iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 097 Artikel

Verarbeitet auch HDR-Videos

Apple Clips 3.0: Komplett überarbeitet und für iPhone 12 optimiert

16 Kommentare 16

Mit der neuen Version 3.0 verspricht Apple das bislang größte Update für Clips, seine kostenlose App zur Videoerstellung auf iPhone und iPad. Neue Funktionen wie die überarbeitete Benutzeroberfläche oder die Unterstützung von vertikalem und horizontalem Video seien seitens der Nutzerschaft stark nachgefragt gewesen. Zudem erlaubt Clips jetzt die Aufnahme von HDR-Videos mit dem iPhone 12.

Die neue Benutzeroberfläche soll die Bedienung der App und insbesondere das Aufnehmen von Videos sowie das Hinzufügen von Effekten vereinfachen. Dabei wurde die Bildschirmaufteilung verbessert, sodass die Zusatzfunktionen einfacher zu erreichen sind. Ergänzend hat Apple die App auch inhaltlich erweitert und mit acht neuen Stickervarianten, sechs neuen Pfeilen und Formen sowie 25 zusätzlichen Soundtracks ausgestattet.

Clips App Ios Apple

Auf dem iPad kann Clips jetzt auch im Querformat verwendet werden und unterstützt die Bedienung mithilfe eines Trackpads oder einer angeschlossenen Maus.

Clips bietet jetzt auch zusätzliche Seitenverhältnisse zur Auswahl. So können Videos jetzt wahlweise vertikal oder horizontal erstellt werden. Apple zufolge will man auf diese Weise auch die Möglichkeiten zur Verwendung der App für das Erstellen von Instagram Stories oder Videos für Snapchat und YouTube erweitern. Standardmäßig werden Aufnahmen mit Clips auf dem iPhone jetzt im Format 16:9 erstellt.

Erwartungsgemäß bringt das Update auch Optimierungen in Verbindung mit den neue verfügbaren iPhone-Modellen mit sich. So werden jetzt auch mit den Rückkameras der iPhone-12-Modelle aufgenommenen HDR-Videos unterstützt. Passend dazu können die Videos beim Teilen dann auch als Dolby Vision HDR weitergegeben werden. Das Bearbeiten und Teilen von mit dem iPhone 12 aufgenommenen HDR-Videos ist übrigens auch auf älteren Geräten möglich.

Apple hat die Veröffentlichung von Clips 3.0 für heute angekündigt. Falls das Update noch nicht zur Verfügung steht, ist es etwas Geduld gefordert, die neue Version sollte zeitnah im App Store erscheinen. Mit der Aktualisierung ändern sich auch die Systemvoraussetzungen, so ist iOS 14 für die Verwendung der App jetzt zwingend erforderlich.

Laden im App Store
‎Clips
‎Clips
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos
Laden
Mittwoch, 28. Okt 2020, 17:40 Uhr — chris

Fehler entdeckt? Anmerkung? Schreib uns gerne


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Wow passieren doch noch Wunder. Mit den neuen Seitenverhältnisse ist die App ja dann vielleicht doch mal zu gebrauchen. Habe nie verstanden was man mit dem quadratischen Format anfangen soll.

    • Welche große Website/App nutzt noch gleich quadratische Fotos/Videos?

      • Yepp… ist aber genauso ein Deppenformat wie Videos hochkant…

      • Aber selbst da ist ein Großteil nicht im Quadratischen Format.

      • Egal, ob Hochkant/Porträt nun ein „Deppenformat“ ist oder nicht: quadratisch zeigt nunmal – egal, ob das Gerät im Hoch- oder Querdormat gehalten wird – das Bildmaterial immer größtmöglich und wie vom Ersteller gedacht/produziert.
        Und 1:1 [oder auch 3:3/4:4 ;-) ] ist jetzt nicht sooo weit vom jahrzentelangen TV-Standard 4:3 entfernt. ;-p

  • Mich würd ja mal interessieren, wie viele Menschen das Ding tatsächlich nutzen. Also über den initialen Test hinaus…

    • Ich zum Beispiel.
      Anwendungsfälle sind kleine und große Späße, sehr kurze (bis zu 90 Sekunden) Erklärvideos für Freunde und Verwandte sowie Geburtstagsgrüße – sogar noch lange vor dem ganzen Chaos, der dort draußen herrscht.

      Schätzungsweise 1-2 Videos pro Woche.

      Vermutlich hatte Apple es mehr auf diverse Internetplattformen abgesehen. Wir finden es auch einfach so für uns lustig. Zumal gefällt mir die vergleichsweise schlichte Aufmachung. Ähnliches mit iMovie zusammen zu stellen empfinde ich als aufwändiger. Urlaubsvideos und dergleichen werden ausschließlich am Mac bearbeitet.

    • Die App ist wirklich super wenn jetzt das Bildformat endlich stimmt. Man kann in kürzester Zeit kurze, ansprechende und kreative Clips erstellen. Clips ist wirklich toll zu bedienen und macht Spass.

  • Hat noch jemand das Problem, dass auf Instagram Videos des iPhone 12 komplett blass gepostet werden?

  • Cool, endlich hat sich mal jemand erbarmt und ein vernünftiges Bildformat eingebaut – ich verstehe immer noch nicht welcher Vollhonk meinte, quadratisch sei ein wirklich tolles Format… jetzt ist die App endlich brauchbar.

  • Und stürzt ab, bei mir, wenn ich Bild hinzufüge. Reagiert nicht mehr.

  • Naja, läuft der versammelten Branche aktuell immer noch arg hinterher. Auch iMovie sollte mal wieder etwas Liebe abbekommen. Ich mach zur Zeit alles, was mit kurzen Clips und längeren Videos zu tun hat, mit InShot… so feature-reich und dennoch irre intuitiv und schnell zu bedienen. Clips ist nett gemeint, mehr nicht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29097 Artikel in den vergangenen 4887 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven