iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 500 Artikel
   

Apple hat zugehört: iOS 9 legt Fokus auf Performance

Artikel auf Google Plus teilen.
117 Kommentare 117

Das Snow Leopard-Update steht vor der Tür. Apples Herbst-Aktualisierung, der Sprung von iOS 8 hin zu iOS 9 soll erstmals in der Geschichte des iPhones die Performance-Verbesserung als eines der großen Features bewerben und – ähnlich dem OS X Update auf Snow Leopard – vor allem unter der Haube für Ordnung, Stabilität und ein Plus an Nutzerfreundlichkeit sorgen. Neuer Motor, statt neuer Lack.

Für die Richtigkeit der derzeit noch unbestätigten Angaben setzt Autor Mark Gurman seine Reputation aufs Spiel und verweist auf informierte Quellen, die bestätigen, dass die Kritik der Nutzer-Community nicht spurlos an Apple vorbeigegangen ist.

Unsere Quellen berichten, dass iOS 9 eine ganze Kollektion von Verbesserungen „unter der Haube“ mitbringen wird. Die an der Entwicklung beteiligten Programmierer gehen die Behebung von Bugs, die Verbesserung der System-Stabilität und das Anfeuern der Performance mit höchster Priorität an und fokussieren sich nicht (wie in vergangenen Jahren) einzig auf die Integration neuer und großer Feature-Erweiterungen.

cook

Darüber hinaus will Apple weiterhin dafür sorgen, die Update-Größe der unregelmäßig ausgegebenen iOS-Aktualisierungen zu verkleinern und die Anforderungen an den zur Installation vorausgesetzten, freien Speicherplatz weiter runterschrauben.

Einen Haken könnten das Performance-Update jedoch mitbringen: Sollte Apple das Update ausschließlich für 64-bit-Prozessoren anbieten, dürfte sowohl das iPhone 5c als auch das iPad mini und der aktuelle iPod touch Ende 2015 aus dem Programm genommen bzw. zukünftig nicht mehr mit System-Aktualisierungen versehen werden. Alle Anderen klatschen laut in die Hände.

Montag, 09. Feb 2015, 18:14 Uhr — Nicolas
117 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Jau, alte Zöpfe abschneiden, wenn nötig :D

    • Finde ich ehrlich gesagt nicht witzig. Das 5C wird nach wie vor verkauft und soll dann zum alten Eisen gehören und bei updaten außen vorbleiben?

      • Willkommen in der Zeit.
        So ist das nun mal. Ich habe einen Philips Fernseher von 2012, der nicht gerade billig war. Der wurde quasi nach jedem Update immer träger, bis dann im vergandenden Dezember das letzte Update kam, das ständig meine Bildeinstellungen zurücksetzt. Ist auch nicht gerade fein. Was mich das gelert hat? Von denen Kaufe ich ein keinen Fernseher mehr. Das solltest du dir dann halt auch bei Apple überlegen, wenn du damit unzufrieden bist.
        Ich glaube das ist halt der Trend der Zukunft.

      • Dem schließe ich mich an. Nie wieder einen Fernseher von Philips.

      • Same here, Philipps nie wieder.

      • Hab mir direkt ein Panasonic gekaufT

      • Mein Phillips von 2012 macht keine Probleme. Ich bin voll zufrieden

      • Na dann schließe ich mich mal an. ich habe auch einen Fernseher.

      • Dem schließe ich mich an. Mein Grundig-Röhren-Fernseher ließ sich einfach nicht auf das 16:9-Format updaten und ich hatte immer diese doofen schwarzen Balken oben und unten. Die Support-Hotline war eine einzige Service-Wüste.
        Selbst der Typ, der vorm BSR-Hof immer Elektronikgeräte abfängt um sie nach Osteuropa zu verticken, wollte ihn nicht.
        Armes Deutschland. Ich wandere aus!

      • Ist willkommen in der Zeit jetzt gut oder schlecht. Klingt bei Dir fast schon so als ob Du es begrüssen würdest? Du weil es die heutige Zeit ist war Apple eigentlich doch immer noch der Vorreiter der genau das noch ab besten bewältigt hat. Obwohl man aus meiner sicht sogar noch für ältere Updates mindestens getrennt davon „Sicherheitsupdates“ bringen müsste. Hoffe mal das es irgendwann mal die EU Regelt das es eine mindest Zeit an Sicherheitsrelevanten Support gibt anstatt anderen nonsens zu diskutieren. Immerhin verdienen die ja Geld mit uns.

      • Hab gerade einen Philips TV gekauft. Super Monitor! Nur die Software (Android) ist gurkig. Macht ja nix bei einem Smart TV

      • Fernseher – bei soviel Schrott in den Medien, habe ich ihn entsorgt & einen Beamer gekauft. Jetzt läuft nur noch was ich sehen will und Werbefrei ;-)

  • Wäre genial! Gerade was die Zukunftssicherheit aktueller Modelle verbesser und so sicherlich noch mehr Kaufanreize setzt!

  • Performance Verbesserungen und bug fixes gehören eigentlich in Minor updates.

    • Och, meinetwegen können Sie das auch in allen Updates machen ;-)

    • Prinzipiell schon. Wenn die Änderungen nur minimal sind, hier ein kleiner Eingriff, da eine kleine Änderung.
      Ist allerdings nur die Frage wie tiefgreifend die Veränderung in iOS9 sein werden. Wenn kräftig aufgeräumt, viel umgebaut, neue Konzepte umgesetzt werden, viel Architektur-Änderungen, dann ist das ab einem gewissen Punkt nix mehr für ein Minor.

  • man muss natürlich Prioritäten setzen, aber ich finde, dass das iPhone 5 da, es noch sehr flüssig läuft, ruhig noch das ein oder andere Update bekommen darf :D

  • Ist das nicht der Typische Apple Zyklus?
    Erst große „Killerfeature“ und dannach „unter der Haube“?

  • Ich bezweifle, dass das iPhone 5 und 5S die Performance flüssig unterstützen werden. Die richtige Hardware wird vorausgesetzt.

    • Warum das 5s nicht? Ist doch 64 Bit!
      Nicht gelesen oder nicht verstanden?

    • Ich glaube dass ab iPhone 5s die Performanceeinbrüche bei updates nicht mehr so eklatant ausfallen werden.

      • Schon das 4s hat ein gewisses Leistungsplateau erreicht, ab dem mehr Leistung nicht soo wichtig für das System ist. Also vom Prozessor her sollte das langen. iOS8 läuft auf dem 4s ja auch ganz passabel und ist kein Problem wie iOS7 auf dem 4er.
        Der Flaschenhals ist eher der RAM. Und der wird dem 4s letzendlich das Genick brechen. Für mich ist mittlerweile der Ram die „leistungsentscheidende“ Angabe. Und da das iPhone 6 immer noch keine 2GB hat, wird das meines Erachtens nach technisch zusammen mit dem 5,5s und 5c wegbrechen. Wahrscheinlich ist für mich aber, dass Apple das Gerät irgendwie mit abstrichen noch länger unterstützt und aufgrund von 64Bit und sonstigen fadenscheinigen Gründen weiterhin wie gehabt nach 4jahren die Unterstützung einstellt.

      • Ja, kann ich nur bestätigen, dass es der Ram-Speicher ist, welcher den Flaschenhals beim 4s darstellt! Ansonsten läuft ios8 tatsächlich ganz „passabel“, aber eben auch nur das! Das ist mehr „Durchschnitt“, als alles andere! Gut, so eklatant wie ios 6 auf dem 3GS stellt es sich wiederum nicht dar, aber man merkt es schon – vor allen Dingen, je mehr „neue Features“ man noch zusätzlich zum „Grundgeschehen“ einsetzt, sprich: Widgets, Drittanbietertastaturen!
        Das sind zumindest die beiden, die mir ins Auge gesprungen sind!

        Am besten läuft es, wenn du nix „zusätzlich“ machst!

        Hatte die Tage mal ein paar Widgets installiert, danach ging gar nix mehr! Schlimm!

        Das mit dem Ram beim iPhone 6 sehe ich auch ähnlich, wobei – wie gesagt – sich die „Diskrepanzen“ ab 1 GB RAM in den kommenden zwei Jahren in Grenzen halten werden!

        Damit meine ich eben ab iPhone 5s.

  • Wolkenkuckucksheimer

    Ich „klatsche in die Hände“ erst dann, wenn sich zeigt, dass das Marketing-Gewäsch Früchte trägt. Zum jetzigen Zeitpunkt und aufgrund der Erfahrungen der letzten Monate bin ich da eher skeptisch.

    • Nicht nur der letzten Monate! Wenn Apple was von „großer Performance-Optimierung“ verspricht, wird maximal 90% der Vorgängerversion erreicht. Apple täte gut daran, Geräte vom Update auszuschließen, BEVOR die Performance im Keller ist. In der Vergangenheit ließen sie den Kunden aber immer auf einem Niveau zurück, das unerträglich war – ohne Möglichkeit zum Downgrade.

      Auf der anderen Seite: Warum sollten sie auch? Apple verdient durch den Verkauf der Hardware. Jede Optimierung für ältere Geräte verlängert nur ihren Lebenszyklus und schiebt den Neukauf (und damit Gewinn für Apple) hinaus. Da beißt sich die Katze in den Schwanz. Mein iPhone 4S wurde durch iOS8 so degradiert, dass ich mir ein iPhone 6 holen musst. Mein iPad 3 ist quasi ein Stein und ich überlege, es gegen ein iPad Mini zu wechseln – und hätte es wahrscheinlich schon getan, wenn das letzte iPad Mini nicht eine aufgewärmte Version der Vorgängerversion wäre und damit 2 Jahre alt und 2 Jahre weniger lebensfähig. So verkauft Apple Geräte.

      • … denn Feature-mäßig fällt denen ja eh nichts neues ein, wird viel zu kompliziert umgesetzt (Hands-Off) oder total buggy (sorry: Beta) veröffentlicht (Siri, iCloud, Photos).

      • Absolut Deiner Meinung! Stimmt genau! Gleiches jetzt bei mir mit dem 4s! Wer das ein paar mal mitgemacht hat – ich z.B. Jetzt zum zweiten Mal, das erste Mal beim 3GS mit iOS 6, und jetzt nochmal mit ios 8 beim 4s – der wird zukünftig auch nicht mehr updaten soweit es sich vermeiden lässt (siehe SLL-Gate)!

  • Wenn einem nichts mehr einfällt muss es halt eine höhere Performance richten… Denke, die Anwendungsmöglichkeiten von Mobile-Phones sind so langsam ausgelutscht. Oder was könnt Ihr euch noch vorstellen?

    • Genug. Wie wäre es mit einem Gastbenutzermodus?

      Oder verschiedene (farbige?) Themes für die Oberfläche inkl. verschiedenen Icons – womöglich sogar ein „Classic“ Theme um weitestgehend die alten GUI Elemente darzustellen.

      Oder eine Vereinheitlichung der Video / Audio – Wiedergabe.

      Oder die Öffnung der Standardprogramm Zuordnung – Stichwort „Chrome als Standard-Browser“

      Oder die Öffnung von Siri für frei definierbare Sprachkommandos für App-Anbieter

      Oder HomeKit

      Oder …

      • Die angesprochene Siri Erweiterung fänd ich auch interessant. Man klickt einen Workflow vor, verknüpft ihn mit dem Sprachbefehl und der weitere Text wird interpretiert.

        Control-Center öffnen, Helligkeitsregler bewegen verknüpft mit „ändere die Helligkeit auf ‚x’%“
        Dabei würde Siri weitere Sprachbefehle kostenlos von den Usern angelernt bekommen ohne das Apple groß entwickeln muss…

      • Komisch. Was du aufzählst, brauch ich alles nicht.

      • Gastbenutzer bzw. mehrere User-Konten wäre toll – vor allem auf dem iPad. Meist hat man doch nur ein iPad im Haushalt. Wäre toll, wenn meine Freundin ihr Konto hätte, mit ihren Mails, ihrem Browser, ihrer iCloud, ihrer Dropbox, ihren Apps. Mein Sohn hat seinen Account mit seinen Spielen (besser: ein limitierter Gast-/Kinder-Account, wo man auch Standard-Apps deaktivieren kann). Und ich habe meinen, inkl. Admin-Funktion.

        Dazu braucht’s nur Apps für alle User installieren, pro User freigeben (wegen Speicherplatz) und alle Apps schreiben die Userdaten in den gerade aktiven User-Ordner. Das könnte man sogar machen, ohne dass alte Apps angepasst werden müssen (virtuelle Verknüpfungen).

      • Ja, Multiuser für ipads und eine „Kinderecke“! Microsoft hatte das vor ein paar Jahren mal vorgemacht! Dieser bescheuerte „Geführter Zugriff“ ist ganz nett, aber nicht ausreichend! Mein Reden!

    • Da kommt schon noch was ;)
      Jetz bitte nicht wegen nem guten Performance Update meckern (das ja auch erst noch rauskommen will)….

      • Ja, bitte nicht! Das ist genau das, was iOS jetzt als Weiterentwicklung zu neuem Design und Features braucht!

  • Also dass das 5 und das 5C schon rausfliegen, kann ich nicht glauben. Damit würde Apple ja seiner bisherigen Updatepolitik untreu, die immer die aktuelle und die letzten 3 iPhone-Generationen mitgenommen hat.

    Zumal die Geräte ja aktuell noch verkauft werden. Damit würde Apple ja erstmals noch im Verkauf befindliche Geräte vom aktuellen iOS ausschließen.
    Sie könnten natürlich das 5C im September abkündigen, das 4S fliegt ja mit Sicherheit eh raus. Dann müssen sie aber nen Nachfolger bringen, ein 5CS mit der Technik des 5S vielleicht?

  • Eine gehörige Portion Performance-Verbesserung + 2-3 nette, hilfreiche, neue Features und iOS 9 wäre top.
    Wenm Apple es tatsächlich schaffen würde iOS 9 stabil und nahezu fehlerfrei zu machen und dem auch noch Killerfeatures zu verpassen, dann ziehe ich wieder, nach langer Zeit, meinen imaginären Hut.
    Siri Api! Mehr Widget Freiheit! Als Beispiele.

    • iOS 8 ist bereits äußerst stabil. Lass mal das iTunes Backup weg und installiere iOS8 neu, dann läufts auch gescheit. Backups machen nur Probleme! Man ist mit sicherheit von irgend nem Bug betroffen und wenn du pech hast sorgt ein fehlgeschlagenes App-Backup dafür, dass das iphone träge wird und der hängende Prozess den Akku leer saugt.

      iOS9 wird daran nichts verbessern, wenn wie gesagt das backup immer die selben Fehler mit einspielt.

      Ich werde unter iOS so schnell keine Backups mehr nutzen. iCloud sync muss reichen. Wers trotzdem macht, darf sich nicht über fehler beschweren. Ist leider so…

      • wie wäre es mit einer Firmware die die Update Bugs mal behebt anstatt das Backup einfach wegzulassen? Als nächstes kommt der Vorschlag das ein Code nur Probleme macht und man den doch besser weglassen sollte…

      • Oder der iCloud-Sync! ;)

  • Darkus Immortalis

    Irgendwie fühle ich mich ein bisschen verascht, wenn der Fokus nun bereits auf iOS 9 liegt, obwohl für iOS 8 angekündigte Features, wie natürlich vor allem HomeKit, noch nicht mal erfolgreich implementiert wurden.

    • Wieso verarscht? Das ist im Entwicklungsbereich völlig normal, dass mindestens an der nächsten Generation bereits gewerkelt wird während die aktuelle mit Patches erweitert / stabilisiert wird. Das ist ÜBERALL so.

      • Das Problem hierbei ist, dass iOS 8 nicht anständig funktioniert :D
        Wenn es nur ein paar kleine Bugs bei iOS 8 wären, wäre es was ganz anderes…

      • An iOS 8 wird doch auch weiterhin gearbeitet. Erst heute wurde die Beta von iOS 8.3 veröffentlicht.

      • Lies weiter oben von mir den Beitra. BACKUP NICHT AUFSPIELEN.
        Das ist die Lösung 99% aller Probleme unter iOS8!

  • Nach ios 7 und 8 erwarte ich nicht mehr viel und werde dann auch nicht wieder enttäuscht. Die Hype-Zeiten sind vorbei, dafür hat der angeditschte Apfel selbst gesorgt. Mittlerweile muss man dort alles unter Profit-Aspekten sehen, so wird’s auch bei ios 9 sein.

  • was das „laut klatschen“ angeht: Glaub ich nicht – nicht wenn sich die Performance-Optimierung auf 64bit-Geräte konzentriert.
    Das 4S sollte zwar gemäß Zyklus beim nächsten iOS aus der Liste fliegen – wenn die’s aber richtig machen wollen, dann sollten die (zumal das Update ja nur unter der Haube stattfinden) die Generation ruhig noch ein weiteres Jahr mitziehen und dem Gerät seine eigentliche Leistung zurückgeben – daw ist Apple in der Kombi iPhone 4 / iOS 7 nicht richtig gelungen, also darf hier nachgebessert werden.

      • genau das meine ich ja damit

      • Das bringt Apple aber kein Geld ein. Apple macht nur das was Geld einbringt.

      • Richtig, aber qwenn man’s genau nimmt geht es hier um Reputation … Apple reagiert scheinbar auf den Aufschrei der Nutzer und da gehört meiner Ansicht nach das Thema mit rein.
        Für Apple ist es doch immerwieder ein Vergnügen auf der WWDC aufzutischen, wie toll es ist auch noch älteren Geräten ein Update anzubieten, was Android nicht tut.
        Dann soll das Update aber auch ordnungsgemäß auf dem jeweiligen Gerät laufen – extra ältere Geräte mitziehen um besser dazustehen, aber dafür das Ding wie ne unbrauchbare Mistkrücke damit laufen zu lassen ist halt nicht gerade kundenorientiert.

        Einzig akzeptabler Mittelweg wäre es mit 8.4 oder was es bis dahin noch alles gibt die Performanceschwächen des 4S in den Griff zu bekommen und dann turnunstreu das 4S aus der iO9-Liste zu streichen

      • Richtig! Dem ist nichts hinzuzufügen!

  • Die Apple Abzock Strategie geht mir langsam auf den S***.
    Erst grosse Versprechungen über neue Features und dann bekommen sie es nicht gebacken und schreien nach leistungsfähigerer Hardware. Und jedes Mal gehe ich der Bande auf den Leim. Wenn ich als Softwareingenieur so gehandelt hätte, wäre mein Arbeitgeber bald ohne Aufträge dagestanden.
    Apple schäm dich ;)
    Immerhin erspart man sich so den iOS9 Frust :-)

  • super, das iPad mini das ich zu Weihnachten meiner Frau Geschenkt habe ist nach 6 Wochen schon Müll im Herbst, Klasse Apple……….man man man…..hier wird man nur Verarscht !!

  • Das hat halt leider nix mit „5er läuft doch noch ganz gut“ zu tun wenn es rausfliegt. Es liegt ganz einfach an 32/64BIT Umstellung. Irgendwie ist halt da das alte 32Bit an seiner Grenze was die software und Performance an geht. Ist doch bei PC’s nix anderes

    • Das sehe ich ein wenig anders. Welche Apps im Store sind denn schon gross auf 64 Bit ausgelegt? Und selbst ohne Appstore hängen auch die Apple Apps auf 32bit Geräten. Und an dem grösseren adressierbaren Speicherbereich von 64bit Systemen liegt kann auch kein Grund sein, da selbst das iPad Air 2, mit der doppelten Menge an Speicher wie jedes andere iOS Gerät, auch bei 32bit noch ausreichend versorgt wäre. 64bit ist zukunftssicherer und hört sich toll an im Marketing. Vielmehr ist es bislang doch nicht im mobilen Bereich…

  • wenn nur Performance, warum dann eigentlich iOS 9 und nicht 8.x ?…

  • Wird jetzt ein downgrade veröffentlicht? Wie soll sonst „das Snow Leopard-Update“ verstanden werden?

  • Ich freue mich schon auf die Keynote: iOS 9 mit mehr als 200 alten Features, die jetzt endlich (wieder) funktionieren! Ein Fehler wurde behoben, der zu WLAN ausfällen führt. Weitere Highlights: Minor bug fixes! Weitere zukünftige Highlights: HomeKit!

  • Was? Apple, arbeitet schon jetzt an nie zuvor gesehenen Bugs die wieder mal alles ändern? IOS 8 hatte ebenfalls schon über 200 neue Bugs implementiert, und stellte die grösste Überarbeitung seit Iphone dar.

    Ich glaube langsam, das mit IOS 9 ebenfalls nicht Schuss sein wird, sondern danach sogar ein IOS 10 auf den Markt kommen könnte!

  • Was viel wichtiger ist: Was ist das denn für ein Gerät oben im Bild!? Schwarze Front, goldene Rückseite? Oder ein goldenes Case?

  • Blub! Schau mal, ein Eichhörnchen.

  • Ich verwende noch mein iPad 1 mit iOS 5.1.1 (jailbreak). Es läuft super. Da ist noch der Geist von Steve Jobs drin… nein im Ernst, wo gibt’s das sonst außer bei Apple dass ich 4-5 Jahre alte Hardware zumindest noch vernünftig benutzen kann. Versuch das mal mit android oder Windows PC, viel Glück!

    • Ich hatte meinen Windows Pc fast 10 Jahre lang. Immer wieder wurde er für kleines Geld etwas aufgerüstet (RAM, Grafikarte…). Warum soll das nicht gehen? Ich bin zwar auf OS X umgestiegen, aber man sollte die Kirche im Dorf lassen und die Apple Fanboybrille auch ablegen können. Windows PCs können viele viele Jahre laufen und das tun sie auch in den Büros.

    • Du hast absolut keine Ahnung oder? Wer seine Windows PCs bei Blödmarkt und co kauft, der braucht sich nicht wunder. Das ist schlichtweg ALLES elektroschrott.

    • Nee, läuft gar nicht super das iPad 1 mit 5.1.1. Dann viel Spaß beim Surfen spiegel.de, sueddeutsche.de, theverge.de usw.

    • Nee, läuft gar nicht super das iPad 1 mit 5.1.1. Dann viel Spaß beim Surfen mit Safari auf spiegel.de, sueddeutsche.de, theverge.de usw. (Desktop-Versionen). Absturz garantiert. Das macht Spaß.

  • Wenn die es hinbekommen dann könnten se ja das 4s noch 1 Jahr mitschleifen und das 4er nochmal mit ins Boot holen und dann mal so richtig auf die Kacke hauen das 99,9% Ihrer derzeit aktiv benutzen Geräte Aktuell gehalten werden können

  • Vielleicht geht dann Bluetooth wieder, das wär doch mal ein killer Feature

  • Wie ist das eigentlich mit de ipad4, das wäre auch 32bit, hat allerdings eine andere bessere CPU also die letzten anderen 32bit devices. Ist IOS9 dann auch inkompatibel? Wäre eine Schande wenn Apple unter anderem auch das iPad2 weiterverkauft und es dann per Architekturwechsel ausgrenzt. Aber anders werden die stagnierenden Verkaufszahlen von Apple Tablets nicht wieder in Schwung kommen. Die Taktik das ipad2 als low budget Tablet zu belassen war nicht klug…

  • „Darüber hinaus will Apple weiterhin dafür sorgen, die Update-Größe der unregelmäßig ausgegebenen iOS-Aktualisierungen zu verkleinern und die Anforderungen an den zur Installation vorausgesetzten, freien Speicherplatz weiter runterschrauben.“
    Meint das nicht beides dasselbe?

    • nein. Das erste sagt aus dass die Größe der ausgegebenen Firmware kleiner werden soll. Das zweite hingegen zielt auf den Umstand ab, das man für das 1,5GB große mindestens das 3-4 fache an Platz auf dem iOS Gerät benötigt.

  • Wieso sollte iOS 9 vom System abweichen und das iPhone 4S, 5 und 5C wegfallen?
    Ich rechne wie immer damit, dass Apple das 4S wegstreicht und das 5er und das 5C dann bei iOS 10 wegfallen.

    • Wenn alle Gerüchte ihre Richtigkeit haben, ist das Hardware bedingt. Das 4S und das iPhone 5 (5C ist das gleiche Gerät nur mit Plastikrücken) haben keine 64 Bit Architektur und wären somit nicht in der Lage iOS9 zu installieren wenn Apple keine 32bit Version anbietet. Ob es auch so kommt und die Gerüchte somit stimmen weiss nur Apple und wird sich zeigen

  • Ich denke Apple plant schon für das Jubiläum iOS 10 und um den Sprung so „mächtig“ als möglich erscheinen zu lassen, wird zum iOS 9 erst mal die Performance verbessert und dann im nächsten Step die weiteren Anpassungen… Finde ich eigentlich auch die richtige Reihenfolge, denn umso mehr Features umso mehr geht es auf Kosten der Leistung, also erst den Unterbau stabilisieren und dann ein paar Highlights rein.
    Das Apple beim iOS 9 schon mit mit der 5er Reihe bricht kann ich mir nicht vorstellen, denn dass einzige was Apple von anderen Herstellern eigentlich noch unterscheidet ist die Werterhaltung der einzelnen Modelle und dies würde dadurch auch einen enormen Bruch erleiden.
    Und das sagt einer der weiterhin mit einem 4er (wenn auch zugegeben mittlerweile ein wenig genervt) unterwegs ist… ;)

  • Also wenn man hört und liest wie Apple sein Geld verdienst hat fragt sich jeder was sind das für fragwürdige Geschäfte die Apple macht . Sollte was dran sein das Cook den Code an China verkauft haben soll dann hat das iPhone ausgedient denn dann können die Chinesen damit machen was sie wollen , gute Nacht Apple .

  • Bald muss man bestimmt richtig aufpassen beim updaten. Dann gibt’s 2 iOS 9 Ausführungen : Eine für 32 und eine andere für 64bit wenn die das Gejammer hier lesen.

    Folge davon sind dann Beiträge wie z.B.: Mein iPhone 5C startet nicht mehr ich habe aus versehen die 64 Bit Version drauf gekloppt xD

    • eine andere Firmware als für das vorgesehene Gerät zu installieren war noch nie möglich. Das sollte Apple hoffentlich hinbekommen da nicht auch noch n Bug einzubauen ^^

  • hahahahaha, lol
    ja ne klar, apple hat zugehört und auf einmal interessiert es sie wie zu anfangszeiten, was der kunde und nicht die shareholder verlangen.
    und bald kommt der osterhase…..

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19500 Artikel in den vergangenen 3388 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven