iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 331 Artikel
"Höhere Recycling-Quoten erreichen"

Apple als Vorbild: Pfandpflicht für Smartphones gefordert

Artikel auf Google Plus teilen.
14 Kommentare 14

Die Klebstoffindustrie setzt sich einem Bericht der Rheinischen Post zufolge für eine Pfandpflicht für Smartphones und andere Elektronikprodukte ein. Auf diese Weise sollen das von der EU ausgegebenen Ziel erreicht werden, die Recycling-Quoten zu erhöhen. Eine wesentliche Voraussetzung hierfür ist, dass die Geräte am Ende ihrer Nutzungszeit zum Hersteller zurück kommen.

Natürlich stellt sich hier zunächst die Frage, warum ausgerechnet der Industrieverband Klebstoffe (IVK) mit dieser Forderung an die Öffentlichkeit tritt. Hintergrund ist die Tatsache, dass auch die in diesem Bereich verwendeten Klebstoffe eine rasante Entwicklung durchgemacht haben. Heute reichen schon sehr geringe Mengen davon aus, um den gewünschten Effekt zu erzielen, und die Verbindungen lassen sich beispielsweise durch gezielte Erwärmung jederzeit wieder trennen.

Als Vorbild für die angestrebten Recycling-Bemühungen nennen die Klebstofffabrikanten Apples Engagement in Sachen Umweltschutz. Der von Apple konstruierte Recycling-Roboter „Liam“ ist in der Lage, ein iPhone 6 innerhalb von wenigen Minuten komplett zu zerlegen. Unter anderem wird dabei auch der Akku des Geräts kurzzeitig erhitzt, um die Klebeverbindungen zu lösen und den Akku zu entnehmen.

Montag, 11. Sep 2017, 19:17 Uhr — chris
14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Am besten kriegt man dann von Apple auch noch entweder nichts oder ca. 20% von dem, was ein iPhone dann noch wert ist und sie verkaufen es dann wieder für das 7-fache weiter.Apple war mal fortschrittlich, aber das ist schon gut 4 Jahre her…

  • Ich unterstelle dem IVK mal, dass sie mehr Klebstoffe verkaufen wollen und mit dem Pfand einfach das Kunden-Gewissen beruhigen wollen.
    Besser wäre, die Geräte würden nicht verklebt und könnten besser repariert werden, was ökologisch sinnvoller ist. Aber dann würden weniger Geräte verkauft und der Klebstoffbedarf sinkt.
    Andere Ideen und Meinungen?

    • Der Dummschwätzer

      An sich hast du recht, wobei so viele „Schreibtischhandys“ die nur für den Urlaub da liegen und oft vergessen werden womöglich recycelt werden. Ein Pfand+weniger Kleber wäre natürlich das beste.

  • Dagegen. Sollen halt paar Handyhersteller pleite machen und nicht den Markt mit Müll überfluten, den eh niemand kauft.

  • Ich denke ein Pfand wäre überflüssig, wenn die Hersteller einfach die Geräte zu fairen Preisen (Nettoerlös aus Receycling) zurückkaufen müssten.Solange der Marktwert höher ist als dieser Rückkaufswert, ist das ja auch ok, oder sogar besser, denn dann werden die Geräte eben noch produktiv genutzt.

  • Schwachsinn. Immer mehr Zwangsabgaben einführen hilft der Umwelt nicht. Es muss jeder selbst entscheiden ob er sein Handy verkauft oder sonst was. Apple verkaufe ich mein iPhone sicher nicht, da kriegt man doch für ein 7 Plus 256GB 200€ wenn man Glück hat. Dann noch 10€ Pfand oder was?

  • Was zum Teufel
    Wie soll das ablaufen zum Beispiel wenn ich das Gerät weiter verkaufe nach so zwei Jahren! Keiner zahlt da 50€ extra!
    Ich weiß zb genau das mein altes 6er und 5er noch voll in Benutzung sind!
    Was gibts sinnvolleres als hochwertige Produkte mit einer langen Lebenszeit!
    Nein zu noch mehr Pfand, appelliere aber an alle Elektro Geräte nicht einfach in der Schublade verrotten zu lassen oder wie in die graue Tonne zu werfen.

  • Sinnvoller wäre es, gesetzlich die Wartbarkeit zu erhöhen sowie verpfichtend die Updatezeiten auf mehr Jahre (mindestens 10) für Sicherheitsupdates zu erhöhen. Wenn ich sehe, wieviel Hardware durch die 64Bit-Geschichte quasi entwertet wird, wird mir Kotzübel!

  • Ein Pfand wäre gar nicht so verkehrt und würde den Preis auch nicht zwangsläufig erhöhen. Apple müsste einfach den einen Teil des Betrages zahlen der das Unternehmen spart indem es weniger zukaufen muss. Das würde dann insofern dafür Sorgen das die allermeisten der ausgedienten Handys auch wirklich zu Apple zurückkommen.

  • Ja nee is klar, Apple die Erfinder der unsinnigsten Adapter, kombiniert mit der schlechtesten Ummantelung bei Kabeln soll jetzt Vorbild sein. Ich lach mich weg. Wieviele Geräte wurden ausgetauscht udn somit neu gebaut Aufgrund des Bendgates? Oder der Mondkamera? Oder des Akkuproblems beim 6er? Antennagate schon vergessen? Was war die Lösung? Ein weiteres unsinniges aber notwendiges Plastikübel!? Wer versetzt jährlich bei gleichem Formfaktor die Tasten, um Profit aus neuen Hüllen zu schlagen? Das soll vorbildlich sein? Ihr habt sie doch nicht mehr alle…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21331 Artikel in den vergangenen 3674 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven