iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 198 Artikel
Wann fällt die Ladebuchse weg?

Apple auf dem Weg zum vollständig kabellosen iPhone

Artikel auf Google Plus teilen.
78 Kommentare 78

Das komplett drahtlose iPhone kommt irgendwann, diesbezüglich besteht kein Zweifel. Der Zeitpunkt dafür ist allerdings noch nicht gekommen. Es ist zumindest nicht vorstellbar, dass Apple bereits in diesem Jahr Smartphones ausliefert, die komplett auf die Anschlussmöglichkeit eines Ladekabels verzichten.

Gerüchte dahingehend kommen im Anschluss an den bereits gestern von uns zitierten Bloomberg-Artikel über Apples Probleme mit der drahtlosen Ladestation AirPower auf. Dort steht geschrieben, das Apple bereits während der Entwicklung des iPhone X darüber nachgedacht hat, das kabelgebundene Ladesystem komplett zu entfernen.

Apple Phil Schiller Announces Qi Charging

Natürlich muss sich Apple über einen Wandel diesbezüglich bereits heute Gedanken machen, zum derzeitigen Zeitpunkt scheint ein solcher Schritt jedoch mehr als verfrüht. Auch wenn Apple die drahtlose Ladegeschwindigkeit mit speziell darauf abgestimmten und später auch einem eigenen Ladegerät beschleunigen kann, der Unterschied zum Anschluss an ein Lightning-Kabel ist weiterhin gravierend. Insbesondere, seit die Möglichkeit besteht, das iPhone bei Anschluss an ein USB-C-Ladegerät mit Rekordgeschwindigkeit aufzuladen.

Als weiterer, auch von Bloomberg angesprochener Faktor gegen das schnelle Aus für die kabelgebundene Lademöglichkeit spricht der stolze Preis der mit dem schnellen drahtlosen Lademodus der iPhones kompatiblen Qi-Ladegeräte. Apple müsste die Zusatzkosten für ein solches Gerät auf den Grundpreis des iPhone mit aufschlagen.

AirPower darf man vielleicht als ersten Schritt und Testballon in diese Richtung sehen. Apple wird sich anstrengen, insbesondere die vom iPhone unterstützten schnellen drahtlosen Ladetechnologien zu etablieren und auf diese Weise den Weg für ein zukünftiges iPhone ohne Kabelverbindung ebnen. In diesem Zusammenhang kommt eine weitere spannende Frage auf: Stellt der Lightning-Anschluss die letzte Möglichkeit des kabelgebundenen Anschlusses am iPhone dar oder wird Apple wie oft spekuliert vor dem endgültigen Verzicht noch auf USB-C umschwenken?

Freitag, 22. Jun 2018, 7:28 Uhr — chris
78 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Dann will ich aber die Kopfhörerbuchse zurück. Es muss doch weiter irgendeine Möglichkeit geben das iPhone am Aux-Anschluss des Autos oder ähnlichem zu nutzen.

    • Kauf dir doch einfach eine kleine Bluetooth Büchse und schließ Dienst am Radio ! Und schon läuft der Sound ! …. bissel Ideen mal entwickeln ….

      • Diese Idee ist nur im Ergebnis ziemlich beschissen. Die meisten Bluetooth Empfänger unterstützen kein AAC, die Klangqualität per veralteten A2DP ist so schlecht, dass ich jetzt ein Apple TV vier ohne optischen Digitalausgang gegen einen Windows Rechner ersetzt habe. Jetzt klingt die Musik wenigstens wieder anständig.

      • Muss man mal eine BT Kiste für bisschen mehr als 10 Euronen von Fiio kaufen. Da läuft auch aac und der klasse Sound.

      • Selten so gelacht. Über HDMI ist für alle Tonformate genug Bandbreite vorhanden. Über Optisch/TOS Link etc muss extra codiert werden damit da Ton kommt. Zudem wird bei 7.1 etc dein optisches Kabel nix mehr bringen. Seit es HDMI gibt sind alle anderen Ton Kabel überflüssig geworden. Soviel dazu, Apple TV 4 ist Steinzeit. Mitnichten. Alte Anschlüsse die nix bringen sollen ruhig weg.

      • prettymofonamedjakob

        Guck dir mal den FiiO BTR1 an. Das ist ein Bluetooth-Empfänger mit AUX-Ausgang. Ist eigentlich für Kopfhörer gedacht, aber tut seinen Dienst sehr gut auch als Input für PKW. Unterstützt AAC und aptX.

      • @Locke: Und diese kleine Bluetooth-Büchse pumpt dann auch Strom in mein iPhone, wenn ich es mit meiner Magnethalterung an der Scheibe befestigt habe, um es als Navi zu benutzen?
        Klar, in deiner Welt ist das gar kein Problem, dann kauft man sich auch noch ’ne neue Halterung mit integrierter Ladematte… Oder gleich ein neues Auto mit CarPlay – natürlich die Version, die ohne Kabel funktioniert…
        Ist ja schließlich FORTSCHRITT, da will man doch nicht im Weg stehen! Da muss der einzelne auch mal Opfer bringen!

        Und wenn ich mehrere Stunden auf dem Sofa sitze und mein iPhone intensiv benutze, nagle ich mir einfach eine Ladematte ans Knie, damit der Akku NICHT leer ist, wenn ich anschließen mit dem iPhone raus gehe – Problem gelöst…

        Einfach „bissel Ideen mal entwickeln…“ .
        Du bist wirklich klug oder so. Darum solltest du unbedingt bei Apple arbeiten. Damit alles noch besser wird.

      • @wepe oder man kauft sich einfach ein anderes Modell oder mal nicht jedes Jahr das neuste.

    • Dazu gib es die Bluetooth auf Klinke dongle
      Nicht schön, aber es funktioniert.
      Leider braucht man immer mehr Krücken, um moderne Applehardware mit alter restlicher Technik zu kombinieren.
      Betrifft das Apple TV 4 ohne Audioausgang ganz genauso…

    • Steinzeit… wird nicht passieren!

      • Steinzeit ist es sicherlich nicht, wenn man bei einem Gerät ganz konsequent und völlig sinnfrei Steckverbindungen weglässt. Das schreibe ich als Musiker und Funkamateur mit schönen Grüßen aus der Elektrotechnik. Und noch ein Hinweis: nur weil sich Konsumenten durch die schöne neue Technik beeinflussen lassen und den technisch zweifelhaften Begründungen Glauben schenken, macht es das ganze nicht besser. Informiere dich mal über die Effizienz bei drahtlosen Laden oder die Kompression bei Bluetooth Audio. Letzteres kann man sogar sehr deutlich hören, wenn man dazu bereit ist. Würde man dadurch sogar das Zubehör entwerten, wären glaube ich die letzten vollprofessionelle Anwender weg. Was ich nur so richtig schlimm finde, ist die unglaublich nicht vorhandene Ahnung von den Anwendern, die sich alles verkaufen lassen und nicht mehr hinterfragen, ob das vermeintlich bessere wirklich sinnvoll wäre. Aber so ist das nun mal

  • Ein iPhone ohne mechanische Tasten und mechanische Lademöglichkeiten wirkt positiv der Wasserdichtigkeit.

    Alles Vor- / Nachteile.

    • Das iPhone hat doch schon jetzt eine IP67 Zertifizierung. Wenn du es also nicht gerade mit zum Tiefseetauchen mitnehmen willst sollte die aktuelle Generation eigentlich vollkommen reichen. Garantie darauf gibt es so oder so nicht.

  • Und was ist z.B. mit Apple CarPlay? Geht doch aktuell nur beim BMW und bei der neuen A-Klasse kabellos. Lässt sich das über iOS auf kabellos nachrüsten? Weil ich denke nicht, dass alle anderen Autohersteller das hardwareseitig nachrüsten wollen / werden und wenn doch, dann wird sicher der Kunde dafür zur Kasse gebeten.

  • An und für sich hab ich kein Problem damit, wenn solche Anschlüsse wegfallen. ABER bitte die Datenübertragung auf PC/Mac optimieren, damit es ohne Kabel auch so zuverlässig und schnell läuft. Muss das oft via „Cloud-Station“ lösen und das ist auf Dauer mühsam! Fotomedien/-theken usw. verwende ich nicht.

  • Ganz ohne Connector wird es sowieso nicht gehen. Was ist, wenn das iPhone einen Defekt hat? Wie soll man es dann verlässlich ansteuern? Was ich mir höchstens vorstellen könnte, ist, dass der Lighning-Port irgendwann gegen eine Art Smart Connector ausgetauscht wird. (siehe Apple Watch oder iPad)

  • Ich denke da reden wir über mindestens 4-5 Jahre um darüber nachzudenken. Viel zu viel Zubehör um dieses noch zu verkaufen und zu nutzen. Autoradios mit CarPlay mit Kabel kommen jetzt gerade erst richtig in Schwung und dieses Geld Potential werden sie zu nutzen wissen egal was technisch möglich ist . Siehe Auto Konzerne , Mineralöl Konzerne usw.

    • Ich denke dann wird der Marktanteil so eingebrochen sein, dass Apple als neues Feature wieder Anschlüsse präsentieren wird sollte ich mein ganzes Zubehör entsorgen müssen, wird das mit den Apple Geräten auch passieren. Gibt auch andere schöne Hersteller und Windows und Android machen zumindest einen deutlich flexibleren Job.

  • Die einzige Innovation ist offenbar nur noch „Anschlüsse weg“. Egal ob iPhone oder MacBook. Schade…

    • Anschlüsse kosten Geld.
      Hochgerechnet auf Millionen Geräte ist das eine schöne Gewinnmaximierung, wenn man sich einfach weglässt.
      Nichts anderes ist das. Apple verkauft es halt als „innovativ“.

  • Es gibt bestimmt viele Situationen in denen kabelloses Laden sinnvoll ist, aber in meinem Leben gibt es auch viele Situationen wo das Kabel sinnvoller ist!

    Wie soll ich ein leeres iPhone weiter nutzen, wenn es kabellos geladen wird? Mit meinem Kabel geht das problemlos! Ich finde die aktuelle Wahlmöglichkeit gut!

    • Genau das ist der Punkt. Außer das induktive Laden würde über einen Meter gehen und du hälst es dann die ganze Zeit über eine riesen induktive Platte :) vllt Schreibtisch. Sehr weit entfernt ist das nicht, jedoch umständlich.

      Was passiert im Zug usw.? Strahlen usw.?

    • War genau mein Gedanke. Ich schaue ganz oft übers iOS Gerät fern. Bildschirm voll aufgedreht. Da brauche ich immer ein Kabel, damit ich nicht danach mit leerem Gerät losziehen muss. Wie soll das denn kabellos gehen? Faul auf dem Sofa, iPhone in der Hand und dann so nen induktionsladeklumpen in der Hand????

    • +1 Genau das hab ich mir auch gedacht! :)

    • Die Zukunft vom Laden durch auflegen ist das laden auf Entfernung.
      Also kein Problem

      • Aber du hast im Physikunterricht schon gut aufgepasst?

      • Aber du weißt schon, dass das sogar heute schon möglich ist?! Natürlich ist es noch nicht stark genug um ein iPhone zu laden.

  • Carplay, laden bei Navigation, Video-Ausgabe, Digitale Audio-Ausgabe, DFU-Modus? Die Watch muss eingeschickt werden, wenn das OS nicht mehr läuft. Was ist wenn die Garantie abgelaufen ist und das iPhone nicht mehr bootet?

  • Kabellos ist sicher die Zukunft. Warum nicht jetzt darauf verzichten und mit dem herkömmlichen 5W laden? Dieses normale Qi-Pad könnte Apple dem iPhone beilegen und für AirPower extra zur Kasse bitten…bei der Kopfhörerbuchse haben auch alle geschimpft…
    Duck und weg :)

  • Diese Ladematten sind aber nur unpraktisch. Ich schleppe unterwegs doch nicht ein Netzteil, Kabel UND Ladematte mit mir rum. Und beim Aufladen will ich das Gerät in der Hand halten können.
    Diese „Designstudie“ ist nett aber wie so viele Kunstobjekte halt im echten Leben nicht zu gebrauchen.

  • Danke nein. Dann muss man überall so eine sch…ß Ladedingens mit rumtragen. Kabel habe ich immer in der Hosentasche bei Flügen und im Mietwagen

  • Auch die WLAN-Synchronisation muckt oft oder geht gar nicht. Irgendwie verabschiedet sich Apple immer mehr von Benutzerfreundlichkeit.

  • Die wachsende Speicherkapazität der iPhones führt zwangsläufig zu USB-C als künftige Datenaustauschschnittstelle. Niemand möchte 512 GB mit USB2 Geschwindigkeit synchronisieren. Und USB-C bietet aber von Haus aus tolle Lademöglichkeiten. Insofern halte ich es für unschlüssig, dass Apple drauf ganz verzichtet.

    • Apple wird niemals! USB-C oder einen anderen USB Standard verbauen. Warum auch? Die Einahmen der Lizensrechte für Lightning liegen bei mehreren Milliarden jedes Jahr. Niemand gibt das freiwillig auf

  • Sollte der Ladeanschluss wegfallen, musste Apple dem iPhone einen ähnlichen ladeadapter wie bei der Watch beilegen um es unterwegs einfach aufladen zu können Ihnen ein sperriges Qi Pad mitzuschleppen

  • Ich denke da z.B. am Laden im Auto, es gibt einige Autos die zwar eine QI Ladestelle bereithalten, die aber so klein oder verbaut ist das die Telefone nicht drauf bzw. Reinpassen.
    Und wenn ich im Auto navigieren möchte, dann will ich es auch sehen…
    Ohne eine klobige Halterung zu haben die dann das QI laden möglich macht.

    Die Lösung Anschlüsse weg zu rationalisieren geht mir richtig gegen den Strich.
    Das ist einfach Unsinn.

  • Kein Kabel = kein IPhone, blöd wäre nur, wenn alle anderen Hersteller sich dem anschließen würden. Ich möchte keine Drahtloskopfhörer…

  • Stellt euch mal vor, wie groß die Akku Bank sein muss, damit die dann per induktion ein iPhone voll bekommt. Induktion ist total ineffizien. Und das dann unterwegs beim geocaching. Ätzend!

  • Also ich finds den richtigen Schritt.. Vielleicht etwas zu früh, wenn das Laden per QI Matte noch zu schädigend für den Akku ist, aber an sich ist es eine gute Idee..
    Beim Klinkenanschluss hat es auch funktioniert und wenn man Bluetooth OverEar und InEar hat (Beides kriegt man auch schon ziemlich günstig, muss ja kein Bose oder die AirPods sein), und im Auto Bluetooth hat, gibt es keinen Grund mehr die zu verlangen ( außer vielleicht bei einer Party / Freunden, wo man mal Musik mit dem iPhone machen möchte..)

    Einziger berechtigter Grund zur Sorge ist vorerst Apple CarPlay, was bei meinem Auto auch erstmal nur per Kabel funktioniert.. :/

    Aber auch das wird sich für alle ändern, falls sie es wirklich durchziehen.

  • Ich liebe ja kommentare wenn es um Apple geht.

    1. Es wird wie bekloppt um etwas gestritten, was erst in irgendeiner der nächsten Generationen von Geräten kommt

    2. Es wird wie bekloppt gejammert, das irgendein Teil nicht mehr kompatible ist.

    3. Dann kommt der Tag der Präsentation und bis auf die Berufsnorgler alle so “Wie geil ist das denn”

    Ich halte es mit 4

    Ich warte bis zur Präsentation, gehe dann in einen Store und spiele mit dem neuen Teil ein wenig rum, dann fahre ich heim und gehe in mich und frage mich, brauche ich das, oder reicht mein altes iPhone für meinen Bedarf?

    Die Frage stelle ich mir seit Jahren und bin immer noch bei meinem 5S

    • Danke. Deswegen habe ich noch das 7+ / 64 das reicht mir.

    • @Denner: Welch‘ tolle Strategie! Denn DEIN iPhone wird natürlich EWIG halten und auf alle Zeiten von Apple unterstützt werden. Warum also irgend einen Gedanken an morgen verschwenden!

      sage der Mann, der vom Hochhaus gesprungen war, als er auf dem Weg nach unten an der dritten Etage vorbei kam…
      Er lebte ganz im hier und jetzt. Yeah.

      • Ja, warum soll ich im Handymarkt Gedanken an morgen verschwenden? Da kommt alle 4 Minuten irgendwo ein Flagschiffkiller auf die Welt.

        Wenn mein 5S mal kaputt gehen sollte:

        1. Kann ich es reparieren?
        2. Lohnt sich ein neuer Akku / Screen etc. überhaupt noch?

        Wenn Nein:

        Welche Modelle bietet Apple derzeit an
        iphone SE
        iphone SE II

        oder gar irgendein kleinformatiges iphone xi, xii oder so.

        dann wieder ab in den Store und austesten und dann entscheiden.

        Zudem haben wir noch das 6S und das iphone X in der Familie.

        Das iphone 8 habe ich 4 Wochen im Testbetrieb gehabt, das ist kein Handy für mich. Viel zu empfindlich, viel zu flutschig, Ecken zu sehr abgerundet und zu groß für mich.

        Da liegt mir das X komischerweise besser in der Hand.

    • Danke!!! Ich werde auch ständig für verrückt erklärt, weil ich noch ein 5S habe. Na und? Im Kollegenkreis schleudern einige ihr Geld für das neuste, beste, größte iPhone aus dem Fenster – und machen damit nichts anderes als ich mit meinem alten. (Und wenn das neue dann geklaut wird, jammern sie, dass alle privaten Daten weg sind, weil sichern per iTunes ja auch total out ist!) Zum Thema „defekt“ noch eine Anmerkung. Mein iPad war ähnlich alt, als es im Dezember seinen Geist aufgab. Im Apple Store konnte ich wählen, ob ich gegen Zuzahlung ein neues oder kostenlos das gleiche wieder haben wollte. Ich habe mich für das gleiche entschieden und auch sofort bekommen!

  • Drahtlos ist und wird immer ein Kompromiss sein und bleiben. Bluetooth Audio, WLAN und Überlastungen der Netzwerke durch zu viele Router, das kennt ihr doch alles. Das Problem oder der Vorteil der Großkonzerne ist, dass die Kompromisse im nicht kommerziellen Bereich grundsätzlich nicht auffallen, im vollprofessionellen hingegen schon. Daher muss man immer abwägen, welchen Grund die Lobpreisung von weniger Anschlüssen haben kann. Ich erinnere an die Digitalfotografie und die immer höher auflösenden Sensoren mit immer schlechterer Bildqualität, bis selbst die Fachzeitschriften das nicht mehr schön schreiben konnten. Aus professioneller Sicht ist daher der Blick zurück immer ein sehr wichtiger, um die Zukunft richtig bewerten zu können.

  • Bei der aktuellen Entwicklungsgeschwindigkeit Apples ist der Zeitpunkt sicher gut gewählt!

  • Denkt denn hier keiner mal über eventuelle Gesundheitsrisiken in Bezug auf Elektromagnetischer Strahlen nach? Wird das Risiko so leichtfertig hingenommen? Ich bin mir bei diesem kabellosen Aufladen, auch wenn es noch so praktisch und sexy ist, nicht ganz sicher. Was denkt ihr?

    • Das ist überhaupt kein Thema. Diese „Strahlung“ erwärmt gewebe um 1-2 grad. Weswegen ja telefonieren mit Headset oft geraten wird.

      Allerdings kann man zum aktuellen Zeitpunkt nicht sagen ob es überhaupt gefährlich ist.

      Beim induktiven laden bist du viel zu weit weg vom Gerät :)

      • Die vermischt hier einfach alles. Was hat ein Headset mit dem Effekt der induktion zu tun?
        Mikrowellen haben einen komplett anderen Effekt auf lebende Materie, als ein sich änderndes magnetisches Feld zu Erregung von Strom in eisenhaltigem Material.

        Und ja, die Zunahme von allen möglichen Strahlen muss überwacht werden. Wird es auch. Aber bei viele Risikoabschätzungen fehlen die Daten. Die bekommt man oft erst nach langer Zeit. Dann gibt es neue Eisikobewertungem, die zu neuen Gesetzen führen. Ständig werden alte Dinge verboten, so dass neue genommen werden müssen.

        Z.b. Phthalate. PC wird geächtet und die neuen technischen Kunststoffe, die das substituieren sollen sind noch gänzlich unerforscht. Man weiß einfach nicht, wie sie auf den menschlichen Körper wirken.

        Daher würde ich mich zurückhalten mir so Sätzen „alles kein Problem“.

  • Wie läuft das dann mit Apple CarPlay???
    Heißt wenn ich mir das aktuelle iPhone dann kaufe, kann ich das wahrscheinlich nicht mehr nutzen, oder?

    • wenn dein carplay nur per kabel funktioniert, ja. ;-)

      außer apple lässt sich was einfallen, wie es auch nir mit bluetooth funktioniert. was sicher nicht passieren wird.

  • Interessant, dass ihr die Funktion der Datenübertragung gar nicht erwähnt. Macht das echt keiner mehr? iCloud Foto Stream ist der größte Müll, wenn man sein Handy täglich zum Fotos machen benutzt. Da bin ich auf einen Transfer via Kabel auf meine Festplatte angewiesen.

    • Selbst das funktioniert doch einwandfrei per BT!

    • Nö. Wir nutzen OneDrive. Ich habe seit Jahren keine Fotos etc. per Kabel übertragen. Allein mein Foto-Ordner ist 400GB groß…wie sollte ich die zusätzlich in unseren iPhones verwalten.

      • @Jörch: Und das funktioniert „problemlos“ bei einer Upload-Geschwindigkeit von „BIS ZU“ 2,4 MBit/sec???
        Toll.

    • Dann ist es doch eine einfache Entscheidung. Wenn Du ein Ersatzhandy benötigst, und Apple nur noch neue Modelle ohne Kabel anbietet, musst Du entweder ein Vorgängermodell kaufen, oder einen anderen Hersteller wählen.

      Du kannst natürlich auch anfangen, wie ein Profi mit einer richtigen Kamera zu arbeiten, wenn Du täglich Gigabyte an Daten produzierst.

  • Dann könnte man die Fotos nicht mehr einfach auf den PC kopieren?!

  • Ich finde die aktuelle Wahlmöglichkeit auch sehr angenehm. Induktives Laden ist nett und auch mal praktisch, aber wenn es schnell gehen muss eher nicht .

    Ich würde daher in Zukunft eine schnelle Lademöglichkeit wie bei Android Geräten via Kabel bevorzugen ,während AirPower weiter als „nice to have gilt „.

  • Find ich gut. Dann bei Gelegenheit alle Knöpfe weglassen. Kamera und mic sind dann auch irgendwann überflüssig. Dann sind wir wieder in alten Trend ohne Handy zu leben.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23198 Artikel in den vergangenen 3971 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven