iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 480 Artikel
   

Appear.in: Schneller Videochat ohne Account und Login

Artikel auf Google Plus teilen.
17 Kommentare 17

Die Webseite Appear.in ist eine hervorragende Skype-Alternative für spontane Video-Chats. Das konfigurationsfreie Doppelgespann aus Webseite und iPhone-Applikation, verbindet euch mit bis zu sieben Gesprächspartnern und setzt dafür auf den Austausch eines einfachen Link.

appear-ip

Um Appear.in zu nutzen benötigt ihr weder eine Registrierung noch ein Plugin oder einen Benutzer-Namen. Ruft einfach die Webseite auf, benennt euren Chat-Raum bzw. akzeptiert den automatischen Vorschlag und verteilt den Link via E-Mail oder SMS.

Freunde, die den Link nun klicken werden automatisch in einem Chat-Raum zusammengeführt und können sowohl den Text-Chat nutzen als auch Video-Telefonate führen. Live, unkompliziert und in guter Qualität. Appear.in ist seit dem vergangenen Sommer im App Store vertreten und hat jetzt eine Handvoll neuer Funktionen angekündigt.

So lassen sich Raumnamen nun auch längerfristig sichern, Push-Nachrichten informieren über Aktivitäten im eigenen Kanal und oft genutzt Kontakte können synchronisiert werden. Um die optionalen Zusatz-Funktionen nutzen zu können müsst ihr allerdings ein Nutzerprofil anlegen.

App Icon
appear in free
Telenor Digital AS
Gratis
50.41MB

appear-in

Mittwoch, 25. Feb 2015, 12:19 Uhr — Nicolas
17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Einfach nur dämlich !!!!! Dahinter steht Telenor aus Norwegen-liess dich mal ein wenig ein bevor immer so ein Schwachsinn kommt-aber Achtung-die Webseite ist in englisch ( also dochj NSA… )

    • :-) … aber im Ernst, an ifun, bei so einer Vorstellung erwarte ich eigentlich was zu den benutzen Protokollen, Verschlüsselung, etc.

    • jap. Denn das ganze ist so sicher, wie deine SSL-Verschlüsselung im Browser. Und da die noch in realtime von der NSA entschlüsselbar ist, weil die den Konsortien die „Random“ Nummern vorgeben, ….
      aber vlt. heilt sich das SSL-Problem ja durch die zusätzliche(?) Verschlüsselung mit SRTP

  • Cool, dachte erst an so eine pimmel-chatroulette app. Klingt aber echt ganz gut.
    In FaceTime gibt es solche Gruppenfunktionen nicht oder?

  • Gratis – finanziert sich wodurch?!

    • Verkauf deiner Daten und jetzt geh Weinen…

      • Was soll denn der Scheiß?!
        Die Frage ist absolut berechtigt! Ganz im Gegensatz zu deiner Antwort; hast du Langeweile auf der Arbeit?

      • Süßer Name… hast du langweile in der Schule?

    • Google doch mal, immer diese dämlichen Fragen, aber heulen weil es keine 12 Tage gab….man geht mir diese „oh gott, oh Gott…meine Privatsphäre heulerei“ auf den sack. Vergrab dich, wandere zum Nordpol, oder flieg zum Mars…

      • @Ainairos bist du einer dieser „ich hab nichts zu verbergen“-Vertreter?

      • Nein bin ich nicht und ich weiß das Privatsphäre heute generell nicht mehr gegenen ist. Das fängt schon damit an wenn du vor die Tür gehst, wenn du den Müll rausbringst. Selbst wenn du einkaufen gehst, hängen meist überall kameras…..nur so am rande.

        Abgesehen davon könnte man auch mal einfach die AGB lesen.

        Und ja hat super funktioniert, diese Panik mache, kann mich noch daran erinner das dieser Dienst vor gar nicht langer Zeit hier gepostet wurde und keiner hat gefragt….man könnte ja auch mal Apple fragen ob Sie nicht vorschreiben wollen, dass es nur noch kostenpflichtige Apps geben soll….da wird kommischer Weise auch nicht nach „wie verdienen die ihr Geld“ gejammert…..und wer glaubt kostenpflichtige Anbieter sind “ Besser“ oder “ ehrlicher“ – sollte einfach mal in die Realität zurück kommen.

  • Hab mich gerade mal durch die AGBs geklickt:
    – Kommunikation ist anscheinend komplett verschlüsselt. Wie gut die verwendete Verschlüsselung ist, kann ich allerdings nicht beurteilen.
    – die Kommunikation erfolgt in der Regel Peer to Peer, nicht über einen zentralen Server. Die Verschlüsselung wird zwischen den Endgeräten ausgehandelt, der zentrale Server sorgt nur für den Verbindungsaufbau. Das ist von der Systematik erst mal gut aufgebaut. Da der Code aber nicht offen liegt, kann man z.B. nicht überprüfen, ob es Schwachstellen oder Hintertüren gibt.
    – alle Metadaten (incl. Adressbücher, soweit man sie anlegt) werden ausgewertet und stehen ggf. dritten zur Verfügung.

    @ako:
    Was Du sagst, wird geschützt. Wann und wem Du etwas sagst wird protokolliert und ausgewertet.

    @vegiwhopper:
    Auch wenn es nicht auf der Seite erwähnt wird: sehr wahrscheinlich durch den Verkauf der Adressbücher und Metadaten, weil man sich hier das Recht einräumt, diese Daten dritten zur Verfügung zu stellen..

  • Wenn ich den Link selbst verschicke muss ich aber doch auch kein Adressbuch hochladen, oder?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19480 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven