht.

  • Ach war das noch schön bei meiner ritsch-ratsch-agfamatik-kamera mit blitzwürfel. Ok, der würfel hatte nicht sonderlich viele blitze, aber dem war es egal, wie warm oder kalt es war :) Und Analog-Film mit ‚unendlich‘ vielen pixeln war es auch. Gut, man musste minimum eine woche warten bis der film entwickelt war, aber ……. Probleme haben wir heutzutage :) Ich finds trotzdem dreist mit was für blöden ‚Ausreden‘ die für so ein Schweinegeld daher kommen.

  • 8 Grad. Also nix für Länder nördlicher der 53. Breitengrades.

  • Ich stell mir gerade vor wie das wäre. Wenn bei einem Auto unter 8 Grad. Das Licht ausgeht. Und der Autohersteller behauptet das gehört so….. ob die User das auch so akzeptieren?

  • Die Dreistigkeit, mit der Apple Mängel und Unzulänglichkeiten als „Features“ ausgibt, ist ein wirklich einzigartiges Feature dieses Unternehmens – oder doch ein Bug?

  • Der Apple sperrt sagt, dass es nicht an meiner Hardware liegt (iphone 8+)
    Soll eine Software Wiederherstellung machen. Würde das Problem aber nicht beheben.
    Wenn es laut Apple nicht an der Hardware liegt, liegt es am iOS!
    Sollte es so sein, dann beschränkt Apple wissentlich das Gerät, durch die Firmware.

  • Apple Support, nicht Apple sperrt

  • Jedes Unternehmen macht Fehler und trifft Entscheidungen, die normal denkende nicht nachvollziehen können, weil man einfach zu wenig Ahnung von der Technik hat. Ganz einfach. Es gibt genug Hersteller auch in diesem Preissegment, die massenweise Mist auf den Markt bringen. Siehe Samsung vor allem. Ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass der Blitz bedeutend mehr Strom zieht, wie der normale Gebrauch oder die Taschenlampe. Es kann somit gut sein, dass hier Apple den Akku schützen will. Immerhin verbaut Apple nun mal die besten Akkus, das ist Fakt, auch wenn es manche nicht wahrhaben wollen. Und es steht doch jedem frei, zu Android zu wechseln. Dann braucht man sich auch nicht mehr aufzuregen. Auf zu Samsung, wo einem die Akkus beim Telefonieren um die Ohren fliegen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23842 Artikel in den vergangenen 4069 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven