iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 326 Artikel
Kreditkartenangebot startet

Apple Card jetzt für alle Apple-Kunden in den USA verfügbar

33 Kommentare 33

Die Apple Card ist jetzt für alle Apple-Kunden in den USA verfügbar. Zuvor hat Apple bereits zu Monatsbeginn ausgewählte Nutzer vorab mit der neuen, in Kooperation mit dem Finanzkonzern Goldman Sachs angebotenen Kreditkarte ausgestattet.

Die bei Apple für Apple Pay und verwandte Angebote verantwortliche Managerin Jennifer Bailey zeigt sich mit Blick auf den Start des Angebots „begeistert von dem überwältigenden Interesse an der Apple Card und ihrer positiven Resonanz“. Kunden hätten besonders die Einfachheit der Karte und den besseren Überblick über ihre Ausgaben gelobt.

Apple Card Iphone Abrechnung

In erster Linie handelt es sich bei der Apple Card um eine virtuelle Kreditkarte, die ihren Platz in der Apple Wallet hat. Auf dem iPhone sind dabei umfassende Informationen zu allen Transaktionen verfügbar.

Die Apple Card wird kostenlos angeboten kann um eine physische, aus Titan gefertigte Kreditkarte erweitert werden. Kunden können bei Verwendung der Apple Card Bonuspunkte in Form von „Daily Cash“ sammeln. Abhängig vom jeweiligen Abrechnungspartner bekommt man bis zu drei Prozent des Zahlungsbetrags als Apple-Cash-Guthaben zurück. Den Maximal-Bonus gewährt Apple beim Bezahlen von Apple-Einkäufen und für Dienstleistungen des Fahrdienstanbieters Uber, jeweils muss dann die Apple Card in Verbindung mit Apple Pay verwendet werden.

Apple hat sich nicht dazu geäußert, wann eine Ausweitung des Angebots auf weitere Länder geplant ist.

Dienstag, 20. Aug 2019, 15:21 Uhr — chris
33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Mittels VPN und umstellung der Region kann man dies auch schon in Deutschland einrichten. Selbst Deutschland ist als Land Auswählbar. Allerdings gibt es noch einen Bug, sodass beim wechsel des Landes nicht die Bundesländer geändert werden :/

  • Hoffentlich dauert die Einführung in Deutschland nicht all zu lang . Die gecleante Karte selber ist echt cool, nur die Modalitäten noch nicht ganz passend für den hiesigen Markt.

    • „Die gecleante Karte ist cool. “

      Jedem das seine.

      Für mich muss eine Karte funktionieren und die Konditionen stimmen. Von mir aus kann sie schreiend pink mit bunten Fußabdrücken von Salamandern sein – oder mit noch so viel Text voll geballert.

      Akzeptanz und Konditionen müssen stimmen.

      Das Aussehen ist wurscht – fristet die Karte doch ihr Dasein im dunklen Geldbeutel oder im Wallet.

      • Ehre genimmt

      • Yeah! Natürlich muss man die NS Keule schwingen! Am besten man sagt nicht eine einzige Redewendung mehr. Vielleicht hat der Mann mit dem schmalen Bart und der lustigen Friese sie ja irgendwann mal benutzt. Leute es ist fast 75 Jahre her! Irgendwann sollte man es auch mal gut sein lassen sich über jeden Furz aufzuregen (und ja ich weiß das der Schriftzug am KZ geprangert hat! Und JA das ist der dunkelste und abscheulichste Teil unserer Geschichte!)

      • @Menschengibtes dieser Spruch ist aber wesentlich älter und wurde nicht von den Nazis erfunden, sondern höhnisch missbraucht.

      • Wieso unsere Geschichte?
        Als Zwangs-Europäer mit Verlust der Nationalität, als Nachkriegszeit-Geborener, 45 Jahre Reparations-zahler für 2 Kriege, Einwohner des Landes D = wir retten Alle und das Klima, tangiert mich „Geschichte“ nur am Rande.

      • @Menschegibtes
        1. gibt es „Jedem das Seine“ schon seeeeeehr lange. Der von Dir hergestellte Bezug ist weder zwingend noch von mir gewollt.
        2. habe ich das S klein geschrieben. Das tut mir leid.
        3. hast Du Dich wieder beruhigt? Kannst Du jetzt zum Inhalt Stellung nehmen und nicht zu einem (hauptsächlich von Dir so empfundenen) Buzzword?

      • @Menschengibtes

        Nochmal ich:
        Dein Zusammenhang ist (hoffentlich nicht bewusst) polemisch und falsch.
        Jedem das Seine = suum cuique. Also ca 2000 Jahre älter als von Dir angenommen.

        Entschuldigung akzeptiert.

        Filterbubble lässt grüßen.

  • Vielleicht hören wir im September etwas…

  • Glaskugel sagt, die Karte wird es im D nicht vor dem 01.04.20 geben.

    Ach noch was. Der HSV tourt auch in der Saison 20/21 durch die zweite Liga.

  • Ich frage mich ob Apple mit iOS 13 die Funktion zur Ausgabenübersicht auch nach Deutschland bringt, auch ohne Apple Card. Schließlich zahle ich ja dauernd mit Apple Pay und die Metadaten mit den Geschäften werden mitübertragen. Weiß da jemand etwas ?
    Ich finde das nämlich sehr gut gestaltet

    • Also in der Schweiz funktioniert die Transaktionsübersicht. Nur noch nicht so schön grafisch wie bei der Apple Karte dargestellt. Die Übersicht kann man ein/aus schalten. In der Wallet App die Hinterlegte Kreditkarte auswählen und über den Kreis mit den drei Punkten (oben rechts) kommt man in eine Auswahl mit verschiedenen Optionen. Unter anderem „Verlauf einblenden“. Habe iOS13 hat aber auch schon unter 12 funktioniert.

    • Ich würde mal behaupten das die Ausgabenübersicht mit Grafisch und allem Schnickschnack nur mit der Apple Card möglich ist. Ansonsten hast du eben einfach eine Transaktionsübersicht als Liste.

  • Jetzt wurde endlich mal Apple Pay in Deutschland ausgerollt und schon heulen wieder alle rum, dass sie die tolle Apple Card nicht kriegen…
    Man kann zwar immer negative Stimmung verbreiten, man muss es aber nicht.

    • Bis jetzt hat hier keiner “ rumgeheult”, die einzige “negative Stimmung” kommt von dir.
      @pustekuchen, sehr guter Einwand da warte ich auch schon länger drauf

      • Liest Du ein anderes iPhone-Ticker.de als alle anderen?

        Hier tummeln sich doch nur noch irgendwelche Hater, Depressiven und Apple-Gegner mit ihrer endlosen Tagesfreizeit rum und verpesten die Kommentarspalten mit ihrer „negativen Stimmung“! ;)

      • @DV: Also ich lese scheinbar eine andere Seite als du. Geh mal auf neutrale Seiten. Da hast du Hater und Apple Gegner.
        Hier sind doch zu 99,9% Leute die Apple im Alltag nutzen. Dass da auch viele unzufriedene Kunden bei sind, ist ja auch verständlich.
        Wenn du ganz rechts stehst, sind alle anderen für dich links. Neutral betrachtet sieht das aber gleich ganz anders aus.

      • @Markus: Hier gibt es zwischendurch auch immer mal wieder Hater. Aktuell fällt mir da z.B. Momotaro ein. Früher war Sven auch sehr extrem. Aber der war zum Glück nur noch in der Entzugsphase (ehemalige sind immer die militantesten Gegner) hier.
        @dv: Die enttäuschten Leute sind immer die lautesten. Wenn du die ganzen unzufriedenen Leute als Depressive bezeichnest, tust du den wirklich Depressiven damit unrecht.
        Schaut euch mal die Kommentare zur WWDC an. Die sind größtenteils positiv. Weil es einfach eine überzeugende Präsentation war.
        Die Kommentare darf man nicht zu persönlich nehmen. Sonst schaukelt es sich hoch. Das gilt aber für beide Seiten. Wenn mich etwas bei Apple stört, ist es für mich keine Genugtuung, dass Google da noch schlimmer ist.

      • @dv: Kannst du mir einen Kommentar nennen, auf den du dich beziehst?

  • Das wird in D wohl noch dauern. Wir haben ja noch nicht mal ApplePayCash….

  • Die Beantragung aus Deutschland klappt ebenfalls.
    Allerdings mit folgenden Hacken:

    Ihr müsst eure Apple ID & alle Einstellungen, Region etc., auf USA setzen.

    Dann könnt ihr ganz normal in der Wallet App durch „+“ die Beantragung der Apple Card starten.

    Allerdings benötigt ihr eine amerikanische Adresse. Und zum Schluss zur Authentifizierung für Goldman Sachs eure amerikanische Social Security Number.

    Und das ist der Knackpunkt. Ohne die geht’s nicht.
    Wer die SSN hat, für den ist es kein Problem.

    (Mit vielen Unwegen & Aufwand ist es auch möglich. Allerdings benötigt ihr ein amerikanisches Konto, mind. eine ITIN, eine Adresse. Und müsst dann starten euren nicht existierenden Credit-Score aufzubauen. (Secured Credit Cards sind dazu dienlich.) Aber auch American Express bietet eine „Portierung“ der deutschen Karte in Amerika an, ebenfalls unter Auflagen.)

    Also es ist möglich. Aber mit richtig viel Aufwand.
    Sollte die Apple Card allerdings in den nächsten zwei Jahren hier nicht kommen, eine Überlegung wert.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26326 Artikel in den vergangenen 4465 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven