iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 566 Artikel

Von 33% Preisabzug zu 10% Bonus

Apple-Guthaben: 10% Bonus sind wohl der neue Standard

Artikel auf Mastodon teilen.
38 Kommentare 38

Das 15-Prozent-Angebot bei Lidl in der vergangenen Woche dürfen wir wohl als Ausnahme betrachten. Zwar gibt es in dieser Woche wieder zwei Angebote für vergünstigtes Apple-Guthaben, doch müsst ihr euch beide Male mit lediglich 10 Prozent Bonus begnügen. Wir hatten es zu Jahresbeginn bereits befürchtet: Einmal mehr scheinen Apple und seine Partner das durchschnittliche Sparpotenzial in diesem Bereich nennenswert reduziert zu haben.

Apple Guthaben Bonus Aldi

Titelbild: depositphotos.com

Von heute bis zum Wochenende bekommt ihr in den Filialen von ALDI und REWE jeweils 10 Prozent Extra-Guthaben beim Kauf von Guthabenkarten für den App Store und iTunes Store im Wert von 25 Euro, 50 Euro und 100 Euro. Die REWE-Aktion läuft zusätzlich online bei REWE-Kartenwelt.de. Das Bonus-Guthaben wird euch beim Einlösen der Codes automatisch mit gutgeschrieben, allerdings müsst ihr beachten, dass die Karten von ALDI dafür bis zum 26. Februar und die REWE-Codes bis spätestens 27. Februar aktiviert werden müssen.

Das Zusatzguthaben lässt sich anschließend wie regulär gekauftes Apple-Guthaben für Einkäufe im App Store oder iTunes Store verwenden – auf diese Weise könnt ihr auch den Preis für Abos inklusive der Kosten für Streamingdienste reduzieren.

Von 33% Preisabzug zu 10% Bonus

Nach nunmehr fünf Wochen im neuen Jahr lässt sich kaum noch daran zweifeln, dass wir uns erneut mit einer Reduzierung der Aktionsrabatte für Karten für den App Store und den iTunes Store abfinden müssen. Gab es im vergangenen Jahr noch meistens 15 oder gar 20 Prozent obendrauf, so präsentiert sich der Bonus von 10 Prozent in diesem Jahr als neuer Quasi-Standard.

Penny

In den Anfangstagen waren 33% Rabatt keine Seltenheit

Anfangs als „iTunes-Karten“ und später als Karten für den App Store und iTunes Store angeboten, waren in den ersten Jahren dieser Apple-Angebote noch Aktionen mit bis zu 33 Prozent Preisabzug auf den regulären Preis mehr oder weniger üblich. Diese Rabatte wurden dann nach und nach reduziert, eine zusätzliche Verschlechterung hat sich obendrein durch den Wechsel vom ehemals tatsächlichen Preisabzug zum nun üblichen prozentualen Bonusbetrag „on top“ eingestellt – rechnerisch bleibt hier weniger hängen, als wenn der gleiche Prozentbetrag direkt vom Kaufpreis abgezogen wird. So wie es jetzt aussieht, werden wir uns künftig bereits bei 15 Prozent Bonus über ein besonders attraktives Angebot freuen.

07. Feb 2022 um 09:10 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Alle 4 Wochen hole ich mir einen 10€ iTunes Gutschein, allein durch Payback…

      • 1000 Punkte. 1 Punkt = 1 Cent. Normalerweise bekommt man pro 2 Euro Umsatz einen Punkt. Durch Coupons kann man das jedoch erhöhen.

      • exakt wie niku sagt!
        wenn man die Einkäufe ein bisschen „timed“ und eben mit Coupons kombiniert, kommen im Monat gerne mal zwischen 1000 bis 1500 Punkte zusammen.
        Wenn man das dann noch mit dem Partner kombiniert (beide kaufen mit dem gleichen Profil ein) gehts noch fixer…

      • Welchen Partner?

      • @Nico

        Meinst du die Coupons?
        Meist REWE und DM, auch mal Aral.

        Die iTunes Gutscheine hole ich mir dann in der Rubrik Services -> Punkte einlösen!

    • Selbst mit optimalem Einkauf gibst du also jeden Monat 1000-1500€ aus nur für Waren die mit Payback Zusammenhängen… werd glaubt…

      • @Devil: na? Bei Mathe nicht aufgepasst?!?

        :-)

        Ich hole mir immer wieder Coupons, bis zu 30 fachen Punktzahlen.
        4 x Wocheneinkäufe
        Ab und zu DM
        Aral tanken…

        1000-1500€?
        ich lache mich schlapp!!!!

        :-)))

      • @Devil: und beim Lesen haste wohl auch gefehlt?!?

        1000-1500 Punkte, nicht €

        Herr, lass Hirn regnen

      • Hat dich deine Mama nicht erzogen oder hattest du keine Kinder im Kindergarten zu spielen gehabt?? Oder wieso reagierst du gleich so geladen?

      • @Samu: hahaha!

        Nö, alles fein. Nur gegen Dämlichkeit habe ich was!

        ;-)

      • Scheinbar hast du das nicht. Deine Reaktion ist erbärmlich.

      • wenn Devil mein Tipp, wie man kostenlos an iTunes Guthaben kommt, geistig überfordert haben sollte, dann tut mir das leid.

        :-))

      • Kostenlos gibst bei Payback nichts. Ich würde mir eher eine transparente Hose/Unterhose anziehen, als Payback zu nutzen.
        Aber go for it!

      • Leute seit ihr alle beknackt im Kopp. Ich hab schon genau verstanden. Die 1000-1500 € hab ich auch nur geschätzt. Bei manchen Käufen gibt es pro 2-3 Euro einen Punkt. Manchmal gibt es Vorteil Coupons wo man wieder as aufholt. Aber erzähl mir nicht dass du jeden Monat nur da kaufst wo du soviele Punkt zusammen bekommst. Als wenn es die überall gäbe und Coupons nur so auf der Straße liegen. Mein Gott habt ihr schreckliche Kaufverhalten.

      • @Devil
        Es gibt ja auch noch die Payback American Express. Die habe ich beispielsweise in ApplePay hinterlegt und zahle damit überall, wo es geht (Aldi, Bäcker, Bauhaus, Hornbach, Kaufland, Rewe, Rossmann, Restaurants uvm.). Viele davon sind nicht mal Payback Partner. Zu diesem Verhalten hat mich übrigens meine Hausbank gezwungen, weil ich zusammen mit meiner Frau nur 100 Kontobewegungen pro Monat kostenlos tätigen darf. Jede weitere kostet 0,25 €. Seitdem nutze ich die EC Karte nur noch da, wo die Kreditkarte nicht geht und freue mich über 0,5% Cashback. Ohne Baumärkte kommen da im Monat allein 500-600 Punkte zusammen, zusätzlich zu den regulären Payback Punkten. Ja, ich hätte auch die Bank wechseln können, so war es für mich bequemer und ich habe auch noch was davon.

      • Wenigstens ne bessere Erklärung, danke

  • Wer zahlt eigentlich die 10%? Ist das dann eine Aktion vom Markt oder wird soetwas von Apple weitergegeben?

  • „Von 33% Preisabzug zu 10% Bonus“Sehr cool, dass ihr das mal erwähnt. Manche hier konnten das nicht glauben, als ich davon schrieb.
    Es ist auch etwas eklatant anderes einen Rabatt oder ein Bonus zu bekommen.
    Derzeitige Spitze ist 20% Bonus, die es bis 2020 nur noch ganz selten gab. 2021 gab es die dann doch etwas häufiger.
    Kann jedem nur raten, dem es möglich ist, eine Handvoll Karten zu nehmen und Jahre ruhe zu haben und immer zum „besten Kurs“ kaufen zu können.

  • Wiese Standard? Letzte Woche bei Lidl waren es doch 15%.

  • Die Reduzierung von Rabatten ist auch eine Form der Preiserhöhung – derzeit wird eh fast alles teurer

  • Oh nein, ich bekomme weniger Rabatt oder weniger Bonus. Wie man bei sowas Ansprüche ableiten kann unglaublich. Ist schon immer so gewesen, nennt sich Inflation. So ist es halt, hat auch Vorteile der Bonus ist jetzt in allen Stufen gleich und man braucht bei Apple nicht mehr Guthaben mit 100er Karten bunkern.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37566 Artikel in den vergangenen 6113 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven